Neuanfang- Was sollte ich beachten?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Neuanfang- Was sollte ich beachten?

    Anzeige
    Hallöchen ^^

    Erstmal vorne weg das wird kein Tutorial :)

    So und jtz komm ich zum Thema.

    Ich wollte einen neu Anfang machen, da die Qualität meiner Videos einfach nur ne zumutung war.
    Meine Fragen sind jetzt:

    Was für eine Aufnahme Software ist zu empfehlen?
    Welches Schnitt/Render Programm ist geeignet?
    Wie starke Hardware benötige ich in etwa?
    Welches Headset ist zu empfehlen(Nein ich nehme kein Tisch Mikrofon)?
    Habt ihr sonst noch Tipps?


    Ja ich weiß das passt alles in andere Foren ... Aber da es Fragen zum Lets playen insgesamt sind, dachte ich, ich bin hier richtig und frag einfach mal hier ^^

    MfG KillerKarotte :)
  • Ich weiß nict ob ic antworten darf aber ich versuce es mal....

    Also da gibt es merere Punkte wie hoch ist dein Budged für das equipment und wie gut ist die Hardware deines PCs

    - Aufnahme Programm
    Es gibt ja mehrere die bekanntesten sind FRAPS, mirillis Action und Dxtory. Meine Empfehlung ist "Mirillis Action". Das Programm hat sehr viele Vorteile gegenüber den anderen und ist kein Leistungsvernichter.

    - Schnitt oder Render Program:
    Erstmal Schnitt und Renderprogram ist das gleiche du meinst Bearbeitung und Codec.
    Ein Codec ist ein Programm was dein Rohmaterial in andere Formate Codiert und komprimiert. Da gibt es den AVIdemux. Ist Kostenlos bietet aber dafür nicht wirkliche Bearbeitungsmöglichkeiten.

    Wen du bearbeiten willst gibt es andere Programme. Kostenlos, bis 200€ und ab 1000€
    Kostenlose Programme wie Moviemaker und Free Video Dub sind für den Anfang in Ordnung bieten aber wiederum nur eingeschränkte bearbeitungMöglickeiten.

    bis 200€ sind schon recht gute Programme dabei, wie Cyberlink Powerdirector, Magix Video Deluxe, Corel Videostudio, Camtasia Video Studio und und und. Für Let´s Plays in Ordnung. Nur bei diesen Programmen hast du nur eingeschränkte Render Möglichkeiten.

    Ab 1000€ gibt es 2 Programme Sony Vegas Pro und Adobe Premiere Pro. Sony Vegas hat sehr viele Einstell und Bearbeitungsmöglichkeiten ist im Grunde genommen nict schlecht aber meiner Meinung nach zu kompliziert.

    Das einzige Programm dem kein Anderes das Wasser reichen kann ist Adobe Premiere Pro, hat aber auch seinen Preis. Die Programme sind in der Bearbeitung für alles offen, ob Effekte oder den Umgang mit Schnittwerkzeugen. Was aber bei diesen Programmen der absolute Vorteil ist, ist die Qualität des renderns. Die Programme können Full HD Videos in besserer Qualität in einer kleineren Datei Größe rendern z.B abe ich zwei Programme den PowerDirector und Premiere Pro. Wenn ich ein Video in PD bearbeitet habe und will es in Full HD 1080p rendern ca. (15min Videolänge) habe ic in PD eine datei Größe von ca 1GB wenn ich das gleiche Video in Premiere render habe ich eine Dateigröße von nur 600Mb.

    Aber wenn du kein Geld verdienst bzw kein Geld dafür hast empfiehlt es sic nicht.

    - Hardware kommt auch auf dein Budged an und auf die systemanforderungen der Spiele.

    - Headset und oder Mikrofon liegt auch am Budged man bekommt gute Headsets schon für unter 100€
    - Mikros auch wieder eine Frage des Budged viel Let´s Player nutzen Kondensator Großmembran Mikrofone die eine gute bis excelente Qualität haben. In der Musik ist es leider so, was viel kostet kann auch viel. Für den Anfang empfehle ich dir einen USB Großmembraner kosten liegen auch bei 100 - 200€.
    Weil die Headsets nicht Annähernd so gut und Rauschfrei arbeiten wie Großmembraner.

