Außendarstellung der Let's Play Szene

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Außendarstellung der Let's Play Szene

      Anzeige
      Seid ihr zufrieden mit der Außendarstellung der Let's Play Szene? Wie nehmt ihr sie wahr?

      Kann man sie in 2 Schichten teilen? Die 'Großen' auf YouTube, denen die Massen nachlaufen und dann die andere Masse, die selber LPs macht, sich aber nicht 'groß' nennen darf und die sich dann wohl auf letsplays.de tummelt?

      Auch bei Leuten im zarten Erwachsenenalter erlebe ich öfter mal Unverständnis und Abneigung gegenüber LPs im Allgemeinen. Dann kommen für gewöhnlich Beispiele von den Bekannten oder von schüchternen Minecraft-Neulingen, die kaum den Mund aufkriegen.

      Die meisten Zuschauer für LPs kommen wohl, das sehen sicher die meisten so, aus dem 13-17 jährigen Bereich. Doch ändern sich ihre Interessen, wenn sie 18 werden? Kann das LP erwachsen werden und so eine seriösere Außendarstellung erlangen?
      Bezüglich des Alters der Produzenten von LPs halte ich mich mal an unsere Umfrage: Durchschnittsalter der LPF-User
      Also etwa 21 Jahre.

      Randnotiz
    • Mit der Außendarstellung der Szene bin ich nicht zufrieden. Es gibt so viele Leute die, die Lets Player "verachten". Vielleicht weil sie meinen man könne sich einfach hinsetzen, spielen und dann hochladen ohne arbeit. Diese Meinung hat sich so fest verbreitet das es sehr sehr viele Leute, vor allem jüngere, sich dazu entschieden haben genau das zu tun. Einfach hinsetzen schnell schnell was aufnehmen, zack hochladen. Durch das ist der Ruf inert wenigen Monaten den Bach runter. Jedoch glaube ich, sonst würde ich mich nicht selber daran probieren, man kann sich aus dieser Masse herauskristallisieren und den Zuschauern beweisen das man doch noch was anders macht als dieser oder jener. Die Großen haben kein schlechten ruf finde ich. Neben Musik ist Gameing das meist gesehene auf Youtube. Die grosse Qual ist es sich nur zu beweisen unter den tausenden kleinen. Sobald diese Hürde geschafft ist sagen selbst die Leute, die dir anfangs noch sagten: "Das macht eh jeder", plötzlich: "Dein Alltag ist der geilste den man sich vorstellen kann"

      Zu dem Thema mit dem Alter: Ich glaube nicht das sich das Publikum verkleinert wenn manche Zuschauer älter werden als der Durchschnitt. Nein es wird eher jedes Jahr grösser wenn die neuen 13 Jährigen ihren 1. Youtube-Kanal eröffnen und ihre ersten Kanäle abonnieren. Klar man ändert sein Interesse: Vor ein paar Jahren habe ich noch Gronkh zugeschaut wie er 20 min in Minecraft was abgrast. Sowas könnt ich mir heute nicht mehr vorstellen mir anzusehen. Aber ich schaue immer noch Let's Player und das schon seit ich Youtube entdeckt habe.

      Gruss
    • Irgendwie höre/lese ich entweder etwas von gewieften Geschäftsleuten, die sich mit Let's Plays ein goldenes Näschen verdienen und Unverständnis für den Erfolg ihrer Tätigkeit ernten - oder von Minecraft-Kiddies, die sich vom immer noch bestehenden Hype mitreißen lassen.

      Anders habe ich die Szene in der Außendarstellung nie wahrgenommen. Finde es zwar schade, aber irgendwo auch verständlich. Minecraft bildet immer noch das Massen"geschäft" ab und für die erfolgreichsten Vertreter interessiert man sich auch in anderen Bereichen am meisten. Ich befürchte, daran wird sich nie etwas ändern. Aber das ist okay, sollen die sich ihr Maul zerreißen. Wer eine andere Schiene fährt, wird es einfacher haben, die Menschen vom Gegenteil der gängigen Außendarstellung zu überzeugen und das hat doch auch was.
      Projektportfolio
      BioShock Blue Dragon Castlevania Dark Souls Enchanted Arms Eternal Sonata Final Fantasy Gray Matter
      Infinite Undiscovery
      Kingdoms Of Amalur Lost Odyssey MagnaCarta Nier Terranigma The Last Remnant
    • sam schrieb:

      Seid ihr zufrieden mit der Außendarstellung der Let's Play Szene?

