Bandicam oder Fraps

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Anzeige
    Ich nutzte Bandicam mit dem Lagarith lossless codec und bin eigentlich zufrieden, hatte bisher keinen Grund zu meckern.

    Viele nutzen Dxtory und sind auch sehr zufrieden, solltest du wohl auch in erwägung ziehen. Habs damals kaufen wollen bei mir wollte nur die Bezahlung ums verrecken nicht funktionieren oO

    Wegen dem Afterburner, hab den vor nem Jahr mal benutzt da konnte ich den Mauszeiger nicht mitaufnehmen, war ich zu blöd oder ging das wirklich nicht?
  • Cebertus schrieb:

    Wegen dem Afterburner, hab den vor nem Jahr mal benutzt da konnte ich den Mauszeiger nicht mitaufnehmen, war ich zu blöd oder ging das wirklich nicht?

    Ob das vor einem Jahr so war keine Ahnung was ich aber definitiv sagen kann ist das der MSI Afterburner mit dem richtigen Codec ein exzellentes Programm ist!

    Und zu den 2 Programm vom Thread Ersteller würde ich auch zu Bandicam tendieren.
    Ich bin eine Signatur. Theoretisch könnte man mich dazu nutzen sinnvolles Zeug in diesem Forum zu verbreiten, jedoch ist mein Autor aufgrund seines Intelligenzquotienten nicht dazu in der Lage etwas sinnvolles zu schreiben.
  • Buetti schrieb:

    Voltic schrieb:

    Was würdet ihr empfehlen Bandicam oder Fraps?

    Was habt ihr für erfahrungen mit den Programmen gemacht?




    von den angegebenen kann ich eher Fraps empfehlen. Klar es ist nur eine Tonspur und ziemlich Ressoursen fressend aber die Qualität stimmt. Ich persönlich nehme mit ShadowPlay von Nvidia auf.


    Mal eine Verständnis Frage dir geht es um quallität und du nimmst mit diesem grässlichen lossy Codec auf.
    Bandicam hat mit dem richitgen Codec exakt die selbe Quallität bei besserer Performance.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von FrogsterLP ()

  • Fraps
    - Stark CPU belastend
    - Keine Codec-Auswahl
    - Es fehlen sämtliche wichtige Einstellungsmöglichkeiten
    - Nur eine Audiospur
    - kostenpflichtig

    Shadowplay
    - lossy Video/Audio Aufnahme (=Versaute Startaufnahme = Versautes Endvideo)
    - Variable Framerate (= tschüss Videoschnittsoftware)
    Muss ich noch was aufzählen?

    MSI Afterburner
    - freie Codecwahl (MagicYUV)
    - beste Performance von allen CPU-Aufnahmesoftware
    - Mehre Audiospuren
    - Gutes Overlay während der Aufnahme
    - Desktop Aufnahme möglich
    - !KOSTENLOS!
    Was will man mehr :D

    Mit Bandicam kenne ich mich nicht mit aus, wird aber nicht besser sein als der Afterburner
    ~ Let's plays, Animes, Cinematics, Zeichnungen ~ :D

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von GrandFiredust ()

  • GrandFiredust schrieb:

    - lossless Video/Audio Aufnahme (=Versaute Startaufnahme = Versautes Endvideo)

    Was ist bei Lossy Aufnahmen denn Lossless? ^^ Das musste mir mal erklären ^^

    GrandFiredust schrieb:

    - Variable Framerate (= tschüss Videoschnittsoftware)

    Sowas kann man aber korrigieren. Man kann auch CFR Videos in VFR wandeln. Nix ist unmöglich. ^^ Die Frage ist doch: Wieviel Zeitaufwand will man betreiben für das Ganze? ^^


    GrandFiredust schrieb:

    - Es fehlen sämtliche wichtige Einstellungsmöglichkeiten

    Nö, find ich persönlich nicht. Alle wichtigen Einstellungen sind da und können genutzt werden. Von der IngameFPS Anzeige bis hin zu freier FPS Wahl. YV12 und RGB Aufnahmen sind auch möglich. Interne und Externe Audioquelle sind aufnehmbar, auch wenn sie zusamm gemischt werden. Reicht eigentlich für Lossless Aufnahmen schon.
    Natürlich wäre es schöner wenn es mehr geben würde. Aber das wichtigste ist drin. Ist halt nur nicht für LPer freundlich genug. Aber für jeden ahnungslosen Neuanfänger recht Benutzerfreundlich. Jedenfalls tausend mal besser als Shadowplay. Fraps würde ich eher empfehlen als Shadowplay xD

    Kostenlose Aufnahmeprogramme die mir so einfallen und auch schon von anderen genannt sind:
    MSI Afterburner, Virtual Dub (für Desktop und externe Geräte wie Cam oder Grabber), OBS (für Videostreaming. Mit qp=0 auch Lossless möglich für Video)

    Damit kann man schon mal Kostenlos voll durchstarten.

    Allerdings sei gesagt das MSI Afterburner nicht der heilige Gral der Aufnahmesoftware ist. Nicht alles wird damit gehen. Daher ist es Klug ein paar Alternativen zu haben wie DXTory oder Fraps.
    Nicht das man sich nur auf ein einziges Programm versteifen tut. Das Hooking der Aufnahmeprogramme funktioniert bei allen 3 genannten komplett anders. Und ab und an gibt es Spiele die können nur mit einem Aufnahmeprogramm recht gut aufgenommen werden.

