Dampfen aka E-Zigaretten

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Dampfen aka E-Zigaretten

      Anzeige
      Hallo Mitglieder des Forums,

      vielleicht hat ja jemand von euch Interesse über die Thematik des Dampfen mal informiert zu werden und da ich Angst habe das viele Opfer der aktuellen medialen Hetze gegen sogenannte E-Zigaretten werden, dachte ich mir, ich starte mal diesen Thread.

      Was ist dampfen eigentlich?
      Dampfen ist das "Ver"dampfen von Nikotinhaltigen Liquids - im Gegensatz zum Verbrennen von Pflanzenfasern beim Rauchen

      Was sind Liquids?
      Flüssigkeiten bestehend aus Nikotin, Propylenglykol, Glycerin und Wasser

      Wie funktioniert eine E-Zigarette?
      Man gibt Strom auf eine Heizwendel, die dann durch Hitze das umgebende Liquid verdampft.

      Kann ich damit mit dem Rauchen aufhören?

      Ist es billiger?
      Wenn man es richtig macht, ja.

      Definitiv und Ja!

      Weitere Fragen beantworte ich natürlich gern!

      Zu mir: Ich habe 13 Jahre jeden Tag ca. 1 Schachtel geraucht und habe seit 6 Monaten keine Zigarette mehr angefasst.

      Hier mein tägliches Setup:



      Seid ihr damit schon in Berührung gekommen, gibt es hier gar keine Raucher, oder juckt euch das alles nicht?
      Ihr nennt es Let's Play, ich nenne es: Podcast mit Assoziationsbeschleuniger.

      Neuer, alter Kanal: Robert Ongrui

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Ongrui ()

    • Ich rauche nicht und habe auch nicht vor, damit anzufangen. Ich bin also nicht damit in Berührung gekommen.
      Wie sieht es mit der Schädlichkeit aus. Als absolut überzeugter Nichtraucher habe ich tatsächlich absolut keine Ahnung, wie es sich da verhält. Rein aus Interesse, Rauchen ist für mich kein Thema. Damfen auch nicht.
      You like music? I like pissing.
      ~Corey Taylor
    • Also laut Untersuchungen des Max Planks Instituts (auf Bedarf such ich auch die Quelle raus) besteht zB quasi kein Passivdampfen - die Ausatemluft beim Dampfen unterscheidet sich messbar nicht von der normalen Atemluft - ist der Satz verständlich?

      Des weiteren findet eben keine Verbrennung statt und die über 200 Krebserregenden Stoffe der Zigarette fallen weg.

      Wie sagt man so schön: "Es ist nicht so gesund wie reine Bergluft, aber deutlich gesünder als jede Zigarette" ;)
      Ihr nennt es Let's Play, ich nenne es: Podcast mit Assoziationsbeschleuniger.

      Neuer, alter Kanal: Robert Ongrui

    • Finde ich 'ne ganz nette Sache. Mir als Nichtraucher geht es ziemlich auf die Nerven, den Qualm von anderen Leuten einatmen zu müssen und wenn es für die Raucher selber sogar etwas weniger schädlich ist als normales Rauchen, kann ich so was echt nur befürworten.

      Ongrui schrieb:

      da ich Angst habe das viele Opfer der aktuellen medialen Hetze gegen sogenannte E-Zigaretten werden

      Warum, was wird denn so alles über die E-Zigaretten erzählt? :O
    • Anzeige
      Ich machs mal kurz: Wenn von heute auf morgen alle Rauchen zu Dampfern werden gibts kein Geld mehr für den Staat wegen Tabaksteuer etc - und für die Konzerne natürlich auch nicht. Ergo versuchen sich einige Medien, die einem der beiden nahe stehen natürlich in Hetzreden gegen die E-Zigaretten von und wegen unbekannte Gefahr oder eben: "Noch gefährlicher als rauchen"
      Ihr nennt es Let's Play, ich nenne es: Podcast mit Assoziationsbeschleuniger.

      Neuer, alter Kanal: Robert Ongrui

    • Hinter diesen "Hetzkampagnen" würde ich gar nicht mal die Absicht sehen, es den Leuten schlecht zu machen damit Tabakkonzerne und Staat kein Geld verlieren. Zumindest nicht hauptsächlich. Ist einfach das, was Medien immer tun - Panik schüren. Alles neue ist grundsätzlich potenziell gefährlich, bringt den Tod und womöglich den Untergang des Abendlandes. Business as usual.

