Neuer Trend - YouTuber gehen zum TV? Gegen das YouTube Prinzip?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Neuer Trend - YouTuber gehen zum TV? Gegen das YouTube Prinzip?

      Anzeige
      Hey liebe Community :)

      anlässig neuster Ereignisse, die immer stärker und präsenter werden, möchte ich gerne mit euch über etwas diskutieren.

      Wie manche vielleicht mitbekommen haben, wird diese Woche die Wok-WM auf Prosieben ausgestrahlt. Nicht nur TV-Stars oder Comedians werden dabei sein, sondern auch jetzt YouTuber. Diese YouTuber wurden von Prosieben mit entsprechender Werbung angekündigt und ziemlich groß in Szene gesetzt. Sie selbst machen auch Werbung dafür. Unter diesen YouTuber sind: Sarazar, dner, MissVlog, Fabian Siegesmund, LeFloid... erst einmal wo bitte schön ist Gronkh?^^ Machen wir uns nichts vor, nach der Show werden sie wieder Rekord Summen an Abos und Views erhalten. Naja, wie dem auch sei, um die Werbung soll es sich nicht direkt drehen.

      Was mich aber am meisten ins Auge stößt, ist die Tatsache, dass YouTuber jetzt auch in TV zu sehen sind...
      Jetzt fragt ihr euch bestimmt, wieso es mich so stört?
      Ganz einfach, meiner Ansicht nach verstoßen sie gegen die eigentlichen Prinzipen von YouTube. YouTube stand für Unabhängigkeit und für die Dinge zu stehen, die das TV verändern sollten. YouTube sollte den TV Sendern klar machen, dass die Gesellschaft im Wandel ist. Dass viele TV nicht mehr gucken, weil nur uninteressante Sachen oder einfach nur Müll läuft. (geskriptete reality shows, tage alte news, Unterhaltung für Rentner... u.v.m.) Sie sollten das TV verändern und nicht andersherum, dass die TV Sender einfach YouTube(r) übernehmen sollen.

      Da sich aber jetzt YouTuber auch in TV rumtummeln, sind sie nicht besser als die TV-Sender an sich.
      Ich kann mir gut vorstellen, dass bald die nächsten Auftritte folgen... LeFloid in BigBrother... Sarazar in einer Reportage... MissVlog bei Hilfe ich bin Schwanger? xD

      Ich könnte jetzt noch einiges mehr schreiben dazu, aber ich möchte euch nicht durch einen Wall of Text damit langweilen.
      Daher kommem meine abschließenden Fragen:

      Was haltet ihr von der ganzen Sache?
      Findet ihr es gut oder ist es für euch nur eine große PR-Kampagne?
      Sind für euch die "prinzipen von YouTube" egal oder respektiert ihr sie?
      Würdet ihr es möglicherweise genauso machen, erst YouTube dann zum TV?

      Sag mir eure Meinung.
      Danke.

      LG
      Steven
      Schau dir NICHT Mein Kanal an!

      - Ich bin nicht eingebildet, ich existiere wirklich! -

    • MisterStiviG schrieb:

      verstoßen sie gegen die eigentlichen Prinzipen von YouTube


      Wenn man so eine Chance bekommt, sollte man sich vielleicht doch überlegen, ob man sie nutzt. Abgesehen davon wer schaut noch TV? Mein TV ist seit über 6 Jahren ausser Betrieb...leben und leben lassen, wenn sie damit Erfolge erzielen warum nicht?^^
      Der Neid ist die aufrichtigste Form der Anerkennung
    • Kurz und knapp: Es überrascht micht nicht und interessiert mich noch weniger.
      Der Einzige, bei dem ich mich gerade ein wenig wundere, ist der gute Herr Siegesmund, aber nunja .. letztendlich müssen sie es ja selber wissen (und auch sehen, "wo sie bleiben" ^^)

      Ich habe dem klassischen TV bereits vor Jahren den Rücken gekehrt, durchaus aus Gründen, die in deinem post auftauchen. Es ist für mich derart ausgelutscht, uninteressant und langweilig, dass ich da 0 Aktien drin habe.

