Wie fange ich an?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Wie fange ich an?

    Anzeige
    Hallo Leute,
    ich bin neu hier und wurde auf das Forum verwiesen, weil ich hier als absoluter Anfänger und Nichtskönner, wohl sehr gut aufgehoben sein soll.
    Ich würde gerne damit anfangen, ein Paar Spiele auf zu zeichnen und diese über zu kommentieren. Wie genau habe ich mir noch nicht die richtigen Gedanken zu gemacht. Es soll auch mehr Spaß für mich sein, als dass ich andere Leute damit unterhalten möchte. Ich möchte es auch nicht im großen Stil machen, mit dem Ausblick darauf, damit einmal Geld zu verdienen.
  • Hi :D

    Man muss sich natürlich in die Technik etwas einarbeiten aber ansonsten bekommt man die Grundlagen ziemlich schnell hin ;)

    Zur Hardware:
    Wichtig wäre zu wissen, welche PC-Komponenten du hast. Aufnehmen belastet vor allem den Prozessor und die Festplatte, wobei hier die Schreibgeschwindigkeit sehr wichtig ist. Das bearbeiten zieht natürlich sehr an der RAM und das spätere Encodieren (umformatieren, fertig stellen) des Videos wird wieder der Prozessor sehr belastet.

    Dann ist natürlich auch wichtig welche Internetleitung du hast, um zu entscheiden wie viel an Qualität du dem Video mitgeben kannst (Auflösung, Bitrate)

    Außerdem sollte man ein Micro oder so besitzen, aber was da gut oder schlecht ist, musst du einen anderen fragen :D

    Zur Software:
    Man muss sich für den Anfang etwas mit Videotechnik beschäftigen um alles zu verstehen (FPS, Auflösung, Farbraum, etc...) aber grundlegend reicht es zu wissen welchen Weg das Video durchläuft.

    Aufnahme (verlustlos) = 1 Videospur + 2 Audiospuren [Ingame-Sound und deine Stimme] > Trennen von Audio und Video > Audiobearbeitung (Mischen der beiden Spuren zu einer) > Videobearbeitung > Encode (verlustbehaftet) > Muxen von Audio und Video > Hochladen > Encode von Youtube (verlustbehaftet) > Fertig

    Man sieht sowohl der Encode bei dir und bei Youtube sind verlustbehaftet, weshalb das fertige Video im Netz nicht so gut aussehen wird, wie dein Ursprungsvideo.

    Mit welchen Programmen du das am besten machst:

    Aufnahmeprogramm

    Ideal: MSI Afterburner + MagicYUV Codec = Beste Performance und beste Qualität + kostenlos
    Einstellungen hier übernehmen:
    abload.de/gallery.php?key=jRBPGPYE
    MagicYUV - Ein neuer Lossless Codec!
    Der Afterburner nimmt 2 Audiospuren auf + das Video. Einmal dein Micro und einmal der Spielesound. Dann hast du erstmal deine Roh-Datei.

    Audiobearbeitung

    Dafür kannst du das kostenlose Audacity nehmen.
    Erstmal musst du deine Audiospuren demuxen. Dafür lädst du bei Audacity unter Einstellungen > Bibliotheken ffmpeg runter. Dann kannst du dein Video in Audacity öffen und jeweils die Tonspuren importieren. Dann kannst du beide Spuren so bearbeiten, wie es dir gefällt und schließlich als eine Tonspur exportieren (in PCM Wave 16bit)

    Videobearbeitung

    Entweder du gehst über den kostenlosen und für den Anfang möglicherweise komplizierteren Weg mit Avisynth und MeGUI. Dort bearbeitest du das Video über Skripe.Oder du kaufst dir ein vernünftiges Videobearbeitungsprogramm. Als Empfehlung kann ich dir Magix Video Deluxe 2014 Plus nennen. ~55€Dort dann Audio und Video importieren. Die Audiospur vom Video entfernen und mit Timeline und Player bearbeiten, wie du es magst.

