AMD oder Intel Prozessor

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • AMD oder Intel Prozessor

    Anzeige
    Hallo zusammen.

    Wie man dem Titel schon entnehmen kann ist meine Frage ob man sich lieber einen Intel- oder AMD Prozessor ins Gehäuse verbaut. Ich habe es schon öfter bemerkt oder gehört. Wenn ich Spiele wie Arma 3 spiele, die eigentlich nicht allzu anspruchsvoll sind, habe ich enorme FPS Probleme (Selbst auf Standart läuft alles lediglich bei max 21 FPS) Ich habe derzeit einen AMD Phenom X4 945 3,00 Ghz (Ja, ich weiß. Alt ^^) und ne NVidia GTX 670 von Palit Jetstream. Arbeitsspeicher 16 GB 1333MHZ auf einem MSI 970 Gaming Mainboard.

    Da ich allerdings am überlegen war umzurüsten kommt hier die wichtigste Frage: Welcher Prozessor? Reicht ein AMD Fx oder sollte es doch die Intelreihe sein?
    Ich kann mir irgendwie nicht vorstellen dass Intel so viel Leistungsstärker wie AMD sein soll. :|
    Daher hoffe ich ihr konnt mich mal in Sachen Prozessor beraten. Wäre cool :D
    (Denke dass mein Netzteil Corsair X760 das locker aushält ^^)
    PS: Um Kühler bitte keine Sorge machen. Habe da schon das beste ;)
    Bei Fragen einfach antworten ;)
  • @Dosenbierdose: Steht im ersten Post. 5. Zeile ^^

    @LemonLarryLP: Ich brauche einen Prozessor zum zocken, streamen, videos bearbeiten. All das, was so ein Gamer halt so macht. Das Budget ist doch egal. Will doch erstmal wissen was ich nun eher nehmen sollte Intel oder AMD. Einfach sagen Intel fertig aus reicht mir nicht :D
    Geht mir mehr darum dass ich mich nicht entscheiden kann weil sich AMD und Intel von der Leistung her nix nehmen. (auch wenn man bei AMD viel mehr einstellen und takten muss als bei Intel)
    Ein Kumpel meinte zu mir dass selbst die älteren Intelprozessoren, die besten AMD Prozessoren noch überholen. Was ich allerdings irgendwo noch bezweifle da ich leider nur einen Intelrechner hatte und der eine recht kurze Lebensdauer hatte. (was mich sehr enttäuscht hat)

    Man wird mir doch Vor und Nachteile nennen können. Google spuckt ja nix gescheites aus.
    Bei Fragen einfach antworten ;)
  • Die Schwäche der AMD-Prozessoren liegt in ihrer beschissenen Single-Thread-Leistung - sollte eine bescheuert optimierte Anwendung wie ARMA 3 nicht gut mit vielen Kernen arbeiten können und hauptsächlich 1 - 2 Kerne gut belasten können, dann versagt der FX und selbst ein i3, vielleicht sogar ein Pentium, würde vorbei ziehen.

    Relativ stark für den Preis sind sie in Anwendungen, die sich gut parallelisieren lassen - da spielt der FX-8XXX seine Stärke - die 4 Module mit je 2 Kernen - eben aus.

    Bei so einem Budget ist die Sache aber relativ eindeutig, weil du dann bei Intel beides bekommst. 8 logische Kerne hätten die i7 oder einige Xeons ebenfalls. AMD wäre meiner Meinung nach nur bei sehr begrenztem Budget interessant, und auch dann nur, wenn du über die Nachteile gut bescheid weißt. Heißt, wenn du keine beschissen optimierten Anwendungen nutzt oder dir's Übertakten zutraust, um die Schwäche etwas zu kompensieren.

    Ich habe mich für den FX im Heimserver entschieden, weil ich da nur ab und an Videos kodiere und die Platten verschlüssele - beides Sachen, mit denen der FX halbwegs gut klar kommt. Im Spielerechner sehe ich da aber keinen Platz.