    wenn du Videos von excelenter Qualität machen willst bist du schnell 300-500 euro los ohne die Spiele gekauft zu haben. Wenn du aber nur auf gut speckulierst kannste so an die 100 - 200 euro dafür ausgeben
  • Anzeige

    duck-LP schrieb:

    bis 200€ sind schon recht gute Programme dabei, wie Camtasia Video Studio

    *Hust* WAS?!?!? Das Prgramm kostet 800€ und ist es noch nicht einmal Wert gecrackt zu werden :D
    1) Als Aufnahmeprogramm den kostenlosen MSI Afterburner! = Beste Performance (letsplayforum.de/index.php/Thread/67369/)
    2) Als Aufnahmecodec den kostenlosen MagicYUV Codec = ebenfalls beste Performance (MagicYUV - Ein neuer Lossless Codec!)
    3) Für die Audiobearbeitung das kostenlose Audacity (Rauschentfernung, ....)
    4) Zum Schneiden, Effekte einfügen, etc... musst du entscheiden ob du einfach arbeiten willst mit Timeline, Spuren und grafischer Bearbeitung. Dann kommst du für ein gutes Programm nicht um Geld herum. Ich würde ich dir Magix Video Deluxe 2014 empfehlen. Wenn du dir es zutraust mit linearem Videoschnitt, ohne Timeline, mit Skripten, ohne grafische Bearbeitung zu arbeiten, dann kannst du AviSynth oder SSM nehmen (kostenlos)
    5) Encodieren (Rendern) mit x264. Also bei Videoschnittprogrammen mit x264vfw (Camtasia 8 + Bandicam) und wenn du mit AviSynth arbeitest dann mit MeGUI (kostenlos)
    6) MkvToolnix zum Muxen von Audio und Video (kostenlos)

    Wichtig beim Aufnehmen sind Schreibgeschwindigkeit + Größe deiner Festplatte(n) beim Aufnehmen, CPU fürs Encodieren und Aufnehmen, RAM fürs Bearbeiten und Encodieren, GPU für die Spiele allgemein.
    Das entscheidet auch darüber in welchem Farbraum du aufnehmen kannst (YUV 4:4:4 wäre die meiste Startqualität, aber die größten Roh-Dateien)

    duck-LP schrieb:

    Meine Empfehlung ist "Mirillis Action".

    Mirillis Action nimmt verlustkomprimiert und in CUDA auf. Beides ist für eine spätere Bearbeitung ziemlich schlecht geeignet und bringt nicht viel an Qualität.

    duck-LP schrieb:

    Die Programme können Full HD Videos in besserer Qualität in einer kleineren Datei Größe rendern

    Das kann x264 besser als MainConcept (mit den wenigen Einstellungen) :)
    ~ Let's plays, Animes, Cinematics, Zeichnungen ~ :D

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von GrandFiredust ()

  • GrandFiredust schrieb:


    Mirillis Action nimmt verlustkomprimiert und in CUDA auf. Beides ist für eine spätere Bearbeitung ziemlich schlecht geeignet und bringt nicht viel an Qualität.


    Ich nehme mit Mirillis Action in AVI und ohne CUDA in 60 FPS auf, habe eine separate Audiospur fürs Mikro (wenn ich möchte) aber so kann ich die Dateien einfach in Megui importieren und je nach Bedarf encodieren. In zukünftigen Spielen ohne Framelock nehme ich 60 Fps (1080p) und alle anderen werden über Megui auf 30 Fps (1440p) gebracht. Auf meinem TV mit Streaming siehts grandios aus, auf dem Smartphone/Tablet auch und am PC gibt es auch nicht viele, die bessere Qualität vorweisen können (vllt.1-2% der Lets-Player). Ich empfinde Mirillis als absolut beste Aufnahmesoftware und wenn ich mal Bock habe meine Videos richtig zu cutten, dann hole ich mir noch TMPGEnc 5 .

    Natürlich nimmt Mirillis leicht verlustbehaftet auf, doch das merkt man am Ende nicht oder nur, wenn man gezielt drauf achtet (macht der Normalnutzer ja nicht). Die Festplatte limitiert nicht mehr, mein i5 3570K merkt fast nicht, dass er noch nebenher was anderes macht und die Grafikkarte konzentriert sich nur aufs Spiel. MSI-Afterburner könnte natürlich eine nette Alternative sein, wenn das Programm mal Webcam-Unterstützung, Bereichsaufnahme, Videomitschnitt, Streaming, Audioaufnahme und den ganzen anderen Kram mitbringt, dann teste ich es auch nochmal.
  • duck-LP schrieb:

    DAIBO schrieb:

    Mirillis als absolut beste Aufnahmesoftware


    Sehe ich genau so das Programm läuft auch sehr Stabil DXtory stürzt nac 2 Stunden ab und


    Ich kenne niemanden bei dem DXTory abstürzt, Du kannst das daher nicht pauschalieren. Gefährliches Halbwissen. Die letzten 3 Postings die ich von Dir gelesen habe sind fachlich doch sehr bedenklich um nicht zu sagen "Murks" :) Alleine der Abschnitt über Vegas und Premiere veranlass bei mir großes Stirnrunzeln.
  • DAIBO schrieb:

    doch das merkt man am Ende nicht oder nur, wenn man gezielt drauf achtet (macht der Normalnutzer ja nicht)

    Das Problem daran ist, dass Youtube kein Normalnutzer ist, und sich spätestens hier die schlechtere Kodierung relativ gut anmerken lässt..

    Und wenn man dann überlegt, dass man den Afterburner kostenlos bekommt, für Mirillis Action aber zahlen muss, dann stellt sich mir die Frage, wieso man denn nicht erstmal auf den Afterburner gehen sollte..

    Ich würde eigentlich im Großen und Ganzen @GrandFiredust zustimmen.
    Zu Punkt 5 (er hat die Zahl '4' ausgelassen...) würde ich den SSM ans Herz legen. Das sieht anfangs schwer aus, ist aber eigentlich total easy.
    Spoiler anzeigen

    GrandFiredust schrieb:

    1) Als Aufnahmeprogramm den kostenlosen MSI Afterburner! = Beste Performance (letsplayforum.de/index.php/Thread/67369/)
    2) Als Aufnahmecodec den kostenlosen MagicYUV Codec = ebenfalls beste Performance (MagicYUV - Ein neuer Lossless Codec!)
    3) Für die Audiobearbeitung das kostenlose Audacity (Rauschentfernung, ....)
    5) Zum Schneiden, Effekte einfügen, etc... musst du entscheiden ob du einfach arbeiten willst mit Timeline, Spuren und grafischer Bearbeitung. Dann kommst du für ein gutes Programm nicht um Geld herum. Ich würde ich dir Magix Video Deluxe 2014 empfehlen. Wenn du dir es zutraust mit linearem Videoschnitt, ohne Timeline, mit Skripten, ohne grafische Bearbeitung zu arbeiten, dann kannst du AviSynth oder SSM nehmen (kostenlos)
    6) Encodieren (Rendern) mit x264. Also bei Videoschnittprogrammen mit x264vfw (Camtasia 8 + Bandicam) und wenn du mit AviSynth arbeitest dann mit MeGUI (kostenlos)
    7) MkvToolnix zum Muxen von Audio und Video (kostenlos)

    Aber von Camtasia möchte ich grundsätzlich absolut und komplett abraten.
    Deswegen ist die Hälfte von Punkt 6 gestrichen. :P
    You like music? I like pissing.
    ~Corey Taylor
  • Strohi schrieb:

    Aber von Camtasia möchte ich grundsätzlich absolut und komplett abraten.
    Deswegen ist die Hälfte von Punkt 6 gestrichen.

    xD Das war einfach nur der Thread, wo x264vfw erklärt wurde :D Ich hätte auch noch ne eigene Anleitung schreiben können, aber Sagaras hat da ja alles erklärt. Was ich von Camtasia halte kannst du oben nachlesen ;)
    Und wenn man Mirillis verwendet mit einem Verlustcodec, dann hast du...
    Aufnahme (Verlust, schlecht komprimiert durch CUDA) > Bearbeiten und Encodieren (Recodieren, noch mehr Verlust) > Youtube (Recodieren, am meisten Verlust).
    Mal als Tipp: Codiert eine MP3 noch 3 mal in MP3 um; mal sehen was an Qualität übrig bleibt xD
    Und zu CUDA: Verlustcodecs bauen auf Bezugsframes, welche sowohl von vorherigen Frames als auch von nachfolgenden Frames Informationen beziehen. Dafür müssen aber die Berechnungen hintereinander und nicht in Echtzeit erfolgen (und das kann die GPU nicht!!!). Du verhaust dir die Aufnahme ohne das du es merkst, weil wahrscheinlich massig Bitrate draufgeknallt wird. Die nachfolgenden Encoder merken jedoch deine verhunste Datei und nach jedem Encode sieht man mehr und mehr was man da angerichtet hat. :D
    ~ Let's plays, Animes, Cinematics, Zeichnungen ~ :D
  • x264vfw in NLEs betrachte ich selbst nur als Notlösung. Eine recht gute auch noch wenn man sich vor MeGUI und diversen Frameservern drücken möchte. Immerhin kommt ist der x264vfw (Sofern man selbst dafür sorgt das er aktuell bleibt) mit dem MeGUI x264 ungefähr gleich gut.

