Schafft man heutzutage noch den "Grossen Sprung" auf Youtube?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Schafft man heutzutage noch den "Grossen Sprung" auf Youtube?

      Anzeige
      Hey Leute, es ist Sonntag Nachmittag und ich möchte gerne einmal ein wenig über Youtube diskutieren.

      Die grossen Youtuber, wer kennt sie nicht. Dner, Unge, GommeHD, Gronkh... Sie machen einfach tolle Videos und sorgen für beste Unterhaltung. 8)

      Allerdings haben die meisten von ihnen mit Youtube angefangen, als alles noch nicht so bekannt und verbreitet war (z.B. Minecraft). Somit erreichten sie auch viele Abonnenten.

      Heutzutage ist man auf Youtube ja schon fast eine Nadel im Heuhaufen.. :D

      Ist es überhaupt noch möglich, mit normalen Videos bekannt zu werden, oder braucht man einfach viel Glück..? Klar sollte man neue Ideen haben und Sachen machen, welche es bisher noch nicht gibt, aber so einfach ist das ja wie ihr wisst auch nicht. ^^

      Mich würde mal interessieren, was ihr davon haltet oder welche Erfahrungen ihr damit gemacht habt... :)

      Ich selber bin auch nur ein kleiner Youtuber, wie warscheinlich viele von euch auch.. *entfernt*

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von sam ()

    • GameLine schrieb:

      Finde ich persönlich etwas schade, da Youtuber für ihre Leistung und nicht für Beziehungen belohnt werden sollten.

      Ist doch in gewissem Sinne auch so. Was für Kommentare bekommen denn die ganzen "Großen"? Immer nur so Kindergeschrei wie "mahc mal gt a5". :cursing: Das halte ich für eine angemessene Belohnung für den RTL2-ähnlichen Inhalt, den sie Tag für Tag rausrotzen. Dann gibt es noch andere Leute, die wirklich Arbeit in ihre Videos stecken und die Zuschauer miteinbeziehen, und da kommen dann auch wirklich wertvolle Kommentare von reiferen Zuschauern. Das ist doch eine viel bessere Belohnung als nerviges Kindergeschrei.

      Anders sieht es natürlich aus, wenn du Abonnentenzahlen als Belohnung ansiehst, aber die bringen ja nicht wirklich was.
    • Anzeige
      Bin da exakt der selben Meinung wie @Julien. Kommt eben ganz stark darauf an, wie man Erfolg definiert. Über Leute, die dir ausführliche Kommentare schreiben, in denen sie sich mit deinem Video beschäftigen freut man sich natürlich ganz klar. Abonnenten wiederum sind meist ein recht austauschbarer Wert und sind selbst für wirtschaftlichen Erfolg nicht wirklich ausschlaggebend.

      Es stimmt definitiv, dass ohne Kontakte nur sehr wenig geht. Da müsste man schon einen Nerv treffen mit einem oder mehreren viralen Videos. Und wie das geht, weiß ja "leider" niemand von uns so wirklich. ^^
    • Ich sehe es so wie Julien, die Abonnentenzahl bringt nicht wirklich etwas.

      Klar, wenn du bei den "Großen" mitspielen möchtest, brauchst du Abonnenten. Aber, hast du dann auch noch Spass dabei?
      Immer dieser Druck, noch mehr Videos rauszuhauen, auf die unzähligen Wünsche einzugehen und es allen Recht zu machen.
      Ich glaube das ist relativ schwierig.
      Aber ich schweife ab.

      Erfolgreich, im Sinne von sehr vielen Abonnenten, ist nur mit sehr viel Glück erreichbar. Oder du kennst die richtigen Leute. Ich glaube ein Lotto-Gewinn ist leichter zu bewerkstelligen ;)
    • Ich gebe euch allen in jeglicher Hinsicht recht. Die Abonnenten sind nicht das Wichtigste, aber trotzdem auch ausschlaggebend. Trotzdem ist es schade, wie oft man völlig sinnlose und zum Teil bescheuerte Kommentare unter den Videos grosser Youtuber findet.