      Man kann nie mit etwas zufrieden sein, was Milliarden Menschen anzieht, weil es dann immer Personen oder Dinge gibt, die einen unzufrieden machen

      sam schrieb:

      Wie nehmt ihr sie wahr?

      Ich will mir mein Hobby ja nich schlecht denken, deswegen nehm ich großteils den guten Teil wahr :D den ganz niveaulosen bösen schlechten Teil, den werd ich wohl nie schauen, weil ich nicht auf seite 21484 bei der Youtubesuche unterwegs bin :D

      sam schrieb:

      Kann man sie in 2 Schichten teilen? Die 'Großen' auf YouTube, denen die Massen nachlaufen und dann die andere Masse, die selber LPs macht, sich aber nicht 'groß' nennen darf und die sich dann wohl auf letsplays.de tummelt?

      Wir können uns schon groß nennen ;) ob das andere so sehen "was du hast nur 20000abonnenten?! VOLL KACKA GRONKH HAT DOCH VIEL MEHR HÖR AUF DER MACHT DAS JETZT WEITER" ist natürlich fraglich - liegt halt im Auge des Betrachters, Medien stürzen sich natürlich auf die Personen, die ich mit dem grad geschriebenen Ausruf eines evtl. verblendeten Zuschauers beschrieben hab ;)

      sam schrieb:

      Doch ändern sich ihre Interessen, wenn sie 18 werden?

      Denke nicht das das biologische Alter was damit zu tun hat - irgendwann macht es einfach "Klick" und geändert hat sich die Sache.
      Normale Menschen würden, wenn sie erwachsener werden, auf diesen kinderkram ala "OMG DU SCHEISS ****** HAST MICH MIT DER SPITZHACKE GETÖTET" natürlich verzichten, aber ich weiß das die Welt voller unnormaler Menschen ist, weshalb ich das dann leider bezweifle.

      sam schrieb:

      Kann das LP erwachsen werden und so eine seriösere Außendarstellung erlangen?

      Nö. RTL ja auch nich
      Vom Niveau her nehmen sich der Sender und massen der Youtubevideos nicht viel
    • Anzeige
      LPS sind zum ersten Sowieso nie seriös :) wir sind ganz normale Entertainer wie jeder im fernsehen mit einem eigenen Bereich im Internet mit dem wir arbeiten :)

      Aber Präsenz hat man nIcht. Bei den Nachrichten und Sendungen über youtube sollte man beispielsweise einfach pewdiepie erwähnen als derjenige mit den absolut meisten Abonnenten, aber die schminkgirls werden immer vorgezogen und von den deutschen lets playern hört man gar nichts.

      Ich finde aber so bleibt es auch besonders. Sobald etwas stark diskutiert wird kommt man immer mehr auf die idee, youtube zu gucken und lets player zu abonnieren weil rtl oder pro7 Sagt sie sind gut

      Ich bin damit Komplett zufrieden, auch wenn viele Vorurteile es so ein wenig kaputt machen
      Attraktiv, Sexy und Humorvoll! Drei Dinge die ich definitiv nicht bin!
      Was ich bin? Findet es heraus! *definitly not clickbait*


      Youtube Kanal ----> youtube.com/channel/UCe-UgKxOuwh9onb8qntCOzA

      Feedback erwünscht!
    • sam schrieb:

      Seid ihr zufrieden mit der Außendarstellung der Let's Play Szene? Wie nehmt ihr sie wahr?

      Kann man sie in 2 Schichten teilen? Die 'Großen' auf YouTube, denen die Massen nachlaufen und dann die andere Masse, die selber LPs macht, sich aber nicht 'groß' nennen darf und die sich dann wohl auf letsplays.de tummelt?