    Das mit den älteren Prozessoren von Intel ist nebenbei wirklich so - seit Sandy Bridge hat sich sehr wenig getan und sie verfügen über die selben Vorteile wie die aktuelle 1150-Serie.
    Videoempfehlungen:
    ShimmyMC
    NuRap
    ShimmyMC
    Napoleon Bonaparte

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von RealLiVe ()

  • Selbst bei x264 Encode zieht intel davon.

    AMD kann ich einfach nicht empfehlen. Erstrecht nicht bei Arma.
    Aktuelle Projekte/Videos




    Seit etlichen Monaten komplett veraltete Signatur, wie ihr sicherlich schon bemerkt habt. Habe mittlerweile mehr als 4 Projekte, weshalb die Signatur leider momentan gesprengt ist xD
    Notdürftig die Liste was aktuell läuft: Unreal | Complex DooM (LPT) | DooM 2016 | Need For Speed III: Hot Pursuit | Dirt Rally | Dirt 4 | WRC 7
  • De-M-oN schrieb:

    Selbst bei x264 Encode zieht intel davon.
    Kommt drauf an, welche du jetzt vergleichst. Wenn du den 120 Euro - FX-8320 gegen den doppelt so teuren Xeon 1231 stellst, dann ist's klar.

    Bei einem i3 oder auch einem i5 sieht's anders aus, zumindest lt. dem x264-Benchmark, dem ich die Sache wegen den Erfahrungen mit meinem FX-6100 so abkaufe.
    Videoempfehlungen:
    ShimmyMC
    NuRap
    ShimmyMC
    Napoleon Bonaparte

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von RealLiVe ()

  • Intel Prozessoren haben in der neuesten Reihe den großen Vorteil, dass sie wenig Strom Aufnahme haben unter volllast. Das wirst du bei der Stromrechnung merken. Die FX- Reihe ist als stromfresser bekannt. Hierzu kommt die wesentlich größere Hitze die sie abgeben. Entscheidet man sich für einen aktuellen i7 als K-Modell, kann man dank des offenen Multiplikator nach oben offen übertakten, ohne dass man den RAM mit anspricht wie es bei AMD der Fall ist, da man hier den BUS Takt erhöht und gleichzeitig die RAM mit angesprochen werden. Das kann zu Temperaturproblemen führen. Zudem hat ein i7 genug Leistung um alles zu machen was das Herz begehrt. Wenn du auf Intel umrüsten willst und ein gutes Bord haben willst, musst du mit ca 700 € rechnen.
  • DyRow schrieb:

    Intel Prozessoren haben in der neuesten Reihe den großen Vorteil, dass sie wenig Strom Aufnahme haben unter volllast. Das wirst du bei der Stromrechnung merken.
    Mag zwar stimmen, dass sie höher ist, aber welcher Gamer schaut ernsthaft auf den nicht allzu großen Unterschied auf der Stromrechnung? Blöd ist aber, dass insb. die FX-8000 den Boards recht viel abverlangen, sodass man da ein etwas teureres mit ausgeprägtem VRM-Design nehmen muss. Bei Intel rennt jedes Ranzboard.

    DyRow schrieb:

    ohne dass man den RAM mit anspricht wie es bei AMD der Fall ist, da man hier den BUS Takt erhöht und gleichzeitig die RAM mit angesprochen werden.
    Die FX-CPU's im Handel verfügen durchweg über einen offenen Multiplikator - du musst also nicht über den BUS Takt gehen.

    DyRow schrieb:

    Wenn du auf Intel umrüsten willst und ein gutes Bord haben willst, musst du mit ca 700 € rechnen.
    Kommt drauf an, was du willst. Beim i7-5820k (6 Kerne mit 12 Threads*) mag das dank DDR4 und teurer Boards hinkommen, beim Xeon E3-1231 (4 Kerne mit 8 Threads) kommst mit Board ohne RAM mit insg. 300 Euro weg. Lass es 350 sein, wenn du ein gut ausgestattetes Board benötigst. Der i5 läge noch 50 - 70 Euro drunter.
    Videoempfehlungen:
    ShimmyMC
    NuRap
    ShimmyMC
    Napoleon Bonaparte

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von RealLiVe ()

  • auf einem MSI 970 Gaming Mainboard.