      Ich danke euch vielmals für diese Super antworten. Endlich mal Leute, mit denen normal und vernüntig diskutiert werden kann! Macht richtig Spass! :D
    • Was ist für dich Erfolg ? Ist es viele "tote"Abo´s zu haben, oder ist es viele Klicks zuhaben, oder vlt einfach nur Stammzuschauer...
      Ich sehe es an vielen kleinen Youtuber, auch an mir, Abonnenten sind´n paar da ( bei mir 160, wo ich sehr froh bin und täglich kommen 2-3 dazu), aber keiner will die Videos schauen... warum ?
      Das verstehe ich nicht...
      Also habe ich Erfolg mit meinen Stammzuschauern und versuch mich langsam zu verbessern (Qualität, klicks etc. )
      Also ich habe meinen großen, klitzekleinen Sprung geschafft ^^
    • Das ist es halt was mich derzeit an Youtube derbe ankotzt. Leute deren Videos der letzte dreck sind, oder nur Minecraft zocken, sind bekannter als manch anderer wo ich mir denke, dieser hätte es eher verdient. Was aber auch sehr schade ist das sich sehr viele von denen beeinflussen lassen. Ich sag nur Unge VS. Mediakraft. Und denn behauptet er noch, das er nicht wusste was er damit bewirkt. Morddrohungen gegen Mitarbeiter von Mediakraft, Reihenweise kündigungen der Netzwerkmitgliedschaften etc... Kunde Thema Netzwerke ist da ein anderes.

    • GameLine schrieb:

      Dner, Unge, GommeHD, Gronkh... Sie machen einfach tolle Videos und sorgen für beste Unterhaltung.


      Mit Ausnahme von Gronkh produziert der Rest nur Kleinkinderschrott a la "Apecrime schmeissen Unge aus der Wohnung und zocken dabei Minecraft!" Schade das sie ihn nicht aus dem 10ten Stock geworfen haben, das wäre für mich ein tolles Video mit bester Unterhaltung geworden! DeepShit, Döner und ungebumst entwickeln sich zur geistigen Pestilenz auf YT, an der sich normal intelligente Menschen von Präpubertären messen lassen müssen.
    • Kann mich meinem Vorredner da nur anschließen! Leute, die sich geistig auf einem etwas reiferen Niveau befinden, tun sich bei 80% von dem, was die "große" Let's Play Szene (geschweige denn andere Formate) momentan produziert wirklich schwer. Der Grund darin liegt aber auch glaube darin, dass die Hauptzielgruppe einfach auf sehr junge Zuschauer abzielt, da Schüler einfach am meisten Zeit haben und somit auch am meisten Zeit auf Youtube verbringen. Auch der Einfluss auf diese Zielgruppe ist viel größer, da sie relativ unreflektiert frisst, was man ihr hinschmeißt. Umso schöner ist es aber zu sehen, dass Gronkh und die Menschen, die er so um sich scharrt, auf diesen Zug nicht aufspringen.

      Wenn der Kanal noch so klein ist, wie der unsrige, freut man sich auch über jeden einzelnen Kommentar wie Schmidts Katz :D Hat ja auch was ;)
    • Es kommt drauf an wie man das Ganze definieren will.

      1. Eine Menge Abos
      2. Eine Menge Views
      3. Beides
      4. Davon leben können


      Punkt 1-3 finde ich persönlich immer schwer. Viele glauben, dass sie mit vielen Abos der King sind, was aber eigentlich 0,0 bringt, wenn es alles tote Abos sind. Die Views sind da deutlich wichtiger, aber auch da ist die Frage: wie viele Views pro Tag definierst du als groß?

      Auch Punkt 4 ist ist da so eine Sache. Wenn man "groß" über das Geld bestimmen will - nur von den Videos an sich leben oder Sponsorengelder mit einrechnen?


      Alles eine Sache der Definition. So groß zu werden wie die von dir genannten Youtuber, ist aber wohl nur durch entsprechendes Glück und Vitamin B möglich, denke ich.
    • Seh ich genauso, ohne großen YouTuber im Rücken wirds schwer was zu reißen. Heißt aber nicht, dass es unmöglich ist es aus eigener Kraft zu schaffen. Respekt an jeden der das geschafft hat. Hab ich hier schonmal geschrieben aber der Thread wurde ja leider wegen dem Umzug gelöscht: Finds schade dass Leute nur durch Beziehungen so weit kommen und ohne diesen Push von bekannten YouTubern mit dem Kontent den sie produzieren nicht mal 100 Abos hätten.