      Auch bei Leuten im zarten Erwachsenenalter erlebe ich öfter mal Unverständnis und Abneigung gegenüber LPs im Allgemeinen. Dann kommen für gewöhnlich Beispiele von den Bekannten oder von schüchternen Minecraft-Neulingen, die kaum den Mund aufkriegen.

      Die meisten Zuschauer für LPs kommen wohl, das sehen sicher die meisten so, aus dem 13-17 jährigen Bereich. Doch ändern sich ihre Interessen, wenn sie 18 werden? Kann das LP erwachsen werden und so eine seriösere Außendarstellung erlangen?
      Bezüglich des Alters der Produzenten von LPs halte ich mich mal an unsere Umfrage: Durchschnittsalter der LPF-User
      Also etwa 21 Jahre.

      Randnotiz


      Ich glaube schon das die "Großen" der gesamten Szene irgendwie ihren Stempel aufdrücken - klar hat es mehr Auswirkungen wenn eine Gronkh etwas macht, als wenn ein Lets Player etwas macht der hier im Forum unterwegs sind. Und die große Masse an neuen Leuten wird ihre Abo auch bei "Größeren" Lets Playern lassen - weil denke der Durchschnitt Youtuber Zuschauer wird einfach in die Suchmaske z.B. Hearthstone Lets Play eingeben - dann kriegt er nunmal die Videos von den grösseren Youtubern angezeigt - ne Chance das Otto-Normal-Zuschauer auf ein Video trifft von einem Youtuber der hier im Forum unterwegs ist - ist doch absolut gering.

      Was ich erschreckend finde, das das Niveau der neuen Let´s Player einfach immer mehr sinkt, wenn man sich mal die Neuvorstellungen im Forum alleine mal anschaut - wieviel Vorstellungen dort mit den Wörtern "verrückt" "Crazzy" "Abgedreht" "Abgefuckt" "wahnsinnige" "coole" ihren Channel beschreiben - und wieviele dann wirklich in ihren Videos vollkommen abgehen, wo ich mir denke "Ey wie traurig ist die Welt", von einem 15min Video - werden 11min Beleidigungen gesprochen und das Video hat 45 Likes und wird über 500 mal geklickt - und in den Kommentaren wird derjenige noch gelobt wie cool er doch seine Mitspieler beleidigt hat.

      Zu dem Zeitpunkt denke ich dann immer "Boah bin ich mit meinen 31 Jahren ein alter Knacker" - und denke mir "Man bin ich wirklich so verstaubt mit meinen Ansichten"
      Let´s Plays mit dem Motto:

      "Sei freundlich zu anderen und respektiere Sie, dann wirst auch du so behandelt"


      Bluegroms Channel
    • Ganz ehrlich gesagt ist mir die Außendarstellung total egal. Ich mache ja Videos, weil es mir und meinen Zuschauern Spaß macht, was die Gesellschaft vom Hobby allgemein hält, ist mir da ziemlich wumpe.

      Trotzdem würde ich davon ausgehen, dass die meisten Leute eben nur die Großen oberhalb einer halben Million Abonnenten kennen und die dann auch dementsprechend nicht mögen, weil die sich eben genauso profilieren wie eine Mischung aus RTL2 und Bild-Zeitung. Dadurch bekommt die Szene natürlich null Seriosität und wird immer mitleidig belächelt. Aber hey, solange das für mich nur ein Hobby ist und ich noch genug andere Dinge im Leben habe, für die ich respektiert werde, kann mir das ja wirklich egal sein.
    • Wie so viele andere Leute auch bin ich ein Produkt meiner eigenen Zeit, und die war - oh Wunder - "anders" als die aktuelle ;)

      Nun sehe ich mich grundsätzlich als recht (welt)offen an, und das spiegelt sich u.a. darin wieder, dass ich auch mit 35 Lenzen noch mit den "Kleinen" (hier: die angesprochenen 13-17 Jährigen) daddel, aber manches von deren ach so typischen Verhaltensweisen will mir ganz einfach nicht in den Kopf. Andererseits: Hey, ich war ja auch mal jung :D
      Ich nehme nicht für mich in Anspruch, die heutige Jugend vollständig zu verstehen, aber ich will es auch gar nicht. Mit manchem kann ich leben, manches eigne ich mir auch durchaus an, aber anderes wiederum lasse ich bewusst links liegen. Live and let live.