    Encode

    Auf jeden Fall mit x264. Damit erreichst du die beste Qualität bei der kleinsten Dateigröße. Bei Videobearbeitungsprogramme wie Magix einfach nach der Anleitung:
    x264vfw für Videoschnittprogramme (Erklärt an Magix)
    Das Audio sollte mit NeroAAC encodiert werden. Dafür brauchst du nur MeGUI un den passenden Encoder runterladen.

    Andere Programme (alles kostenlos)

    Empfehlenswert sind MkvMergeGUI und MP4Box zum Muxen (um Audio und Video in ein .mkv oder .mp4 Container zu packen.
    Mediainfo falls du mal Probleme mit einem Video hast, zum überprüfen der Daten.
    Blender und GIMP für Thumbnails oder 3D-Animationen für ein Intro oder so

    Ich hoffe ich konnte dir erstmal weiterhelfen :D
    ~ Let's plays, Animes, Cinematics, Zeichnungen ~ :D
  • @GrandFiredust hat ja schon einiges abgehandelt, ich verweise trotzdem nochmal auf diesen Thread: [LIES DAS ZUERST] Wie bereite ich ein Let's Play vor?
    Dort werden die Grundlagen kompakt angesprochen und erklärt.

    Zum Thema Mikrofon kannst du u.a. hier fündig werden: Der ultimative Mikrofonvergleich (inkl. Frage / Antwort + Diskussion)

    Grundsätzlich brauchst du dich nicht scheuen, Fragen zu stellen - jeder hier hat mal klein angefangen ;)
    Worauf du dich jedoch einstellen solltest: Es KÖNNTE passieren, dass dass du dich unversehens in einer sehr technischen Diskussion wiederfindest, von der du irgendwann - zumindest am Anfang - nichts mehr verstehst. Das ist hier meist der Fall, wenn unterschiedliche Meinungen zum Thema encoding / Videoqualität aufeinandertreffen ^^

    Es gibt letztendlich viele verschiedene Möglichkeiten, so ein LetsPlay bzw. commentary aufzuzeichnen und weiterzuverarbeiten.
    Einige sind durchaus qualitativ hochwertiger als andere, dafür in der Regel etwas zeitaufwändiger und .. nunja, komplizierter, weil sie ein wenig Einarbeitung erfordern.

    Verschaff dir am besten erstmal einen groben Überblick über die verschiedenen Teilgebiete, such dir für den Anfang softwaremäßig das heraus, womit du am besten zurecht kommst, bleib jedoch offen für Neues. Dann wird das schon :)
    I´m selling these fine leather jackets.
  • Anzeige
    Hey GrandFiredust.
    Danke für deine Antwort. Da hast du ja ganz schön schnell ganz schön viel geschrieben :D
    Zu deinen Fragen...

    GrandFiredust schrieb:

    Zur Hardware:
    Wichtig wäre zu wissen, welche PC-Komponenten du hast. Aufnehmen belastet vor allem den Prozessor und die Festplatte, wobei hier die Schreibgeschwindigkeit sehr wichtig ist. Das bearbeiten zieht natürlich sehr an der RAM und das spätere Encodieren (umformatieren, fertig stellen) des Videos wird wieder der Prozessor sehr belastet.

    Als Prozessor habe ich einen AMD FX6300. Das ist ein 6 Core mit 3,5Ghz und ich habe zwei Festplatten verbaut. Eine kleine SSD die ich allerdings ausschließlich für Win7 nutze und eine 1TB Toshiba die folgende Daten hat ms/Cache/U: 4,17 ms/32 MB/7.200 U/min. Momentan habe ich 8GB Ram, bin aber schon am überlegen auf 16GB hoch zu gehen.

