Gray Matter

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Anzeige
      Spielname: Gray Matter
      Angefangen am: 12.11.14
      Fertiggestellt am: 13.01.15
      Genre: Point&Click-Adventure
      Plattform/System: PC
      Story/Aufgabe im Spiel: Voller Verzweiflung versucht der mysteriöse Dr. Styles Kontakt zu seiner verstorbenen Frau herzustellen. Bis scheinbar zufällig die junge Mentalistin Samantha in sein Leben tritt. Plötzlich häufen sich in Oxford rätselhafte Ereignisse. Getrieben von ihren ganz eigenen Motiven, begeben sich beide auf die Suche nach Erklärungen für die paranormalen Phänomene...
      Zusätzliche Informationen: ---
      Audio-Kommentar: Ja.

      Videos:

      >>> Zur kompletten Playlist.

      #01: Eine Straßenkünstlerin auf Abwegen
      #01: Eine Straßenkünstlerin auf Abwegen
      #02: Erkenntnisreiches Frühstück
      #03: Oxford & Mephistopheles
      #04: Collegeluft schnuppern
      #05: Zu blöd zum Zaubern
      #06: Ein Experiment zum Fürchten
      #07: Kryptische Laufbahn-Zeichen
      #08: Du kommst hier net rein!
      #09: Ein schockierender Artikel
      #10: Spurensuche im Krankenhaus
      #11: Eintrittskarte zum Dädalus-Club
      #12: Im Leben von Dr. Styles
      #13: Stimmen aus dem Jenseits
      #14: Ein Bad in Erinnerungen
      #15: Erlebnisbad mit Qualitätsmängeln
      #16: Wo sind all die Zeugen hin?
      #17: Lauter gestörte Kommilitonen
      #18: Hobby-Schnüfflerin Sam
      #19: Kartenspiel mit einem Vollhorst
      #20: (Un-)Demokratische Abstimmung
      #21: Nostalgie im Herbstlaub
      #22: Thema heute: Psi-Phänomene
      #23: Hypnose & Fitnessraum-Anomalie
      #24: Präparator inkognito
      #25: Harvey im Visier
      #26: Was geht bei Charles & Helena?
      #27: Kelly & das Barbie-Zimmer
      #28: Wegweisende Kaninchen
      #29: Jetzt wird's blutig...
      #30: Gehiiiiiirne!
      #31: Bühne frei für Lady Byron!
      #32: Gruseliges Rätselkabinett
      #33: Erstes Erfolgserlebnis
      #34: Eine ver(w)irrte Seele

      Screenshot:




      Projektportfolio
      BioShock Blue Dragon Castlevania Dark Souls Enchanted Arms Eternal Sonata Final Fantasy Gray Matter
      Infinite Undiscovery
      Kingdoms Of Amalur Lost Odyssey MagnaCarta Nier Terranigma The Last Remnant

      Dieser Beitrag wurde bereits 8 mal editiert, zuletzt von Negoya ()

    • #01: Eine Straßenkünstlerin auf Abwegen
      Eigentlich wollte die junge Samantha Everett in dieser regnerischen Nacht ja nach London, doch irgendwo im Nirgendwo gibt ihr Motorrad plötzlich den Geist auf. Was nun? Hier gibt es weit und breit keine Menschenseele, es ist dunkel und das Wetter gnadenlos. In der Nähe befindet sich jedoch ein Haus und rein zufällig beobachtet sie, wie eine andere Frau vor dem riesigen Anwesen steht, an der Haustür klingelt und sich an der Sprechanlage als neue Assistentin vorstellt. Ohne zu hinterfragen, um was für einen Job es eigentlich geht und was das hier überhaupt für ein Haus ist, nutzt Sam die wohl einzige Chance, um für diese Nacht ein Dach über dem Kopf zu finden...

      #02: Erkenntnisreiches Frühstück
      Nachdem Sam eher spontan im Dread Hill Anwesen gestrandet ist, kommen wir nun endlich dazu, uns etwas genauer umzusehen. Der knurrende Magen treibt Sam in die Küche, wo wir Mrs. Dalton antreffen, die Haushälterin von Dr. Styles. Während sich Sam den Wanst vollschlägt, erzählt uns Mrs. Dalton ein bisschen was über unseren Standort, über Dr. Styles, seine Art und seine Arbeit hier im Haus. Teilweise werfen ihre Äußerungen mehr Fragen als Antworten auf, aber immerhin haben wir wieder soziale Kontakte und Sam gelingt es mit Bravour, ihre falsche Identität aufrechtzuerhalten. Zeit, die Gegend um das Haus ein bisschen zu erkunden...

