AMV2MT Codec Problem bei Adobe Premiere Pro CS5.5

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • AMV2MT Codec Problem bei Adobe Premiere Pro CS5.5

    Anzeige
    Hallo,

    ich benutze derzeit zum testen unter Dxtory verschiedene Codecs um die Aufnahme Performance zu vergleichen. Der AMV2MT Codec gefiel mir bis dato am besten. Vorher habe ich MagicYUV benutzt und davor den Lagarith. Beide ruckeln mir aber zu stellenweise stark. Das Problem ist jetzt dass ich die fertigen Videos die ich mit dem AMV2MT Codec aufzeichne anscheinend wegen dem Kompressionsverfahren nicht mit allen Media Playern abgespielt werden können. Der WMP akzeptiert es der MPC dagegen nicht. Unter Adobe Premiere Pro bleibt das Bild ebenfalls schwarz, was ich sehr schade finde. Gibts da eine Möglichkeit, dass ich doch ein Bild bekomme, wenn etwas umgestellt wird? Oder liegts einfach daran dass der Codec nur Shareware ist und dass ich erst dafür bezahlen soll damit das geht, was ich aber nicht glaube. Dachte das Wasserzeichen wäre das einzige Manko. Weil ich will ja nicht umsonst 30 US-Dollar raus pfeffern wenn es dann nichts bringt bzw. ändert. Ich habe auch den AMV3 undd den AMV4 getestet aber bei beiden ruckelte alles etwas stärker als beim Vorgänger. :(

    Viele Grüße

    Resso
  • Musst den anderen dann eventuell auch schon mal über den Codec berichten. ^^

    Mach ich es mal:

    License: Shareware
    Price: $30.00 USD ~ 25 EUR
    Buy: (PayPal)
    Country: Japan.
    Language: English, Japanese
    OS: Windows 2000/XP/7 (Only 32bit system)
    Multi Threading: Supported.
    Compression Quality: Lossless and Lossy
    Compression frame: "Intraframe compression" or "Interframe compression" automatic change it. (auto key frame)
    Input Color Format: RGB24, RGB32, YUY2, YV12 *When the RGB32, ignored alpha channel. *YV12 can be used only with AMV3.
    Output Color Format: RGB24, RGB32, YUY2, YV12 *When the RGB32, set of alpha channel is 255. *YV12 can be used only with AMV3.
    Compression Format: RGB24, YUY2, YV12 *When the RGB, convert to YUY2 supported. *YV12 can be used only with AMV3.
    Image Size:
    Minimum is width 40, height 80
    Maximum is no limited.
    Multiple of width 8, height 4
    When the half-size multiple of 16, height 8.
    CPU: MMX, SSE, SSE2 requireResizeHalf size.
    Homepage: amarectv.com/english/amv2_e.html

    So, das wären erst mal Rahmendaten. Da wird sich gewiss @De-M-oN noch zu Wort melden. ^^

    Ressorator schrieb:

    Der WMP akzeptiert es der MPC dagegen nicht.

    Der MPC müsste es auch können.

    Hast du zufälligerweise FFDShow drauf oder LAV Filters?

    Und dann wäre noch interessant zu erfahren:
    • Deine momentane Einstellungen zum AMV2 MT [lexicon]Codec[/lexicon] (AMV2 und MT auseinander schreiben ;D Das erste ist der [lexicon]Codec[/lexicon] selbst und MT beschreibt das es Multithreading hat ^^ Fürs nächstes mal als Hinweis.)
    • Eine [lexicon]Mediainfo[/lexicon] (auf das Wort klicken und Anweisung folgen) von einer AMV Aufnahme mal bitte posten. Damit wir ein Bild von bekommen was du da machst.
    • In Sachen [lexicon]MagicYUV[/lexicon] würde ich auch einmal bitten wie deine Einstellungen dazu im jeweiligen Aufnahmeprogramm aussehen + deine Settings im Aufnahmeprogramm selbst. Alles mal posten bitte.
      Oftmals ist es eine Einstellungssache die die User einfach nicht bemerken/berücksichtigen und dann auf Ruckelnde Aufnahmen schließen.
  • Danke Sagaras fürs Posten der Daten von der Homepage des Codecs von wo er aus vertrieben wird.