    Dann ist natürlich auch wichtig welche Internetleitung du hast, um zu entscheiden wie viel an Qualität du dem Video mitgeben kannst (Auflösung, Bitrate)

    Ich habe eine 25k Leitung

    Außerdem sollte man ein Micro oder so besitzen, aber was da gut oder schlecht ist, musst du einen anderen fragen

    Habe zur Zeit das PX22 Gamingheadset von Turtle Beach, mit dem ich zum Anfang hin dann aufnehmen werde. Wenn ich dann merke, dass mir die Sache Spaß macht, werde ich mir wahrscheinlich etwa gescheiteres holen ;)

    Ich werde mich mal durch deine aufgelisteten Programme kämpfen. Der Afterburner ist schon sehr häufig gefallen, deswegen werde ich mir den wahrscheinlich einmal genauer anschauen. Genauso auch den Audacity. Die 55€ würde ich noch nicht investieren wollen, da es ja auch gut sein kann, dass ich das alles nach einer Woche schon wieder sein lasse :) Erst einmal schauen, wie mir das ganze gefällt. Deswegen werde ich wohl auch hier auf die kostenfreie, wenn dann auch etwas kompliziertere Variante MeGUI zurück greifen. Soll ja auch nicht alles von vorne rein perfekt funktionieren. Bin ja bereit dafür, mich etwas in die Materie einzu arbeiten.
    Danke dir für deine Hilfe.
  • Beim anderen Thread sind halt nur ein paar Informationen schon etwas veraltet :/

    Han_Trio schrieb:

    Es gibt letztendlich viele verschiedene Möglichkeiten, so ein LetsPlay bzw. commentary aufzuzeichnen und weiterzuverarbeiten.
    Einige sind durchaus qualitativ hochwertiger als andere, dafür in der Regel etwas zeitaufwändiger und .. nunja, komplizierter, weil sie ein wenig Einarbeitung erfordern.


    Deswegen ist es wichtig zu wissen welche Hardware und welche Internetleitung man hat, um dann die beste Lösung zu finden :)

    Stevo1104 schrieb:

    Bin ja bereit dafür, mich etwas in die Materie einzu arbeiten.


    Bei MeGUI und CO. hast du hier auf jeden Fall viel Support :)

    Stevo1104 schrieb:

    1TB Toshiba die folgende Daten hat ms/Cache/U: 4,17 ms/32 MB/7.200 U/min.


    Da sehe ich zumindest etwas, was dir später Probleme bereiten könnte. Am besten wäre es, wenn du auf einer Platte dein Spiel hast und auf einer anderen aufnimmst. Aber wichtig ist natürlich die Schreibgeschwindigkeit. Das kann man am besten mal mit CrystalDiskmark prüfen: chip.de/downloads/CrystalDiskMark_32969879.html

    Stevo1104 schrieb:

    Als Prozessor habe ich einen AMD FX6300. Das ist ein 6 Core mit 3,5Ghz und ich habe zwei Festplatten verbaut.


    Prozessor ist natürlich etwas veraltet, dürfte aber nicht so große Probleme bereiten. 16 GB RAM könnten sich lohnen.

    Stevo1104 schrieb:

    Ich habe eine 25k Leitung


    Damit lässt sich zumindest viel anfangen ;) Sprich: Video auf 1440p resizen und so




    ~ Let's plays, Animes, Cinematics, Zeichnungen ~ :D

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von GrandFiredust ()

  • @Han_Trio Dankeschön für den Link. So etwas hatte ich gesucht, aber nicht gefunden. Bin leider noch sehr hilflos, was Foren und überhaupt die Materie anbelangt. Die Merkel sagte ja nicht umsonst "Internet ist Neuland" ;)
    Ich werde mich einmal einarbeiten und mir das alles in Ruhe anschauen. Will ja gar keinen Senkrechtstart hinlegen. Ich habe Zeit ;)
    Das es viele verschiedene Meinungen gibt, dessen bin ich mir bewusst. Ich sammel diese erst einmal und werde mich durch alle durch kämpfen und mir ein Bild zu den verschiedensten machen. Dann muss es ja möglich sein, dass für mich zur Zeit beste heraus zu filtern. Aber jetzt geht es erstmal auf deinen Starterlink :)
  • Dein Prozessor hat übrigens keine 6 Kerne, sondern 6 Module. Das heißt also, dass es effektiv vielleicht 3 Kerne sind. Das ist nicht unbedeutend, denn die Processing Rate beim Encodieren (mit so ziemlich allen Encodern) ist leider ziemlich gering.
    Ich spreche da aus Erfahrung, denn der FX6300 ist mein alter Prozessor, ich habe damals mit vielleicht 1-10 FPS encodiert und bei der Geschwindigkeit, sitzt man gut und gerne schon mal so 5-7 Stunden an ein 30min Video bis es fertig encodiert ist. Während dieser Zeit ist der Rechner quasi zu nichts zu gebrauchen, außer vielleicht um im Internet zu surfen.