      #03: Oxford & Mephistopheles
      Sam hat einen klaren Auftrag von Dr. Styles erhalten: Er braucht Studenten für (s)ein Experiment und Sam soll sie anheuern. Die erste Station lautet Oxford. Hier gibt es zwar allerlei Dinge zu bestaunen, doch die Studenten reagieren nahezu allergisch auf den Namen "Styles"... Komisch. Immerhin entdecken wir einen Flyer zur Willkommensparty für Erstsemester von St. Edmund Hall, wo wir vielleicht mehr Erfolg haben werden. Derweil erspäht Sam einen Zauberladen namens "Black Wand", in dem sie sich fast schon heimisch fühlen dürfte und Bekanntschaft mit Mephistopheles macht - ein Bindeglied zum gesuchten Dädalus Club?

      #04: Collegeluft schnuppern
      In Oxford war unser Versuch, Studenten für ein Experiment von Dr. Styles zu gewinnen, nicht gerade von Erfolg gekrönt. Sam wittert ihre nächste Chance auf dem Campus von St. Edmund Hall, wo eine Erstsemesterparty stattfindet, auf die sie sich einfach selbst einlädt. Diesmal krempelt sie ihre Strategie etwas um, fällt nicht gleich mit der Tür ins Haus und versucht, mit ein bisschen Smalltalk die Sympathien der Studenten zu gewinnen. In diesem Zusammenhang lernt sie Lisa, Harvey, Helena und Angela kennen. Sam spielt ihre Rolle super, bisher scheint niemand Verdacht zu schöpfen und so langsam bringt uns das Spiel Sams Zauberkünste nahe, die wir hier offensichtlich benötigen werden...

      #05: Zu blöd zum Zaubern
      Jetzt geht's ans Eingemachte! Zwar wissen wir schon relativ lange, dass Sam eine Zauberkünstlerin ist, allerdings konnte sie das bisher noch nicht so wirklich unter Beweis stellen. Nachdem wir uns in Oxford zig Körbe eingefangen haben, weil die Studenten dort partout nicht am Experiment von Dr. Styles teilnehmen wollen, lässt sie auf dem Campus von St. Edmund Hall nun Magie sprechen, um die jungen Menschen ganz gewitzt zu manipulieren. Klingt in der Praxis ganz gut, entpuppt sich in der Theorie jedoch als knifflig, zumindest, wenn sich eine Negoya damit auseinandersetzen muss. Aber hey, die wirklich failigen Stellen könnt ihr selbstverständlich via Skip-Buttons bequem überspringen.

