Ukraine Konflikt

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ukraine Konflikt

      Anzeige
      Guten Morgen Leute,

      da ja momentan die ganze Welt Kopf steht und uns ja sogar schon ein dritter Weltkrieg voraus gesagt wird, möchte ich mal eure Meinung zu dem ganzen Thema hören :) Es gab zwar schon ein Thread aber der hatte nicht das Thema was ich hier ansprechen wollte. Was meint ihr dazu, haltet ihr Russland bzw. Putin für den Bösen der einfach in andere Länder einmarschiert? Haltet ihr die USA für die Weltpolizei die sich nicht überall einmischen sollte? Sollte Deutschland sich einmischen? Wenn ja mit dem Militär oder wie? Was denkt ihr trägt zur Beruhigung der Lage bei? Befürchtet ihr einen dritten Weltkrieg?

      Und und und :) Ich denke mal jeder der nur 1 Minute am Tag die Nachrichten liest/hört/sieht weiß was momentan auf der Welt so abgeht, da ich extrem verschiedenste Meinungen höre möchte ich mal die Meinungen einiger User hier hören :)

      Grüße
      VERRÜCKTE UND INKOMPETENTE VIDEOS MIT LACHGARANTIE!
      Lachkrämpfe und Schäden am Lachgetriebe sind an der Tagesordnung, willkommen bei Haixun!

      Zum Kanal: Klick mich :)
    • dritter Weltkrieg und deutschland an der Front = goodnight .. xD
      Ich glaube nicht daran das Putin der verfechter des 'Bösen' ist und mit absicht in die Ukraine marschiert ist. Das land soll wohl früher schon einmal zu Russland gehört haben und Putin ist ein Mann von Welt, der sein Eigentum wieder haben wollte.

      Zur USA sag ich nur ***** (beliebigen Ausdruck bitte einfügen)
      Obama wurde ja schon der Wind genommen weil seine Führungsrige ausgewechelt wurde. Das ist finde ich, ist ein erstes indiz dafür das dass Volk nicht mit unserem schwarzen Freund kooperieren will. Oder besser gesagt, nicht mehr.

      USA ist scheiße.
      Also, versteht mich nicht falsch .. das Land an sich ist SUPER nur naja, Big Brother is watching you .. USA, ähm, Obama sollte sich um sein Land kümmern und nicht immer seinen Kopf an andere angelegenheiten stecken.

      Und deutschland im dritten Weltkrieg, nicht mit Merkel. xD
      Die kricht Obama doch so tief in den Arsch, der der typ schon die Fussnägel von der alten am Kehlkopf spürt.

      Außerdem, sind wir doch die größten NEO NAZIS dieses Planeten, sobald wir versuchen uns irgendwo einzumischen.
      Sobald deutschland helfen oder sich einmischen will, sieht jeder noch lebende Mensch dieses Planeten automatisch son Hackenkreuz auf unseren Brüsten. Das hat Hitler echt versaut, äm, unser Image, meine ich natürlich. ;)
      Wenn du Glaubst, am Ziel angekommen zu sein, hast du das Ziel aus den Augen verloren.
      -derFLORIAN, 1991 - 2016, Hier steht nichts, hier auch nichts.
    • <vorweg Infos - twitter.com/UADigest ; twitter.com/olex_scherba ; Sollte man folgen - Weiterhin DLF, Zeit, Spiegel - Lese ich zumindest dazu. DLF hat den Vorteil, man kann es sich meist anhören in der Mediathek.

      Haixun schrieb:

      und uns ja sogar schon ein dritter Weltkrieg voraus gesagt wird

      Wenn ja, wird es einen NightWraith zwischenfall geben. Einfach googlen. Ich baue da Auf die Wirtschaft und Konzerne. Es sit mittlerweile so verstrickt, einen Richtigen, richtigen Weltkrieg kann man sich nicht leisten. jedenfalls nciht von einer Nation wie Russland (Auch wenn die Gefahr dennoch bestehen könnte) - Meinen Angst gilt mehr taktischen Atomschlägen. irgendwo sitzt halt doch immer irgendein Irrer.

      Haixun schrieb:

      Sollte Deutschland sich einmischen?

      Tut es schon, Merkel macht ihre Sache nicht schlecht. Wobei Deutschland helfen muss. Dennoch Ihr zItat. "ich sehe keine Situation, in der ein Aufrüsten der Ukraine Russland einschüchtern würde." berechtigt ist. Bleibt aber die Frage, was mit Humanitäter Hilfe und Verteidigungssystemen ist. Was man noch ranziehen kann ist, dass ein nicht eingreifen das Eingreifen in anderen Gebieten leicht ad absurdum führt. Darauf will ich aber nicht eingehen, da es leicht Of Topic gehen würde.