    Deswegen solltest du erstmal testweise was aufnehmen und das mal durchs Encoding zu jagen um zu schauen, ob bei dir die Processing Rate ähnlich ist wie bei mir. Wenn ja, dann mach lieber 10-15 Minuten Parts, dann ist das Encodieren nicht so extrem nervig. Du könntest dann später die Videoschnipsel ja wieder zusammenfügen bei Bedarf.
  • Danke das wusste ich nicht. Bin ja noch PC Neuling und wenn auf der CPU Packung 6 Core steht glaube ich das auch :D

    Ich habe sowieso daran gedacht nur so kurze Videos zu machen. Weiß noch nichtmal genau in welche Richtung ich da gehen werde, aber Interesse hat mich gepackt. Erstmal fahre ich aber in den Urlaub und danach schaue ich mir die Materie mal genauer an :)
  • Um dich da erstmal reinzufischen, kannst du auch erstmal mit Shadowplay oder GVR aufnehmen, je nach dem welche Grafikkartenmarke zu besitzt. Sprich, wenn du nVidia besitzt, kannst du Shadowplay nehmen und wenn du AMD besitzt, dann GVR. Shadowplay ist bei dem Programm GeForce Experience bei und GVR bei der Gaming Evolved App. Beides installiert sich bei der Installation des Treibers mit, sofern du nichts anderes auswählst. Damit lässt sich erstmal kostenlos und ressourcensparend testen, ob dir das gefällt. Das sind natürlich keine Profi-Programme, aber sie nehmen die treiberseitig auf, das heißt du hast fast keinen FPS-Verlust, da der Prozessor kaum belastet wird. Des Weiteren sind zumindest die Videos, die man mit GVR aufnimmt sehr kompakt von der Dateigröße her bei guter Qualität. Lässt sich also auch super ungerendert hochladen, wenn die Dateien ca. 2,7 GB haben bei 30 Minuten. Das kommt aber auf das Spiel an, das man aufnimmt. Mehr Action auf dem Bildschirm heißt natürlich eine größere Datei.

    *tschiep* Fallout 4 / Dragon Age: Inquisition (Hakkons Fänge) *tschiep*
  • Shadowplay und CO. würde ich zumindest bei einer späteren Nachbearbeitung nicht empfehlen, da...

    - verlustbehaftet aufgenommen wird und das Video später viele Kompressionsartefakte haben wird
    - eine variable Framerate benutz wird, wobei Programme diese nicht richtig lesen können
    - Das Audio ebenfalls verlustllos aufgenommen wird.

    Selbst, wenn du das Video später nicht nochmal neu encodierst, sind die Codierungseinstellungen von Shadowplay nicht gut zum hochladen geeignet (zu wenig B- und Ref-Frames, kein CRF Encode, zu kleine GOP)
    ~ Let's plays, Animes, Cinematics, Zeichnungen ~ :D
  • Also das Posting von GrandFiredust ist super!

    Allerdings wenn ein kompletter Neuling anfragt - der das Ganze nur einmal "testen" möchte - rate ich einfach zu 2 einfachen Programmen!

    OBS (Open Broadcast Software) - zum Aufnehmen sehr einfach zu bedienen und übernimmt die Hauptcodierungsaufgaben!

