Croppen von 3DS-Aufnahmen mit Sony Movie Studio 13?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Croppen von 3DS-Aufnahmen mit Sony Movie Studio 13?

    Anzeige
    Hi!

    Ich hab mir eine Capture Card für den 3DS geleistet, aber bevor ich mit den Aufnahmen beginne, muss ich die Bearbeitung drauf habe.

    Ich hab also meine Testaufnahe gemacht und möchte das nun im Sony Movie Studio bearbeiten.

    Ich hab zwar inzwischen das Crop-Fenster gefunden, nur funktioniert das nicht so, wie ich mir das vorstelle... Ich möchte den einen Bildschirm größer haben und den anderen (meistens den unteren wohl) kleiner und beide im selben Fenster anzeigen lassen, damit es natürlich im selben Video ist.

    Ich bekomme es zwar hin, nur das obere Fenster anzeigen zu lassen, aber es befindet sich automatisch in der Mitte des Videos und ich hab keine Ahnung, wie ich das ändern kann?

    Bei Tutorials finde ich nur solche, die die Grundkenntnisse voraussetzen oder auf Englisch sind, bei den Fachbegriffen trau ich mir das auf Englisch nicht zu.

    Wer kann mir weiterhelfen oder mir ein gutes Tutorial nennen?

    Edit: Ich hab inzwischen rausgefunden, wie ich die Position und Größe der Videos verändern kann, aber ich würde gerne die beiden 3DS-Bilder voneinander trennen (also den Touchscreen extra haben und den oberen auch). Diese Funktion habe ich nicht gefunden.
    Muss ich vielleicht einfach nur simple Mathematik verwenden? Ich hab Croppen mal in Avisinth probiert und da hatte es halbwegs geklappt.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von MrsLittletall ()

  • Müsste genauso gehen wie du es bei AVISynth auch gemacht hast:

    Du lädst dir 2 mal das gleiche Video rein.
    Beim ersten croppst du den gesamten unteren Teil weg um den oberen Bereich nur zu bekommen.
    Und beim zweiten croppst du den gesamten oberen Teil weg um den unteren Bereich zu bekommen.

    Und dann hast du 2 seperate Clips die du voneinander positionieren kannst.

    In AVISynth kann man das vereinfachen indem man eine Instanz des Clips erstellt durch Variablen.
    So wird eine Instanz vom Clip Video erzeugt in AVISynth.

    Quellcode

    1. Video = AVISource("xyz.avi")
    2. Video2 = Video


    Hätte man auch so schreiben können:

    Quellcode

    1. Video = AVISource("xyz.avi")
    2. Video2 = AVISource("xyz.avi")


    NLEs nutzen oft dann die letzte Methode.

    Du hast ja geschrieben das du es in AVISynth schon mal gemacht hast, da hast du gewiss ein Video geladen, es aber durch eine Instanz verdoppelt, so das der Clip 2mal da war. So mache ich das oft ^^

    Aus einem Clip allein, kannste nicht 2 unterschiedliche Bilder bekommen. Aber aus 2 Clips schon ^^
  • Danke Sagaras.

    Ja, das mit den zwei Clips war mir schon klar. Nur hab ich es nicht hinbekommen, die Teile wegzuschneiden, die stören.

    Heute ist es schon zu spät, ich werde es morgen oder so mal probieren.


    Ich hab folgendes Problem:

    Ich hab keine Ahnung, wieviel ich wegschnippeln muss dank der beiden Bildschirme vom 3DS und im Movie Studio rechnet man das ganz anders aus als in Avisinth. Ich müsste also erstmal rausfinden, wie groß die beiden Bildschirme voneinander getrennt sind, damit ich den passenden Teil wegschnibbeln kann?

    Aber wie mache ich das?

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von MrsLittletall ()

  • Original 3Ds Display Auflösung beträgt: 400 × 240
    Damit ist es ein 5:3 Display

    Das für beide.

    Das bedeutet das das Endergebnis für ein Display ein 5:3 Verhältnis sein muss.

    In AVISynth ist das gar kein Thema, da man da mit Pixelangaben auch gleich rechnen kann.

