Qualität/Zeitaufwand Adobe Premiere Elements 13 + Elgato Game Capture HD

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Qualität/Zeitaufwand Adobe Premiere Elements 13 + Elgato Game Capture HD

    Anzeige
    Moin zusammen,

    Auf der Suche nach Hilfe habe ich dieses Forum gefunden und auch schon nach meiner Fragestellung durchforstet. Falls das doch der x-te Eintrag dazu sein sollte, bitte ich vielmals um Entschuldigung für meine Blindheit!

    Zur Problematik:
    Ich (bzw wir) haben damit angefangen LPs auf der PS4 über einen Elgato Game Capture HD aufzunehmen. Das lief auf 1080p mit "best" Settings bis auf ein paar Live Kommentar Aussetzer echt entspannt. Der Movie Maker war nach ca 10min schon keine Option mehr zum bearbeiten, also bin ich auf Adobe Premiere Elements 13 umgestiegen, da mir Bedienung und Umfang zusagten. Beim bereitstellen der Premiere Projekte hänge ich jetzt allerdings etwas in den Seilen. Wir haben vor jeweils ca 30min pro Part zu machen, die von Elgato bereitgestellten (sollte ich das überhaupt tun oder die rohen Elgato-Aufnahmen benutzen?) Videos sind also alle ca. 6-7 GB groß. Wenn ich diese nun nach Bearbeitung in Premiere wiederrum bereitstelle, habe ich schon zig verschiedene Optionen dabei gewählt, aber die Ergebnisse sind immer A.) Es dauert min/teils deutlich mehr als eine Stunde bis alles fertig ist oder B.) bei einer halben Stunde Bereitstellungszeit sieht es dann einfach nur grottig aus. Ich suche also nach einer Einstellung, die ein ausgewogenes Zeit/Quali-Verhältnis hat (für Youtube). Was das angeht, bin ich schon sehr häufig über Frameserver/MEGui etc gestoßen, was mir auf den ersten Blick allerdings höllisch kompliziert erscheint. Gibt es nicht auch für Premiere Elements 13 ohne Extraaufwand eine Lösung oder muss ich in den sauren Zeitapfel beißen?

    Vielen Dank im vorraus,

    Matze