    Nachteile des x264vfw sind die nicht vorhandenen Modifikationen des MeGUIs x264cli Encoders von Komisar und die fehlende 10Bit Encodierung. Ansonsten arbeiten beide gleich.
    Vorteil des x264vfw gegenüber MeGUI: Der AVISynth Part entfällt der ja bekanntlich hauptsächlich über CPU läuft. Das macht den x264vfw deutlich schneller.
    Denn eine NLE kann via GPU alles berechnen lassen und der x264vfw Encoder kann gleich mit der Arbeit anfangen.
    Bei MeGUI ist es jedoch so: Wer Filter in AVISynth nutzt (Sei es vom SSM oder MeGUIs eigene Skripterstellung in Sachen Skalierung z.B.), nutzt automatisch eine CPU Berechnung für die Neuerstellung der Frames.
    Bedeutet: Beide Encoder (x264cli sowie x264vfw) laufen so oder so auf CPU Basis.
    Jedoch die Berechnung der Frames davor (das was ihr gerne als Rendern bezeichnet) geschieht auf anderen Wegen.

    Mit Camtasia und x264vfw ist zumindest der Enocde noch gerettet xD (Sofern Camtasia Studio nicht wieder irgendwelche Zicken macht ^^)

    Wie gesagt x264vfw ist ein "Video for Window" Codec und wird darüber auch angesprochen. Das heißt der Aufruf von VFW Encodern erfolgt in NLEs oftmals über AVI Containern. Nur das man dann x264vfw sagt das er es nicht in die AVI schreiben soll (H264 Streams haben nix in AVIs verloren.)


    Wie gesagt: Es gibt GPU Encoder wie NVIDIAs CUDA und es gibt CPU Encodes wie x264, XVID, DIVX, H264, usw.

    Die Neuberechnungen der Frames (Rendern) kann via CPU oder noch besser GPU geschehen.


    Hierfür sei als Beispiel ein Grafikprogramm wie Blender, Cinema4D, Bruce oder Vue zu nennen. Hier ist es erwünscht mit GPU alles zu berechnen, da der Prozess schneller ist.
    Gleiches gilt auch für After Effects.
    GPU ist für Filternutzungen wie Motion Tracking, Bluring und was weiß ich nicht alles was es für Effekte gibt 10 mal schneller fertig als die CPU das könnte.
    Da lässt sich noch alles gut Parallelisieren.

    Aber Frames zu encodieren ist was ganz anderes. Das geht nicht so einfach. Das muss nach und nach getan werden. Das ist wie bei einer Manufaktur in einer Autofabrik. Man kann die Karosserie nicht gleich die Räder verpassen sofern die Achsen noch gar nicht dran sind ^^
    Also sollte ein Encode am besten via CPU laufen.

    Die GPU Encoder erschlechen sich ihren Geschwindigkeitsvorteil nur durch schlechtere Einstellungen. Kann jederzeit durch eine gleich entsprechende Einstellungen von einen CPU Encoder geschlagen werden in Sachen Geschwindigkeit.

    Ein GPU Encoder versucht zwars einige Sachen zu parallelisieren, da es aber kaum welche gibt wo es angewandt werden kann ist das eigentlich der größte Quark.

    Das ist so als ob das Auto auf dem Fließband Motor und Antriebsriemen im gleichen Moment bekommt, was aber ein Nachfolgeprozess eigentlich wäre. ^^
  • duck-LP schrieb:

    ValcryTV schrieb:

    Alleine der Abschnitt über Vegas und Premiere veranlass bei mir großes Stirnrunzeln.


    Das ist meine Meinung

    Meinungen nimmt Dir ja auch niemand. Trotzdem sollten die Info's schon stimmen, wenn jemand fragt.

    "Was aber bei diesen Programmen der absolute Vorteil ist, ist die Qualität des renderns. " ist keine Meinung.
    Die Aussage stimmt so nicht. Gerade Vegas und Premiere mit ihren abgespeckten h.264 Codecs liefern eben schlechtere Renderqualität als kostenlose Tools we MeGui.
  • Hallo Leute, ich möchte mich hier einfach mal zu Camtasia äußern.
    Irgendwie wird in dem ganzen Forum das Programm sowas von in den Dreck gezogen, ich trau manchmal meinen Augen nicht.