      Ich kann es nachvollziehen: Einerseits die TV-Sender, die Quote mit bekannten Gesichtern machen wollen, andererseits die Eingeladenen, die Kohle + fame dafür erhalten. win-win-win, denn die Zuschauer haben ja auch was davon .. yay :/
      Wie auch schon letztens im thread über product placement / Werbung auf Youtube von mir geschrieben: Sollen sie machen, mir ist es recht egal.

      Ach oh, und: Wenn Geld im Spiel ist, werden Prinzipien traditionell GANZ schnell über den Haufen geworfen.
      I´m selling these fine leather jackets.
    • Ich kann diese ganze Debatte mit YouTube und Fernsehen nicht mehr hören. Soooo viele wettern und wettern gegen das Fernsehen. Es laufe ja nur Schrott. Auf YouTube gibt es ja NUR niveauvolle Sachen. Merkste selbst oder?
      Stellt euch mal vor, das Fernsehen hat auch mehr zu bieten als "Mitten im Leben". Es gibt durchaus Formate die sehenswert sind. Im Internet (auf YouTube) gibt es so unfassbar viel Schrott, aber das wird ja gerne unter den Teppich gekehrt.

      Wieso ist ein Youtuber eigentlich "weniger wert" als ein Comedian? Weshalb darf ein Mario Barth bei der Wok-WM mitmachen und bei Sarazar heulen die Leute rum? Darf eigentlich auch kein Radio-Moderator mitmachen? Immerhin gehört der ja ins Radio und nicht ins Fernsehen.

      Ich versteh es einfach nicht. *seufz*

      PS: Ich habe keine Ahnung ob Mario Barth bei dem Event mitmacht, mir ist gerade nur kein anderer eingefallen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Shynarja ()

    • Anzeige

      MisterStiviG schrieb:

      erst einmal wo bitte schön ist Gronkh?^^


      Gronkh hatte zu Anfang des Jahres in seinem Livestream auf Twitch gesagt , das er zwar eine Einladung bekommen habe , diese jedoch abgelehnt habe.
      Generell hat er vorerst alle Termine , die er wohl fürs Fernsehen hatte abgesagt , da er sich lieber auf seine Eigenen Projekte Konzentrieren möchte und sich mehr um seine Channels und den Livestream kümmern möchte und sehen wir der tatsache mal ins Auge , nimmt er sich damit schon viel zu viel vor , wenn er jetzt also noch im Fernsehen auftreten würde , wäre der gute Mann bald ganz von der Bildfläche verschwunden , denn irgendwann macht auch der stärkste Körper soviel stress nicht mehr mit.

      Was das Prinzip angeht , das youtuber im Fernsehen zu sehen sind , finde ich , das du etwas übertreibst mit deinen ansichten.
      Nehmen wir z.b mal Sarazar - Seit der sache mit den 3 Monate Auslandsaufenthalt , hat sich der gute grundlegend geändert.
      Auf seinem Kanal kommen kaum noch neue Let´s Plays , wenn überhaupt ist es immer der selbe Kram mit den selben Leuten , mal von dem Lp projekt mit Gronkh derweil abgesehen.
      Ich finde , für meinen Teil (Ist also MEINE Persönliche Meinung!!!) , das Sarazar sich immer mehr Youtube entfremdet und anderes erleben möchte , daher nimmt er wohl auch die Chance wahr , im Fernsehen aufzutreten.
      Aber schauen wir uns alleinig mal Stefan Raabs TV Total Sendungen an , hatten wir dort schon einige Youtuber sitzen wie - Steve und Rick von den Space Frogs , Ralf Ruthe von Ruthe.de , Gronkh und Sarazar , Dner - Unge etc waren auch bei Stern Tv dank ihrer Longboard Tour (Ja ich weiß anderer sender , dennoch Tv xD)
      Irgendwann ist einfach der Knackpunkt erreicht , an dem ein Youtuber soviel Masse auf sich gezogen hat , das auch das Fernsehen davon Profitieren will , weil , sind wir doch mal ehrlich , wenn ein bekannter und vorallem gefeierter Youtuber , indem fall wohl Dner , Lefloid und Sarazar (Nichts gegen Kelly~) , bei so einer stupiden Sendung wie der Wok-WM antreten , schießen die Einschaltquoten doch mal schön in die höhe vom Sender und diese machen damit natürlich nen guten Gewinn oder ?
      Sicher werden die Youtuber dafür bezahlt , das wird aber auch nen Leiendarfsteller , der vielleicht nur 2min auftritt in ner Soap hat (Preislich nicht zu vergleichen , schon klar).