      Gruschel schrieb:

      sieht jeder noch lebende Mensch dieses Planeten automatisch son Hackenkreuz auf unseren Brüsten

      Quark Ich fidne es nicht wieder; Soweit ich aber weiß, sind die Deutschen im Ausland beliebter als die Amis. Gerade was die Hilfstruppen angeht. De sie mehr Aufbauhelfer sind und das wohl auch besser machen. Es wird nur immer schnell als Propaganda benutzt, weil es billig und leicht ist.

      Gruschel schrieb:

      Das land soll wohl früher schon einmal zu Russland gehört haben und Putin ist ein Mann von Welt, der sein Eigentum wieder haben wollte.

      Ich finde auch, dass ich jetzt bei meinem Bruder mit meinen Legoraumschiffen einmaschieren sollte, den er hat ja noch was von mir. Das Russ=/=UDSSR ist, sollte klar sein. Es gibt Verträge, die der Ukraine souverränität zu reden. Mit der Argumentation kann man dann auch gut finden, dass er sich Polen und Ostdeutschland holt (wobei Ostdeutschland kann er gerne haben, nur bei Polen geht das definitiv zu weit) - Und schweres Kriegsgerät gegen einen demokratischen Staat zu stellen ist auch nicht gerade die feine Englische Art. Wir reden hier nicht von Ländern, wo irgendwelche geistig zurückgebliebenen Terrorbanden das sagen haben. (oder wahlweise ein paar Rohstoffe liegen - Bei der Thematik haben Sowohl USA, Russ als auch China Dreck am Stecken) Aber nein, Russland maschiert nicht ein - Jedenfalls nicht direkt, da stimme ich zu. Es wird Gerät gestellt an die Separatisten und zufällig machen da russische Soldaten Urlaub oder gehen freiwillig hin. Kommt zwar aufs gleiche raus, ist aber ein gewaltiger Unterschied- zumindest Diplomatisch. Ein direktes eingreifen von Russland wird ja auch demtiert. Es ist halt eine Spitzfindeigkeit. Die Kriesgerät kann ja nur "geliehen sein" als "Defensivmaßnahme" - Womit das mehr ein "Verkauf" ist denn eine "militärische Unterstützung" - Graziles Worttanzen ist angesagt. Wobei das Ergebniss wenig unterschiedlich ist. Wenn Russland einmarschiert (und ich meine so richtig) dann gibt es einen großen Krieg. Aber ob den jemand wirklich will? Dass ist eine andere Frage.

      PS. Ich weiß natürlich auch nciht alles, noch habe ich den absoluten Überblick. ich habe halt etwas zu gelesen und verfolge es. Ich bitte daher gerne um Richtigstellungen aber mit Quellen dann.
    • Der Thread ist halt ein bisschen älter, trotzdem mich ich mich auch mal ein.
      Zu der Frage ob Putin der böse Mann ist: Meine Meinung nach ist er es nicht. Na klar nimmt man sich nicht was man will. Die Ukraine gehörte mal zu Russland bzw. die Krim. Putin wollte einfach nur sein Besitz wieder zurück holen.
      Es ist nicht gut, aber auf die Diplomatische Sache hätte es auch nicht geklappt. Da dieser Konflikt immer schlimmer wird und schon die NATO Panzer an die Grenzen Russland und an die Ukraine entsenden, wird dieser Konflikt immer schlimmer. Irgendwann wird sowieso Russland die Ukraine wieder holen und dann wird es sowieso zu ein Krieg kommen.
      Zu Amerika will ich einfach nichts sagen. Sie mischen sich zu sehr ein und das wir in ein Staat leben mit Frieden, da kann ich nur lachen. Die Politiker werden nie verstehen, was sie mit unsere Welt machen und was sie für Schäden anrichten. Genauso platziert die U.S.A überall ihre Outpost hin um den Iran unter Druck zu setzen.
      Während in Russland auch Aufstände oder sonstiges gibt, wird es in der Welt immer schlimmer. Die Donbass Volkswehr war lediglich für den Krieg in der Ukraine zu ständig. Es waren sogenannte Miliz die, die Ukraine bekämpfen wollte. Russland hat sie lediglich mit Waffen, Nahrung und Fahrzeuge unterstützt. Desweiteren um die Krim Insel zu erobern entsandte Russland ihre Elite-Einheit die Speznaz zu der Krim Insel um sie endgültig zu erobern.
      Mal sehen was aus diesen ganzen Konflikt wird.
      Meinerseits brauchen wir keine Marionette in Deutschland, die Amerikaner unterstützt.
      Aber wir werden ja sehen was aus diesen ganzen Konflikt wird ^^
    • Anzeige

      loldslp schrieb:

      Die Ukraine gehörte mal zu Russland

      Nein. Nie.

      loldslp schrieb:

      bzw. die Krim

      Ja. Die Krim wurde aus ökonomischen Gründen an die Ukraine abgegeben, denn eine Versorgung der Halbinsel ohne Landanbindung auf Dauer schier unmöglich ist. Aber auch mehrere ukrainische Gebiete wurden in der UdSSR Russland zugesprochen, zB. Kursk.

      loldslp schrieb:

      schon die NATO Panzer an die Grenzen Russland und an die Ukraine entsenden

      Quelle?

      loldslp schrieb:

      Irgendwann wird sowieso Russland die Ukraine wieder holen

      loldslp schrieb:

      Desweiteren um die Krim Insel zu erobern entsandte Russland ihre Elite-Einheit die Speznaz zu der Krim Insel um sie endgültig zu erobern.