      Was rauchen und dampfen angeht bin ich anscheinend so eingestellt wie @Strohi. Was mich interessieren würde ist das Suchtpotenzial. Tauscht man eine schädliche Sucht gegen eine, nach momentanem Kenntnissstand, "gesündere"? Oder macht dampfen nicht so süchtig wie rauchen?
    • Das Nikotin wird beim Dampfen anders ausgeschüttet - nicht mehr sofort wie beim Rauchen aka an der Zigarette ziehen und Nikotinflash sondern eben ruhig und langsam - entsprechend würde ich von einer abgemilderten Sucht sprechen. Ich komm jedenfalls aktuell durch nen Arbeitstag ohne das ich zwingend dampfen muss und werde auch weder agressiv noch unruhig.
      Das Nikotin kann man dann auch langsam senken (es gibt verschiedene Stärken) bis man dann bei 0mg Nikotin angelangt ist und eben nur noch aus Spaß an der Freude dampft ohne das "böse" Nikotin.
      Ihr nennt es Let's Play, ich nenne es: Podcast mit Assoziationsbeschleuniger.

      Neuer, alter Kanal: Robert Ongrui

    • Im Prinzip ist eine E-Zigarette ja "nur" eine tragbare Shisha ohne Wasser.

      Das Problem was ich sehe, ist das enthaltene Gylcerin. Das kann bei Erhitzung zu Acrolein (de.wikipedia.org/wiki/Acrolein) zerfallen, was auch nicht gesund ist. Bei einer Shisha hätte man jetzt das Wasser, um es zu einer gewissen Menge zu filtern.

      Wie man jetzt darüber denkt, sei jedem selbst überlassen.

      Ich selbst bin Gelegenheitsraucher.

      Die Leute die ich so kennengelernt habe, die geraucht haben, haben einfach einen Entzug von heute auf morgen gemacht. Das wäre im Zweifel auch meine erste Wahl.

      Ansonsten gilt: Blas mir den Krams nicht ins Gesicht und wir haben kein Problem.

      Bloß was es da jetzt zu diskutieren gibt, offenbart sich mir nicht so recht.
    • Blacki schrieb:

      Im Prinzip ist eine E-Zigarette ja "nur" eine tragbare Shisha ohne Wasser.



      Die Aussage kann ich so nicht unterschreiben - bei der Shisha wird Tabak nach wie vor verbrannt, bei der E-Zigarette wird Liquid verdampft - es gibt also keine Verbrennungsstoffe.

      Acrolein entsteht übrigens nur bei Temperaturen die ein Verdampfer nicht erreicht ;)
      Ihr nennt es Let's Play, ich nenne es: Podcast mit Assoziationsbeschleuniger.

      Neuer, alter Kanal: Robert Ongrui

    • Als ich vor ein paar Monaten mit dem Gedanken spielte, mit dem Rauchen aufzuhören, dachte ich auch an Hilfsmittel a lá E-Zigarette, Nikotinpflaster und -Kaugummis.
      Hab's dann doch gelassen, da es im Endeffekt nur eine Verlagerung des Nikotins ist (keine Diskussion, was mehr Nikotin hat, ich wollte komplett vom Nikotin weg).

      Ob man damit mit dem Rauchen aufhören kann? - Ich gebe da ein klares Nein. Wie gesagt, schlussendlich entzieht man sich nicht dem Nikotin, die Sucht bleibt also da und lässt einen mit einer hohen Wahrscheinlichkeit irgendwann auch wieder zur Kippe greifen. Ich kenne soviele, die es mit der E-Zigarette probiert haben - letzten Endes griffen alle davon wieder zurück zur Kippe. Das mag vielleicht nicht auf Alle zutreffen, die Rückfallquote im Bekanntenkreis liegt aber bei 100% und reicht aus, nicht an die E-Zigarette zu glauben. Das ist übrigens der springende Punkt. Man muss daran glauben.

      Billiger? Kurzfristig nicht, mittel- und langfristig durchaus.
      Am Billigsten ist aber, ganz aufzuhören. Ich hab mir durch das eingesparte Geld gerade einen PC gegönnt, mitsamt Monitor.
      Man schmeißt hier Geld zum Fenster raus. Ob mit normaler oder E-Zigarette, das Geld ist futsch. Für was? Eigentlich für nichts.