      Ich persönlich glaube allerdings auch , das Raab der einzigste Entertainer ist , der die großen Youtuber wirklich an Land gezogen bekommt , ich mein , wer will schon bei RTL auftreten xD ?!
      Dner z.b , hat ja schon an dieser Car Racing dingens da teilgenommen und mal eben gewonnen ^^"
      Auch dazu war Gronkh eingeladen , hatte dies bezüglich jedoch auch abgesagt , wie oben schon erwähnt.

      Ich finde , die Youtuber zu verurteilen , nur weil sie etwas neues Ausprobieren wollen , ist einfach viel zu weit ergeholt , dich verurteilt ja auch niemand , wenn du dir eine neue Haarfarbe machst oder nen Piercing stechen lässt um was neues zu testen oder ?
      Wenn die Leute spaß an der Sache finden und sich in ihrer Haut wohl fühlen , dann sollen sie das bitte tun , was danach mit ihnen oder den Kanälen geschieht , ist ebenfalls reine Spekulation - Zudem muss es sich nicht immer Positiv auf die Person auswirken , es könnte genauso gut das gegenteil bewirken , weil einige so denken wie du.

      Gönn den Leuten einfach ihren Spaß , sie haben immerhin mehr als genug dafür getan um heute dort zu Stehen , wo sie sind.



    • Klar steht YouTube in gewisser Weise für die Unabhängigkeit. Allerdings ist man ja nicht verpflichtet als YouTuber zu sagen, dass man nun nie wieder etwas anderes macht neben YouTube Videos. Ich sehe das wie Luzi, wenn man die Chance bekommt, dann sollte man diese auch annehmen (sofern man selbst möchte). Die Fans, die einen nicht im TV sehen wollen, die werden vermutlich auch nicht zuschauen.

      In gewisser Weise sind solche Reportage auch Interessant für Leute, die nichts mit diesem Gebiet zu tun haben.

      Sollte man aber nur ins TV gehen um seinen Fame zu boosten und sich besser zu stellen, ist das echt super dumm.
    • MisterStiviG schrieb:

      Ganz einfach, meiner Ansicht nach verstoßen sie gegen die eigentlichen Prinzipen von YouTube. YouTube stand für Unabhängigkeit und für die Dinge zu stehen, die das TV verändern sollten. YouTube sollte den TV Sendern klar machen, dass die Gesellschaft im Wandel ist. Dass viele TV nicht mehr gucken, weil nur uninteressante Sachen oder einfach nur Müll läuft. (geskriptete reality shows, tage alte news, Unterhaltung für Rentner... u.v.m.) Sie sollten das TV verändern und nicht andersherum, dass die TV Sender einfach YouTube(r) übernehmen sollen.

