4K Monitor oder doch lieber einen 21:9 Monitor ?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • 4K Monitor oder doch lieber einen 21:9 Monitor ?

    Anzeige
    Hallo,

    hätte mal ne Frage hab zurzeit zwei Monitore in Sicht und kann mich einfach nicht entscheiden welchen würdet ihr nehmen ?
    Samsung:amazon.de/Samsung-U28D590D-LCD…r=8-1&keywords=4k+monitor

    Asus: amazon.de/Asus-MX299Q-Monitor-…=8-2&keywords=asus+21%3A9

    Meine Grafikkarte ist die Zotac Geforce GTX 680

    Wenn ihr noch andere Monitore habt die ihr empfehlen könnt dann nur herdamit :)

    LG CrossOver :)
  • Was willst du denn mit einen 21:9 Monitor?

    Die meisten Games halten sich nämlich an 16:9, 16:10, 5:4 und 4:3 Auflösungen. Selten das mal ein Game so ein Exot wie 21:9 supportet.

    Sprich wenn du ein 21:9 Monitor voll ausnutzen möchtest bei Games und auch bei vielen Filmen wird entweder das eigentliche Bild Horizontal gezerrt oder wenn du auf die Nutzung von 21:9 verzichten kannst bei sowas würdest du schwarze Ränder (In diesem Falle "Leere") bekommen links und rechts an den Seiten.

    Daher ist schon ein 16:9 wenn du schon was kaufen willst eine bessere Wahl.

    Noch besser wäre 16:10, da hast du etwas mehr Höhe als bei 16:9.
  • Ach so ein Schmarrn! Hab selbst seit 1 1/2 Jahren einen 21:9-Monitor und ich finds einfach nur super.
    So ziemlich jedes Spiel unterstützt die Auflösung. Selten dass das mal nicht so ist und falls doch, dann stell ich auf 1:1-Originalbild und dann hab ich eben einen 16:9-Monitor.

    Ich persönlich lasse mich sehr von einem zweiten Bildschirm ablenken. Deshalb hab ich einen 21:9-Monitor, da er in Shootern mehr ins Spiel eintauchen lässt (gibt übrigens auch einen Vorteil) und wenn ich arbeite, dann ist ein 21:9-Monitor im Endeffekt 2x 4:3. Das heißt ich kann zwei Dokumente nebenbei betrachten ohne scrollen zu müssen.


    Warum kein 4K?
    Ich hab das Vergnügen mit meiner GTX 970 mit dem neuen nVIDIA-Treiber eine 4K-Auslösung rendern zu lassen und es dann herunterrechnen zu lassen auf meine native Auflösung.
    Bei neuen Spielen mit fetter Grafik kann man bisher 4K eigentlich fast vergessen, da es die Leistung nicht mehr hinbekommt. Bei älteren Spielen halte ich das häufig für unangebracht.
    Zudem muss man bedenken, dass man für 4K auch einen generell größeren Monitor haben sollte, da Schriften etc. sehr klein dargestellt werden.
    Diesen Monitor hab ich und ich bin wirklich sehr zufrieden damit.

    Ich suche noch Leute, die gerne Text- oder Videoreviews anfertigen und ambitionierte Let's Player für diese Seite.
    Interesse? Melde dich per PN! :)
  • Anzeige

    Trollwut schrieb:

    Bei älteren Spielen halte ich das häufig für unangebracht.


    Aber gerade da wird doch die Stärke des Downsampling ausgespielt O.O
    Alte spiele die kein, bis fast gar kein Anti Aliasing haben profitieren gerade am meisten davon, da die Kantenglättung und damit die ruhe des Bildes deutlich verbessert wird...

    Zum Monitor:
    Die einen schwören auf 4k die anderen auf 21:9...
    Das erste wo man drüber nachdenken sollte bei einem 4K Monitor ist einfach...
    Was für Spiele spiele ich...
    Wenn man aktuelle Spiele in 4K genießen möchte kommt man um mindestens einen 980 Sli nicht drum herum ein 3-Way Sli oder 4-Way Sli wären hier natürlich noch mal besser.
    Gerade ab einem 3-Way Sli hat man dann fast wieder die Frametime wie bei einer einzelnen Grafikkarte, wodurch fast keine Mikroruckler mehr vorhanden sind. (die man auch bei einem normalen Sli fast nicht mitbekommt)
  • GelberDrache92 schrieb:

    Trollwut schrieb:

    Bei älteren Spielen halte ich das häufig für unangebracht.