      Die grossen Youtuber, wer kennt sie nicht. Dner, Unge, GommeHD, Gronkh... Sie machen einfach tolle Videos und sorgen für beste Unterhaltung.


      Seit wann machen Unge und der Rest tolle Videos? Hab ich was verpasst?

      Gruß Kanso
    • Erfolg definiert sich meiner Meinung nach über Kommentare bzw. Austausch mit den Menschen die einem zuschauen.
      Ich habe nicht überragend viele Abos, aber doch einen kleinen Kreis von Zuschauern gefunden, die sehr engagiert sind, mir Tipps geben und und und.
      Das Beste bisher: Am Freitag hab ich mich testweise mal mit Twitch auseinandergesetzt, es aber vorher angekündigt.. was daraus wurde? 4 Stunden Twitch Stream mit 9 Leuten, die aber so fleißig den Chat benutzt haben, das ich vor lauter Lachen kaum zum spielen gekommen bin - sowas macht dann glücklich.
      Ihr nennt es Let's Play, ich nenne es: Podcast mit Assoziationsbeschleuniger.

      Neuer, alter Kanal: Robert Ongrui

    • Thorhall schrieb:

      GameLine schrieb:

      Dner, Unge, GommeHD, Gronkh... Sie machen einfach tolle Videos und sorgen für beste Unterhaltung.

      Mit Ausnahme von Gronkh produziert der Rest nur Kleinkinderschrott a la "Apecrime schmeissen Unge aus der Wohnung und zocken dabei Minecraft!" Schade das sie ihn nicht aus dem 10ten Stock geworfen haben, das wäre für mich ein tolles Video mit bester Unterhaltung geworden! DeepShit, Döner und ungebumst entwickeln sich zur geistigen Pestilenz auf YT, an der sich normal intelligente Menschen von Präpubertären messen lassen müssen.

      Ich bin mir nicht sicher, ob Dein Posting eine zweite Ebene hat - Deine Wörter etwa auf populäre Zitate anspielen -, aber ich sehe nicht, was Deine Video-Inhalte oder die anderer hier im Forum ein besseres Objekt sein ließen.
    • letheia schrieb:

      Ich bin mir nicht sicher, ob Dein Posting eine zweite Ebene hat - Deine Wörter etwa auf populäre Zitate anspielen -, aber ich sehe nicht, was Deine Video-Inhalte oder die anderer hier im Forum ein besseres Objekt sein ließen.



      Ich bin mir nicht sicher ob du das ernst meinst, was du da schreibst. Entweder du bist knallharter Fan von den oben genannten Kandidaten oder verstehst die ganze Diskussion nicht.
      Ihr nennt es Let's Play, ich nenne es: Podcast mit Assoziationsbeschleuniger.

      Neuer, alter Kanal: Robert Ongrui

    • Ongrui schrieb:

      Zitat von letheia: „Ich bin mir nicht sicher, ob Dein Posting eine zweite Ebene hat - Deine Wörter etwa auf populäre Zitate anspielen -, aber ich sehe nicht, was Deine Video-Inhalte oder die anderer hier im Forum ein besseres Objekt sein…

      Ich nehme an, dass wenn Du das so schreibst, Du mit der Meinung von Thorhall übereinstimmst. In den ersten anderthalb Minuten Deines "Let's Play Stranded Deep" fallen Ausdrücke wie "ätzende Kack-Haie", "dreckiges Scheiß-Teil" (über ein Objekt im Spiel), "Verpiss Dich Du Arsch!" (zu einem Hai), "hu, ho! Ja komm, hahaha - Scheiße, that was fucking... no! No fucking fuck way fucking asshole shit". Dazu eine Facecam und ein standardisiertes Thumbnail mit standardisierter Nummer rechts unten im Bild.

      Wodurch ist Dein Video wertvoller, hochwertiger, ... - suche Dir einen Begriff aus - als die Videos, die Du hier verurteilst?