PlayClaw und MagicYUV produziert unbrauchbare Datei

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • PlayClaw und MagicYUV produziert unbrauchbare Datei

    Anzeige
    Habe mir den MagicYUV Codec runtergeladen, ihn in PlayClaw 5 Build 3105 ausgewählt und so konfiguriert, wie es hier im zugehörigen Thread angegeben war.

    Heraus kommt bei meiner Testaufnahme eine AVI-Datei, die von keinem Programm geöffnet werden kann. Weder VLC, noch WMP, noch Handbrake, noch Sony Movie Studio.

    Woran kann das liegen?
    Aktuelles Projekt: Dust: An Elysian Tail [PS4]
    Letztes Projekt: P.T. | Silent Hills [PS4]
  • Da.

    Format : AVI
    Format/Info : Audio Video Interleave
    File size : 409 MiB
    Duration : 32s 200ms
    Overall bit rate : 107 Mbps
    Writing library : AVI AVI AVI AVI

    Video
    ID : 0
    Format : MAGY
    Codec ID : MAGY
    Duration : 31s 967ms
    Bit rate : 104 Mbps
    Width : 1 920 pixels
    Height : 1 080 pixels
    Display aspect ratio : 16:9
    Frame rate : 30.000 fps
    Bits/(Pixel*Frame) : 1.675
    Stream size : 397 MiB (97%)

    Audio
    ID : 1
    Format : PCM
    Format settings, Endianness : Little
    Format settings, Sign : Signed
    Codec ID : 1
    Duration : 32s 200ms
    Bit rate mode : Constant
    Bit rate : 3 072 Kbps
    Channel(s) : 2 channels
    Sampling rate : 96.0 KHz
    Bit depth : 16 bits
    Stream size : 11.8 MiB (3%)
    Alignment : Aligned on interleaves
    Interleave, duration : 199 ms (5.96 video frames)
    Aktuelles Projekt: Dust: An Elysian Tail [PS4]
    Letztes Projekt: P.T. | Silent Hills [PS4]
  • Anzeige
    96khz fürn audio ist zwar etwas überzogen, aber die aufnahme sieht vom header her in ordnung aus.

    Hast du vllt codecpacks installiert? Nicht das du gerad einen alternativen AVI Splitter am laufen hast, welcher mit dem codec nichts anfangen kann, statt den magicyuv eigenen decoder zu nehmen.

    Dann diese Datei laden : killerinstinct.ath.cx:2000/files/graphstudio.exe (ist so startbar, kein setup)

    Das Programm öffnen

    STRG+R drücken. Deine Videodatei öffnen.

    Nun STRG+T drücken, auf Refresh drücken, dann den Text per Copy kopieren und hier einfügen.

    Dazu gleich noch einen Graph Construction Report (view -> graph construction report).
    Aktuelle Projekte/Videos


  • Windoof 8 lässt mich die Datei nicht öffnent - zum Schutz des Computers, blabla.

    Aber ja, ich hab den K-Lite Codec Pack Lite installiert. Vermute auch, dass sich da irgendwelche Decoder in die Quere kommen.

    Doch noch geschafft:

    --------------------------------------------------
    Filters
    --------------------------------------------------
    1. File Source (Async.)
    File: F:\Movies\PlayClaw\dream_2014-11-10\dream_2014-11-10_18-28-32.avi
    2. AVI Splitter
    3. Default DirectSound Device

    --------------------------------------------------
    Connections
    --------------------------------------------------
    1. [File Source (Async.)]/(Output) -> [AVI Splitter]/(input pin)
    2. [AVI Splitter]/(Stream 01) -> [Default DirectSound Device]/(Audio Input pin (rendered))
    Aktuelles Projekt: Dust: An Elysian Tail [PS4]
    Letztes Projekt: P.T. | Silent Hills [PS4]

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Mike ()

  • Mike schrieb:

    Windoof 8 lässt mich die Datei nicht öffnent - zum Schutz des Computers, blabla.

    Und da kann man nicht sagen das ers trotzdem zulassen soll? Ist aber jetzt eh irrelevant, da du schon das Problem im nächsten Zitat genannt hast:

    Mike schrieb:

    Aber ja, ich hab den K-Lite Codec Pack Lite installiert.


    Viel Spaß beim Neuaufsetzen des Systems.

    Tut mir leid, ist aber die einzige Möglichkeit ein Codecpack restlos wieder ausm System zu kriegen. Du hast die ganzen merit werte überschrieben, manche DLL von windows möglicherweise überschrieben. Und die Deinstaller können (und wollen vllt sogar nicht mal, man soll ja glauben, man brauch codecpacks) das nicht wieder in den ursprung zurücksetzen.