      Bin jetzt seit 4,5 Monaten komplett ohne Nikotin. Es geht also wunderbar ohne. :)
      Eukastisches Wesen
      \m/
    • Hey,

      also wer bei ner shisha den Tabak verbrennt, mach definitiv was falsch.. In ner shisha wird der feuchte Tabak erhitzt so das er "dampft" und nicht verbrennt... man zündet ihn ja nicht an wie bei einer Zigarette...

      E-shishas/E-Zigaretten sind noch relativ unerforscht, bzw noch nicht wirklich untersucht wie ungesund sie wirklich sind.. ich Persönlich bin kein großer freund davon, aber da gibt es auch Große unterscheide..

      Ps: ich rauche seit Jahren "professionell" shisha (wenn man des so sagen kann) aber sonst rauche ich nichts.. keine Zigaretten oder E-zeug :D

      Mfg :)
    • Eukalyptusbonbon schrieb:

      Ob man damit mit dem Rauchen aufhören kann? - Ich gebe da ein klares Nein. Wie gesagt, schlussendlich entzieht man sich nicht dem Nikotin, die Sucht bleibt also da und lässt einen mit einer hohen Wahrscheinlichkeit irgendwann auch wieder zur Kippe greifen. Ich kenne soviele, die es mit der E-Zigarette probiert haben - letzten Endes griffen alle davon wieder zurück zur Kippe. Das mag vielleicht nicht auf Alle zutreffen, die Rückfallquote im Bekanntenkreis liegt aber bei 100% und reicht aus, nicht an die E-Zigarette zu glauben. Das ist übrigens der springende Punkt. Man muss daran glauben.



      Deswegen habe ich diesen Thread aufgemacht um mal ein bißchen aufzuklären:
      Jetzt kommt wahrscheinlich der Hammer für dich: Reines Nikotin macht nicht bzw. kaum süchtig - was süchtig macht ist Tabakrauch - der enthält 4.800 chemische Substanzen, von denen ca. 250 giftig und 90 krebserregend sind - ein kleiner Unterschied zu meinen 4 Stoffen (Eins ist Wasser).
      Weiterhin reden wir noch von einem Unterschied von zB "künstlichem" Nikotin in den Kaugummis - das kann man nicht alles über einen Kamm scheren.

      Übrigens: Ich kann dir sagen wieso die Rückfallquote bei 100% liegt: 1. Wie du schon sagtest, wer nicht will, der macht auch nicht und 2. Weil die Einsteigergeräte alle ganz großer Mist sind! Außerdem versuchen die meisten es mit Tabakliquids und hoffen das es schmeckt wie eine Zigarette.


      DmasDer schrieb:

      also wer bei ner shisha den Tabak verbrennt, mach definitiv was falsch.. In ner shisha wird der feuchte Tabak erhitzt so das er "dampft" und nicht verbrennt... man zündet ihn ja nicht an wie bei einer Zigarette
      Bei der Shisha redet man vom "verschwelen" - was nichts anderes ist als verbrennen nur ohne direkten Kontakt mit Feuer - wir reden hier schließlich von mindestens 600 Grad Celsius
      Ihr nennt es Let's Play, ich nenne es: Podcast mit Assoziationsbeschleuniger.

      Neuer, alter Kanal: Robert Ongrui

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Ongrui ()

    • Was mich interessieren würde was kostet so eine E-Zigarette denn so?
      Du hast ja von Einsteiger Geräten geredet. Was für eins würdest du denn empfehlen? oder woran erkenne ich nun ob ein gerät gut ist oder nicht?
      Und wieviel kostet der Konsum von E-Zigaretten? Was kosten so *Ampullen* und wie lange hält so eine?

      Rauche selbst sehr viel und versuch schon lange davon weg zu kommen und habe auch schon über E-Zigaretten nachgedacht.
    • Meine Antworten in rot

      Was mich interessieren würde was kostet so eine E-Zigarette denn so?
      Ein gutes Starterset ist zB das Kanger Emow - da bist du mit 50 Euro dabei.

      Du hast ja von Einsteiger Geräten geredet. Was für eins würdest du denn empfehlen?
      Siehe oben: Da haste du nen ordentlichen "Kopf" und nen Akku mit dem du easy über den Tag kommst.