      #06: Ein Experiment zum Fürchten
      Es ist vollbracht! Mit ein paar geschickteren Griffen in die Trickkiste (verglichen mit der letzten Folge auf jeden Fall ein guter Fortschritt) schafft es Sam, ein paar Studenten für das Experiment von Dr. Styles zu gewinnen. Es soll schon heute Abend stattfinden und auch wenn keiner so wirklich Lust drauf hat, reißen sich die Probanden am Riemen und versammeln sich zu später Stunde im Dread Hill Anwesen. Hier bekommen wir zum ersten Mal den arg distanzierten Doktor zu Gesicht - zumindest eine Hälfte seines Gesichtes. Sam schafft es sogar, ein paar Worte mit ihm zu wechseln, doch Herzlichkeit geht anders. Anfangs wirkt alles relativ entspannt, fast harmlos. Doch während sich die Versuchskaninchen entspannen, geschehen anderswo höchst merkwürdige Dinge...
      Projektportfolio
      BioShock Blue Dragon Castlevania Dark Souls Enchanted Arms Eternal Sonata Final Fantasy Gray Matter
      Infinite Undiscovery
      Kingdoms Of Amalur Lost Odyssey MagnaCarta Nier Terranigma The Last Remnant
    • #07: Kryptische Laufbahn-Zeichen
      Nachdem wir die erste Runde des Styles-Experiments unbeschadet überstanden haben, macht uns eine Meldung in der Zeitung stutzig, denn auf der Horspath-Laufbahn haben sich seltsame Dinge ereignet - zeitgleich zum Experiment! Vor Ort quatschen wir mit Eddie und erhalten beunruhigende Informationen... Danach geht es weiter ins Oxforder Pub "Windy Dog", das wir erstmals betreten können und hier auf... äh, komische Leute treffen. Auch Mephistopheles stattet Sam wieder einen Besuch ab und er hat allerlei zu erzählen. Zum ersten Mal erfahren wir im Detail etwas über die meisterhaften Inszenierungen, für die sich der Dädalus Club interessiert - und Sam offensichtlich auch...
      Projektportfolio
      BioShock Blue Dragon Castlevania Dark Souls Enchanted Arms Eternal Sonata Final Fantasy Gray Matter
      Infinite Undiscovery
      Kingdoms Of Amalur Lost Odyssey MagnaCarta Nier Terranigma The Last Remnant
    • #08: Du kommst hier net rein!
      Heute möchte sich Sam endlich ein paar Informationen zu Dr. Styles einholen und sucht in diesem Zusammenhang die Bodleian-Bibliothek auf, wo sie nach Styles-Artikeln im Internet recherchieren wollte. Hier gibt es allerdings ein Problem, denn Sam hat keinen Studentenausweis und kommt nicht rein. Da sich Helena zufällig gerade hier befindet, versuchen wir, sie in ein Gespräch zu verwickeln und stellen erstaunt fest, dass sie im Besitz von zwei Ausweisen ist! Sam wittert ihre Chance und appelliert an Helenas Eitelkeit, damit sie sich vom alten Ausweis trennt. Doch das allein scheint nicht zu reichen. Heißt für uns: Erstmal in Styles' Hauptlabor und Akten schubsen, dafür sind werden wir ja bezahlt...

      #09: Ein schockierender Artikel
      Endlich findet Sam Mittel und Wege, um in die Bibliothek zu gelangen, denn ihr fehlten vorher einige Gegenstände, um Helena zu manipulieren. Diese erwerben wir beim ersten Einkauf im Black Wand und lassen die "Magie" den Rest erledigen. Endlich können wir problemlos im Internet nach Dr. Styles forschen, in der Hoffnung, etwas mehr über sein verschleiertes Leben zu erfahren. Und Sam wird fündig, denn der gute Mann schien jahrelang eine angesehene, prominente und überaus erfolgreiche Koryphäe zu sein. Wir schmökern ein bisschen über seine Laufbahn, lesen viel vom Job, von seiner großen Liebe, Frühlingsgefühlen, Restaurant-Besuchen und... einem Artikel, der plötzlich alles verändert...

      #10: Spurensuche im Krankenhaus
      Dr. Styles schickt Sam zum Radcliffe Krankenhaus, um ein längst überfälliges Dokument abzugeben. Wir nutzen natürlich die Gunst der Stunde, um den Leuten hier ein bisschen auf den Zahn zu fühlen. Während die Sekretärin Susan Whittier nicht sonderlich auskunftsfreudig ist, erhaschen wir uns ein paar Gesprächsminuten mit Mr. Headley, der David gut kannte und ein paar interessante Details liefern kann. Sam versucht im Anschluss herauszufinden, ob Styles irgendwelche Feinde hatte, befragt dazu alle Anwesenden und will sich seinen Experimenteplan unter den Nagel reißen, der allerdings gut bewacht im Aktenschrank bei Frau Whittier liegt. Wird wohl wieder Zeit für ein paar Tricks...

      #11: Eintrittskarte zum Dädalus-Club
      Sam setzt ihre Nachforschungen in Bezug auf mögliche Feinde von David Styles fort und findet tatsächlich einen Namen, der im negativen Kontext auffällt... Doch nicht nur hier kann sie Erfolge verbuchen, auch die Suche nach dem letzten Rebus-Teil findet hier ihr Ende, denn sie wird im Hauptschiff der Christ Church fündig, wo wir gleichzeitig auch ein bisschen Sightseeing betreiben und dem Touristenführer etwas auf den Zahn fühlen. Das nun komplettierte Bilderrätsel führt uns in eine Telefonzelle von Oxford, allerdings gibt es einige Anlaufschwierigkeiten in Hinblick auf die Entzifferung der gesuchten Telefonnummer, die uns von der Lösung unseres ersten Dädalus-Club-Rätsels trennt...