    Camtasia ist einfach zu bedienen. Hat viele tolle Einblendemöglichkeiten (Text, Unscharf machen, Pfeile, Mosaikvergröberungseffekt wie man ihn aus Photoshop kennt,...) und ist sehr leicht überschaubar. Ja, ich hatte selber mal ein Problem mit Camtasia, aber man kann ja schlecht davon ausgehen das es für meine 70GB ausgelegt ist - da hat dann einfach der RAM nichtmehr mitgemacht. Könnt mir ja mal gerne sagen was da schlecht ist an dem Programm. Mein Freund (YouTube: OfficialTwix) arbeitet auch mit Camtasia und seine Videos sehen echt klasse aus!
    Hier gehts zu meinem Kanal: *klick!*
  • Aus persönlicher Erfahrung kann ich dir so viel zu Camtasia sagen:
    - es stürzt ständig ab: Wenn man ein Video, das länger als 40 min ist reinzieht: Absturz / Wenn man dieses Video schneidet: Absturz / Wenn man ein Bild hinzufügt: Absturz
    - VIIIIEEEL zu überteuert für die Funktionen, da Magix zum Beispiel noch viel mehr Filter und Effekte anbietet.
    - Spuren auf der Timeline verschieben sich oft
    - Vernünftiges Encodieren kannst du damit vergessen

    Aber ich glaub das @sam noch einen ausführlicheren Post dazu hatte :)
    ~ Let's plays, Animes, Cinematics, Zeichnungen ~ :D
  • VladiiiTV schrieb:

    da hat dann einfach der RAM nichtmehr mitgemacht


    Was gar nicht an deinem RAM gelegen haben muss. Das RAM management von Camtasia ist eines der vielen vielen Dinge die eine riesen katastrophe sind an diesem Programm...

    Mein Freund (YouTube: OfficialTwix) arbeitet auch mit Camtasia und seine Videos sehen echt klasse aus!


    So gut das er den Kanal vor schreck gelöscht hat? :P

    youtube.com/user/OfficialTwix

    Wegen Mirillis: Das Ding nimmt verlustkomprimiert auf, zwangsweise via CUDA allerdings nicht.
    Dennoch verlustkompression. Und ihr vergesst alle immer das die Encoder aber die Defizite sehen @DAIBO Weitere Verlustencoder können dann ineffizienter arbeiten und schon fällt es deutlicher auf. Jemand hatte auch vor einiger Zeit einen schönen Vergleich gezeigt wie sich das auf youtube auswirkt und da kann man eig. nicht mehr von nuancen reden. Und es handelte sich ebenfalls um action.

    Und nochmal wegen Camtasia. Das Programm ist derart miserabel, dazu könnt ich jetzt 'nen Buch schreiben, aber da ich das schon mehrfach getan habe erspar ich mir das jetzt mal, gerad keine muße für.
    Aktuelle Projekte/Videos


  • Hallo Leute,

    bin gerade über dieses Forum gestolpert und habe mich direkt angemeldet.
    Möchte mich hier und jetzt auch kürz Vorstellen und hoffe das ich hier auch dafür im richtigen Thema bin.
    Man kennt mich unter dem Namen Zockerman123 ich bin 32 Jahre jung ( ok ok alt!!! )und habe vor kurzem einen YouTube Kanal erstellt.

    https://www.youtube.com/channel/UC0nFYckLmlWMm6uPJIMqgfw

    Dort habe ich vor ca. drei Wochen begonnen Let´s Plays zu machen.
    Ich habe festgestellt das mir das auch richtig Spaß macht und bin mir jetzt auch sicher das ich das ganze weiter ausbauen will und da auch fest am Ball bleibe.
    Ich kann natürlich als Neuling, Anfänger oder Grashüpfer sehr gut Hilfe in Form von Tips und Kretik gebrauchen.
    Würde mich deswegen sehr freuen wenn ihr meinen Kanal besucht und mir sagt was ihr davon haltet und was ihr besser machen würdet.

    Hoffe natürlich das ich mit der Zeit auch für andere hier ein Ansprechpartner werden kann.
    Aber wie gesagt bin ich ja noch ein kleiner Grashüpfer und habe noch keine große Erfahrung die ich weitergeben kann;-)

    Freue mich auf regen Austausch ;)

    Gruß
    Zockerman