    Aber gerade da wird doch die Stärke des Downsampling ausgespielt O.O
    Alte spiele die kein, bis fast gar kein Anti Aliasing haben profitieren gerade am meisten davon, da die Kantenglättung und damit die ruhe des Bildes deutlich verbessert wird...

    Zum Monitor:
    Die einen schwören auf 4k die anderen auf 21:9...
    Das erste wo man drüber nachdenken sollte bei einem 4K Monitor ist einfach...
    Was für Spiele spiele ich...
    Wenn man aktuelle Spiele in 4K genießen möchte kommt man um mindestens einen 980 Sli nicht drum herum ein 3-Way Sli oder 4-Way Sli wären hier natürlich noch mal besser.
    Gerade ab einem 3-Way Sli hat man dann fast wieder die Frametime wie bei einer einzelnen Grafikkarte, wodurch fast keine Mikroruckler mehr vorhanden sind. (die man auch bei einem normalen Sli fast nicht mitbekommt)


    Sicher ? Mein letzter Stand war das Tripple SLI Mikroruckler verstärkt .
    Ich würde auf jeden Fall den 4k Monitor mit G-Sync nehmen ist einfach eine gute kombi
    Und G-Sync reduziert mikroruckler.
  • Painschkes schrieb:

    ..wobei ich das auch nur empfehlen würde, wenn du eine potente Grafikkarte bzw. generell ein potentes System hast.


    Für aktuelle Spiele gibt es keine einzelne Grafikkarte die genug Leistung hat, damit es ordentlich in 4K spielbar ist.
    Und nein 30 Fps sehe ich nicht als ordentlich spielbar an.
    Sehr wahrscheinlich wird es mit der nächsten Generation eine Grafikkarte geben die genug Leistung für 4K hat, wenn sie dann endlich die 20 Nanometer Fertigung umsteigen.

    FrogsterLP schrieb:

    Sicher ? Mein letzter Stand war das Tripple SLI Mikroruckler verstärkt .
    Ich würde auf jeden Fall den 4k Monitor mit G-Sync nehmen ist einfach eine gute kombi
    Und G-Sync reduziert mikroruckler.


    Das ist ein Gerücht das sich leider immer noch hält.
    Die Mikroruckler kommen dadurch zustande das das Bilder der zweiten Grafkikkarte nicht genau zwischen denn zwei Bilder der ersten Grafikkarte sitzt, sondern von der Zeit eher im ersten drittel.
    Eine dritte Grafikkarte setzt sich dann in denn bereich der hinten fehlt also in das zweite drittel und dadurch werden die Mikroruckler drastisch reduziert.

    Ich selber hab einen Sli von zwei GTX 670 EVGA und merke fast keine Mikrorückler nur dann wenn die Fps mal unter 60 Fps fallen sollte kann es schon mal passieren das man denn ein oder anderen mitbekommt und selbst das ist dann aber nur selten.
  • GelberDrache92 schrieb:

    Trollwut schrieb:

    Bei älteren Spielen halte ich das häufig für unangebracht.


    Aber gerade da wird doch die Stärke des Downsampling ausgespielt O.O
    Alte spiele die kein, bis fast gar kein Anti Aliasing haben profitieren gerade am meisten davon, da die Kantenglättung und damit die ruhe des Bildes deutlich verbessert wird...


    Oh, da reden wir fast aneinander vorbei. :D

    Klar, vom GRAFISCHEN her profitieren die grade ganz gut. Da profitiert ja jedes Spiel.
    Aber wenn ich beispielsweise LoL auf 4K spiele, dann ist der Chat unten links wirklich nur noch eine weiße Linie - einfach zu winzig. Und da alte Spiele ja oftmals nicht mal auf 1080p gut mitskalieren (also das UI) wird das mit 4K nicht besser.

