Suche Hilfe bei meiner Stativ-Wahl für ein neues Mikrofon! Jede Hilfe erwünscht.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Suche Hilfe bei meiner Stativ-Wahl für ein neues Mikrofon! Jede Hilfe erwünscht.

    Anzeige
    Guten Abend,

    ich habe vor, oder man kann eher sagen bereits dazu entschlossen, mir das Rode Podcaster zuzulegen (Verwendung: Let´s Plays).
    Nun ist mein Problem, dass ich mich nicht entscheiden kann, ob ich mir ein Tischstativ(thomann.de/de/km_232bk.htm) dazu kaufen soll oder den Rode Mikrofonarm(PSA-1), der aber deutschlich teuer ist, was das größte Kriterium für mich in diesem Falle ist.
    Der besagte Rode Mikrofonarm kostet ~70€ doch ich weiß nicht ob er das Geld wert ist und ob ich nicht doch erst mit dem Tischstativ anfangen soll. Ich weiß also nicht ob es sich lohnt 70€ für so einen "Tischarm" auszugeben ^^
    Wie würdet ihr euch entscheiden? ?(

    Bin dadurch auf eure Hilfe angewiesen! :) Würde mich über Beratung und Ratschläge freuen =)

    Gruß Niklas
  • Den Mikrofonarm kannst du dir natürlich positionieren wie du willst, bist zusätzlich etwas besser abgekoppelt vom Körperschall des Tisches und kannst ihn nach Belieben hin- oder wegschwenken.
    Es gibt ja auch günstigere Alternativen wie den Milennium MA-2050, der auch noch okay ist.

    Meine persönliche Meinung: Ich habe fast 160€ für meinen Schwenkarm ausgegeben (K&M 23860) und er war jeden einzelnen Euro wert. Ich möchte den Luxus nicht mehr missen.
  • Also ich habe sowohl ein Tischstativ als auch einen Ständer *höhöhö*

    Nein Spaß bei Seite, ich habe das Gefühl das Tischstativ liefert mir bessere Qualität, da das Gewicht meines Tischstatives auf dem Tisch dafür sorgt, dass die Bässe besser zur Geltung kommen. Die Tonspur hört sich deutlich "podcast-mäßiger" an

    Also, Der Knecht sagt: Tischstativ bevorzugt =)

    PS: Hab meines aus dem Musicstore Köln und das große Stativ auch von Thomann. Leider gibt dieses sehr schnell um, noch ein Grund mehr für das Tischstativ.
    Bei den Knechten hechten die Hexen, die Schicksale verflechten, um uns alle zu knechten!

  • Julien schrieb:

    Der Knecht schrieb:

    ich habe das Gefühl das Tischstativ liefert mir bessere Qualität, da das Gewicht meines Tischstatives auf dem Tisch dafür sorgt, dass die Bässe besser zur Geltung kommen.

    Produzierst du deinen Bass durch Klopfzeichen auf dem Tisch? :D


    Nee eigentlich nicht, auch wenn meine knechtige Herkunft darauf schließen lässt. Es ist einfach das Gewicht des Ständers und die Gummischicht auf eben diesem.

    TRITTSCHALLDÄMPFUNG ist das Zauberwort Julien ;D
    Bei den Knechten hechten die Hexen, die Schicksale verflechten, um uns alle zu knechten!

  • Hmja, und genau diese Trittschalldämmung (nicht Dämpfung) soll ja eigentlich gerade Geräusche verhindern, deswegen wundere ich mich, dass sie bei dir für besseren Bass sorgen soll. :P Wenn, dann würde ich doch eher davon ausgehen, dass es mit dem Tischstativ normal klingt (auch wenn Körperschall vom Tisch ein Problem werden könnte) und dein normales Stativ zu viel Körperschall vom Boden aufnimmt. Aber das ist nur eine harmlose Vermutung.
  • Julien schrieb:

    Hmja, und genau diese Trittschalldämmung (nicht Dämpfung) soll ja eigentlich gerade Geräusche verhindern, deswegen wundere ich mich, dass sie bei dir für besseren Bass sorgen soll. :P Wenn, dann würde ich doch eher davon ausgehen, dass es mit dem Tischstativ normal klingt (auch wenn Körperschall vom Tisch ein Problem werden könnte) und dein normales Stativ zu viel Körperschall vom Boden aufnimmt. Aber das ist nur eine harmlose Vermutung.


    Deine Vermutung ist exakt richtig, genau das wollte ich erst ausdrücken. Mit dem Tischstativ ist nicht MEHR Bass, sondern einfach besserer Ton als mit dem Ständer, wo die Trittschalldämpfung nicht so dolle ist ;)

    Sorry die Verwirrung :D
    Bei den Knechten hechten die Hexen, die Schicksale verflechten, um uns alle zu knechten!