    Das ist alles ne Frage wie viele Möglichkeiten der Alternativen man sich zurück legt für solche Sachen.
    Und am besten auch immer von Lossless nach Lossy wandern. Also Shadowplay müsste bei vielen die richtig Qualität noch rausholen wollen aus ihren Videos ganz am Ende der Alternativenliste stehen ;D
  • Sagaras schrieb:

    Man kann auch CFR Videos in VFR wandeln.

    Meinst du nicht eher umgedreht... Also VFR in CRF...
    Anderes wäre es etwas blöd xD
    Aber klar geht auch xD

    Sagaras schrieb:

    OBS (für Videostreaming. Mit qp=0 auch Lossless möglich für Video)

    Wirklich für die Aufnahme? Hallo extrem CPU Belastung...
    qp=0... hallo Highe 4:4:4 Profil... keine NLE Bearbeitung...

    Sagaras schrieb:

    Allerdings sei gesagt das MSI Afterburner nicht der heilige Gral der Aufnahmesoftware ist.

    In denn meisten Fällen schon und gerade für denn Anfang, weil wegen kostenlos und so... Bombe...

    Sagaras schrieb:

    Daher ist es Klug ein paar Alternativen zu haben wie DXTory oder Fraps.

    Bei Dxtory kann man sich auch sehr gut ins eigene Fleisch schneiden...ich kann alles über 2.0.123 nicht nutzen, weil ich ansonsten nur 29 Fps habe und das ist nicht nur so bei mir...
    Fraps geht... Fps Multi und nur eine Audiospure... ist man auf Audacity angewiesen...
    Und beide kosten was...

    Sagaras schrieb:

    Also Shadowplay müsste bei vielen die richtig Qualität noch rausholen wollen aus ihren Videos ganz am Ende der Alternativenliste stehen ;D

    Sobald sie zwei Sachen ändern wäre das Programm aber nicht zu stoppen...
    Lossless und CRF und ich würde freiwillig Audacity nutzen nur um Shadowplay nutzen zu können...
  • Sagaras schrieb:

    Was ist bei Lossy Aufnahmen denn Lossless? Das musste mir mal erklären


    Hatte ich schon korrigiert ;)

    Sagaras schrieb:

    Sowas kann man aber korrigieren.


    Die Frage ist ob das 100prozentig hinhaut. Außerdem kann man sich mit CFR den ganzen Aufwand sparen. ^^

    Sagaras schrieb:

    Alle wichtigen Einstellungen sind da und können genutzt werden.


    Klar, Grundeinstellungen sind vorhanden, aber das ist ja nichts im Vergleich, was andere Programme bieten. Zumindest würde ich für so etwas keinen Cent ausgeben. Auch neuere Versionen gibt es anscheinend nicht.

    Sagaras schrieb:

    Mit qp=0 auch Lossless möglich für Video


    Lieber nicht, sonst schießt das schöne High 4:4:4 Profil wieder die ganzen NLEs ab xD
    ~ Let's plays, Animes, Cinematics, Zeichnungen ~ :D
  • Sagaras schrieb:

    Darum ist das Ding ja auch für Videostreaming geeignet und nicht für Youtube Aufnahmen
    Weil für Streaming braucht man kein Lossless


    Nein weil die NLE's einfach scheiße sind...
    Des Profil gibt es schon seit Jahren, aber was soll man dazu sagen die kriegen ja auch keine *.mkv auf...
    Und außerdem wird nicht nur bei OBS dieses Profil geschrieben, sondern überall sobald der x264 Lossless arbeiten soll, da er nur in diesem Profil Lossless schreiben darf...
  • GelberDrache92 schrieb:

    Nein weil die NLE's einfach scheiße sind...
    Des Profil gibt es schon seit Jahren, aber was soll man dazu sagen die kriegen ja auch keine *.mkv auf...
    Und außerdem wird nicht nur bei OBS dieses Profil geschrieben, sondern überall sobald der x264 Lossless arbeiten soll, da er nur in diesem Profil Lossless schreiben darf...


    Nutz AVISynth, da geht es ^^
  • GrandFiredust schrieb:

    Eigendlich nimmt man H.264 nicht zur lossless Aufnahme und auch nicht zur Aufnahme in YUV 4:4:4. Das Ausgeben in YUV 4:4:4 ergibt ebenfalls kein Sinn, genauso wenig wie ein lossless H.264 Export xDD


    Warum sollte man nicht in YUV 4:4:4 aufnehmen?
    Sind kleinere Dateien als RGB24 und erst recht als RGB32...
    Und warum sollte ich nicht mit x264 Lossless aufnehmen, das geht sehr gut, es braucht nur ordentlich CPU Leistung...

    Zudem bitte nicht das Profil was High 4:4:4 heißt, mit einem Farbraum verwechseln...
    Ein Profil ist ein Profil...
  • Es ergibt für Aufnahmen keinen Sinn in H.264 aufzunehmen. Ob lossless oder nicht, wozu die unnötige CPU Belastung?
    Für die Aufnahme sollte man Codecs wählen, die dafür ausgelegt sind: Lagarith, Ut-Video, MagicYUV und natürlich auch gerne in YUV 4:4:4 ^^

    2. Zum Export des fertigen Videos würde man entweder H.264 lossy verwenden oder einen lossless Codec. Hier hätte lossless H.264 keine Vorteile. Auch ein Export in YUV 4:4:4 ergibt nur in einem lossless Codec Sinn um das Video z.B. nochmal mit MeGUI zu encodieren. Lossy + YUV 4:4:4 hab ich noch nie irgendwo gesehen xD
    ~ Let's plays, Animes, Cinematics, Zeichnungen ~ :D