Adwords - Erfahrungen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Also ich habe grade ne Anzeige am laufen. Und muss sagen: ich bin zufrieden. Sicher um einen richtigen Durchbruch nur durch Adwords zu erlange muss man schon einiges investieren.

      Wenn man aber gezielt ein Video pushen will, und sich nicht scheut ein paar Euro auszugeben, ist es meiner Meinung nach Sinnvoll.

      Cheers
      Ace
    • Habe ich im letzten Beitrag zu diesem Thema auch schon einmal geschrieben:
      AdWords funktioniert nach neuen Richtlinien nur noch für Geschäftskunden mit Geschäftsadresse und Umsatzsteuer-ID.
      Wenn du ein Gewerbe hast oder eines für YT einrichten willst, um damit ein paar Euro zu verdienen, kannst du es nutzen. Wieviel es bringt, keine Ahnung.
      Als Privatperson steht dir AdWords nicht mehr zur Verfügung. Auch nicht, wenn du trotz allem bereit wärst ne handvoll Euro in die Hand zu nehmen.
    • Anzeige

      Ace Zockt schrieb:

      Also ich habe grade ne Anzeige am laufen. Und muss sagen: ich bin zufrieden

      Magst du mal was genaueres dazu posten? Wenn nich auch nich schlimm
      Seit wann die Kampagne? Wv € pro Tag? Hat dir das bisher nur paar views gebracht? Oder auch neue Subscribers/Kommentare?
      Denn ehrlich gesagt ist das Wachstum bei dir auf Socialblade noch genauso wie vor 30tagen - wenns innerhalb dieser 30tage geschehen ist

      Fido schrieb:

      AdWords funktioniert nach neuen Richtlinien nur noch für Geschäftskunden mit Geschäftsadresse und Umsatzsteuer-ID.

      Bei der Accounterstellung? Oder auch wenn man den account schon vorher erstellt hat?
      Dann kann man ja alternativ auf Facebook Ads ausweichen :P
    • DarkHunterRPGx schrieb:


      Fido schrieb:

      AdWords funktioniert nach neuen Richtlinien nur noch für Geschäftskunden mit Geschäftsadresse und Umsatzsteuer-ID.

      Bei der Accounterstellung? Oder auch wenn man den account schon vorher erstellt hat?
      Dann kann man ja alternativ auf Facebook Ads ausweichen :P


      Die Frage kann ich dir ehrlich gesagt nicht beantworten. Ich habe Anfang Dezember einen AdWords-Account erstellt, einfach weil ich es auch mal ausprobieren wollte. Da gab es keine Auswahloptionen für Privataccount oder Geschäftsaccount mehr. Man konnte nur noch einfach einen Account erstellen und der war automatisch ein Geschäftsaccount. Vor dem Start der ersten Kampagne forderte das System dann eine Geschäftsadresse und eine Umsatzsteuer-ID an. Als ich daraufhin den AdWords-Support kontaktierte, schrieb man mir zurück, dass die Option AdWords als Privatperson zu nutzen kürzlich deaktiviert worden sei und AdWords nunmehr nur noch Firmen zur Verfügung stehe, weshalb man zwingend eine Geschäftsadresse und eine Umsatzsteuer-ID benötige.
      Ob das allerdings Auswirkungen auf zuvor bereits erstellte Privataccounts hat, oder ob man die immer noch so wie vorher verwenden kann, weiß ich nicht. Diesbezüglich habe ich nicht nachgefragt, weil es für mich unerheblich war.

      Von Facebook-Ads verspreche ich mir ehrlich gesagt noch weniger als von AdWords. Ich habe aufgrund eines Freundes, der für mich etwas die Werbetrommel bei Facebook gerührt hat "immerhin" ca. 100 Leute in meiner Facebook-Gruppe, das sind etwa 3x so viele wie Abonnenten meines YT-Accounts. Ich kann aber nicht behaupten, dass auch nur irgendeiner dieser 100 Leute jemals irgendein Video von mir geklickt hat. Vermutlich hat der aber auch einfach Leute eingeladen, die sich gar nicht für Let's Plays interessieren. Sind wahrscheinlich 100 politisch interessierte Piratenpartei-Fraktionsangehörige zw. 30 und 100 Jahren oder sowas xD
    • Ich hab mal spaßeshalber 10 Euro investiert - pro tag 2,50 €.