    Ich würde halt gegen die 4K raten, weil er es einfach niemals nutzen wird. Da würde ich lieber Downsampling mehr ausreizen. :)
    Aktuelle Spiele sind bezahlbar nicht auf 4K spielbar und auch sonst müsstest du für jedes Spiel neue Grafikkarten reinhauen, damit du den 4K-Monitor auch wirklich ausnutzen könntest.

    Ich suche noch Leute, die gerne Text- oder Videoreviews anfertigen und ambitionierte Let's Player für diese Seite.
    Interesse? Melde dich per PN! :)
  • Für alte Spiele mit Downsampling tut es die 680 aber auch noch. Die Assassin's Creed-Spiele bis einschließlich Revelations hab ich hier mit 4k => 1080p-Downsampling problemlos auf ner 670 gespielt.

    4k-Bildschirm halte ich aktuell aber auch grob gesagt für unsinnig, sofern man nicht in die entsprechende Grafikhardware investiert - ich meine, man kann ja nichtmal den Desktop sinnvoll mit der Auflösung betreiben, einfach weil die Interface-Skalierung auch unter Windows noch nicht wirklich dolle funktioniert (und unter Linux kann man das komplett vergessen).

    So ziemlich jedes Spiel unterstützt die Auflösung.

    Bis auf das so toll auf 21:9 und cineastische 30 FPS optimierte The Evil Within. :D
  • Spannendes Thema - bin ich leider kaum drin. Bei mir steht aber auch ein neuer Monitor an. Habe mir komplett neue Hardware geholt und jetzt soll der alte 19 Zoller weg. Zum Thema 4K Monitore hab ich nur das gefunden: http://4k-monitor-test.com
    Sieht für mich aber nicht seriös aus das Ganze.

    @VikingGe Du hast recht - ich denke nicht, dass es momentan sinnvoll ist auf diese Auflösung zu wechseln - auch wenn die Monitore inzwischen erschwinglich werden. Hat wer n Tipp für nen guten 27+ Zöller mit FullHD?

    Danke :)
  • Trollwut schrieb:

    Ach so ein Schmarrn! Hab selbst seit 1 1/2 Jahren einen 21:9-Monitor und ich finds einfach nur super.


    Wäre mir viel zu schmal. Wozu sowas? Irgendwann haste gar keine Höhe mehr, nur noch breite. Und was machste bei Spielen die es nicht können? Oder gar 4:3? Dann haste ja 3/4 des Monitors schwarzen Rand...
    _
    16:10 find ich wie sagaras ebenso am besten. Da ist wenigstens auch noch höhe da...
    _
    4k würd ich nicht machen. Musst ständig neue hardware kaufen, weil 4k derbe viel leistung fordert und du dann 4k nutzen musst, oder interpoliertes Bild ertragen musst. Die meisten Spiele werden auch keine 4k Texturen haben und werden daher eh skalieren. Filme sind auch allesamt nicht in 4k.

    2560x1600 (16:10) habe ich und bin sehr glücklich damit. Außerdem gibts bei 4k nur Monitore mit TN Panel, was ebenfalls schon wieder nich so geil ist.
    Aktuelle Projekte/Videos


  • Klar mit IPS wird es schon deutlich dünner, weil TN einfach günstiger ist.
    Gerade im Gaming wird nun mal eine niedrige Reaktionszeit gebraucht und da hat TN einfach von Haus aus schon die Nase vorn.
    Aber das geht dann wieder halt auf Kosten des Bildes und des Blickwinkels.

    Im IPS Bereich gibt es aktuell nur 2 mit bis 4ms Reaktionszeit und noch mal weiter bei bis 6ms.
    Die mit bis 4ms sind aber noch nicht lange draußen.

    geizhals.de/?cat=monlcd19wide&…+1.2~5137_14~104_6#xf_top
  • Ich wage mal zu behaupten, dass der Unterschied in Sachen Reaktionszeit für die meisten Spieler reichlich irrelevant ist. Wenn man sich v.a. mal nen Test gerade auch für Grau-zu-Schwarz-Wechsel anschaut, liefern TNs da auch teilweise reichlich schlechte Werte.