    Aber evtl reicht die Deinstallation aus um zumindest wieder magicyuv decoden zu können. Aber der dringende Rat bleibt das System neu aufzusetzen und in zukunft dich von codecpacks fern zu halten.
    Aktuelle Projekte/Videos


  • Mike schrieb:

    Neu aufsetzen werde ich garantiert nicht - gibt immer 'ne andere Lösung.


    Ich glaube du hast nich ganz verstanden was ich schrieb. Codecpack geht nur via neu aufsetzen restlos ausm System. Aufgrund überschriebener merits, dlls etc.

    Ich hab dein edit gesehen, ist aber gar nicht mehr benötigt gewesen. Es liegt nunmal an dem Codecpack.
    Aktuelle Projekte/Videos


  • Ich habe dir Begründung gegeben warum das nötig ist in dem Fall.

    a) kannste dich also selber mal informieren, was DirectShow, merits, system dlls bedeuten
    b) find ich es bisschen schade, das du denkst ich habe von der Materie keine Ahnung und empfehle es dir aus langeweile - obwohl ich eine genaue begründung geliefert habe.

    Ansonsten musste versuchen einen Aufnahmecodec finden, mit dem das Codecpack klar kommt (könnte bei UTVideo noch der Fall sein)
    Oder du versuchst die merits selber zu editieren. Wäre mit installedcodec möglich ( nirsoft.net/utils/installedcodec.zip )

    Aber eventuell schaffts die Deinstallation von K-lite ja immerhin das magicyuv wieder decodiert werden kann.

    Aktuell jedenfalls hängts laut graphstudio am AVI Splitter (nämlich der vom codecpack, der magicyuv nicht kann)

    Ein korrekter graph würde so aussehen:

    --------------------------------------------------
    Filters
    --------------------------------------------------
    1. File Source (Async.)
    File: E:\Lets Play DooM\gzdoom_2014_09_09_02_39_55_869.avi
    2. AVI Splitter
    3. AVI Decompressor
    4. Video Renderer
    5. Default DirectSound Device
    6. Default DirectSound Device 0001

    --------------------------------------------------
    Connections
    --------------------------------------------------
    1. [File Source (Async.)]/(Output) -> [AVI Splitter]/(input pin)
    2. [AVI Splitter]/(Stream 00) -> [AVI Decompressor]/(XForm In)
    3. [AVI Splitter]/(Stream 01) -> [Default DirectSound Device]/(Audio Input pin (rendered))
    4. [AVI Splitter]/(Stream 02) -> [Default DirectSound Device 0001]/(Audio Input pin (rendered))
    5. [AVI Decompressor]/(XForm Out) -> [Video Renderer]/(VMR Input0)
    Aktuelle Projekte/Videos


  • Jup, korrekt sieht sowas genau so aus wenn ich mit MagicYUV aufgenommen habe:

    Brainfuck-Quellcode

    1. --------------------------------------------------
    2. Filters
    3. --------------------------------------------------
    4. 1. File Source (Async.)
    5. File: L:\rec\a1.avi
    6. 2. Avi Splitter
    7. 3. AVI Decompressor
    8. 4. AC3Filter
    9. 5. Video Renderer
    10. 6. Default DirectSound Device
    11. --------------------------------------------------
    12. Connections
    13. --------------------------------------------------
    14. 1. [File Source (Async.)]/(Output) -> [Avi Splitter]/(Input)
    15. 2. [Avi Splitter]/(Video 0) -> [AVI Decompressor]/(XForm In)
    16. 3. [Avi Splitter]/(Audio 1) -> [AC3Filter]/(In)
    17. 4. [AVI Decompressor]/(XForm Out) -> [Video Renderer]/(VMR Input0)
    18. 5. [AC3Filter]/(Out) -> [Default DirectSound Device]/(Audio Input pin (rendered))
    Alles anzeigen


    Wie man sieht ist meine Metrik ein wenig anders als die von De-M-oN, da ich noch zusätzlich den AC3 Filter drin habe für Audio. Wie man aber sieht kommt dieser auf Platz 4 bei mir der Reihenfolge.
    Bei einer OnBoard Soundkarte funktioniert es halt ein wenig anders. Wie bei mir halt. Ansonsten unterscheidet es sich ja nicht von De-M-oNs Variante. Videotechnisch ist es exakt.
    Das was bei dir halt nicht der Fall mehr ist Mike, da bei dir die gesamte Peripherie durcheinander zu sein scheint laut der Grapheninfo.

    Die AVI sollte bei einem Lossless Codec immer duch den AVI Splitter gehen der Video und Ton trennt voneinander. Der Videoteil geht durch den AVI Decompressor wo das Video decodiert wird vom jeweiligen Codec. Anschließend soll es noch dargestellt werden via einem Video Renderer.

    Der Audiopart kann da bei vielen schon etwas leicht variieren. Je nachdem was für Geräte und dazugehörige Filterwerke genutzt werden. Ausgabe sollte dann eines der Endgeräte sein.