      Und das ist völkerrechtlich okay im Bezug auf die internationale Rechte und Verträge?

      loldslp schrieb:

      und dann wird es sowieso zu ein Krieg kommen

      Es ist bereits ein Krieg.

      loldslp schrieb:

      Genauso platziert die U.S.A überall ihre Outpost hin um den Iran unter Druck zu setzen.

      Interessant. Und deswegen gibt es grad super Voraussetzungen für einen erfolgreichen Atom-Deal mit Iran?

      loldslp schrieb:

      Die Donbass Volkswehr war lediglich für den Krieg in der Ukraine zu ständig.

      Nein, das war Russland. Der damalige "Machtinhalber" der "Volkswehr" Strelkov, hat es selber zugegeben. themoscowtimes.com/news/articl…stern-ukraine/511584.html

      loldslp schrieb:

      Russland hat sie lediglich mit Waffen, Nahrung und Fahrzeuge unterstützt.

      Und Soldaten. Ist mittlerweile auch kein Geheimnis mehr. Erst vor einem Monat gab es nen großen Artikel in der russischen Novaja Gazeta Zeitung über die russische Panzerdevision in der Ukraine (novayagazeta.ru/society/67490.html). Gekürzte Fassung des Artikels findet man zB hier: nzz.ch/international/wir-wusst…in-die-ukraine-1.18494340.
      Rainbow Six Siege News | ARMA III
      Ich grusel mir einen ab bei F.E.A.R. 1 [Blind+Facecam]
    • Allgemein finde ich den Stress viel zu übertrieben. Es gab einen Bürgerkrieg in der Ukraine, ok und somit gab es eine neue Regierung. Die Ostukraine soll meiner Meinung nach Autonom werden, da es das Ostukrainische Volk eben so will. Sollen sie doch eine Wahl veranstallten, wie sie es die Briten mit den Schotten taten, anstatt irgendwelche Soldaten dort hin zu schicken. Ein Bürgerkrieg kommt eben auf, wenn das Volk unzufrieden ist und der Staat dem Volk nicht das geben will, was das Volk braucht, was man auch mehrfach in der Geschichte sah. Und die Krim ist jetzt eben auch im Besitz von Russland, sie haben sie annektiert , ist aber noch eine autonome Zone. So lange das ganze sich nicht in einen Weltkriegs zuspitzt, ist eigentlich alles in Ordnung.

      Meduselchen schrieb:

      Nein. Nie.


      Russisches Empire

      Meduselchen schrieb:

      Quelle?


      spiegel.de/politik/ausland/nat…ssenmarsch-a-1024942.html
      Also nur eine Halbwahrheit mit dem 'an die Grenze Schicken'
    • Kaiser des Universums schrieb:

      Die Ostukraine soll meiner Meinung nach Autonom werden, da es das Ostukrainische Volk eben so will.


      Ich glaube du musst da ein bisschen differenzieren, zwischen den Typen die da rumballern und den Typen die da leben/gelebt haben.
      Heißt noch lange nicht, dass das ein Großteil da will.
    • Moin meine Freunde,
      tja die Ukraine Krise ... :)
      Ich schlage mich weder auf die Seite der USA noch auf die Seite Russlands.
      Beide Nationen führen so ihren Schmarn auf. Aber die USA kann getrost mal die Schnauze halten.
      Ich hab Verwandte da unten. Die Wahlen waren legal und nicht gefälscht.
      Deutliche mehr als die Hälfte stimmte für den Anschluss an Russland und bekanntermaßen sind die Russen dort in
      der Mehrheit. 98% oder ?
      Die Ukraine wollte dies nicht zulassen und da haben sich Milizen gebildet.
      KEIN russische Soldat hat die Krim betreten. Das waren alles zu Milizen zusammengeschlossene Zivilisten.
      Dass Putin diese Gruppen insgeheim mit Waffen und Ausrüstung beliefert hat, das sollte jedem klar sein.
      Doch es tut einfach nichts zur Sache. Die Krim wollte zu Mother Russia und aus.
      Dass sich Herr Obama über die Waffenschieberei aufregt ist nicht ganz verständlich, denn der fiktive Waffenhändler Yuri Orlov (Lord of War - Händler des Todes) sagte einst eine große Wahrheit:

      "Ich bin per "Du" mit einigen der widerwärtigsten, sadistischsten Männer, die sich heutzutage Anführer nennen. Aber einige dieser Männer sind die Feinde Ihrer Feinde. Und weil der größte Waffenhändler dieser Welt Ihr Boss ist - der Präsident der Vereinigten Staaten, der mehr Material an einem Tag verschifft, als ich in einem Jahr - ist es manchmal peinlich, dass seine Fingerabdrücke auf den Waffen sind. Manchmal ist er auf freie Mitarbeiter wie mich angewiesen, um die Mächte zu beliefern, die er offiziell nicht beliefern kann. Daher können Sie mich das Übel nennen, aber unglücklicherweise bin ich ein notwendiges Übel."