    Hab die beiden Filter jetzt installiert aber er bringt immer noch ne Fehlermeldung die richtig lang war. Ein Neustart änderte auch nichts daran. Ich hatte versucht die Fehlermeldung zusammen mit den anderen Sachen hier einzufügen aber das sprengte wohl das zulässige Maximum der Textlänge.


    Hier zu Frage Nummer 1 bezüglich den Einstellungen:

    Ich habe es oben bei Compression auf R2: Standard gestellt. Auf R1 ruckelte es stärker.
    Die Kompressionsrate beträgt da 1/3, Geschwindigkeit ist Mittel.
    Input Color Format ist überall ein Haken drin und bei Output Color Format ebenfalls.
    Bei Color Correction Filter ist auch ein Haken drin.
    Enabled RGB YUV scale Crecction ist keiner mehr drin.
    Es machte keinen Unterschied ob der drin bleibt oder nicht.
    Bei Multithreading ist sowohl bei Encoding und Decoding auf 8 also 4 plus 4 simulierte bei Intels Multithreading.
    Keyframe steht auf Auto. Hatte es auch mal auf All keyframes.
    Es brachte aber keinen merkbaren Unterschied bei mir.
    Show Error Message ist auch an mit einem Haken.
    Halfsize ist ohne Haken, Enabled Interlace ist auch aus.
    Auto Profile ist auch nicht aktiviert.
    Ignore the status from an Application ist auch nicht aktiviert und
    Output Debug Information ist auch ohne Haken.

    Hinten in Advanced ist Limit FPS aktiviert und steht auf 60. Processing Threads ist auf 8. Rest ist nicht markiert.

    Falls da noch weitere Infos gewünscht sind sagt mir ruhig Bescheid. Ich versuche dann diese hier rein zu setzen.

    Hier zur Frage Nummer 2 über die Mediainfo Daten:

    Allgemein
    Vollständiger Name : E:\Dxtory Videos\Client 2015-01-01 09-56-55-800.avi
    Format : AVI
    Format/Info : Audio Video Interleave
    Format-Profil : OpenDML
    Dateigröße : 12,6 GiB
    Dauer : 2min 11s
    Gesamte Bitrate : 826 Mbps
    Originale Source-Form/Vertrieb durch : Video:AMV2 MT Codec Ver2.20 Audio0:Lautsprecher (3- Logitech USB Headset) Audio1:Mikrofon (USB Microphone ) Audio2:Lautsprecher (Sound Blaster Z)
    Kodierendes Programm : DxtoryCore ver2.0.0.128

    Video
    ID : 0
    Format : AMV2 MT
    Codec-ID : AMM2
    Codec-ID/Hinweis : AMV2 MT Video Codec Version 2
    Dauer : 2min 11s
    Bitrate : 821 Mbps
    Breite : 1 920 Pixel
    Höhe : 1 080 Pixel
    Bildseitenverhältnis : 16:9
    Bildwiederholungsrate : 30,000 FPS
    Bits/(Pixel*Frame) : 13.204
    Stream-Größe : 12,5 GiB (99%)

    Audio #1
    ID : 1
    Format : PCM
    Format-Einstellungen für Endianess : Little
    Format-Einstellungen für Sign : Signed
    Codec-ID : 1
    Dauer : 2min 11s
    Bitraten-Modus : konstant
    Bitrate : 1 536 Kbps
    Kanäle : 2 Kanäle
    Samplingrate : 48,0 KHz
    BitDepth/String : 16 bits
    Stream-Größe : 24,0 MiB (0%)
    Ausrichtung : Ausgerichtet an Interleaves
    Interleave, Dauer : 100 ms (3,00 Video-Frames)

    Audio #2
    ID : 2
    Format : PCM
    Format-Einstellungen für Endianess : Little
    Format-Einstellungen für Sign : Signed
    Codec-ID : 1
    Dauer : 2min 11s
    Bitraten-Modus : konstant
    Bitrate : 1 536 Kbps
    Kanäle : 2 Kanäle
    Samplingrate : 48,0 KHz
    BitDepth/String : 16 bits
    Stream-Größe : 24,0 MiB (0%)
    Ausrichtung : Ausgerichtet an Interleaves
    Interleave, Dauer : 100 ms (3,00 Video-Frames)

