Fragen zur Audiospur.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Fragen zur Audiospur.

    Anzeige
    Hallo Leute,

    Ich habe mein erstes Lets Play fertig. Bin aber unzufrieden mit dem Ton.

    youtube.com/watch?v=IED7KK85dTc

    Ich nutze zur Aufnahme Fraps und nehme den Ton auch darüber auf. Macht es aber sinn den Ton ( Kommentar) separat aufzunehmen und dann unter das Bildmaterial zu packen. Wenn ich Ton und Bild gemeinsam aufnehme und es dann bearbeite wird die Spielmusik ja auch lauter. Oder Sollte ich die Spielmusik bei der Aufnahme ganz ausschalten ?

    Danke Schonmal

    Lg
  • Nimm deinen Ton per Audacity auf und schneid es dann zurecht.
    Erst Audacity starten, dann Spiel und wenn du auf den Aufnehmen Knopf drück, schnippst du kurz mit den Fingern damit du weißt wo du anfangen musst.
    Das Ende schneidest du entsprechend nach "Tschüss" oder was auch immer und fügst das dann im Schnittprogramm deiner Wahl zusammen.

    €Dit: Lass den Spielton drin.
    Ihr nennt es Let's Play, ich nenne es: Podcast mit Assoziationsbeschleuniger.

    Neuer, alter Kanal: Robert Ongrui

  • Der Spielton gehört dazu. Den würde ich auch drin lassen.
    Es gibt Programme die die Tonspuren getrennt aufnehmen können (z.B. DxTory oder MSI Afterburner). Das macht die Sache komfortabel.
    FRAPS kann das leider nicht, wenn das Programm nun aber schonmal da ist, macht es Sinn den obigen Weg von Ongrui zu nehmen.

    ODER: Wenn dir das zu umständlich sein sollte, dann leiste vor einer LP Aufnahme 10 Minuten "Vorarbeit".
    Soll heißen: Mach 5-6 Testaufnahmen und justiere das Mikrofon und den Spiel-Sound via Windows-Lautstärke und Spiel-Soundoptionen so, dass sie lautstärketechnisch zusammen passen. Dann hast du hinterher zwar immernoch nur eine Spur, aber wenn du es passend hinbekommen hast, dann reicht dir ja auch eine Tonspur im Nachhinein die du lauter und leiser machen kannst.
    Allerdings ist das meiner Meinung nach auch die fehleranfälligste. Du musst diese Vorarbeit vor fast allen Aufnahmen nochmal kurz checken und nachstellen, wenn du dich mal vom Mikrofon wegdrehst oder einige cm weiter entfernt bist, stimmt wieder etwas nicht und nachträglich gibt es keine Nachbearbeitung mehr. Wenn du dich damit arrangieren kannst, funktioniert das aber auch ... irgendwie!
  • Wichtig ist noch, dass das Audio richtig codiert wird. FRAPS wird das Audio in PCM Wave 16bit ausgeben. Wenn du später Audio und Video in einem Videoschnittprogramm encodierst, dann sollte dein Micro ebenfalls in Wave exportiert werden.
    Beim späteren Audioencode im Videoschnittprogramm sollte ein moderner lossless oder lossy Codec verwendet werden. FLAC bring dabei die größten aber qualitativ besten Dateien. AAC ist der Nachfolger von MP3 und erstellt kleinere Dateien als FLAC (hierbei sollte die Bitrate variabel sein und nie unter 256 kb/s liegen.)
    Die Abtastrate sollte 44100 sein.
    ~ Let's plays, Animes, Cinematics, Zeichnungen ~ :D