      #12: Im Leben von Dr. Styles
      Im 3. Kapitel steuern wir nicht mehr Sam, sondern sind erstmals mit David Styles unterwegs, was uns ermöglicht, auch die entlegensten Winkel des Dread Hill Anwesens aufzusuchen. Erwartungsgemäß triefen sämtliche Ecken hier nur vor Erinnerungen an Laura, im ganzen Haus hält er die Erinnerung an seine verstorbene Frau aufrecht: Ihr Brautkleid hängt noch im Schrank, ihre Kosmetikartikel befinden sich noch im Bad, Bilder von ihr liegen offen herum und und und. Erstmals dürfen wir auch das Hauptlabor genauer in Augenschein nehmen und da Dr. Styles sein Anwesen schon lange nicht mehr verlässt, werden wir innerhalb des Hauses nach Mitteln und Wegen suchen, um die Story voranzubringen...
      Projektportfolio
      BioShock Blue Dragon Castlevania Dark Souls Enchanted Arms Eternal Sonata Final Fantasy Gray Matter
      Infinite Undiscovery
      Kingdoms Of Amalur Lost Odyssey MagnaCarta Nier Terranigma The Last Remnant
    • Anzeige
      #13: Stimmen aus dem Jenseits
      In diesem Part dringen wir in die tiefsten Gefilde von Dr. Styles' Seelenabgründe vor: Seinem Privatlabor. Hier sammelt er alles, was er noch von Laura hat bzw. weiß, dokumentiert fein säuberlich jede (übernatürliche) Erscheinung im Haus, die mit Laura zusammenhängen könnte und will nun mit Hilfe einer Buchstabenrolle zu der verstorbenen Frau sprechen. Ein Herr Ramusskin hat ihm dazu eine Anleitung dagelassen, die meine Hirnsynapsen wieder an ihre Grenzen treibt. Generell gleicht dieser Labor-Besuch eher einem Biologie-Exkurs, wenn man sich all die Artikel ansieht, die Styles hier bunkert. Der Supergau ist allerdings sein Tank, mit dem er sich Laura zumindest kopftechnisch wieder in die Gegenwart holen will...

      #14: Ein Bad in Erinnerungen
      Heute hat David Styles Großes vor: Er möchte die Erinnerung an Laura lebendig werden lassen und benötigt dafür einige Dinge, die seine Sinne stimulieren und die er mit seinem Tank, in den er sich später reinlegen möchte, verwenden kann. Er durchsucht das ganze Haus, um einen ganz bestimmten Sommerabend am See ihres Ferienhäuschens zu rekonstruieren. Dafür lauscht er der passenden Musik, sucht das entsprechende Shampoo seiner Frau heraus, schaut nach dem Wein, den sie damals tranken, nimmt ihren Badeanzug mit etc. Am Ende schließt er die Augen und taucht in die Vergangenheit ein. Doch irgendetwas stimmt nicht, denn plötzlich mischen sich auch Horrorszenarien in seine Gedanken und eine versteckte Botschaft bringt David völlig aus dem Konzept...

      #15: Erlebnisbad mit Qualitätsmängeln
      Nach der Rekonstruktion der letzten Erinnerung an Laura und ihrem unterschwelligen Hinweis, den blauen Kacheln nachzugehen, kramt David Styles in seiner Fotosammlung, stößt tatsächlich auf ein passendes Bild und findet bei genauerer Betrachtung ein beunruhigendes Detail... Noch am gleichen Abend findet dann das nächste Experiment statt: Diesmal sollen sich die Studenten gedanklich in der College-Schwimmhalle einfinden, doch auch diesmal kommt es -genau wie beim letzten Mal auf der Horspath-Laufbahn- zu einem eigenartigen Vorfall, der selbst Dr. Styles erstmals aufhorchen lässt. So langsam glaubt keiner mehr an Zufall...