    Preisgünstigste Lösung: FX-8320/8350 drauf, Kühler drauf, Takt hoch. Das Board ist dafür defintiv geeignet.
    Allerdings ist 1333er-RAM jetzt nicht so optimal, bei den FX-Dingern wohl noch weniger als bei den Intels.

    Schnellere Lösung: i7-4790K oder besagten Xeon rein, passendes Board rein, dürfte knapp 400 respektive 300 Euro machen. Das AMD-Board dürfte sich noch gut verkaufen lassen, die CPU ist nichts mehr wert.

    Und es war ja mal wieder klar, dass DeMoN mit seiner AMD-Phobie hier wieder hereinschneit und mal wieder erzählt, Intel sei gerade in dem Segment schneller, wo ein FX-83x0 an jedem i5 vorbei zieht.
  • Also in Sachen Stromrechnung kann ich nur sagen: Die ist mir sowa svon egal da ich eh immer denselben Preis zahle ganz gleich ob bei mir 1 oder 10 Rechner stehen. (Kontakte und so)
    Den Ram wollte ich eh noch ein wenig erweitern. Also werde ih mir da auch dementsprechend neue besorgen. Ja, das Mainboard ist relativ neu, da lässt es sich noch gut verkaufen.
    Werde mir womöglich wieder dann ein MSI Board holen. Habe bei denen die bisher beste Erfahrung gemacht.
    AMD scheint wohl nicht so Leistungsstark zu sein und lediglich auf der Preisschiene zu glänzen. Mal sehen wie es bei einem Intel aussieht.
    AMD ist keinesfalls schlecht, nur habe ich im Gegensatz zu einem Intelrechner Performance Probleme.
    Naja, mal schauen was ich da so verbaue später
    Bei Fragen einfach antworten ;)
  • Ich hab die Erfahrung gemacht, das Entwickler an AMD oft nicht denken. Zum Release von Tropico 5, WarThunder oder Trine Enchented Edition z.B. setzte das Spiel zwingende SSE4 voraus, was AMD Prozessoren unter den Bulldozer CPUs gar nicht unterstützen. Folge war, dass das Spiel nicht starten konnte. Erst nach Patches die teilweise mehrere Tage dauerten wurde das behoben.
    Intel wäre da also die sichere Wahl.
    Aber das sind nur Einzelfälle und kommt zu, Glück recht selten vor.

    Ich spreche hier im übrigen von den Linux Releases, wie es unter Windows aussah weiß ich nicht.
  • Die Stromkosten sind zwar vorhanden, allerdings fallen die in einem Betriebsjahr wirklich kaum bis garnicht ins Gewicht.
    Und wer sich 1-2 High End Grafikkarten in den Rechner setzt, den interessiert der minimale Mehrverbrauch eh nicht.

    Aber auch wenn dies nun möglicherweise als AMD-Phobie gewertet werden kann, so hatte ich seitdem ich mit Rechnern hantiere die meisten Probleme mit AMD Prozessoren.
    Allerdings ist die Ansicht nicht Objektiv genug, da ich selber bisher nur 2 AMD Prozessoren selber verbaut habe. Es waren vielmehr die Rechner im Freundeskreis gewesen die Probleme hatten. Daraus kann man sich zwar einen Schnitt ziehen, allerdings kann ich nichts über die Nutzungsweise sagen, was das ganze schon wieder überflüssig macht.