    Windows Movie Maker - einfach zu benutzen, ohne Gross vorher tausende von Tutorials usw. durchzulesen

    Beide Programme sind Kostenlos! Damit kann man es einfach nur mal testen ob das Ganze etwas für einen ist!
    Let´s Plays mit dem Motto:

    "Sei freundlich zu anderen und respektiere Sie, dann wirst auch du so behandelt"


    Bluegroms Channel
  • Auch.
    Ich hab anfangs auch nur mit OBS aufgenommen, da es sehr schön einfach zu bedienen geht.
    Da die Audioaufnahmemöglichkeit aber für meine Bedürfnisse zu wenig waren, bin ich dann auf DxTory umgestiegen.
    Kopf an Kopf mit Rosberg - Abu Dhabi Teil 1 - Let's Play F1 2014 (2015 Mod) #34
    (Dieses Video ist Teil einer Community-Aktion: Komm in meine Signatur
    )
    Du hast zu wenig Zuschauer? Dann mach mit. Hier helfen wir uns gegenseitig.
    Empfohlene Schritte:
    1. Das aktuell verlinkte Video gucken und Feedback hinterlassen.
    2. Im verlinkten Thread ein eigenes Video verlinken für die Verlinker im Thread.
    3. Selbst als Verlinker im Thread aktiv werden.


    Und noch ich:
  • Bluegrom schrieb:

    Allerdings wenn ein kompletter Neuling anfragt - der das Ganze nur einmal "testen" möchte - rate ich einfach zu 2 einfachen Programmen!

    OBS (Open Broadcast Software) - zum Aufnehmen sehr einfach zu bedienen und übernimmt die Hauptcodierungsaufgaben!

    Windows Movie Maker - einfach zu benutzen, ohne Gross vorher tausende von Tutorials usw. durchzulesen

    Beide Programme sind Kostenlos! Damit kann man es einfach nur mal testen ob das Ganze etwas für einen ist!

    Fangen wir mal mit OBS an...
    + kleine Dateien
    + für Streamen
    + kostenfrei

    - zu hohe CPU Belastung für Aufnahmen
    - Lossy Aufnahme (verlustbehaftete Aufnahme) | schlechtes Ergebnis bei der Nachbearbeitung
    - Lossless (verlustfreie Aufnahme) nur mit qp=0, Audio dann immer noch Lossy
    - qp=0 Problem: x264 darf nur im Highe 4:4:4 Profil Lossless schreibe = mir ist keine NLE (Programme wie Sony Vegas, usw) unter Windows bekannt die dieses Profil aufmachen kann.

    Fazit:
    Obs sollte nur zum Streamen oder für Tutorials genutzt werden, ansonsten beschwert sich deine CPU gerade bei 60 Fps Aufnahmen.

    Mirroo schrieb:

    Da die Audioaufnahmemöglichkeit aber für meine Bedürfnisse zu wenig waren, bin ich dann auf DxTory umgestiegen.


    + mehrere Audiospuren
    + viele Einstellungen
    + VFW Codecs

    - kostenpflichtig
    - schlechte Performance
    - Multi-GPU Probleme
    - Audio und Video wird bei langen Aufnahmen Asynchron

    Fazit:
    DXTory sollte man als ein weitere Aufnahmeprogramm haben, da es zwischen durch mal Spiele gibt wo es eine besser Performance hat als andere Aufnahmeprogramme.
    Für Togethers geeignet, da man bis zu auch verschiedene Audiospuren aufnehmen kann.


    MSI Afterburner
    - kostenfrei
    - Aufnahme von zwei Audiospuren
    - freie Codec Wahl
    - in den meisten Fällen die besten Performance
    - sehr gutes OSD = man kann die FPs sehen, die Aufnahmezeit, Dateigröße...

    - bei der Audio Einstellung muss man etwas ausprobieren

    Fazit:
    Der Allrounder für den Anfänger wie Profi.
  • GelberDrache92 schrieb:


    MSI Afterburner
    - kostenfrei
    - Aufnahme von zwei Audiospuren
    - freie Codec Wahl
    - in den meisten Fällen die besten Performance
    - sehr gutes OSD = man kann die FPs sehen, die Aufnahmezeit, Dateigröße...

    - bei der Audio Einstellung muss man etwas ausprobieren

    Fazit:
    Der Allrounder für den Anfänger wie Profi.


    Danke, für die Auflistung. Ich wusste bis zu diesem Thread gar nicht, dass man mit Afterburner aufnehmen kann.

    *tschiep* Fallout 4 / Dragon Age: Inquisition (Hakkons Fänge) *tschiep*