      Ich sehe mich jetzt nicht unbedingt als ein Fossil, aber eben als - im Vergleich zum Durchschnitt - mittlerweile ein wenig außenstehend. Jedoch nicht im negativen Sinne. Eben nur anders ;)
      So erklärt es sich auch, dass meine subjektive Wahrnehmung eine eher positive ist. Begründet ist das allerdings hauptsächlich dadurch, dass ich mich mit Leuten umgebe, mit denen ich gut klarkomme. So gesehen ein recht enger und begrenzter Wahrnehmungsfokus.
      Der Rest kann von mir aus gern machen, was er will. Mich kümmert es wenig.
      I´m selling these fine leather jackets.
    • sam schrieb:

      Außendarstellung der Let's Play Szene?


      Ehrlich gesagt stehe ich direkt mit der Begriffswahl selbst in Konflikt. Ich habe ja mal eine recht ausführliche These dargeboten, warum es keine Szene gibt, bzw die Szene defekt ist. An dieser Meinung hat sich nicht viel geändert und der Aspekt der Außendarstellung untermalt die These meiner Meinung nach ganz gut. Let's Player im Gesamten werden offen gesagt nicht wirklich als besonders positiv wahrgenommen, wohl da die Gesamtentwicklung der sogenannten "Szene" fast nur in Bereichen erfolgte, die nach außen als negativ wahrgenommen werden. Zu nennen wäre die die wirtschaftliche Entwicklung, zunehmende Distanzierung der Menschen und der nach außen recht stark wahrzunehmende Neid unter Let's Playern. Andererseits sind wir nun auch nur Teil einer Gaming-Gruppierung, eine Szene die dennoch vergleichsweise jung ist, demenstprechend sehe ich durchaus die Möglichkeit, dass sich der Ruf der Let's Player in den nächsten Jahren verbessern könnte. Genauso wie Spiele viel Zeit brauchten (und teilweise leider noch brauchen) um von einer Mehrheit als Kunst betrachtet werden zu können.

      Für die negative Betrachtungsweise gibt es jedoch gute Gründe und jeder von uns hat die Macht, etwas an diesen Ansichten zu ändern. Indem man positiv heraussticht und eben zeigt, dass Let's Player vielfältiger sind und durchaus von Idealen geleitet werden, die das klassische Muster des Zusammenhalts einer Szene aufzeigen. Andererseits stimme ich aber auch @Julien zu. Man kann natürlich ignorieren, was die Gesellschaft denkt. Man muss ja nicht gleich zum großen "Szenenverfechter" werden. ;)
    • Ich finde es gibt einfach viel zu viele Lets Player auf YouTube. Weil halt jeder damit anfangen kann, mittlerweile sogar kostenlos. In der Masse gehen die wenigen guten Lets Player halt unter, einfach weil es eine schier unendliche Zahl an größtenteils minderwertigen Kontent gibt. Ist klar, dass die Außenwirkung nicht grade die Beste ist. Dazu kommt, dass die meisten Zuschauer wie schon oben erwähnt so im Alter von 14-17 sind. Um die wenigen guten Lets Player zu finden müsste man halt länger danach suchen, da das die wenigsten Leute machen, guckt halt der Großteil die großen Lets Player die ja dementsprechend auf der Startseite angezeigt werden. Das wird sich auch in Zukunft nicht ändern denk ich mal.
    • Die Außendarstellung der Lets Play Szene ist immer noch bestimmt von Vorurteilen. Wie oft habe ich schon aus dem Bekannten -und Freundeskreis hören müssen "Neeerd" und "Du sprichst bestimmt nur kleine Kinder an mit deinen Lets Plays", gerade von Leuten, die eher selten auf Youtube sind. Das Umdenken setzt erst ein, wenn ich darauf hinweise, dass meine Hauptzuschauerschaft im Bereich 25-34 jahre liegt (mein Altersbereich), ich mit den Videos doch so einige Menschen erreiche, mehr, als es auf vielen anderen Wegen für mich möglich wäre (Buch schreiben? Profi-Musiker? Kabarett? Viel Spaß!) Überlegt es euch doch mal, wenn man täglich Konzerte vor mehreren 100 Leuten spielen würde, würde euer Freundeskreis das skeptisch beäugen oder euch auf die Schulter klopfen? Viele haben keine Vorstellung von der Reichweite, die man auf Youtube hat (auch als kleiner Let's Player). Sobald ich dann erwähne, dass meine Videos regelmäßig geschaut werden, fallen die Vorurteile bei den meisten wie ein Kartenhaus zusammen.
      Aber es hat schon was von Aufklärungsarbeit manchmal...
      Jackinators Let's Play-Oase