      Ich glaube, Du hast grundlegend die Entwicklung der letzten Jahre nicht gesehen: Auf YouTube gibt es zuhauf gescriptete Formate - das, was Du im Fernsehen anschauen kannst, ist immerhin relativ offensichtlich gescriptet, vieles auf YouTube dabei noch relativ authentisch. Einige YouTuber sind von Fernsehanstalten gepusht worden, Fernsehanstalten sind schon auf die Idee gekommen, MCNs zu gründen oder sich an welchen zu beteiligen.
    • Prinzipien von Youtube? Wenn es diese mal in der Vergangenheit gab, sind diese in dem Moment über die Wupper gekippt worden, als es profitabel wurde Videos zu machen.
      Und sehen wir der Sache mal ins Auge, Youtuber, die mit sowas Geld verdienen sind Gewerbetreibende und in vielen Fällen sogar einfach nur Werbetreibende. Das hat Pro7 im übrigen schon vor einigen Jahren erkannt, (denn Y-Titty waren vor zwei Jahren schon bei der Stock Car Crash Challenge) und diese Werbemaschine wird nun weiter gemolken. Von daher alles nur logische Konsequenz.

      Was ich viel amüsanter finde ist, dass im Zusammenhang mit Internetdiensten (häufig in Kombination mit Kostenloskultur) immer gerne Prinzipien und ähnlichen gewettert wird.
      Ich empfehle hier mal dringend ein Rendevouz mit der Realität. Das Internet ist keine schöne neue Welt in der alles anders ist. Das war vor 20 Jahren vielleicht so, aber heute ist es ein durchkommerzialisierter Haufen in Form der größten Zeitvernichtungsmaschine, die die Menschheit je gesehen hat und ich habe immer noch Spaß daran, bin aber nicht zu naiv das nicht zu sehen.

      Letztenendes hat schon Berthold Brecht in der 3 Groschen Oper die Sache auf den Punkt gebracht ... erst kommt das Fressen dann die Moral. Und ich glaube es ist auch niemanden zu verübeln, dass er einen vollen Kühlschrank und ne warme Bude will.

      Retro, Simulation und Open World Games durch die Augen eines Kindes der Generation C64.
    • Shynarja schrieb:

      Es laufe ja nur Schrott. Auf YouTube gibt es ja NUR niveauvolle Sachen. Merkste selbst oder?


      Der Unterschied vom TV und Internet ist, dass das Internet nicht "gefiltert" wird, im Gegenzug zum TV. Hier wird alles immer abgechekt, welche Zielgruppe bedienen wir, Ton/Bild in Ordnung, Bauchbinden usw... hier wird alles nochmal kontrolliert ob alles rechtlich/unterhaltsam ist, im Internet hast du das in den meisten Fällen nicht. Auf 1 TV-Beitrag fallen mehr als 1000 Internetbeiträge an (keine genaue Zahl) und dann ist es natürlich ein TV Beitrag über den verschwundenen Hund, der aber zufälligerweise vom Nachbarn gefunden wurde, er ihn aber 1 Jahr behalten hat. (Beispiel) Wo ist da bitte schön der Sinn?

      Bloodcookie schrieb:

      Gronkh hatte zu Anfang des Jahres in seinem Livestream auf Twitch gesagt , das er zwar eine Einladung bekommen habe , diese jedoch abgelehnt habe.
      Generell hat er vorerst alle Termine , die er wohl fürs Fernsehen hatte abgesagt , da er sich lieber auf seine Eigenen Projekte Konzentrieren möchte und sich mehr um seine Channels und den Livestream kümmern möchte und sehen wir der tatsache mal ins Auge , nimmt er sich damit schon viel zu viel vor , wenn er jetzt also noch im Fernsehen auftreten würde , wäre der gute Mann bald ganz von der Bildfläche verschwunden , denn irgendwann macht auch der stärkste Körper soviel stress nicht mehr mit.


      ok, danke. Naja ich dachte, er würde sich aus den Fernseh Niveau raushalten (was er ja indirekt ja tut)

      getMax'd schrieb:

      Allerdings ist man ja nicht verpflichtet als YouTuber zu sagen, dass man nun nie wieder etwas anderes macht neben YouTube Videos.