    Aber bei einer NLE kann das ganze schon anders aussehen. Habe schon welche gesehen da croppt man nach % Angaben. Oder nach cm Angaben xD
    Alles schön und gut, aber bei solchen Angaben ist das wohl eher eine Gefühlssache wie man das am besten hinbekommt.

    In AVISynth aber wie gehabt:
    Skript

    Quellcode

    1. Video = ImageReader("Aufnahmebild.png") # Video laden 562x660 # Das mit dem Bild ist nur ein Beispiel. Hier kann auch AVISource stehen für Videosequenzen.
    2. Video2 = Video # Instanz setzen für 2ten Clip (2 Display)
    3. Back = BlankClip(video.framecount, 1920, 1080, "YV12", 30, 1, color = $000000) # Hintergrundclip # Kann auch ein Bild oder ein Video sein. Hier im Beispiel ein leerer Clip
    4. # Videoclips einzeln croppen
    5. Video = Video.Crop(92,52,-70,-368).Subtitle("Display 1")
    6. Video2 = Video2.Crop(92, 312, - 70, -108).Subtitle("Display 2")
    7. # Videoclips skalieren (400x240 * 2 = 800x480) (480 * 2 = 960) (1080 - 960 = Rest von 120px) (800 * 2 = 1600) (1920 - 1600 = Rest von 320px)
    8. Video = Video.PointResize(Video.width * 2, Video.height * 2) #400x240
    9. Video2 = Video2.PointResize(Video2.width * 2, Video2.height * 2) #400x240
    10. # Videoclips auf den Hintergrundclip setzen
    11. Overlay(Back, Video, 50, 50, opacity=0.5) # Mit Tranzparenz von 50%
    12. Overlay(last, Video2, last.width - video2.width - 50, last.height - video.height - 50) # Und ohne Tranzparenz
    13. # Die Displays aus einer Aufnahme können so einzeln voneinander behandelt werden
    Alles anzeigen


    Das hier wäre das Aufnahmebild (Also so wie die Aufnahme aussehen würde mit den 2 Displays und den ungewollten Rest der gecroppt werden muss)
    fs2.directupload.net/images/141224/86x9tqtn.png

    Hier noch mal wie es danach aussieht mit dem Skript:
    fs2.directupload.net/images/141224/fkyubeot.png



    Einen Rahmen kann man dann auch noch drüberlegen, wenn man das möchte. Hierzu am besten Rahmen verwenden mit Alphakanal. Dann kann man sie in AVISynth so auf einen Clip legen:
    Skript

    Quellcode

    1. ...
    2. Rahmen1 = ImageReader("Rahmen.png", pixel_type="RGB32") # Rahmen mit Tranzparenz(Alphakanal) immer als RGB32 laden (24Bit für das Bild und 8Bit für den Alphakanal)
    3. Rahmen1 = Rahmen1.PointResize(int(Rahmen1.width / 1.05), int(Rahmen1.height / 1.05)) # Skalierung des Bildes
    4. Rahmen1mask = Rahmen1.ShowAlpha(pixel_type="RGB32") # Anzeigen der Alphamaske (Schwarz/Weiß Bild)
    5. Overlay(last, Rahmen1, -14, -60, Rahmen1mask) # Rahmen auf das Hintergrundvideo mit den Videoclips setzen


    Sieht dann so aus:
    fs2.directupload.net/images/141224/7xd3xu4m.png

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Sagaras ()

  • Eine Instanz ist nur eine seperate Kopie des Originals.

    z.B. wenn du ein Programm 2, 3 oder 4 mal öffnest, aber was unterschiedliches mit den einzelnen offenen Programmen was machst. Die offenen Programme die Zusätzlich neben dem Original laufen sind dann die Kopien bzw. Instanzien.

    Das machst du im Skript auch mit dem Clip.

    In der ersten Zeile lädst du das Video und in der Zweiten Zeile mit
    Video2 = Video
    erzeugst du die Instanz dazu.

    Somit ist Video und Video2 identisch. Eine Kopie sozusagen. Damit hast du aber 2 Clips die du seperat ansprechen kannst.