      Außerdem gab es vor vielen Jahren einen Pakt, dass sich die NATO nicht an die russische Staatsgrenze nähert.
      Der Ukraine war es egal und dass Russland so reagiert ist selbstverständlich.

      Das ist meine Meinung. Falls ihr mir nicht zustimmt oder der Meinung seid, dass ich Müll rede zögert nicht mich darauf hinzuweisen ich diskutiere gerne solange man einen freundlichen Ton behält. Und genau bei diesem Thema fällt es manchmal einigen schwer.

      Gruß


    • Kaiser des Universums schrieb:

      Russisches Empire


      Russisches Kaiserreich =/= Russland.

      Kaiser des Universums schrieb:

      spiegel.de/politik/ausland/nat…ssenmarsch-a-1024942.html
      Also nur eine Halbwahrheit mit dem 'an die Grenze Schicken'


      "Halbwahrheit" und "an die Grenze schicken" scheinen dehnbare Begriffe zu sein:

      Dutzende Radschützenpanzer und andere Fahrzeuge würden auf dem Rückweg von Übungen an ihren Heimatstandort im oberpfälzischen Vilseck die baltischen Staaten sowie Polen und Tschechien durchqueren, teilte ein estnischer Militärsprecher mit.


      Nicolae Rektucescu schrieb:

      Die Wahlen waren legal und nicht gefälscht.

      Nicolae Rektucescu schrieb:

      Deutliche mehr als die Hälfte stimmte für den Anschluss an Russland

      Nicolae Rektucescu schrieb:

      KEIN russische Soldat hat die Krim betreten.


      ...ist ja nicht so, dass Putin die Fälschung des Referendums und den Einsatz der Soldaten selber zugegeben hätte... Doof aber auch, dass die Lügenpresse recht hatte.

      Ich wollte dazu wirklich was schreiben, aber:

      Nicolae Rektucescu schrieb:

      bekanntermaßen sind die Russen dort in
      der Mehrheit. 98% oder ?

      Das meinst du doch nicht ernst, oder? :thumbsup:
      Hast du denn je über die Aussage nachgedacht, es würden irgendwo auf dem europäischen Kontinent 98% der ethnischen Bevölkerung leben? So nen hohen Prozent gab es geschichtlich höchstwahrscheinlich nur in den Juden Ghettos im Nationalsozialismus, falls überhaupt. Die Tatsache, dass dir die Absurdität dieser Zahl keine Sorgen bereitet und du nicht Mal 2 Minuten damit verbracht hast die Bevölkerung der Krim zu googeln, lässt darauf schließen, dass die Diskussion mit dir zu diesem Thema einfach keine Früchte tragen wird. Sonst hätten dir diese 2 Minuten Google gereicht um alle deine eigenen Argumente zu widerlegen, man hat bekanntlich aber nur gerne unrecht.

      Schon alleine müsste dir die Aussage "ethnische Russen auf der Krim" Magenschmerzen bereiten, wenn du die Geschichte der Krim kennen würdest.

      Zum Vergleich: in Moskau leben nur 84,83 % (2002) der ethnischen Russen.

      Nicolae Rektucescu schrieb:

      Dass Putin diese Gruppen insgeheim mit Waffen und Ausrüstung beliefert hat, das sollte jedem klar sein.

      Und das ist völkerrechtlich okay? Ich komme in dein Haus, verprügel dich und setze dich vor die Tür. Dein Haus gehört nun mir, klar?
      Schöne Welt hast du dir zurecht phantasiert ;)
      Rainbow Six Siege News | ARMA III
      Ich grusel mir einen ab bei F.E.A.R. 1 [Blind+Facecam]
    • Dieser Konflikt ist einfach nicht mehr ohne Kontrolle.
      Viele Staaten scheuen sich vor den Krieg und irgendwie will Amerika diesen Krieg zwischen Russland.
      Viele Menschen sind sich die Folgen bewusst?
      Amerika war schon lange ein Kriegstreibendes Land.
      George Bush und dann Obama.
      Ich habe nichts gegen Amerika und auch nichts gegen die Menschen die dort Leben.
      Meine Meinung nach habe ich nur etwas gegen die Regierung!
      Wieso kann die Welt einfach nicht in Frieden leben.
      Warum muss dies alles passieren ._.??
    • Spoiler anzeigen

      Meduselchen schrieb:

      Kaiser des Universums schrieb:

      Russisches Empire


      Russisches Kaiserreich =/= Russland.