      ...bietet entspannte Kommentare zu alten und neuen Spieleklassikern. Gelegentlich.
    • Keine Ahnung wieso, aber in meiner Generation ist das zocken wohl eher zum Alltag geworden. Ähnlich wie Fußball spielen oder sonstige Hobbys. Wenn jemand Let's plays macht wird dieser eher positiv oder neutral aufgenommen, aber nicht abwertend. Auch die Reichweite von Youtubern und Let's playern ist bei den meisten angekommen.
      ~ Let's plays, Animes, Cinematics, Zeichnungen ~ :D
    • Für mich ist Youtube ja schon vollkommen im Leben enthalten. Und mit denen ich Online spiele die wissen auch was es ist und was es dort gibt.
      Aber die Leute die ich privat kenne die auch in meinem Alter sind. Die wissen manchmal gar nicht das es sowas auf Youtube gibt und kennen nur die süßen Katzenvideos.

      Und die Leute können sich auch nicht wirklich vorstellen wie man Let's Plays gucken kann bzw. wie es sein kann das es Leute gibt die damit sogar Geld verdienen. Immer wieder lustig soetwas zu sehen. Diese Leute..mit Reallife :D
    • Ich kenne einige Leute die vor einiger Zeit sagten, dass LPs schwachsinnig ist und das nur "faule Hartzer" seien, die zu Unrecht erfolgreich sind. Aber seit dem ich auch welche mache, und es ihnen mitgeteilt habe, hat sich irgendwie die Meinung geändert und schauen sich sowas auch gerne an :D ... Ich würde sagen, wer erfolgreich ist (im monetären Sinne, also die "Großen") habe es auch verdient groß zu sein, da diese es geschafft haben Groß zu werden (aber wir Deutschen sind ja immer allgemein sehr neidisch auf andere Erfolgreiche Personen ... wie die Geissens :D) ... Aber generell werden in meinem Umfeld die Videos nicht all zu sehr beachtet (Ü21), und erst dann eingeschaltet, wenn man selber Hilfe benötigt in einigen Spielen ... (also quasi ein Walkthrough)
      Also ich finde es auch ganz in Ordnung, dass die LPs nicht so sehr in den Vordergrund rücken, denn ab da an, wird es nur noch Berg abgehen und nur die "Großen"/"Erfolgreichen" werden überleben (ich beobachte das immer wieder bei Fernsehserien ...)
      Fans von Rennspielen und Rennsimulationen kommen bei mir voll auf die Kosten:
      Aktuelle Projekte:
      Assetto Corsa
      Project Cars
    • the_simracr schrieb:

      Ich würde sagen, wer erfolgreich ist (im monetären Sinne, also die "Großen") habe es auch verdient groß zu sein, da diese es geschafft haben Groß zu werden

      Da muss ich zum Teil wiedersprechen!
      Bei einigen so wie PietSmiet merkt man das die ein eingespieltes Team sind und die Leidenschaft. Bei anderen Größen muss ich sagen, das diese nicht ansatzweise lustig sind oder in anderer Form unterhalten. Bei denen muss ich, meiner Meinung nach, sagen das die nur die Gunst der Stunde genutzt haben und früh mit Youtube angefangen haben und da es vor paar Jahren noch nicht so extrem viele LP gab, gab es auch nicht die größte Auswahl. Die Leute bekamen früh mehr Abonnenten und ab einem bestimmten Punkt läuft das Schneeball-System und durch hohes Video-Ranking wurden die immer größer und größer.