      #16: Wo sind all die Zeugen hin?
      Nach den jüngsten Ereignissen in der Schwimmhalle von St. Edmund Hall, welche die regionale Presse dominiert haben, macht sich Sam auf Anweisung von Dr. Styles auf den Weg, um Nachforschungen anzustellen. Wir befragen nahezu alle Menschen zu dem Vorfall, die unseren Weg kreuzen, doch irgendwie ist hier gerade tote Hose. Der Bademeister ist gesprächig wie ein Stock und die Studenten machen heute logischerweise einen großen Bogen um das Schwimmbecken. Deswegen besuchen wir direkt den Wohnflügel der unteren Semester, schauen uns hier genau um und versuchen, zumindest einen der Studenten zu erreichen, der das Vorkommnis gestern hautnah miterlebt hat...

      #17: Lauter gestörte Kommilitonen
      Sam beackert derzeit mehrere Baustellen gleichzeitig. Sie will den Fitnessraum im St. Edmund Hall College manipulieren, um beim nächsten Experiment den Täter auf frischer Tat zu ertappen und will im Radcliff Krankenhaus etwas mehr über Malik und Dr. Linkweller herausfinden, die sie als potenzielle Styles-Gegner im Verdacht hat. In einer waghalsigen Aktion versucht sie, in das Büro des Doktors einzudringen. Doch auch vor den anderen Studenten, die im Styles-Experiment involviert sind, macht sie keinen Halt, theoretisch könnte jeder Dreck am Stecken haben, ne? In diesem Part widmet sie sich vor allem Angela und Harvey, die beide kein gutes Licht auf sich selbst werfen. Und auch dem Dädalus Club kommt Sam ein Stück näher...
      Projektportfolio
      BioShock Blue Dragon Castlevania Dark Souls Enchanted Arms Eternal Sonata Final Fantasy Gray Matter
      Infinite Undiscovery
      Kingdoms Of Amalur Lost Odyssey MagnaCarta Nier Terranigma The Last Remnant
    • #18: Hobby-Schnüfflerin Sam
      Mit einem neuen Zaubertrick im Gepäck suchen wir zum vorerst letzten Mal Linkwellers Büro auf, manipulieren sein Telefon, präparieren dann noch die Türen im Fitnessraum von St. Edmund Hall und schauen dann wieder im Dread Hill Anwesen nach dem Rechten. Hier herrscht derweil totaler Trubel, denn Sam sichtet eine fremde Frau und Houdini sorgt für einen kleinen Eklat im sonst so ruhigen Haus. Im Anschluss widmen uns dann wieder unserem "Club der Lämmer", die neueste Bezeichnung für unsere Experimentengruppe. Hier gelingt es uns mit einer kleinen und riskanten List, in Helenas Zimmer einzudringen, wo wir uns ein paar neue Erkenntnisse erhoffen. Doch die Zeit läuft gegen uns...
      Projektportfolio
      BioShock Blue Dragon Castlevania Dark Souls Enchanted Arms Eternal Sonata Final Fantasy Gray Matter
      Infinite Undiscovery
      Kingdoms Of Amalur Lost Odyssey MagnaCarta Nier Terranigma The Last Remnant
    • #19: Kartenspiel mit einem Vollhorst
      In dieser Folge dreht sich alles um den Versuch, in Charles' Zimmer auf dem College St. Edmund Hall zu gelangen. Doch das Zimmer Nummer 204 ist gut bewacht, denn die Aufsicht hier geht ihrer Verpflichtung sehr zuverlässig nach. Sam versucht, ihr rhetorisches Geschick spielen zu lassen, doch die Aufsicht lässt uns nicht ins Zimmer, egal wie gewieft Sams Notlügen auch sind. Durch einen Trick beim Kartenspiel gelingt es uns, den schmierigen Typen in die Enge zu treiben und uns in das gewünschte Zimmer zu lassen. Hier machen wir einige beunruhigende Entdeckungen, die den Verdacht erwecken, dass Charles nicht ganz ehrlich zu uns ist...

