Darstellung von Geschlechtsverkehr in Videospielen?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Darstellung von Geschlechtsverkehr in Videospielen?

      Anzeige
      Hallo.

      Vorweg, diese Thema mag ein bisschen provokant wirken... falls die Mods es nicht mögen, möchte ich bitten, es zu schließen.

      Ich habe vor ca. einer Stunde eine Kolumne in der Zeitschrift Gamepro gelesen. Ich nenne den Namen des freien Redakteurs nicht.

      Ihm ging es gehörig gegen den Senkel, dass Sex in Videospielen entweder naiv (God of War, Kratos und die Vase) oder undeutlich verschwommen (Mass Effect z.B.) dargestellt wird. Er findet, diese Darstellung sollte deutlicher werden, da die Gamer sich doch eh alle Pornos reinziehen.

      Selbst für eine Kolumne geht mir das deutlich zu weit!

      Ich selbst bin 28 Jahre alt und habe mir einmal einen Porno angesehen. Ich hab meinen Mann gebeten, mir einen auszusuchen und es war einer mit Amateuren und es war ganz normal. Angesprochen hat es mich trotzdem nicht.
      Ehrlich gesagt bin ich froh, dass die Videospiele auf die Darstellung von allzu deutlichem Geschlechtsverkehr verzichten. Ich fand die Andeutungen in Mass Effect genau richtig. Genug Spielraum für die Fantasie, genug Schatten, um nicht anstößig zu wirken.

      Ich brauche diese Darstellung in Videospielen einfach nicht. Es gibt hundert andere Möglichkeiten, sich aufzugeilen, wenn man will, wieso sollte man das also in Videospielen machen? Wobei es ja auch - vor allem in Japan - mehr als genug Videospiele gibt, die Sex zum Thema haben.

      Was ist eure Meinung? Wie sollte Geschlechtsverkehr in Spielen dargestellt werden? Würdet ihr es als Kaufgrund oder Unterlassung ansehen, wenn er deutlich gezeigt wird? Und wo wir schon dabei sind, was haltet ihr vom Skandal um die Hot Coffee Mod?

      Wie gesagt, das ist ein prekäres Thema, deswegen bitte ich jeden, dieses Thema mit absolutem Anstand und Respekt zu behandeln. Vielen Dank.
    • Ich denke beim aktuellen Stand der Technik ist es albern darüber zu lamentieren.
      Uncanny Valley lässt grüßen - es hat immer nur etwas sehr albernes wenn 2 Puppen miteinander kopulieren - so etwas kann die besten Spiele kaputtmachen.

      Ich denke nicht das Spiele noch weiter sexualisiert werden sollten, als sie es eh schon sind.
      Ihr nennt es Let's Play, ich nenne es: Podcast mit Assoziationsbeschleuniger.

      Neuer, alter Kanal: Robert Ongrui

    • MrsLittletall schrieb:

      Ich brauche diese Darstellung in Videospielen einfach nicht. Es gibt hundert andere Möglichkeiten, sich aufzugeilen, wenn man will, wieso sollte man das also in Videospielen machen? Wobei es ja auch - vor allem in Japan - mehr als genug Videospiele gibt, die Sex zum Thema haben.

      Zumindest in einigen Spielen gibt es ja eine Option im sowas zu deaktivieren, sei es so simpel wie der "Nackt-Scanner" in "Papers, Please" oder in Japanischen Dating-Sims wo man entsprechend die expliziten Bilder deaktivieren/zensieren kann.

      In GTA:San Andreas musste man es ja auch erst per Patch freischalten über den "Hot Coffee Mod".

      Wenn ein Spielentwickler "Sex" in ein Spiel einbaut sollte es in den Optionen einen (per Default auf "Off" stehenden) Regler geben um eben Spielern die sowas lieber als Schwarzblende sehen wollen zu ermöglichen das Spiel ohne Probleme zu spielen.

