Meine Geschichte! Neuanfang?!

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Meine Geschichte! Neuanfang?!

      Anzeige
      Baboom.

      Ein paar von euch wissen vielleicht, dass ich bereits seit knapp einem Jahr auf YouTube bin. Jedoch nur knappe 6 Monate, und danach war die Luft raus. Das lag aber nicht daran, dass ich einfach kein Bock mehr hatte, sondern, dass ich überhaupt keine Zeit mehr hatte. Und dadurch dass ich immer inaktiver wurde, hatte ich eigentlich auch immer weniger Motivation. Ich dachte mir immer: „Joa irgendwann mach‘ ich dann schon wieder ein Video“ Doch irgendwie kam es nie dazu. Und dann kam noch dazu, dass mein Laptop, der total überlastet war und überhaupt nicht mehr dazu geeignet war Videos zu rendern, den Geist komplett aufgegeben hatte. Ab da kam der Zeitpunkt wo ich mir Gedanken gemacht habe. Sehr, sehr lange. Und noch länger. Ich habe mir überlegt, komplett mit YouTube aufzuhören. Einfach Kanal löschen und dem Ganzen ein Ende setzen. Doch es war immer eine Stimme da, die in mir diesen unheimlich grossen Wunsch hatte, noch immer mit YouTube weiterzumachen. Denn das war schon immer mein allergrösster Traum. Vielleicht stört es ein paar, dass ich jetzt hier ein halbes Buch schreibe, aber ich möchte, dass ihr wisst wie alles dazu kam.