      #20: (Un-)Demokratische Abstimmung
      Sam setzt ihre Nachforschungen in St. Edmund Hall fort und schafft es mit einem Trick erneut, sich in Harveys Zimmer zu schleichen, sich dort ausgiebig umzuschauen... und macht einen erschreckenden Fund. Danach geht es nach Oxford, wo wir nun endlich den Alice-Laden betreten können, der den nächsten Baustein für unser Dädalus-Club-Rätsel beinhalten soll. Unser neues Fundstück lotst uns direkt zum Universitätsmuseum, wo wir mit einigen... äh, merkwürdigen Maßnahmen an den nächsten Teil des Rebus gelangen. Danach steht der wohl schwerste Kraftakt für Sam bevor: Sie will die Gruppe auch für das nächste Styles-Experiment motivieren - und greift hierfür zu unlauteren Mitteln...

      #21: Nostalgie im Herbstlaub
      In diesem Kapitel steuern wir nun wieder David Styles, mit dem wir erstmal ein paar Informationen zur zweiten Sitzung mit den Studenten einholen: Sams Berichte der merkwürdigen Geschehnisse auf dem Campus und die Analyse seines MRT-Gerätes zur 2. Sitzung bringen einige interessante Aha-Effekte hervor. David ist diesmal endlich etwas... äh, aufgeschlossener und gewillt, seine eigenen vier Wänden zu verlassen. Ziel seiner "Reise" ist der Timmons Park, Lauras Lieblingsort zu Lebzeiten. Hier erhofft er sich, weitere Erinnerungsfetzen an seine verstorbene Ehefrau in sein Gedächtnis rufen zu können...

      #22: Thema heute: Psi-Phänomene
      Achtung, Weltpremiere! Der maximal introvertierte und leicht misanthropische Dr. Styles vertraut sich jemandem an! Zwar geht es nur um einen "dienstlichen" Kontext, aber zum ersten Mal öffnet er sich mit allen Details seinem Bekannten Dr. Ramusskin und erzählt ihm von Lauras Tod, den merkwürdigen, geisterhaften Beobachtungen auf seinem Anwesen, den beunruhigenden Ereignissen auf dem Campus von St. Edmund Hall und seinen Versuchen, die Erinnerungen an Laura wieder lebendig werden zu lassen. Ein Gespräch auf Augenhöhe. Danach geht es zurück in den Timmons Park, wo sich David den Spielplatz und den Bootsverleih etwas genauer anschaut...

      #23: Hypnose & Fitnessraum-Anomalie
      Im Timmons Park hat David Styles ein wichtiges Puzzleteil für seine Erinnerung an Laura entdeckt: Eine Gardenie - die Lieblingsblume von Laura. Leider darf man die Blümchen nicht einfach pflücken und noch während David gedanklich an einem Plan feilt, kommt ihm ein kleines Mädchen zuvor, holt sich das Blümchen und haut damit ab. Jetzt ist Davids ganzes Fingerspitzengefühl gefragt, denn Verhandlungen mit einem Kind sind nicht gerade sein Fachgebiet... Danach macht er eine kleine Bootstour, ruft ein paar merkwürdige Erinnerungen wach und sucht seinen Freund Simon Helborn auf, um durch Hypnose das letzte gemeinsame Abendessen mit Laura rekapitulieren zu lassen. Derweil macht Sam beunruhigende Beobachtungen im Fitnessbereich des Campus...

      #24: Präparator inkognito
      Nach Davids Hypnosesession und dem nächsten eigenartigen Vorfall auf dem Campus steuern wir nun wieder Sam und treffen Simon Helborn überraschenderweise auf Davids Anwesen. Er plaudert erstaunlich offen aus dem Nähkästchen, erzählt viel über seine Eindrücke von David und veranlasst Sam dadurch insgeheim, sich nochmal genau im Haus umzusehen. Wer ist für die geisterhaften Erscheinungen von Laura verantwortlich? Wie ist das möglich? Wer beschattet David womöglich? Irgendjemand muss seinen Tagesablauf halbwegs genau kennen. Versteckte Kameras vielleicht? Doch die Lösung ist viel... simpler. Und beunruhigender...