      Kaiser des Universums schrieb:

      spiegel.de/politik/ausland/nat…ssenmarsch-a-1024942.html
      Also nur eine Halbwahrheit mit dem 'an die Grenze Schicken'


      "Halbwahrheit" und "an die Grenze schicken" scheinen dehnbare Begriffe zu sein:

      Dutzende Radschützenpanzer und andere Fahrzeuge würden auf dem Rückweg von Übungen an ihren Heimatstandort im oberpfälzischen Vilseck die baltischen Staaten sowie Polen und Tschechien durchqueren, teilte ein estnischer Militärsprecher mit.


      Nicolae Rektucescu schrieb:

      Die Wahlen waren legal und nicht gefälscht.

      Nicolae Rektucescu schrieb:

      Deutliche mehr als die Hälfte stimmte für den Anschluss an Russland

      Nicolae Rektucescu schrieb:

      KEIN russische Soldat hat die Krim betreten.


      ...ist ja nicht so, dass Putin die Fälschung des Referendums und den Einsatz der Soldaten selber zugegeben hätte... Doof aber auch, dass die Lügenpresse recht hatte.

      Ich wollte dazu wirklich was schreiben, aber:

      Nicolae Rektucescu schrieb:

      bekanntermaßen sind die Russen dort in
      der Mehrheit. 98% oder ?

      Das meinst du doch nicht ernst, oder? :thumbsup:
      Hast du denn je über die Aussage nachgedacht, es würden irgendwo auf dem europäischen Kontinent 98% der ethnischen Bevölkerung leben? So nen hohen Prozent gab es geschichtlich höchstwahrscheinlich nur in den Juden Ghettos im Nationalsozialismus, falls überhaupt. Die Tatsache, dass dir die Absurdität dieser Zahl keine Sorgen bereitet und du nicht Mal 2 Minuten damit verbracht hast die Bevölkerung der Krim zu googeln, lässt darauf schließen, dass die Diskussion mit dir zu diesem Thema einfach keine Früchte tragen wird. Sonst hätten dir diese 2 Minuten Google gereicht um alle deine eigenen Argumente zu widerlegen, man hat bekanntlich aber nur gerne unrecht.

      Schon alleine müsste dir die Aussage "ethnische Russen auf der Krim" Magenschmerzen bereiten, wenn du die Geschichte der Krim kennen würdest.

      Zum Vergleich: in Moskau leben nur 84,83 % (2002) der ethnischen Russen.

      Nicolae Rektucescu schrieb:

      Dass Putin diese Gruppen insgeheim mit Waffen und Ausrüstung beliefert hat, das sollte jedem klar sein.

      Und das ist völkerrechtlich okay? Ich komme in dein Haus, verprügel dich und setze dich vor die Tür. Dein Haus gehört nun mir, klar?
      Schöne Welt hast du dir zurecht phantasiert ;)


      Du hast recht. Die 98% waren eine komplett absurde und überspitzte Zahl.
      Doch, dass der Großteil der Bevölkerung zu Russland will, daran halt ich fest.
      Sagen wir es mal so, ich glaube meinen Verwandten da unten mehr als irgendeiner westlichen Nachricht.

      Gibt es eine verlässliche Quelle zum "Geständnis" Putins ?
      Es heißt dass er offen im Fernsehen darüber gesprochen hat aber da gibt es sicher was aussagekräftigeres. Würde mich halt interessieren.

      Natürlich ist die Belieferung der "Rebellen" eine Völkerrechtsverletzung. Das steht außer Frage.
      Doch gerade die USA sollte in punto Völkerrechtsverletzung ruhig sein.

      Eine Diskussion kann bestimmt Früchte tragen. Doch du hast Recht die 98% war eine Blödheit meinerseit.
      Dafür bitte ich um Verzeihung x)

      loldslp schrieb:

      Dieser Konflikt ist einfach nicht mehr ohne Kontrolle.
      Viele Staaten scheuen sich vor den Krieg und irgendwie will Amerika diesen Krieg zwischen Russland.
      Viele Menschen sind sich die Folgen bewusst?
      Amerika war schon lange ein Kriegstreibendes Land.
      George Bush und dann Obama.
      Ich habe nichts gegen Amerika und auch nichts gegen die Menschen die dort Leben.
      Meine Meinung nach habe ich nur etwas gegen die Regierung!
      Wieso kann die Welt einfach nicht in Frieden leben.
      Warum muss dies alles passieren ._.??


      Wie recht du hast. Die USA ist ein großartiges Land. Doch es scheitert an den Kriegstreibern. Einer von ihnen hat sogar den Friedensnobelpreis bekommen. Naja.
      Es wäre schön wenn wir anfangen würden als Spezies zu denken und uns um unsere Existenz kümmern würden.
      Doch wir denken als Individuen. Ich glaube das ist der Preis den wir zahlen müssen, das wir so "hochentwickelt" sind. Aber dies ist wieder ein anderes Thema :)
      Wie es so schön heißt "Keep calm, don't make war" ... oder so x)

      Gruß

      //sam war hier: Spoiler eingefügt. Bitte keine großen Vollzitate verwenden. Siehe auch: youtu.be/PrW5QK954Uo


      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von sam ()

    • Nicolae Rektucescu schrieb:

      Gibt es eine verlässliche Quelle zum "Geständnis" Putins ?
      Es heißt dass er offen im Fernsehen darüber gesprochen hat aber da gibt es sicher was aussagekräftigeres. Würde mich halt interessieren.