    Ich meine, mein Samsung-Bildschirm zu Hause hat ja, wenn man den denn mal kalibriert, wirklich kein schlechtes Bild, aber mir persönlich wären da die tatsächlichen Vorteile eines IPS-Panels deutlich lieber als die Pseudo-Vorteile eines TNs, die keine sind.

    Wäre mir viel zu schmal. Wozu sowas?

    30" 21:9 dürfte dieselbe Höhe haben wie 24" 16:9.
  • De-M-oN schrieb:

    Trollwut schrieb:

    Ach so ein Schmarrn! Hab selbst seit 1 1/2 Jahren einen 21:9-Monitor und ich finds einfach nur super.


    Wäre mir viel zu schmal. Wozu sowas? Irgendwann haste gar keine Höhe mehr, nur noch breite. Und was machste bei Spielen die es nicht können? Oder gar 4:3? Dann haste ja 3/4 des Monitors schwarzen Rand...
    _
    16:10 find ich wie sagaras ebenso am besten. Da ist wenigstens auch noch höhe da...


    Ich denke du übertreibst gerade, De-M-oN. :D

    Zu schmal könnte ich zustimmen, es war auf jeden Fall ein wenig zum Umgewöhnen. Allerdings nicht weil es zu schmal ist, sondern einfach weil die Fläche an sich breiter ist - beim 4:3 reichte es eben einen Tunnelblick zu haben. :D

    "Irgendwann haste gar keine Höhe mehr" find ich dann übertrieben, weil der Monitor 21:9 ist und 21:9 bleibt.

    Und das mit den Rändern würde ich nicht so eng sehen (hihi, Wortspiel). Ich schaue ja trotzdem auf dem Ding Serien, Filme und YouTube-Videos an. Na und? Dann hab ich eben einen 16:9-Bildschirm.
    Wenn ich ein Video ansehe, dann achte ich meistens auf den Inhalt und nicht auf die Ränder. :D
    Hätte ich einen 16:9-Bildschirm, so hätte ich ja bei Filmen (sind ja häufig 21:9) auch schwarze Ränder. Also ganz optimal wird mans eh nicht haben. Wobei mich persönlich schwarze Ränder wirklich nicht stören - aber da ist jeder anders.

    Und Höhe hab ich doch trotzdem bei 21:9. Bei 1080p ist das sogar genau 1080p, das ist in etwa so viel wie bei einem 16:9-1080p-Monitor.

    Spiele die nur 4:3 schaffen? Gut, da muss ich zugeben, dass der Monitor dafür nicht die optimale Wahl ist, weil wirklich nicht viel beleuchtet wird. Das hab ich allerdings bei jedem Format (ausgenommen 4:3).
    Noch dazu kommt es sehr selten vor, dass ein Spiel nur 4:3 unterstützt - meistens geht noch 16:9 und dann ist es ja aushaltbar.
    Es sind mir bisher übrigens sowieso nicht viele Spiele untergekommen, die 21:9 gar nicht unterstützen...
    In CS:GO seh ich alles wunderbar (und sogar mehr, höhö - da brauch ich übrigens gar keine Höhe), nur im Endscreen seh ich nicht, ob ich aufgestiegen bin - hab den Fehler Valve aber schon gemeldet.
    Dota 2 musste ich im 16:9-Format spielen, das UI blockierte sich bei 21:9 einfach selbst. Ist aber nun schon 3 Monate her, dass ich das spielte, eine 21:9-Unterstützung wurde damals schon angekündigt.

    Ansonsten sinds echt nur "die alten Schinken", die nur auf 4:3 gehen... und gibs doch zu: Da sind die schwarzen Ränder geil, weil sie das Nostalgiegefühl "meine Maschine ist viel zu neu für das alte Glump" noch mehr verstärken. :D

    Nein mal im Ernst, ich glaube du hast entweder eine Aversion gegen 21:9 oder liebst deine 16:10 zu sehr, aber diesmal war mir deine Antwort einfach nicht schlüssig.
    Deinem restlichen Beitrag jedoch kann ich sehr wohl beipflichten.

    Ich suche noch Leute, die gerne Text- oder Videoreviews anfertigen und ambitionierte Let's Player für diese Seite.
    Interesse? Melde dich per PN! :)