      Oder woran erkenne ich nun ob ein gerät gut ist oder nicht?
      Am besten in Foren belesen und nicht einfach draufloskaufen.

      Und wieviel kostet der Konsum von E-Zigaretten?
      Mich kostet er aktuell € 2,50 in der Woche.
      Was kosten so *Ampullen* und wie lange hält so eine?
      Die Ampullen, wie du sie nennst, sind auch bloß kleine Flaschen mit Inhalt - diesen Inhalt kippst du dann entsprechend in den Kopf deiner E-Zigarette.
      Wenn du fertiges Liquid kaufst und nen guten Anbieter nimmst, bezahlst du ca. 16 Euro für 50ML - das hält bei mir ca 2 Wochen.
      Mann kann aber auch selbst mischen - da kommt man dann auf die von mir angesprochen 2,50 Pro Woche ;)


      Rauche selbst sehr viel und versuch schon lange davon weg zu kommen und habe auch schon über E-Zigaretten nachgedacht.
      Ihr nennt es Let's Play, ich nenne es: Podcast mit Assoziationsbeschleuniger.

      Neuer, alter Kanal: Robert Ongrui

    • Ongrui schrieb:

      Jetzt kommt wahrscheinlich der Hammer für dich: Reines Nikotin macht nicht bzw. kaum süchtig - was süchtig macht ist Tabakrauch - der enthält 4.800 chemische Substanzen, von denen ca. 250 giftig und 90 krebserregend sind

      Nein. Weder Nikotin noch Tabakrauch macht süchtig. Die Gewohnheit ist es, die süchtig macht. Da kannst du die Kippe alle 30 Minuten mit einem Stück Schokolade tauschen und nach einem Jahr wirst du genauso Probleme haben, von der Schokolade wegzukommen. Einfach, weil du dich dran gewöhnt hast, regelmäßig alle halbe Stunde Schokolade zu naschen.
      Im Gegensatz zu harten und/oder bewusstseinsverändernden Drogen ist die Rauchentwöhnung einfach nur Kopfsache. Man ist nicht auf körperlichen Entzug, nur die Gewohnheit lässt das Gehirn nach dem blauen Dunst schreien. Und das auch nur die ersten Tage, bis das Gehirn merkt, dass es nichts mehr bekommt.

      Ongrui schrieb:

      ein kleiner Unterschied zu meinen 4 Stoffen (Eins ist Wasser).

      Und ein großer Unterschied zu meinen 0 (in Worten: Null) Stoffen. ;)

      Ongrui schrieb:

      Weiterhin reden wir noch von einem Unterschied von zB "künstlichem" Nikotin in den Kaugummis - das kann man nicht alles über einen Kamm scheren.

      Natürlich kann man das. Auch Nikotinkaugummis tragen nicht zur Rauchentwöhnung bei, weil der Körper durch den Nikotinersatz in den Kaugummis (oder auch Pflastern) Dopamin und Serotonin ausschüttet - Glücksgefühle.
      Sobald die Kaugummis aber nicht mehr konsumiert werden, greift man schnell zur Kippe. Oder zum Pflaster. Oder wieder zum Kaugummi. Man entwöhnt dadurch aber nicht. Genauso wenig, wie durch die E-Zigarette. Oder fällt es dir leicht, auf diese zu verzichten?

      Ongrui schrieb:

      1. Wie du schon sagtest, wer nicht will, der macht auch nicht und 2. Weil die Einsteigergeräte alle ganz großer Mist sind! Außerdem versuchen die meisten es mit Tabakliquids und hoffen das es schmeckt wie eine Zigarette.

      Das hat doch nichts mit den Geräten zu tun. Man verlagert nur die Gewöhnung, an irgendetwas zu ziehen. Gesund ist das auch nicht, wenngleich auch nicht so schädlich, wie die Tabakzigarette.
      Wieso also nicht direkt komplett aufhören? Wieso zum Ersatz greifen?
      Ich brauche weder Nikotin- noch E-Zigarette. Und es war sehr einfach, davon loszukommen. Man muss es nur wollen. Wer die Kippe mit der E-Zigarette tauscht, der hofft, aufzuhören, obwohl sein Wille nicht stark genug ist. Das gilt für jeglichen Nikotinersatz. ;)
      Eukastisches Wesen
      \m/