      - подавляющее большинство жителей Севастополя проголосовали на референдуме за присоединение к России (явка 50-80 %), в Крыму по разным данным за присоединение к России проголосовали 50-60 % избирателей при общей явке в 30-50 %;


      Deutsch:

      Die Mehrheit der Bewohner von Sewastopol wählte bei dem Referendum den Anschluss an Russland (Wahlbeteiligung 50-80%); auf der Krim, nach unterschiedlichen Daten, wählten 50-60% der Wähler den Anschluss an Russland, bei einer Wahlbeteiligung von 30-50%.


      Die nackten Zahlen sind jetzt plötzlich nicht mehr so überzeugend.
      • Dazu kommt noch die Tatsache, dass man bei dem "RFrendum" durchaus auch mehrmals wählen konnte. Hier zB ein Journalist des Krim-Tatarischen (übrigens, die "wahre" ethnische Bevölkerung der Krim) Senders ATR: youtube.com/watch?v=-S1udnE-rBE. Der Sender ist auf der Krim mittlerweile verboten. Heil Russland!
      • Die "grünen Männchen" ohne Hoheitszeichen gaben mehrmals selber in die Kamera zu, sie seien russische Soldaten. Hier zB so etwa bei 3:30: youtube.com/watch?v=VyeO-39Ry2g
      • Nachdem Putin sehr heuchlerisch die Präsenz seiner Armee leugnete, gibt er es nun stolz zu und dreht sogar nen sehr pathetischen "Dokumentarfilm" über die Rückkehr der Krim: youtube.com/watch?v=2nB2NqbeBtk

        Hier mit deutscher Übersetzung: tagesschau.de/multimedia/video/video-68221.html
      • Diese Soldaten bekamen auch eine Auszeichnung für die Rückkehr der Halbinsel, welche den "Operationsanfang" gar am 20.02.2014 datiert: en.wikipedia.org/wiki/Medal_%22For_the_Return_of_Crimea%22
      • Interessant an dieser Stelle ist vor allem auch, dass der plötzlich spontan, von der Menge erwählte Aksenov, bekam bei seiner letzten Wahl mit seiner Partei grade Mal 4% der Stimmen: en.wikipedia.org/wiki/Russian_Unity


      Wenn du immer noch von der Rechtsmäßigkeit der Ereignisse überzeugt bist, dann kann ich auch nicht mehr weiter helfen.
      Rainbow Six Siege News | ARMA III
      Ich grusel mir einen ab bei F.E.A.R. 1 [Blind+Facecam]

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Meduselchen ()

    • Nun verstehe ich die "Meinung" bzw. Position von @Meduselchen ..
      Du bist sowieso ukrainisch, also relativ anti-russisch eingestellt.
      Fragt sich nur: Warum bist du das?
      Du argumentierst, dass man nicht einfach in Länder reingehen darf - ohne UN-Mandat..
      Aber madame, was haben die Amis denn getan? Irak? Afgahnistan? Kosovo/Serbien?
      Und noch was: Würde Putin Krieg gegen Europa führen wollen, hätte er es getan, Russlands Militär ist eines der besten.
      Übrigens:




      Ach und:
      Spoiler anzeigen
      +++ Plant der SBU eine Provokation? +++

      Laut "Russkaja Vesna" (Russischer Frühling) plant der ‪#‎SBU‬ eine Provokation an ‪#‎Transnistrien‬, um ‪#‎Russland‬ militärisch in den Krieg zu verwickeln.

      Der ukrainische Geheimdienst soll bereits junge Menschen anwerben, die sich als Terroristen aus Transnistrieren ausgeben sollen. Das Szenario ist in der Odessa Oblast 20 km von der transnistrischen Grenze in ‪#‎Kotowsk‬geplant.

      Die Aufgabe der angeblichen Terroristen ist es, Kotowsk einzunehmen und für die Medien ein "brauchbares" Bild zu vermitteln: Es soll so aussehen, als ob die ukrainische Souveränität von pro-russischen Aktivisten angegriffen wird. Dieses Szenario soll im Endeffekt in der Öffentlichkeit die Aggression der ukrainischen Streitkräfte gegen Transnistrien rechtfertigen.

      Für das Schauspiel soll der ukrainische Geheimdienst zwischen 5000 und 6000 Griwna zahlen. Der SBU verspricht den Aktivisten vollständige Sicherheit. Die einzigen Bedingungen sind, Sturmmasken auf zu haben und mit den zur Verfügung gestellten Waffen darf nur in die Luft geschossen werden.