      Angefangen hat es als ich das erste Mal ein Video von Simon Desue gesehen habe. Damals war ich gerade dabei mich daran zu gewöhnen nicht mehr in die Windeln zu scheissen und hatte noch keinen blassen von Internet. Irgendwann bin ich dann auch auf DieAussenseiter gestossen. Ich glaube die beiden hatten damals noch nicht einmal 100‘000 Abonnenten. Ich schaute also so gut wie jedes Video von diesen 2 (bzw. 3). Was mir irgendwann auffiel, am Schluss der Videos (vor allem bei den Aussenseitern) kam immer der – damals noch gelbe – Abonnieren-Button und eine Stimme (die von Dima oder Sasha) sagte: „Abonniere, um keine Videos mehr zu verpassen“ Ich dachte mir so „WOW! Ich hab euch nicht abonniert.. Verpasse ich jetzt Videos?“ Tat ich natürlich nicht, da ich einfach jeden Tag auf deren Kanal ging, um zu schauen, ob sie neue Videos hochgeladen haben. Doch ich hatte null Ahnung was dieses „abonnieren“ bedeutete. Irgendwann fiel mir dann dieser Abo-Button auf. Mir ging ein Lichtlein auf und ich klickte drauf – in der Hoffnung ich würde dann noch mehr Videos sehen. Tja Fehlanzeige. Statt mehr Videos kam ein blödes Fenster auf dem sowas wie „Du musst dich anmelden, um diesen Kanal zu abonnieren“ Anmelden? Ich mit offener Fresse vor dem Bildschirm, die Rotze lief mir aus der Nase und ich dachte nur so „Was zum Teufel bedeutet hier anmelden“ Für mich war die Sache mit dem ganzen Abonnieren und Anmelden erstmal vom Tisch. Um ehrlich zu sein hatte ich von ganz YouTube genug. Ich hab die Seite nur noch fürs Musik hören genutzt. Und dann kam der Tag der mein Leben veränderte. Ich sass vor der Flimmerkiste und es kam gerade Werbung. Btw. ich durfte nie ne Playstation oder so haben. Meine Eltern waren sowas von dagegen. Irgendwann bekam ich einen PS1 geschenkt. Damals war jedoch die PS3 bereits draussen.. Aber zurück zum Eigentlichen. Ich sass also da und schaute fern. Und diese Werbung von dem Spiel „The First Templer“ lief. Der kleine Hosenscheisser Patrick (also ich) sass schon wieder mit offener Fresse vor der Kiste und die Rotze lief mir aus der Nase. Ich dachte mir „Ich brauch dieses Spiel!“ Da ich aber keinerlei Konsolen hatte – Ausser einer PS1 – wusste ich um Himmels Willen nicht, wo ich dieses Spiel spielen sollte. Also dachte ich mir einfach so „na gut, schauste dir einfach ein paar Videos von dem Spiel auf YouTube an“ Ich ging also auf YouTube, tippte das Spiel ein und dann kamen schon die Vorschläge „Gameplay, Gameplay German,…) Ich klickte dann natürlich „gameplay german“ an und dann kamen da ein paar Videos. Ich natürlich keine Ahnung welches gut sein könnte und klickte das erste an. Und dann kam alles ins Rollen. Das Gameplay war von einem deutschen YouTuber namens Ranzratte1337 (ein paar kennen ihn vielleicht. Mittlerweile knapp 65k Abonnenten) der damals noch nicht einmal 5000 Abonnenten hatte. Ich war so überwältigt von seiner Kommentier-Art, dass ich mir jedes seiner Videos reingezogen habe. Er machte damals hauptsächlich Battlefield Bad Company 2 Videos. Ich war so angetan von dem Spiel, dass ich alles um mich vergas, und nur noch Battlefield Bad Company 2 im Sinn hatte. Ich frage Kollegen, ob sie es hatten, ich schaute, ob es das auch für die PS1 gab. Natürlich bei beidem Fehlanzeige. Meine Kollegen spielten damals nur CoD. Und Battlefield auf der PS1? Selbsterklärend denke ich. Ich stillte meinen Durst nach dem Spiel indem ich einfach jedes Video von Ranzratte schaute. Und dann war es soweit. Battlefield 3 kam raus. Ich war damals 15 Jahre alt und hatte auf Weihnachten ein Laptop geschenkt bekommen. Ein stinknormales HP Pavilion Notebook. Und weil ich unbedingt so sein wollte wie Ranzratte hab ich mir eben Battlefield 3 für den PC gekauft. Online. Bei wog.ch. Da ich dort aber mein Alter verifizieren musste, und noch nicht 16 Jahre alt war riefen sie zu mir nach Hause an. Ich war natürlich gerade in der Schule und nur mein Vater war zuhause. Sie teilten ihm mein Vorhaben mit, und er gab ihnen schliesslich die Bestätigung, dass sie mir das Spiel schicken können. Ich war ganz ausm Häusschen, als es ankam. Danach ging eigentlich alles recht schnell. Ich eröffnete einen Origin-Account mit dem Namen „SargentPaine“ und fing an zu zocken. Ich hab für mich immer so ein bisschen kommentiert, um mich so zu fühlen wie Ranzratte. Hatte überall die gleichen Settings und so weiter nur mit dem Unterschied, dass er das Spiel auf ULTRA spielen konnte und ich gerade so auf LOW. War natürlich ein bisschen ärgerlich, aber ich nahms in Kauf. Irgendwann lernet ich dann ein paar Jungs kennen, die sich die 13er nannten. Später erklärten sie mir, dass sie vom Platoon „Freitag der 13.“ kämen. Ich natürlich wieder nur Bahnhof verstanden und musste mich erst einmal erkundigen was ein Platoon überhaupt ist. Sie nahmen mich in ihrem Platoon auf und ich dachte, jetzt bin ich ein richtiger Gamer. Mit Abstand der jüngste natürlich aber mit der grössten Fresse. Was die anderen aber nicht gestört hat, da ich nie ein Arschloch war, oder genervt habe. Irgendwann kam mir die Idee wir könnten uns als Platoon doch in den Social-Medias vergrössern. 2 erstellten eine Facebook-Page und ich wollte einen YouTube-Kanal eröffnen. Und da stand es wieder. Dieses blöde „Anmelden“ Da ich dann aber ein bisschen Erfahrung im Internet hatte, hatte ich nicht mehr ganz so hohe Bedenken, und meldete mich an. Als „SargentPaine“ Dieser Kanal existiert noch immer und hat genau 1 Video. Dann kam es irgendwann aber leider soweit, dass wir uns trennten. Es gab Streit zwischen den Platoonleadern und so wurde das ganze Platoon aufgelöst. Für mich brach damals eine Welt zusammen, weil ich mein ganzes Herzblut darein gesteckt habe. Mit der Auflösung der 13. wurde auch mein Kanal überflüssig, und ich machte keine Videos mehr. Ich hätte zwar ein paar vorbereitet gehabt, die ich dann auch hochgeladen habe, auf meinem 2. Kanal „Sargent Paine“ Die einzigen Unterschied zum 1. Kanal waren das Anzeigebild und der Abstand zwischen Sargent und Paine. Nach dem ich dort die restlichen Videos hochgeladen hatte, meldete ich mich für eine sehr lange Zeit nicht mehr auf YouTube an. Bis GTA 5 rauskam, und ich sah, wie neue YouTuber mit GTA 5-Videos aus dem Boden schossen. Ich dachte mir so „Was die können, kann ich schon lange“, und gründete den Kanal Eightball1337. Natürlich hatte ich in der ganzen Zeit noch immer den grössten Wunsch, YouTuber zu werden. Und dann sah ich meine Chance. Eightball1337. Damit wollte ich durchstarten. Und zu meiner Verwunderung lief eigentlich alles gut, nur der Name ging mir mit der Zeit auf den Sack. Und so entstand Tortuga1337. Ich dachte, jetzt könne mich nichts mehr aufhalten. Ich hab alle meine Namen auf Tortuga geändert (Skype, PSN, Origin, etc.) Und dann kam das Sommerloch wie ein Mähdrescher und fegte mich von der Bildfläche. Und jetzt stehen wir hier, wo wir jetzt sind.