      Auch wenn ich diese Kolumne nicht kenne, so denke ich das es dem Autoren eher ums Provozieren ging als darum wirklich etwas zu fordern, Marketing in eigener Sache eben, nur Leute die polarisieren fallen auf, über die wird gesprochen (wie du es ja auch machst).
      ——YouTube————————————————————————————————————————————
      — Endlos-Projekte: Minecraft (SinglePlayer), Craft The World, Banished, Besiege, Sims4
      — ..Abgeschlossen: Leisure Suit Larry 6+7, Dishonored, Surface 2+3, Mirrors Edge, uvm
      — . Kurz- Projekte: The Tower, Fighting Is Magic, Euro Truck Simulator 2, uvm
      — ......Retro-Ecke: Day Of The Tentacle, Flight Of The Amazon Queen, NFS: HP2, uvm
      ————————————————————————————————————————————TbMzockt.de—
    • Och naja ... wer es mag, der(die) soll es kaufen. Auf mich machen solche Szenen häufig nur einen unfreiwillig komischen Eindruck ... und so machen sie mir in Games eigentlich am meißten Spaß (Dominaszene im GTAIV Intro? ... EPIC).
      Ich sehe mich schon bei der ersten Sexszene in einem LP ... ich werde den Sound der quietschenden Matratze imitieren und das ganze mit trashigen Sprüchen aus 70er Jahre Filmen unterlegen.
      Ihr seht also ... eher humorig als anregend aus meiner Sicht.

      Ich denke die meißten Spiele können darauf gut verzichten, und um es wirklich gut zu finden muß es schon in die Handlung eingepackt sein und zu dieser auch passen. Meine Kaufentscheidung würde das wohl eher nicht beeinflussen, da dies nicht unbedingt in mein Shema passt.

      Hot Coffee war meiner Meinung nach viel Luft um nichts. Rockstar hat es drauf gut und gezielt zu provozieren um ihre Spiele ins Gespräch zu bringen (was sie ja eigentlich gar nicht mehr nötig hätten) und das ist ihnen damit auch gelungen. Von daher würde ich ihnen sogar für die gelungene Marketingaktion applaudieren.

      Retro, Simulation und Open World Games durch die Augen eines Kindes der Generation C64.
    • Anzeige
      Geschlechtsverkehr sollte in Spielen dann gezeigt werden, wenn der Autor es für "notwendig" hält. Ist doch dasselbe wie mit der Gewalt. Wobei eben oft auch die "verschwommene" Darstellung völlig ausreichend ist. Für mich wäre es weder ein Grund, das Spiel zu spielen, noch es nicht zu spielen.

      Zum Einen würde es mich (je nach Darstellung, okay, aber allgemein) nicht stören, zum Anderen gibt es da aber auch spezifischere Spiele, wenn man auf sowas steht. Das brauche ich nicht wirklich in einem Actionspiel.

      Ich finde den Vorschlag mit der Auswahlmöglichkeit nicht schlecht. Von dem Hot Coffee Ding hab ich nicht viel mitbekommen, außer, dass man sich da doch selber noch extra was runterladen und installieren musste, oder? Klar, die armen Kinderchen. Aber ein erwachsener Mensch sollte fähig sein, das nicht zu tun wenn er so etwas nicht sehen möchte.

      /e
      In Kurz nochmal: Wenn der Verfasser der Story es für notwendig hält, soll es auch so erscheinen. Es steht dann ja in unserer Entscheidung, ob wir uns das anschauen wollen.

      THC schrieb:

      In einer Toilette kann man auch situationsbedingt Kartoffeln kochen. Kann ja eine besonders geeignete, sterile Toilette sein.
    • Das wird eh nie kommen, da sonst der US Markt für das Spiel eher tot ist. Bei den Amis darf zwar in einem PC Game ein Fünfjähriger in SS-Uniform kleine Kindern mittels einer Rasierklinge die Augen amputieren und verspeisen, das stört da keinen, aber wenn nur eine Miss Wet-T-Shirt auftaucht und ein erregter Brustnippel unter dem Stoff zu vermuten ist, gibt es einen Strike und Verkaufsverbot. Daher ist das Thema ziemlich müßig.
    • Ich persönlich finde es absolut okay, wenn es gezeigt wird. Wenn es zur Vision eines Spiels gehört, bin ich absolut dafür, als wenn man irgendwie versucht zu umgehen.