      Quelle:
      rusvesna.su/news/1433458977



      Und:
      Spoiler anzeigen
      Russland unterstützt die von Moldau seit 1990 abgespaltene Republik Transnistrien mit UN-legitimierten russischen Friedenstruppen, doch die Ukraine blockiert deren Versorgung. Moskau plant eine "Luftbrücke", die Bewohner des kleinen Landes fürchten den ersten Schuss.

      Sommerlich warm bei 27 Grad im Schatten ist es dieser Tage in Tiraspol am Fluß Dnjestr. Doch politisch ist das Klima unerträglich heiß in der Hauptstadt des völkerrechtlich zu Moldau gehörenden De-facto-Staates "Transnistrische Moldauische Republik", auch Transnistrien genannt. Die Gefahr eines Krieges in der Region ist so groß wie seit 23 Jahren nicht mehr.

      In Transnistrien stehen seit einem Abkommen aus dem Jahre 1992 zwischen Moldau und Russland etwa tausend Soldaten einer russischen Friedenstruppe.

      Sie sollen ein Wiederaufflammen der Kämpfe zwischen der moldauischen Zentralregierung und transnistrischen Truppen verhindern. Jetzt fordert die moldauische Regierung den Abzug der Russen - doch die Transnistrier wollen sie als Schutzmacht behalten. Deren Präsident Jewgenij Schewtschuk lobt die "unbestrittene Effektivität" der von Moskau entsandten Peacekeeper. Moldaus Präsident Nicolae Timofti hingegen wirft Russland "Unterstützung für das Tiraspoler separatistische Regime" vor.

      Massive Rückendeckung bekommt die moldauische Führung jetzt von der Ukraine - genauer gesagt vom Kiewer Regime. Denn die Regierung des Kiewer Regimes hat im Mai jegliche militärische Zusammenarbeit mit Russland eingestellt. Damit stoppt die Ukraine die Versorgung der russischen Truppen in Transnistrien auf dem Landwege.

      Russische Militärs sprechen erbost von einer "Blockade" ihrer Armeeeinheiten in Transnistrien. Damit wird die international nicht anerkannte Republik mit einer halben Million Einwohnern zum Streitobjekt von Geostrategen.

      +++ Moskau kündigt "Luftbrücke" an! +++

      General Jurij Jakubow vom russischen Verteidigungsministerium kündigte an, Moskau werde seine Truppen in Transnistrien "über eine Luftbrücke mit Militärtransportflugzeugen versorgen".

      Noch ist unklar, ob die Ukraine für diesen Fall ihren Luftraum sperren würde. Der ukrainische Präsident Petro Poroschenko sieht in der russischen Truppenpräsenz an der Südwestflanke seines Landes "eine Bedrohung". Er kündigt an, er werde "die Interessen ukrainischer Bürger überall verteidigen, auch in Transnistrien". Etwa 80.000 Bürger der De-facto-Republik haben einen ukrainischen Pass, rund 160.000 sind russische Staatsbürger.

      Transnistrien hat etwa 15.000 Mann unter Waffen. Zu diesen Russland-treuen Kämpfern gehören auch Einheiten des transnistrischen Geheimdienstes KGB. Dessen Chef, der schnauzbärtige Generalmajor Michail Lipinskij, diente 1982 bis 1987 bei den Sowjettruppen in der DDR.

      Lipinskij stammt aus Odessa. Die russischsprachige Küstenstadt mit ihrem Schmuggler-freundlichen Schwarzmeerhafen gilt bisher als sicheres Hinterland für die Transnistrier. Doch Ende Mai setzte Präsident Poroschenko dort den früheren georgischen Präsidenten Micheil Saakaschwili als Gouverneur ein.

      Saakaschwili hatte im August 2008 mit einem Angriff auf die von russischen Friedenstruppen kontrollierte abgespaltene Republik Südossetien einen Moskauer Militärschlag provoziert.

      Auch gegenüber Transnistrien setzt der in seiner Heimat wegen Machtmissbrauch mit Haftbefehl gesuchte Politiker auf einen harten Kurs. Bereit zur Eskalation sind auch Hardliner in Moskau: Dmitrij Rogosin, für die Rüstungsindustrie zuständiger Vizepremier, verkündete, das "Volk Transnistriens" werde "in einem schweren Moment Russland immer an seiner Seite finden". Noch schärfer äußerte sich Sergej Schelesnjak von der Kreml-Partei "Einiges Russland". Der Staatsduma-Vize drohte, im Falle eines "militärischen Konfliktes in Transnistrien" könne Russland "nicht anders als in den Krieg einzutreten".

      +++ Was meint ihr dazu? Was wird passieren?

      Quelle: spiegel.de/…/transnistrien-kriegsgefahr-zwischen…



      <Bin mal auf die Diskussion gespannt
    • "Du bist sowieso ukrainisch, also relativ anti-russisch eingestellt.
      Fragt sich nur: Warum bist du das?"