      Ich habe mir wirklich unheimlich lange überlegt; Kanal löschen, Pause machen, mit Tortuga weitermachen? Und jetzt zum gegebenen Anlasses, da ja mein Laptop ausgestiegen ist, wollte ich mir ein Gamer-PC kaufen bzw. zusammenstellen. Und da kam mir die Idee, da es sowieso einfacher ist vom PC aufzunehmen, als von der PS3 und Battlefield noch immer mein Lieblingsspiel ist kam mir die Idee, SargentPaine wieder auferstehen zu lassen. Diesmal aber richtig. Und dieses Mal richtig geschrieben. Und er ist in der Vorbereitung. SergeantPain. Der Name, der mir eine super Zeit eingebracht hat. Der Name, der mich nicht im Stich lassen soll und der Name, dem selbst das Sommerloch nichts ausmacht.

      So Leute. Das war meine Geschichte. Ich bitte vielmals um Entschuldigung für die Zeit, die ich euch gerade geraubt habe, weil ihr diesen unglaublich langen Text gelesen hast. Jetzt seid ihr an der Reihe. Ich würde mich wahnsinnig über Feedback jeglicher Art freuen. Meinungen dazu, Statements, Vorschläge oder was auch immer.

      Das war meine Geschichte und ich bedanke mich, das du dir die Zeit genommen hast, das hier alles durchzulesen.
      Yea. Just Awesome.
    • Habs mir ganz durchgelesen, und ich find die Geschichte gut :D
      Ich durfte früher auch keine SNES usw. haben, habs immer bei Freunden gespielt :< Bis zu diesem einem magischen Tag als ich 5 oder 6 war... Wir waren auf einem Flohmarkt, und es gab einen Gameboy mit Pokemon Kristall und Pokemon Gelb. Ich sah natürlich: "Oh, Pokemon... Pokemon? Pokemon?! Pokemon!?!?!" Das war meine Lieblingsserie früher :D Damals, als es nur Staffel 1 gab... Das waren Zeiten xD (Bin heute 15, weswegen dass mit der SNES natürlich relativ witzig ist weil ich auch nen GameCube haben hätte können. Wenn meine Eltern ja gesagt hätten.) Ich ging also zu meinen Eltern, und hielt sie an. (Ich war ein super Kind, wenn ich etwas nicht durfte habe ich es akzeptiert :D Außer eine Sache^^) Ich wollte unbedingt diesen Gameboy, mit diesen magischen Spielen... Ich war so verliebt in diesen Gameboy. Meine Eltern starrten mich an, jetzt kam meine Schwester ins Spiel! :D Sie sagten nein, aber dass war dieses magische "etwas" was ich nie einfach so hinnehmen konnte, ich wollte schon immer eine Konsole und Pokemon spielen dürfen! Nachdem ich sie gefragt habe, ob es nicht doch möglich sei weil ich sowas schon seit Jahren will (und der Gameboy ein Spottpreis mit 10 Euro(nen^^) betrug) willigten sie ein und holten den Gameboy + die 2 Pokemon Spiele. Pokemon Kristall hatte einen Batterieschaden (leider) und wollte nicht richtig abspeichern, was mich sehr stark enttäuschte. Dennoch gab ich nicht auf, ich spiele es mit dem Gameboy Advance (Der mit den Batterien) durch. Ohne Speichern, ohne irgendwas. Und da wir keine "AA" Batterien im Überfluss hatten musste ich mich stark beeilen. ich habe dafür, sogar 1-nen Tag Kirmes verpasst, obwohl es für mich immer ein Highlight war eine Kirmes zu betreten.
      Nun dachte ich mir, Pokemon Gelb muss ich auch mal spielen, und ich habe es Tag und Nacht gespielt! :D Es war legendär ^^
      So ich dachte, ich schreib auch mal eine Geschichte auf! Einfach um dich ein bisschen zu unterstützen, falls jemand sagt: "Warum schreibste so'n Buch?!"
      Aufjedenfall, mir gefällt die "kleine" Story von dir! Und freue mich natürlich auch für dich, wenn du deinem Traum folgen kannst :D Ist auch mein Traum, seit ich 10-11 bin :D Da haben wir ja von den Zielen her was gemeinsam! Lass dich aufjedenfall nicht entmutigen :3
      Mein Kanal, von Let's Plays geprägt!
      youtube.com/user/ConFect99/videos