    Audio #3
    ID : 3
    Format : PCM
    Format-Einstellungen für Endianess : Little
    Format-Einstellungen für Sign : Signed
    Codec-ID : 1
    Dauer : 2min 11s
    Bitraten-Modus : konstant
    Bitrate : 1 536 Kbps
    Kanäle : 2 Kanäle
    Samplingrate : 48,0 KHz
    BitDepth/String : 16 bits
    Stream-Größe : 24,0 MiB (0%)
    Ausrichtung : Ausgerichtet an Interleaves
    Interleave, Dauer : 100 ms (3,00 Video-Frames)

    Ok und hier zu Frage 3:

    Accepted Colorspace steht auf All Supported. Es war anfangs eingestellt Compress as is.
    Später habe ich es umgestellt auf YUV 4:2:0 YUV Color Matrix steht auf Rec. 709 (HD Video standard, newer)
    Haken bei Interlaced, Full Range Yuf sind aus, Enable RGBA ist auch nicht angewählt.
    Numbers of Threads ist auf 8. Compressionsmethode ist auf Dynamic.
    Addaptive Coding ist mit einem Haken versehen.

    Hinten bei Advanced ist ebenfalls wieder ein Haken bei Limit Video FPS drin mit der Zahl 60 als Wert
    und Processing Threads ist auf 8.
    Rest ist nicht mit einem Haken versehen.


    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Ressorator ()

  • Habe den Codec auch mal ausprobiert, bekomme auch in keinem NLE und im MPC ein Bild, hab das Material dann 1:1 mit VirtualDub nach Lagarith (heute wohl MagicYUV) umgewandelt um es zu "retten", der Codec ist zwar schnell aber aufgrund seiner Intra-Frames eher weniger für NLE geeignet.
    ——YouTube————————————————————————————————————————————
    — Endlos-Projekte: Minecraft (SinglePlayer), Craft The World, Banished, Besiege, Sims4
    — ..Abgeschlossen: Leisure Suit Larry 6+7, Dishonored, Surface 2+3, Mirrors Edge, uvm
    — . Kurz- Projekte: The Tower, Fighting Is Magic, Euro Truck Simulator 2, uvm
    — ......Retro-Ecke: Day Of The Tentacle, Flight Of The Amazon Queen, NFS: HP2, uvm
    ————————————————————————————————————————————TbMzockt.de—
  • Anzeige

    Ressorator schrieb:

    Haken bei Interlaced

    Das ist ja mal vollkommen daneben. 'nen Spiel ist eher nicht interlaced..

    Ressorator schrieb:

    Numbers of Threads ist auf 8

    Was habt ihr immer alle mit so viel Threads? Das Spiel brauch auch noch cpu^^ In der Regel reichen 3 Threads. Bei 1920x1080 würden sogar 2 reichen. Je nach CPU Rohkernleistung.

    Ressorator schrieb:

    Compressionsmethode ist auf Dynamic

    Predict Left wäre etwas schneller. Wäre also auch ein Versuch wert.

    UTVideo gäbe es auch noch. Hat weniger Kompression. Entlastet daher die CPU. Aber ich empfehle da eher den mehr HDD belastenden 4:2:2 Farbraum, weil ich mit 4:2:0 schlechte performance (muss einfach nen bug bei utvideo sein, ka) in erinnerung habe. Kann aber nicht sagen ob es noch immer so ist, da ich eh in 4:2:2 aufnehme.
    Aktuelle Projekte/Videos


  • Ok. Ich werde es mit De-M-oN's Einstellungen testen. Ich muss leider auch gestehen, dass ich bis heute nicht genau weis wofür das Interlaced gut sein soll. :saint:
    Es war einfach aktiviert. Was ich aber noch gerne wissen würde. Worin besteht der Unterschied bei der Anzahl der Kerne vorne in den Codeceinstellungen und hinten im Advanced Menü? Könnten die sich gegenseitig bügeln???