      Gebracht hat es mir: Einen Haufen Views auf das beworbene Video, eine versaute Statistik weil alle per Werbeanzeige Draufgehüpften nicht besonders lang geschaut haben und 0 Abos extra.
      Ergo: Views bekommt man auch so, dafür dann aber ehrliche.
      Ihr nennt es Let's Play, ich nenne es: Podcast mit Assoziationsbeschleuniger.

      Neuer, alter Kanal: Robert Ongrui

    • Gerade mal dort nochmals eingeloggt. Wenn man nun eine neue oder alte Werbekampagne auswählt, alles einstellt und bei den Zahlungsoptionen landet, wird das angezeigt: Steuerstatus Geschäftskonto
      Dieser Dienst darf nur zu geschäftlichen oder kommerziellen Zwecken genutzt werden. Sie sind dafür verantwortlich, die Umsatzsteuer zu veranlagen und zu melden.

      Somit ist es doch nun für Privatnutzer gesperrt
    • Ongrui schrieb:

      Ich hab mal spaßeshalber 10 Euro investiert - pro tag 2,50 €.

      Gebracht hat es mir: Einen Haufen Views auf das beworbene Video, eine versaute Statistik weil alle per Werbeanzeige Draufgehüpften nicht besonders lang geschaut haben und 0 Abos extra.
      Ergo: Views bekommt man auch so, dafür dann aber ehrliche.


      Hab vor Monaten ebenfalls mal 10€ reingeballert. Allerdings 2x 5€ bis auf die Avos war es das gleiche Ergebnis. Bei den Abos hatte ich ein plus von 19 von den beiden Tagen


    • Adwords ist wie eine Heroin Spritze. Man ballert 100€ rein und fühlt sich richtig toll über den zuwachs der sonst Monate dauern würde. Aber sobald es aufhört fühlt man sich schlecht weil es mehr oder weniger wieder in den alten Stand zurückrutscht.
      Täglich gehen 100te von Videos auf der Welt Viral und ich stelle sie euch vor.
      Jeden Samstag um 20:00 stelle ich sie euch in meinen StanRant vor.

      Bin manchmal witzig. (Comedy Kanal)
      Bin manchmal laut. (Gaming Kanal)

    • HeyStan schrieb:

      Adwords ist wie eine Heroin Spritze. Man ballert 100€ rein und fühlt sich richtig toll über den zuwachs der sonst Monate dauern würde. Aber sobald es aufhört fühlt man sich schlecht weil es mehr oder weniger wieder in den alten Stand zurückrutscht.


      Hey Stan :-),
      kann man es den zur zeit auch privat nutzen oder geht's nur mit angemeldeten Gewerbe?
    • Wajane schrieb:

      HeyStan schrieb:

      Adwords ist wie eine Heroin Spritze. Man ballert 100€ rein und fühlt sich richtig toll über den zuwachs der sonst Monate dauern würde. Aber sobald es aufhört fühlt man sich schlecht weil es mehr oder weniger wieder in den alten Stand zurückrutscht.


      Hey Stan :-),
      kann man es den zur zeit auch privat nutzen oder geht's nur mit angemeldeten Gewerbe?


      Kann ich leider nicht sagen. Ich war schon angemeldet als es noch privat ging. Als die dann automatisch auf Gewerbe umgestellt haben konnte ich aber immer noch Werbung schalten ohne UstID oder ähnliches. Inzwischen hab ich aber ein Gewerbe angemeldet von daher kann ich nicht sagen wie der Stand da ist.
      Täglich gehen 100te von Videos auf der Welt Viral und ich stelle sie euch vor.
      Jeden Samstag um 20:00 stelle ich sie euch in meinen StanRant vor.