      Natürlich ist man nicht verpflichtet "immer" YouTuber zu sein. Ich seh das ganze aber kritischer und eher in Richtung Zukunft. YouTuber etblieren sich immer mehr ins Fernsehen, aber das Fernsehen bleibt genauso stumpf wie eh unnd je. Großer YouTuber bekommen noch mehr Reichweite -> YouTube entwickelt sich nicht weiter, da die gleichen YouTuber an der Spitze bleiben.

      Aus diesem Grund haben die Rocketbeans auch ihren eigenen Sender gestartet, aber eben nicht im TV, sondern auf Twitch -> komplett neues Konzept -> Weiterentwicklung des Internets (besonders in Deutschland)
      Schau dir NICHT Mein Kanal an!

      - Ich bin nicht eingebildet, ich existiere wirklich! -

    • MisterStiviG schrieb:

      YouTube stand für Unabhängigkeit und für die Dinge zu stehen, die das TV verändern sollten. YouTube sollte den TV Sendern klar machen, dass die Gesellschaft im Wandel ist. Dass viele TV nicht mehr gucken, weil nur uninteressante Sachen oder einfach nur Müll läuft. (geskriptete reality shows, tage alte news, Unterhaltung für Rentner... u.v.m.) Sie sollten das TV verändern und nicht andersherum, dass die TV Sender einfach YouTube(r) übernehmen sollen.


      Was ist den das für ein Marketing Blabla, hast du dir das selber ausgedacht? YT stand von Anfang an dafür damit Geld zu verdienen, in dem man neben Facebook eine Möglichkeit schaffte, kleine
      Filmchen von sich im Web zu veröffentlichen. Dann kam Steve Jobs und sorgte dafür, das das YT Icon auf dem IPhone erschien. Das reichte dann Google, um den 3 Gründern satte 1,6 Milliarden Dollars in die Taschen zu stopfen. Und Goggle hat YT nicht wegen irgendwelcher Prinzipien übernommen, sondern um damit Geld zu verdienen. Und wie macht man das, richtig mit Werbung. Inzwischen läuft aber auf YT derselbe Müll wie im Privat-TV, man muss sich das wenig Gute raus suchen. Und wer sich Raab mit der Wok WM anschaut ist selber schuld, warum sich über so was bitte aufregen?
    • Ist doch ganz einfach, im TV zählt nur die Quote für das Überleben eines Senders / Sendung. Raab bzw seine Produktionsfirma waren noch nie dumm und aktuell ist eben der Trend das große Youtuber, aufgrund ihres Publikums (meisten sind 13-18) genau die Zielgruppe ansprechen die der Sender bzw Raab haben will um die Quote zu sichern.

      Ein Joe Kelly, Elton etc pp lockt heute keinen mehr vor das TV die u20 sind, da müssen die "Idole" der Zielgruppe ran. Mich wundert es sowieso das im Vergleich noch so wenige "YT Stars" im TV sind aber die Sender pennen halt außer Raab ;)

      Natürlich führt es dazu, dass die Youtuber dann noch größer werden und nochmehr Klicks / Abos generieren, siehe Dner bei der Stockcar Crash Challenge (3 Videos, zusammen > 2 Mio Aufrufe) aber so ist es nunmal, bist du einmal oben, ist es eigentlich fast unmöglich wieder runterzufallen wenn du keine groben dummen Fehler machst.
    • 360GameTv schrieb:

      Ist doch ganz einfach, im TV zählt nur die Quote für das Überleben eines Senders / Sendung. Raab bzw seine Produktionsfirma waren noch nie dumm und aktuell ist eben der Trend das große Youtuber, aufgrund ihres Publikums (meisten sind 13-18) genau die Zielgruppe ansprechen die der Sender bzw Raab haben will um die Quote zu sichern.