    Nachtrag: Ich habe es jetzt getestet mit MagicYUV und auch mit UTVideo und habe mich an die empfohlenen Einstellungen gehalten. Es läuft nicht flüssiger als vorher. Bei UTVideo ruckelt es sogar etwas mehr als mit MagicYUV. Bleibt mir nur zu hoffen dass man nen Workaround findet für den AMV2 MT. Ansonsten bleibe ich beim alten System. :(
    Oder jemand kennt noch etwas besseres. :)

    Dieser Beitrag wurde bereits 7 mal editiert, zuletzt von Ressorator ()

  • Ressorator schrieb:

    Ich muss leider auch gestehen, dass ich bis heute nicht genau weis wofür das Interlaced gut sein soll.

    Interlaced bedeutet Zeilensprungverfahren.

    Interlaced Material besteht aus mehreren Halbbildern.
    z.B.:
    640x480 Interlaced besteht aus:
    640x240 Felder oberes und 640x240 Felder unteres Bildmaterial.
    Ziel des ganzen ist es weniger Informationen durch die Leitung zu quetschen als wenn sie Vollbilder (progressiv) wären.
    Bei Fernseher und alten Konsolen ist das sehr oft anzutreffen. Wie z.B.: bei der PS1, PS2, PS3, N64, SNES, NES, etc. pp.

    Interlaced Material in Progressiv umzuwandeln nennt man Deinterlacing. Die Zeilenentflechtung kann auf verschiedene Arten bewerkstelligt werden um die Felder des Interlancing wieder Progressiv zu gestalten.
    z.B. durch Skip Field, Bobbing, Blending oder MoComp

    Interlaced und Progressiv sind Framezustände.
    Deinterlacing das Verfahren von Interlaced zu Progressiv.


    Auf einem PC und auf YT ist das verwenden von Interlaced Material nur Nachteilhaft. Grund: schlechte Qualität (auch durch Deinterlacing) + Mehrrechenaufwand für den PC ein Interlaced Bild in Progressiv zu wandeln.

    Türlich gibt es für Interlaced Anwendungsgebiete. Fernsehesendungen, DVDs oder Konsolenklassiker

    Bei PC Aufnahmen allerdings dessen Videos eh auf YT später landen sind Progressivbilder immer gut.

    Wenn man aber DVDs erstellen will kann man mit einem Interlaced Bild viel Speicher sparen und man sieht es am Fernseher eh nicht mehr. Geringere Bandbreitennutzung.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Sagaras ()

  • Ressorator schrieb:

    Es war einfach aktiviert.


    Nein. Das kann ich dir vergewissern^^

    Das hast du aktiviert^^

    @Sagaras : Deinterlace, nich lance xD

    Wenn man aber DVDs erstellen will kann man mit einem Interlaced Bild viel Speicher sparen und man sieht es am Fernseher eh nicht mehr.

    Bei 'nem röhrenfernseher nicht.
    LCD / Plasma laufen aber progressiv.
    Aktuelle Projekte/Videos


  • Mir fallen Spontan 3 ein:
    >> MagicYUV - CPU+++, Kompression++
    >> UTVideo - CPU+, Kompression+
    >> Lagarith - CPU++, Kompression+++

    Mehr "+" = besser.
    ——YouTube————————————————————————————————————————————
    — Endlos-Projekte: Minecraft (SinglePlayer), Craft The World, Banished, Besiege, Sims4
    — ..Abgeschlossen: Leisure Suit Larry 6+7, Dishonored, Surface 2+3, Mirrors Edge, uvm
    — . Kurz- Projekte: The Tower, Fighting Is Magic, Euro Truck Simulator 2, uvm
    — ......Retro-Ecke: Day Of The Tentacle, Flight Of The Amazon Queen, NFS: HP2, uvm
    ————————————————————————————————————————————TbMzockt.de—
  • Ich bedanke mich bei allen für die Hilfe. Ich habe festgestellt, das Neocron (mein Suchtgame) schlicht und einfach zu alt geworden bzw. seit dem nachträglich integrierten Multicore-Support nicht mehr so streichzart läuft wie früher wenn man es aufnehmen will. Bei anderen Spielen die ich aktuell spiele ist es nicht so.

    Mit freundlichen Grüßen

    Resso

    An die Chefetage: Bitte den Thread schließen, da er erledigt ist. Falls noch etwas sein sollte, könnt ihr mich ja per PN erreichen. :)