      Wenn ein Spiel beispielsweise als Antikriegsspiel auftritt und deswegen in der Gewalt als Abschreckung alle Register zieht und auch deswegen den Spieler zu unpopulären Aktionen zwingt, dann gehören da auch entsprechende Sexszenen in Form einer Vergewaltigung zu.

      Kommt für mich absolut auf den Kontext an, ich kann mir genauso gut viele Fälle vorstellen, wo Sexszenen tatsächlich zur Zeichnung eines Charakters oder Beziehung beitragen können bzw. eben zu einem ganzen Spiel. Kann aber auch genauso viele Fälle nennen, wo eine detaillierte Szenerie absolut nicht nötig ist und eigentlich keinen wirklichen Zusatz gibt.

      In Büchern gibt es ja auch genügend Beispiele wie so etwas aussehen kann. Da gibt es eben auch die Bücher die Sexszenen detaillierter beschreiben, bei anderen wird da total an der Oberfläche geblieben, weil der eigentliche Akt halt in dem Fall keine relevanz hätte. Das selbe trifft aus meiner Sicht auch genauso auf Videospiele zu.
      Bei mir gibt es die Spiele aus den unbekannten Weiten des Alls
      Zum Kanal

      Momentan im Anflug:
      Star Trek: Virtual Dreadnought
    • Nizio schrieb:

      Geschlechtsverkehr sollte in Spielen dann gezeigt werden, wenn der Autor es für "notwendig" hält. Ist doch dasselbe wie mit der Gewalt. Wobei eben oft auch die "verschwommene" Darstellung völlig ausreichend ist. Für mich wäre es weder ein Grund, das Spiel zu spielen, noch es nicht zu spielen.


      Wo ich's grad seh, oh Gott. Natürlich ist es mit dem Sex nicht so wie mit der Gewalt. :S Ehm.. also zumindest nicht allgemein. In Spielen sind beides Faktoren, die mich weder zum Spielen animieren, noch davon abhalten. Wollte das nur mal klarstellen

      THC schrieb:

      In einer Toilette kann man auch situationsbedingt Kartoffeln kochen. Kann ja eine besonders geeignete, sterile Toilette sein.
    • Die Idee mal umgekehrt: ich finde es total albern, dass fast in jedem Film früher oder später irgendjemand vögeln muss. Who cares? Da sage ich immer MUT ZUR LÜCKE! Wenn zwei Charakter sich näher zusammen kommen, dann ist die Wahrscheinlichkeit ziemlich groß, dass sie dann Sex haben - für mich muss man es aber auch nicht zeigen. Außer Sex ist das Kernelement des Spiels, was an sich schon ein bissschen krank klingt.

      Bin übrigens genau der gleichen Meinung über die Gewalt (da oben erwähnt). Die grafische, übertriebene Darstellung der Gewalt / Brutalität ist meist nicht nötig. Unser Hirn vervollständigt die Vorstellung meist schlimmer als sie tatsächlich gezeigt wird und so wäre auch der Effekt viel größer (Vgl. Film: American History X - der, der den Film gesehen hat, weiß welche Szene ich meine).
      Rainbow Six Siege News | ARMA III
      Ich grusel mir einen ab bei F.E.A.R. 1 [Blind+Facecam]
    • Thorhall schrieb:

      Das wird eh nie kommen, da sonst der US Markt für das Spiel eher tot ist. Bei den Amis darf zwar in einem PC Game ein Fünfjähriger in SS-Uniform kleine Kindern mittels einer Rasierklinge die Augen amputieren und verspeisen, das stört da keinen, aber wenn nur eine Miss Wet-T-Shirt auftaucht und ein erregter Brustnippel unter dem Stoff zu vermuten ist, gibt es einen Strike und Verkaufsverbot. Daher ist das Thema ziemlich müßig.
      Ja, ich denke auch, dass das ein Grund ist. Die meisten Triple-A-Titel werden nunmal in Amerika hergestellt und da reagiert man auf nackte Haut nun mal ziemlich allergisch. Ich finde es eigentlich gut, wie es bisher in den Spielen gehandhabt wird. Ob es die niedliche Andeutung in den Sims-Teilen ist oder die verschwommenen Sex-Szenen in diversen Bioware-Titeln wie Mass Effect oder Dragon Age ist. Sind alles Szenen, die gut ins Spiel eingebunden sind und zur Handlung/Thematik passen. Expliziter muss es da gar nicht zugehen. Die Hot Coffee-Mod habe ich mir damals glaube ich mal angeschaut, fand aber nicht, dass es eine tolle Erweiterung des Spielerlebnisses ist.