      Bin manchmal witzig. (Comedy Kanal)
      Bin manchmal laut. (Gaming Kanal)

    • Wajane schrieb:

      Hey Stan :-),
      kann man es den zur zeit auch privat nutzen oder geht's nur mit angemeldeten Gewerbe?


      Habe dazu erst kürzlich eine Frage im Forum von AdWords gestellt. Die Frage lautete: Ich wollte mal nachfragen ob ich nun Adwords als Privatperson nutzen darf, wenn ich monetarisierte Videos in meinem Kanal habe?
      Die Werbung direkt würde sich auf ein Video ohne Monetarisierung beziehen.

      Die Antwort 1 dazu: wenn man investiert(Adwords) um Gewinne(Youtube) zu erzielen ist man keine Privatperson mehr. Spätestens wenn Google das Konto prüft wird es eng.

      Antwort 2: Es gibt faktisch gar keine Privatperson. Es gibt eigentlich nur Unternehmen oder Einzelunternehmer/Freelancer. Steuerrechtlich betrachtet sind sämtliche Einkünfte steuerpflichtig. Umgekehrt kannst Du auch sämtliche Ausgaben steuerlich geltend machen. Der Unterschied, ob ich mir ein Handy als Privatperson oder Unternehmen kaufe ist der, ob ich die Rechnung am Ende steuerlich geltend mache. Mehr nicht. So kann man eigentlich die Frage stellen, ob es überhaupt private Personen geben kann die AdWords benutzen? :)

      Mein Fazit daraus: Gewerbeanmeldung als Selbstständiger erfolgt. Somit keine Probleme mehr
    • Habe damals mal mein Trailer als Werbevideo geschaltet. Zu der Zeit hatte Google ja diese 50€ oder 100€ Neukundenbonus bzw bei 10-20 € Einzahlung dann 80€ Extra im Angebot.
      Lief zwei Wochen lang , jeden Tag zu gewissen Stoßzeiten für je 10 Euro (was erstaunlich wenig ist wenn man das ganze mal mit den Einblendungen vergleicht).

      Fazit. Mein Trailer hat mit Abstand am meisten Views auf dem Kanal (jetzt fast 10k), die Zuschauerbindung ist aber sowas von in die Grütze gegangen und ich habe vll 50-100 Abonnenten dazu bekommen. Da dies aber viele Affektabonnierer waren, war die hälfte spätestens am nächsten Tag wieder weg.

      Ich denke es ist wesentlich effektiver( und vor allem günstiger) wenn man in den Kommentaren anderer mal auftaucht. Nicht auf diese Abo gegen Abo Kacke, sondern wenn man mal wirklich bei anderen guckt auch da mal ein Kommentar lässt.
      Der Vorteil dabei ist, natürlich abhängig der Community, das viele auch bei G+ bei mir gucken was ich denn sonst noch so treibe. Die lesen das, liken den Kommentar und man taucht automatisch weiter oben auf. Das ist natürlich kein Muss, konnte ich aber oft bei mir beobachten.
    • Hab auch mal nen Trailer gemacht und den bewerben lassen ... man kriegt zwar viele Views und hat dann vllt 1000+ Views aber keine Daumen nach oben was komisch aussieht :D zudem kriegt man fast garkeine Abonnenten dazu ... Fazit: Es lohnt sich meiner Meinung überhaupt nicht wenn man seinen Kanal bewirbt vorallem weil die Leute ja eigentlich das Video sehen wollten auf dem gerade die Werbung läuft und dann wohl eher nicht so häufig davon abschweifen wollen^^

      Gruß Stuermer
      Fan von Survival Games? Dann würde ich mich freuen wenn du mal bei mir vorbei schaust! :) -> youtube.com/user/MrStuermer94