      Ein Joe Kelly, Elton etc pp lockt heute keinen mehr vor das TV die u20 sind, da müssen die "Idole" der Zielgruppe ran. Mich wundert es sowieso das im Vergleich noch so wenige "YT Stars" im TV sind aber die Sender pennen halt außer Raab ;)

      Natürlich führt es dazu, dass die Youtuber dann noch größer werden und nochmehr Klicks / Abos generieren, siehe Dner bei der Stockcar Crash Challenge (3 Videos, zusammen > 2 Mio Aufrufe) aber so ist es nunmal, bist du einmal oben, ist es eigentlich fast unmöglich wieder runterzufallen wenn du keine groben dummen Fehler machst.


      Ich glaube das ist ein super Argument - glaube die TV Sender sehen halt ihren riesigen Vorteil darin, ich weis ganz genau wenn ich Leute wie Sarazar, usw einlade - das ich damit einen riesigen Publikumsgewinn habe im Alter das nunmal die WoK WM ansprechen möchte - wo kann ein TV Sender am besten Quoten erreichen als über Youtuber - sie können gezielt das Einladen was sie ansprechen wollen.
      Ich glaube das viele TV Sender oder generell Firmen immer mehr das Potential erkennen - es gibt kein anderes Medium wo ich relativ gezielt einen Personenkreis ansprechen kann. Letztens ein schönes Beispiel gelesen "Firma XY möchte eine neues tolle innovatives Technikprodukt rausbringen, schaltet es Werbung im Fernseh - erreichen sie vielleicht 600-800.000 Zuschauer - je nach Sender und Senderzeit, wenn Sie gut sind erreichen sie davon 60.000 - 80.000 Leute die davon wirklich Technik begeisert sind.
      Wenn ich bei einem Youtuber aber eine Werbung schalte, der Technik Reviews usw. macht - und dort das Video vielleicht nur 150.000 Zuschauer hat - weis ich aber das diese Leute auch wirklich Technik interessiert (zumindest ein Großteil)
      Von den Kosten einen TV Werbebeitrag zu bekommen und die Kosten einen Youtuber zu bekommen - sind wohl deutlich geringer :D
      Let´s Plays mit dem Motto:

      "Sei freundlich zu anderen und respektiere Sie, dann wirst auch du so behandelt"


      Bluegroms Channel
    • MisterStiviG schrieb:

      erst einmal wo bitte schön ist Gronkh?^^

      Auch wenn ich die Antwort diesbezüglich schon gelesen hab, möchte ich meinen ersten Gedanken noch in Worte fassen:
      eventuell will er bei so einem dreck nicht mitmachen. Er ist noch einer der reifsten Youtuber, die ich kenne - hat Sprüche auf Lager, wie einer mit 65jahren Lebensweisheit. Das so ein Kerl namens Döner da natürlich mitmacht, ist klar.
      Ich mag Raab und teils was er macht, aber sowas? Naja - Einschaltquoten ftw.

      MisterStiviG schrieb:

      Jetzt fragt ihr euch bestimmt, wieso es mich so stört?

      Nö, mich störts ja auch - ich hab diese hässlichen Fratzen auf Youtube schon via Greasemonkeyskript blockiert, mir werden diese Kanäle geschweige denn die Videos nicht einmal angezeigt. Und jetzt muss ich gefühlt alle 60minuten so ne kack Werbung sehen, von Typen die ich ohnehin nicht sehen möchte.
      Einzig Lefloid is der, der mir am besten rüberkommt, der rest ... naja youtube eben

      MisterStiviG schrieb:

      Würdet ihr es möglicherweise genauso machen, erst YouTube dann zum TV?

      Hab schon öfters entdeckt das ich introvertiert bin - also nein, ich würde wohl nie im TV auftreten wollen. Ist nicht mein Ding

      Shynarja schrieb:

      Auf YouTube gibt es ja NUR niveauvolle Sachen. Merkste selbst oder?

      da hat man die Auswahl, bei Prosieben läuft DAS Programm jetzt halt 1-2h .. ka wielange diese wm dauert
      und abgesehen von pro7 schau ich nur noch n24/n-tv - den restlichen geistigen Dreck kann man sich im TV ja nicht anschauen.