      Es gibt da mMn viele Kleine Let's Player die viel mehr Humor haben als ein Unge, aber ein zu niedriges Ranking haben um entdeckt zu werden.
    • Wie schon oben beschrieben glaube ich das eine Außendarstellung nur für eine gewisse Altersgruppe und Leute die eben gerne zocken wirklich relevant und vorhanden ist. Die anderen interessiert es einfach nicht. Uns wenn man leider sonst so sieht, was in den Google Charts in den Dashborad Charts führender Stelle ist oder was YT unter "Empfohlene Videos" da intelligenten Menschen anbietet, kann man auch verstehen das sich viele kopfschüttelnd abwenden. Es ist einfach inzwischen zu viel totaler Schrott vorhanden, der auch kaum noch separiert werden kann.
    • Ich bin ja doch schon eine Zeit lang registriert und habe seitdem meine Meinung etwas geändert. Vorher habe ich die Szene generell belächelt, den Content zum Großteil als niveaulose, langweilige Scheiße betrachtet und mich gefragt, wieso man das unbedingt ins Internet kacken musste. 0 Ahnung ob ich richtig oder falsch liege, aber würde mal behaupten, dass dies sehr stark in der Außenwahrnehmung vertreten ist.

      Mittlerweile ... naja, okay, so viel hat sich da echt nicht geändert, höchstens meine Auffassung des Szenenbegriffs, den ich so nicht gegeben sehe. Nur das Medium (Youtube) und das Spielen scheint wohl nicht ausreichend verbinden zu können. Ich sehe da viele einzelne Splittergrüppchen, die sich oft viel zu ernst nehmen und nur dafür da sind, um sich innerhalb der Gruppe grundlos das Ego zu streicheln. Andere Gruppen werden oft nicht akzeptiert, sondern höchstens toleriert - wenn überhaupt. Missgunst und Hass nach Mephistos Geschmack...

      Trifft nicht auf alle zu, aber auf die Masse, und deshalb sehe ich es auch positiv, dass nur die Großen der Szene ihren Stempel nach außen aufdrücken, da sie meiner Meinung nach eher das geringere Übel sind. Niveaulose Scheiße ist immer noch besser als vergiftete, niveaulose Scheiße.

      CrashGamesTV schrieb:

      Bei einigen so wie PietSmiet merkt man das die ein eingespieltes Team sind und die Leidenschaft. Bei anderen Größen muss ich sagen, das diese nicht ansatzweise lustig sind oder in anderer Form unterhalten. Bei denen muss ich, meiner Meinung nach, sagen das die nur die Gunst der Stunde genutzt haben [...] Es gibt da mMn viele Kleine Let's Player die viel mehr Humor haben als ein Unge, aber ein zu niedriges Ranking haben um entdeckt zu werden.
      Irgendwie schafften es die Leute, eine große Zielgruppe zu begeistern - also irgendwas müssen sie ziemlich richtig gemacht haben und ich sehe deshalb auch nicht, wieso sie dies nicht verdient haben sollten.

      Zu Unge ... nun, Humor ist zu weiten Teilen zwar Geschmackssache, mich unterhält er aber in der Hinsicht auch nicht. Ich hab mir mal teilweise die Longboard-Tour gegeben und da schien er so eine Art ... wie soll ich es nennen ... kindlich-naive Sympathie auszustrahlen und halbwegs locker rüberzukommen. Kein unbedeutender Faktor, mit dem er wahrscheinlich viele für sich begeistern konnte. Ganz unverdient ist sein Erfolg wahrscheinlich auch nicht, auch wenn er zweifellos die Gunst der Stunde genutzt hat und viel Rückenwind hatte.

      Aber das soll nicht das Thema sein..

      MfG
      Videoempfehlungen:
      ShimmyMC
      NuRap
      ShimmyMC
      Napoleon Bonaparte

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von RealLiVe ()