    Laut deine Info Mike ist die Metrik der Filterwerke im Eimer.
    Sowas kann man versuchen zu reparieren. Man sollte sich aber dort keine großen Hoffnungen machen das es danach wieder korrekt funktioniert. Die Metrik von Filterwerken kann man nicht einfach reparieren wenn es bei Deinstallationen nicht mit berücksichtigt wirt.
    Die gesamte Registry müsste abgegrast werden nach Filterbezeichnungen die in einem Codecpack wie K-Lite drin waren und auch sind. Dies zu korrigieren braucht Fachwissen und Zeit. Also mit 4 oder 5 Stunden ist sowas nicht getan einfach. Zumal noch hinzukommt das man auf die Gefahr läuft in der Registry das falsche zu löschen. Und selbst wenn es gelingt heißt es nicht das man vllt irgendwas übersehen hat.

    Schnelle und gute Lösung ist das Neuaufsetzen des PCs dabei.

    Lass dir das von einem Informatiker sagen der schon gut 20 Jahre mit Rechnern zu tun hat ^^

    Es gibt Dinge am Rechner die lassen sich relativ neu beheben, wo andere meinen das es besser wäre das OS neu zu installieren. In vielen Fällen unnötig. Aber hier in dieser speziellen Sache ist es wirklich Ratsam.
  • Sagen wir mal so... wenn es wirklich nicht mehr funzt mit dem MagicYUV (und der will auch nach der Deinstallation von K-Lite nicht), dann nehm ich halt 'nen anderen Codec. Ich MUSS ja nicht zwingend den Magic nehmen. Eigentlich hab ich diesen ganzen Ärger nur, weil Sony Movie Studio so verdammt wählerisch ist. MJPEG = Freeze. Lagarith = Freeze. Was gibt's denn sonst noch für Codecs, die in etwa an MagicYUV rankommen?
    Aktuelles Projekt: Dust: An Elysian Tail [PS4]
    Letztes Projekt: P.T. | Silent Hills [PS4]
  • Mike schrieb:

    Eigentlich hab ich diesen ganzen Ärger nur, weil Sony Movie Studio so verdammt wählerisch ist.

    Siehe oben die Grapheninfo von De-M-oN und mir im Vergleich zu deinen. Dragonixx hat bereits das resultierende daraus geschrieben.

    Funktioniert das nicht richtig, kann deine NLE das auch nicht richtig.
  • Mike schrieb:

    . Lagarith funktioniert immerhin noch im VLC und auch HandBrake "versteht" es noch.


    Die nutzen auch ihre internen Decoder, die kümmern sich nicht um ein zerschossenes DirectShow System.

    Was gibt's denn sonst noch für Codecs, die in etwa an MagicYUV rankommen?


    Nur noch UTVideo.
    _

    Vllt merkste langsam mal selber, warum wir dir ein neuaufsetzen raten ;)
    Vllt merkste gerad selber, wie eine Deinstallation es nicht schafft das System wieder in den Ursprung zu bringen.

    Aber so lernste draus. Du wirst in der Zukunft bestimmt nie wieder ein Codecpack anfassen ;)
    Aktuelle Projekte/Videos


  • Mike schrieb:

    Das da oben war aber MagicYUV, nicht Lagarith. Lagarith funktioniert immerhin noch im VLC und auch HandBrake "versteht" es noch. Nur Sony nicht.

    VLC hat seine eigenen Decoder die unabhängig von anderen Anwendungen laufen.

    Die Vorschau einer NLE, da wo du editieren tust oft auch, bedient sich bei den Videos an den auf Windows installierten Filterwerken. Siehe deine Grapheninfo an.

    Wie ein Video geladen wird hängt immer davon ab wie die Filter laufen. Kann man aber halt schnell mit nem tollen Codecpack vernichten diese Metrik ^^ Ist halt deine Wahl der Programme und Codecs etwas eingeschränkt. Auch wenn du es überschreiben willst ist nicht gewährleistet das es danach wieder geht.
    Wie De-M-oN schon sagt wirst du in Zukunft gewiss die Finger von sowas lassen. Da bin ich mir schon fast sicher ^^
  • Jaja... gehässiges Pack :D .

    Tja, dann hab ich halt im Zweifelsfall Pech gehabt. System bleibt, wie es ist - habe weder die Zeit, noch die Muße, es neu aufzusetzen. Zumal das bei 'nem Notebook auch nach hinten losgehen kann, und am Ende noch weniger funktioniert als jetzt, inkl. irgendwelcher Hardware. Muss ich halt Lagarith nehmen, und vor dem Schneiden umrendern - hab sowieso eher selten was zu schneiden. Der Qualitätsverlust juckt mich dann auch nicht wirklich.
    Aktuelles Projekt: Dust: An Elysian Tail [PS4]
    Letztes Projekt: P.T. | Silent Hills [PS4]