    Jedoch bin ich ebenfalls der Überzeugung das wenn du wirklich keine Budgetgrenze hast und auf Gaming und Rendern ausgelegt bist, dann machst mit einem i5 oder besser noch einem i7 eigentlich nichts verkehrt.
  • Ghorondor schrieb:

    Allerdings ist die Ansicht nicht Objektiv genug, da ich selber bisher nur 2 AMD Prozessoren selber verbaut habe. Es waren vielmehr die Rechner im Freundeskreis gewesen die Probleme hatten.
    Sach doch dazu mal was genaueres ;)

    Mir ist da was zu Mass Effect bekannt, das mit FX-Prozessor Grafikfehler produziert.
    Videoempfehlungen:
    ShimmyMC
    NuRap
    ShimmyMC
    Napoleon Bonaparte
  • MrChaoticPlayer schrieb:

    Wie man dem Titel schon entnehmen kann ist meine Frage ob man sich lieber einen Intel- oder AMD Prozessor ins Gehäuse verbaut.

    Wenn du es dir Preislich leisten kannst nehm lieber einen Intel, AMD braucht 8 Kerne und mehr GHz um die Power eines Intel mit nur 4 Kernen zu erreichen, AMD braucht da fast 200W wo Intel mit knapp über 100W auskommt...

    Und viele Spiele nutzen nicht mal ansatzweise 8 Kerne (die CPU bremst die Grafik ziemlich aus wenn ein Core zB. nicht hinterher kommt, sehe ich in Unity ständig auf meinem AMD-Notebook wenn ich an meinem Spiel arbeite, je mehr CPU-Belastung da ist pro Frame durch KI oder andere Berechnung desto niedriger die FPS, Multicore nützt da leider wenig wenn die Berechnung nur auf einem Core läuft)
    ——YouTube————————————————————————————————————————————
    — Endlos-Projekte: Minecraft (SinglePlayer), Craft The World, Banished, Besiege, Sims4
    — ..Abgeschlossen: Leisure Suit Larry 6+7, Dishonored, Surface 2+3, Mirrors Edge, uvm
    — . Kurz- Projekte: The Tower, Fighting Is Magic, Euro Truck Simulator 2, uvm
    — ......Retro-Ecke: Day Of The Tentacle, Flight Of The Amazon Queen, NFS: HP2, uvm
    ————————————————————————————————————————————TbMzockt.de—
  • TbMzockt schrieb:

    MrChaoticPlayer schrieb:

    Wie man dem Titel schon entnehmen kann ist meine Frage ob man sich lieber einen Intel- oder AMD Prozessor ins Gehäuse verbaut.

    Wenn du es dir Preislich leisten kannst nehm lieber einen Intel, AMD braucht 8 Kerne und mehr GHz um die Power eines Intel mit nur 4 Kernen zu erreichen, AMD braucht da fast 200W wo Intel mit knapp über 100W auskommt...

    Und viele Spiele nutzen nicht mal ansatzweise 8 Kerne (die CPU bremst die Grafik ziemlich aus wenn ein Core zB. nicht hinterher kommt, sehe ich in Unity ständig auf meinem AMD-Notebook wenn ich an meinem Spiel arbeite, je mehr CPU-Belastung da ist pro Frame durch KI oder andere Berechnung desto niedriger die FPS, Multicore nützt da leider wenig wenn die Berechnung nur auf einem Core läuft)


    Ich denke die Unity Engine sollte man da nicht als Referenz nehmen richtige Multicore optimierung kommt da eh erst mit Version 5 und genrell ist die Engine nicht für super Performance bekannt. Man muss sich nur mal ansehen wie gut Unity Spiele auf den verschiedenen Systemen laufen.
  • Mir ist da was zu Mass Effect bekannt, das mit FX-Prozessor Grafikfehler produziert.

    Einmal das und Crysis 1/Warhead starten AFAIK nur mit den jeweiligen 64 Bit-Executables. Wahrscheinlich konnte da irgendjemand mit dem CPUID-Befehl nicht umgehen...

    Das Problem ist,d ass AMD nichts Produktives mehr auf den Markt bringt.

    Das ist in der Tat ein Problem - das Zeug, das die verkaufen, stammt von 2012.
    Aber Intel hat seitdem ja auch nicht mehr viel getan...