      Aber in der Filmindustrie ist es ja genauso. Die Filme, die für den Mainstream produziert werden (auch im ab-18-Bereich) haben halt mal eine nackte Frau im Bild oder eine Sexszene, allerdings ohne explizite Darstellung der Geschlechtsmerkmale. Obwohl man da sagen muss, dass das schon etwas mehr ist, als in den Computerspielen, da kommt äußerst selten mal eine komplett nackte Frau vor. Aber sonst gibt es die Low-Budget-Filme und -Spiele, die in der pornografischen Nische angesiedelt sind und wo es dann nur im die explizite Darstellung von Sex geht. Also in der Spielebranche genauso wie in der Filmebranche.
      AKTUELLE PROJEKTE
      12 Uhr: Star Wars: Dark Forces [BLIND]
      15 Uhr: ELEX [BLIND]
      18 Uhr: Wolfenstein II - The New Colossus [BLIND]
      21 Uhr: Fallout 3 [uncut]



    • Ich gehe mit Nizio konform: Wenn jemand möchte, dass in seinem Spiel Sex explizit, unverschwommen, ohne Raum für Interpretation dargestellt wird, dann soll er das dort einbauen ("Press A to grab destiny", falls jemand das Video gesehen haben sollte). Von da an sind wir ohnehin in dem Bereich, in dem Jugendliche ohne Einwilligung des gesetzlichen Vertreters nicht an das Spiel kommen sollten (wenn das denn alles so reibungslos laufen würde), Jugendschutz ist hier also kein Thema (zumal die auch durch ein bisschen Pixel-Koitus nicht fürs Leben verdorben würden).
      Wer 18 Jahre oder älter ist, kann das Spiel jederzeit aus machen und sich dann sagen, dass es halt nichts für ihn ist. Anschließend ärgert man sich kurz, 50 Euro dafür ausgegeben zu haben, verkauft es im Internet weiter und sucht sich dafür ein Spiel, in dem Sex nicht oder zumindest eher durch die Blume gezeigt wird.
      Um also diese Frage

      MrsLittletall schrieb:

      Wie sollte Geschlechtsverkehr in Spielen dargestellt werden?

      zu beantworten: So, wie das Entwicklerteam es möchte. Wie damit umgegangen wird, liegt dann am Konsumenten. Wer nicht gerne lesen möchte, dass Frauen ihren Intimbereich an öffentlichen Toilettenbrillen reiben, der macht halt einen großen Bogen um Feuchtgebiete.

      Ein Grund für oder wider einen Kauf es für mich übrigens nicht. Obwohl ich sagen muss, dass z.B. Bayonetta etwas fehlen würde, wenn die Figur nicht so sexualisiert wäre und dauernd laszive Posen einnehmen würde. Passt aber eigentlich zu meinem Statement oben: Das gefällt sicherlich nicht jedem, aber dann spielt man es eben nicht und erfreut sich an anderen Spielen.
      It doesn't really matter if there is no hope
      As the madness of the system grows
    • Ich muss sagen was sowas angeht, bin ich eigentlich recht kühl. Ich bin weder der Typ der das abstoßend findet, noch bin ich der Typ der einen auf "notgeiler Jugendlicher" macht. Für mich das sowas zwar anreizend aber mehr nicht. Ich find sowas nicht schlimm, auch wenn direkter Geschlechtsverkehr in Spielen unter 16 Jahren nichts verloren hat.

      "Jeder soll es machen wie er will, aber ich will es so machen wie ich will!"
      :D
      ~Zitat 2014: DaOesi
    • Ich würde so was auch nur dann begrüßen, wenn die Entwickler das wirklich als künstlerisch notwendig empfinden. Mir fällt aber spontan kein Genre ein, bei dem die Darstellung von Sex einen Mehrwert bieten würde (außer vielleicht Hentai-Flashgames, aber das sind aber auch keine Spiele im eigentlichen Sinne, sondern interaktive Videos).
    • Mir ist das eigentlich ziemlich egal, ob in einem Videospiel Sex-Szenen sind, oder nicht. Wie die Devs die Sexszenen dann darstellen ist mir aber auch so ziemlich egal.