      #25: Harvey im Visier
      Sams Ermittlungsarbeiten nehmen Form an: Nachdem sie herausgefunden hat, dass es einen Spion auf Davids Anwesen gibt, kann sie einen Handabdruck sichtbar machen, der auf eine Frau schließen lässt. Das wiederum passt gut zu den Erinnerungen, die Davids Hypnose hervorgebracht hat, denn seine Gedanken konnten eine StudentIN hervorbringen. Doch erstmal statten wir Linkweller und Harvey einen Besuch ab. Sam spricht Tacheles und fordert von beiden, David in Ruhe zu lassen, begibt sich damit auf dünnstes Glatteis und erntet wütende Reaktionen. Vor allem Harvey gibt sich als Unschuldslamm, trotz des höchst fragwürdigen Drehbuchs, das wir in seinem Zimmer gefunden haben. Erzählt er die Wahrheit?

      #26: Was geht bei Charles & Helena?
      Harvey beteuert seine Unschuld und Sam findet das nächste Rebus-Teil. Soweit zu den Erkenntnissen der letzten Folge. Doch die Liste der potenziellen Verdächtigen ist lang. Wer beschattet David? Wer ist ausgefuchst und skrupellos genug, um all die kuriosen Geschehnisse zu inszenieren, ohne entdeckt zu werden? Als nächstes knöpfen wir uns Charles und Helena vor. Bei Charles vermuten wir, dass er sich womöglich eine falsche Identität zugelegt hat. Berechtigte Befürchtung oder blanke Paranoia? Das gilt es herauszufinden. Zudem können wir erstmals Helenas Zimmer genauer durchforsten - beim letzten Mal platzte sie ja direkt rein. Der zweite Blick lohnt sich, denn Sam macht eine erschreckende Entdeckung...

      #27: Kelly & das Barbie-Zimmer
      Im unteren Semester haben wir alle Zimmer durchsucht; in den Bereich des oberen Semesters kommen wir nicht einfach so rein. Sam lässt ihre Trickkiste wieder ein bisschen spielen, lenkt den Hausmeister ein bisschen ab und manipuliert die Alarmanlage. So einfach kann's gehen! Kaum erreicht sie den neuen Gebäudekomplex, läuft ihr Malik über den Weg - mit ein paar aufschlussreichen Informationen im Gepäck. Primär interessieren wir uns allerdings für Angela, deren Zimmer wir hier ebenfalls finden. Sie ist gerade nicht da, stattdessen treffen wir auf ihre Mitbewohnerin Kelly, die etwas... äh, komisch drauf ist, aber trotzdem überaus wertvoll für uns, denn sie kennt Angela etwas besser als wir. Mit ein bisschen Zauberei kriegen wir auch Kelly aus dem Zimmer und können erstmals in Angelas privaten Sachen schnüffeln...

      #28: Wegweisende Kaninchen
      Sam kommt einfach nicht zur Ruhe: Auf dem Dread Hill Anwesen erreicht sie eine ominöse Einladung des Dädalus Clubs, dann berichtet sie David Styles, was sie zuletzt über die beiden Hauptverdächtigen Helena und Angela in Erfahrung gebracht hat und lässt David an der Idee teilhaben, die sie zuletzt mit Mephistopheles besprochen hat: Für das nächste Experiment sollen Uhrzeit und Austragungsort kurzfristig geändert werden, um zu prüfen, ob der "Täter" dadurch aus dem Konzept gebracht werden kann. Zudem finden wir ein weiteres Rebus-Rätselteil und betreten in dem Zusammenhang erstmals die Wiese in Christ Church, wo Sam ein bisschen Kaninchen spielt und letzten Endes fast wirklich an einem weißen Hasen scheitert...

      #29: Jetzt wird's blutig...
      Spannung liegt in der Luft und ist förmlich greifbar: Wird die kurzfristige Zeit- und Ortsänderung des Experiments den Täter überführen? Statt Antworten bekommen wir lauter sich überschlagende Ereignisse, die alles nur komplizierter machen. Angela versucht, Sam noch während des Experiments in die Pfanne zu hauen und -was noch viel schlimmer ist- auf dem Campus fließt das erste Blut! Ein weiterer schrecklicher Vorfall ereignete sich diesmal im Speisesaal von St. Edmund Hall. Sam sieht in Mephistopheles den Schuldigen, während David sich auf den Weg ins College macht, um sich selbst ein Bild von dem chaotischen Ort des Geschehens zu machen. Trümmer über Trümmer. Was zum Teufel ist hier passiert? Und warum fällt uns Angela plötzlich in den Rücken?