      So .. emotionalität rausgelassen :c
    • eventuell will er bei so einem dreck nicht mitmachen. Er ist noch einer der reifsten Youtuber, die ich kenne - hat Sprüche auf Lager, wie einer mit 65jahren Lebensweisheit. Das so ein Kerl namens Döner da natürlich mitmacht, ist klar.

      Dir und den anderen Verfechtern der "Prinzipien" von Youtube ist aber schon klar, dass auch ein Herr Gronkh davon seinen Lebensunterhalt bestreitet? Der macht das nicht nur, weil er es total toll findet, tausenden kleiner Kiddies und kleiner Mädchen ein imaginärer Vaterersatz zu sein.

      Was heißt "Dreck"? Wenn ich mir so manche "Comedy" selbst ernannter Clowns auf YT anschaue, dann möchte ich bitterlich weinen und schaue doch lieber Mainstream-Events wie die Wok-WM im Fernsehen.

      Vielleicht lohnt es sich ja auch für einen Gronkh gar nicht, dort mitzumachen - Nur mal so als Anregung.
    • MisterStiviG schrieb:

      Was haltet ihr von der ganzen Sache?


      Ist mir absolut egal. Sollen die Leute doch machen, was ihnen gefällt. Eine Einladung von einem TV-Sender ist eine super Sache um bekannter zu werden und seine Reichweite auszubauen. Ich sehe auch nicht die großen Gegensätze. So viel anders als das Fernsehen ist Youtube nun auch nicht, die Wahl ob ich mir nun ein Video ansehen habe ich ja schließlich bei beiden Medien.

      MisterStiviG schrieb:

      Findet ihr es gut oder ist es für euch nur eine große PR-Kampagne?


      PR oder nicht, darum geht es doch nicht. Im Prinzip bringt das Ganze ja beiden Seiten etwas: Pro Sieben bekommt gute Einschaltquoten durch Abonennten entsprechender Youtuber und der Zuschauerkreis der Youtuber profitiert wiederrum vom Pro Sieben Publikum. Win-Win.

      MisterStiviG schrieb:

      Sind für euch die "prinzipen von YouTube" egal oder respektiert ihr sie?


      Wenn es um "Broadcast Yourself" geht, stehe ich da natürlich voll dahinter. Auch wenn man das natürlich sehr breitgefächert auslegen kann. Zudem hat Pro Sieben doch mehrere Youtube-Kanäle, hat also erkannt, wo man noch etwas herausholen kann, insofern zeigen Youtuber den Sendern doch nach wie vor ihre eigenen Grenzen auf. Außerdem kann man durchaus noch man selbst sein, obwohl man im TV auftritt. Alles eine Frage der Einstellung.

      MisterStiviG schrieb:

      Würdet ihr es möglicherweise genauso machen, erst YouTube dann zum TV?


      Absolut. Eine so einmalige Chance würden sich wohl nicht viele entgehen lassen. Man kann ja vieles schlecht reden, aber Geld brauchen wir nunmal alle. ^^
    • Jeff Moreau schrieb:

      Komisch.
      Als Kaddi aka coldmirror vor ein paar Jahren ihre eigene Fernsehsendung bei einsfestivel (wars glaub ich) bekommen hat, hat sich da keiner so beschwert und nen Aufstand drum gemacht...


      Naja wer guckt schon Eins Festival? Die meißten haben es wohl gar nicht mitbekommen ;) Au0erdem könnte man bei ihr den Eindruck bekommen nicht so in der Werbeverwurstungsmasche drinne zu stecken wie die teilnehmenden Leute bei der Wok WM. Wobei ich aber nicht unbedingt der Kenner ihres Kanals bin ...... Keks alter Keks .....

      Retro, Simulation und Open World Games durch die Augen eines Kindes der Generation C64.