      MrsLittletall schrieb:

      Er findet, diese Darstellung sollte deutlicher werden, da die Gamer sich doch eh alle Pornos reinziehen.

      Selbst für eine Kolumne geht mir das deutlich zu weit!


      Zu weit geht die Kolumne definitiv nicht, ist immerhin noch seine eigene Meinung. Aber er hat auch zum Teil recht: Die Meisten Gamer gucken Pornos. *schulterzuck* Allerdings muss es nicht heisen, dass die Sexszenen umbedingt deutlicher werden sollen, da es meiner MEinung nach in einem Spiel so wie so nicht um Sex geht. Sie sollten mir lieber gutes Gameplay bringen. Wird der Sex zu deutlich, macht Australien in der Pal Version wahrscheinlich so wie so wieder Mist und lässt alles Zensieren, was das normale Gameplay vielleicht dann auch beeinträchtigt. Die USA ist außerdem auch nicht wirklich das unprüdeste Land.
    • Denke auch, dass es nicht notwendig ist explizit die Szene zu zeigen. Videospiele entwickeln sich eher in Richtung hochklassige Filme und nicht in Richtung Amateurhafte "Ich lege ihr Rohr frei" Filmchen^^
      Durch das Internet haben bereits 12 Jährige jede Art von Pornographische Inhalte gesehen und deswegen sollte es auch mal reichen. Finde es ja schon schlimm, wenn überall nur Tittenbilder auf Youtube präsentiert werden um genau diese Notgeilen Kiddy's abzugreifen.
      Wenn es wirklich eine Sex Szene gibt, dann sollte sie halt wie Mass Effect sein und einem die Vorstellung geben. Ansonsten sieht es so aus wie in GTA San Andreas oder ...diesem Biker Game von dem ich den Namen vergessen habe, sprich nen billigen "Trockenfick" und das ist eher peinlich.
      Wer jedoch spezielle fetische hat kann ja dieses Tentakel Zeug spielen. Eroge oder Hentei heißt es glaube ich.
    • Mit nem Fsk 18 sollte das doch echt kein Problem sein...

      Ich bin ganz ehrlich, was ist schlimmer: Zerfledderte Menschen oder zwei Menschen die sich lieben? :D
      Spiele gehen immer mehr in Richtung Realität und Sex ist inzwischen überall in unserer Gesellschaft und Splatter
      ist oft einfach wirklich übertrieben dargestellt, aber man siehe das die Kids oft darauf ansprechen und
      das sie auch Psychisch einfach irgendwann nicht mehr anspricht ob jemand vor ihnen sich verletzt oder sonst
      was, sie kennen es das Menschen Brutal sterben, aber nicht das sich Menschen lieben.

      Biologisch gesehen ist es die einfache Fortpflanzung, und Spieltechnisch fehlen da einfach gewisse
      Inhalte.. einige Spiele könnten durch die einfache Anspielung davon schon mit ner tiefgehenderen Story
      profitieren.

      Ich finde einfach das sich da viele zu sehr anstellen.. jeder hat mal Geschlechtsverkehr
      und jeder wird damit 24/7 konfrontiert, auch wenn man es nicht sofort merkt, und wieso
      sollte man das absolut natürlichste auf der Welt nicht auch einfach in Spielen einbinden dürfen?

      Je realer die Spiele gehalten sind desto interessanter werden sie natürlich, aber ich finde da auch
      den Reiz, einfach mal was neues in Spielen zu sehen und auch einfach die Möglichkeit, neue Storys
      und Inhalte in Spielen einzubinden.
      Attraktiv, Sexy und Humorvoll! Drei Dinge die ich definitiv nicht bin!
      Was ich bin? Findet es heraus! *definitly not clickbait*


      Youtube Kanal ----> youtube.com/channel/UCe-UgKxOuwh9onb8qntCOzA

      Feedback erwünscht!