      Ich bin Ukrainerin, ich bin ein Patriot. Ich wünsche das beste für mein Land solang es im Rahmer der internationalen Gesetze geschieht. Ich bin nicht per se anti-russisch, ich bin gegen die Politische Entwicklung Russlands seit dem Zerfall der Sowjetunion. Und dennoch ist die Sowjetunion auch ein Teil MEINER Geschichte, ich kann fliessend Russisch, mein Lieblingsschriftsteller ist Tolstoj. Ich wünsche Russland alles Gute! Nur nicht auf diese Art und Weise. Diese Meinung teilen VIELE Russen. So schrieb Max Katz, dass er nicht auf die Grosse und Stärke Russlands stolz sein will, sonst darauf, dass Ru irgendwann beste Unis und Lebensumstände haben würde. Russische Soldaten werden ohne Informationen irgendwo begraben - selbst die eigene Familie weiss oft nicht was überhaupt passiert ist. Vor allem nach dem Mord von Nemzov braut sich da eine starke Gegenbewegung aus. Wichtig ist an dieser Stelle nur eins: Putin ist nicht Russland.
      Ich habe grundsätzlich nichts gegen Russland oder Russen. Meine Freundin ist jetzt zB dort, ein anderer Freund grade hier.

      "Du argumentierst, dass man nicht einfach in Länder reingehen darf - ohne UN-Mandat..
      Aber madame, was haben die Amis denn getan? Irak? Afgahnistan? Kosovo/Serbien?"

      Grundsätzlich falsch. Wenn mir heute jmd in mein Auto rein fährt habe ich nicht das Recht morgen in ein random Auto rein zu fahren. Ich habe auch nicht das Recht, in das Auto rein zu fahren, was mich zerstörte. Ich habe in diesem Thread mit keinem Wort Vergehen USAs schön geredet. Nur darf es Russland auch nicht.

      "Und noch was: Würde Putin Krieg gegen Europa führen wollen, hätte er es getan, Russlands Militär ist eines der besten."

      Putin führt Krieg. Es sind russische Soldaten in der Ukraine, die bezahlt werden. Und nein, russische Militärtechnik ist nid die beste. Ich sag nur Armata :'D
      Rainbow Six Siege News | ARMA III
      Ich grusel mir einen ab bei F.E.A.R. 1 [Blind+Facecam]
    • Meduselchen schrieb:

      "Du bist sowieso ukrainisch, also relativ anti-russisch eingestellt.
      Fragt sich nur: Warum bist du das?"

      Ich bin Ukrainerin, ich bin ein Patriot. Ich wünsche das beste für mein Land solang es im Rahmer der internationalen Gesetze geschieht. Ich bin nicht per se anti-russisch, ich bin gegen die Politische Entwicklung Russlands seit dem Zerfall der Sowjetunion. Und dennoch ist die Sowjetunion auch ein Teil MEINER Geschichte, ich kann fliessend Russisch, mein Lieblingsschriftsteller ist Tolstoj. Ich wünsche Russland alles Gute! Nur nicht auf diese Art und Weise. Diese Meinung teilen VIELE Russen. So schrieb Max Katz, dass er nicht auf die Grosse und Stärke Russlands stolz sein will, sonst darauf, dass Ru irgendwann beste Unis und Lebensumstände haben würde. Russische Soldaten werden ohne Informationen irgendwo begraben - selbst die eigene Familie weiss oft nicht was überhaupt passiert ist. Vor allem nach dem Mord von Nemzov braut sich da eine starke Gegenbewegung aus. Wichtig ist an dieser Stelle nur eins: Putin ist nicht Russland.
      Ich habe grundsätzlich nichts gegen Russland oder Russen. Meine Freundin ist jetzt zB dort, ein anderer Freund grade hier.

      "Du argumentierst, dass man nicht einfach in Länder reingehen darf - ohne UN-Mandat..
      Aber madame, was haben die Amis denn getan? Irak? Afgahnistan? Kosovo/Serbien?"

      Grundsätzlich falsch. Wenn mir heute jmd in mein Auto rein fährt habe ich nicht das Recht morgen in ein random Auto rein zu fahren. Ich habe auch nicht das Recht, in das Auto rein zu fahren, was mich zerstörte. Ich habe in diesem Thread mit keinem Wort Vergehen USAs schön geredet. Nur darf es Russland auch nicht.

      "Und noch was: Würde Putin Krieg gegen Europa führen wollen, hätte er es getan, Russlands Militär ist eines der besten."

      Putin führt Krieg. Es sind russische Soldaten in der Ukraine, die bezahlt werden. Und nein, russische Militärtechnik ist nid die beste. Ich sag nur Armata :'D


      Was ist mit den BlackWater Soldaten? Warum haben die USA dir Revolution so tatkräftig unterstützt?
      Warum rücken sie ihre Satellitenbilder nicht heraus (MH17 ) ?
      Warum???