      #30: Gehiiiiiirne!
      Ganz üble Wendung für Sam: Während sie nach London düst, hat David herausgefunden, dass Sam sich mit falscher Identität ins College und auch auf Davids Anwesen eingenistet hat. Da von ihr jede Spur fehlt, versucht er, die wirren Puzzleteile zu einem großen Ganzen zu formen. David stellt Nachforschungen über Sams Lebensituation an, was durch die unfreiwillige Mithilfe ihres zuständigen Jugendamtes problemlos funktioniert. Doch auch durch die Auswertung der Gehirnaktivitäten seiner "Versuchskaninchen" erhofft er sich neue Erkenntnisse - und stellt tatsächlich eine überraschende Anomalie bei Angela fest, die er allerdings noch nicht ganz einordnen kann...

      #31: Bühne frei für Lady Byron!
      David gibt nicht auf und setzt seine Suche nach Sam hartnäckig fort. Er erkundigt sich bei den Studenten auf dem Campus, spricht erneut mit dem Jugendamt und besucht dank eines Hinweises das Black Wand. Zwar hat es geschlossen, allerdings hängt ein Plakat im Schaufenster, das "Lady Byron"s Auftritt im Dädalus Club bewirbt - und besagte Lady ist niemand geringeres als Sam höchstpersönlich! Problem ist nur, dass niemand die genaue Adresse zu kennen scheint. Detective Paiser hat den entscheidenden Hinweis und David kommt tatsächlich in den Club. Hier verfolgt er ihren Auftritt, erfährt von ihrem Vorhaben, eine "meisterhafte Inszenierung" zu vollbringen und zieht daraus fatale Rückschlüsse, mit denen er sie im Nachgang konfrontiert...

      #32: Gruseliges Rätselkabinett
      Sam ist völlig verzweifelt: Nachdem David Styles ihrer wahren Identität auf die Schliche kam, macht er sie für all die Geschehnisse der letzten Tage verantwortlich und kreidet vor allem den letzten Vorfall an. Von diesem weiß Sam jedoch noch nichts und liest zum ersten Mal in der Zeitung, welches Grauen sich überhaupt in St. Edmund Hall zugetragen hat. Völlig perplex sucht sie Mephistopheles, der im Dädalus Club nirgendwo aufzufinden ist. Sie bringt in Erfahrung, dass es hier einen Privatbereich geben soll, allerdings ist dieser mehr als schwer zu erreichen: Durch einen Automaten gelangt sie in einen geheimen Bereich, dessen Rätsel sie lösen muss, um an ihr Ziel zu gelangen. Na das kann ja heiter werden...

      #33: Erstes Erfolgserlebnis
      Gemeinsam mit Sam suchen wir in den Abgründen des Dädalus Clubs immer noch nach dem Privatbereich, wo sich auch Mephistopheles aufhalten soll. Voher benötigen wir jedoch drei Schlüssel, die mehr als gut versteckt sind. Zwischenzeitlich haben wir das Licht gedimmt, was einige neue (und beklemmende...) Erkenntnisse in den verwinkelten Räumen hervorbringt. Alles trieft nur so vor Symbolik und die Schlüssel müssen ganz in der Nähe sein. Das, was wir im letzten Part noch als nette Requisiten abgetan haben, nehmen wir diesmal mit, um uns den Weg zum ersten Schlüssel zu ebnen. Doch das reicht noch lange nicht aus...

      #34: Eine ver(w)irrte Seele

      In diesem Part finden wir auch die letzten Schlüssel in den Untergründen des Dädalus Clubs, treffen tatsächlich auf den gesuchten Mephistopheles und plötzlich überschlagen sich die Ereignisse. Endlich kommen wir dem eigentlichen "Täter" auf die Spur und versuchen gemeinsam mit David, ihn in einem fulminanten und auf gewisse Weise auch tragischen Showdown zur Rede zur stellen. Das Ende eines wunderbaren Adventures und einer für mich sehr experimentellen Reise - danke, dass ihr mich begleitet habt. :)
      Projektportfolio
      BioShock Blue Dragon Castlevania Dark Souls Enchanted Arms Eternal Sonata Final Fantasy Gray Matter
      Infinite Undiscovery
      Kingdoms Of Amalur Lost Odyssey MagnaCarta Nier Terranigma The Last Remnant