60 FPS Aufnahme Problem (Shadowplay/Dxtory/OBS/Fraps)

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • 60 FPS Aufnahme Problem (Shadowplay/Dxtory/OBS/Fraps)

    Anzeige
    Hallo,

    ich versuche schon ewig Spiele in 60 FPS aufzunehmen, die sich sehr gut dafür anbieten.
    Mit Shadowplay klappt es sehr gut. Da ich aber mein Mikrofon, das T.Bone SC450 USB, mit Audacity aufnehmen und später wegen dem Rauschen nachbearbeiten muss, ist die Synchronisation leicht ätzend. Kommt dann noch eine Facecam dazu wird es sehr zeitaufwendig.

    Meine PC-Daten sind wie folgt: Prozessor: Intel Core i7-2600
    Mainboard: MS-7728 (uraltes Medion Standardteil)
    Grafikkarte: NVIDIA GeForce GTX 760 (Gigabyte Version Rev. 2.0)
    Festplatte: Samsung 840 EVO SSD 250 GB & 1.5 TB HDD
    Arbeitsspeicher: 8 GB DDR3 RAM
    Monitor: BenQ GL2240 21,5"
    Kopfhörer: Superlux HD 681
    Mikrofon: T.Bone SC450 USB
    Maus: Logitech Performance MX
    Tastatur: Logitech K520

    Aufgenommen wird mit der SSD und gespeichert werden die Aufnahmen auf die HDD. Ich hatte es auch schon anders herum probiert, aber half auch nicht.
    Dxtory ist unmöglich mit 60 FPS die Aufnahme. Ich versuche es mit dem Dxtory oder Lagarith Lossless Codec und die Aufnahme laggt extrem! Ist unansehnlich. Bei Fraps ist es dasselbe.
    Bei OBS nehme ich mit einer CBR von 25000 auf x264 CPU Voreinstellung von veryfast und Encoding von main. Eine cfr=21. So hierbei laggt es ab und zu in der Aufnahme aber man sieht es als Zuschauer deutlich als Framedrops.

    Woran könnte das liegen? Wenn ich im Internet richtig nachlese haben andere solche Probleme nicht mit gleichwertigen oder schlechteren PC's. Mein Betriebssystem ist Windows 8.1. Alles defragmentiert und sehr aufgeräumt. Ich bin da sehr sorgfältig.

    Dazu würde mich nochmal interessieren was ihr meint, welches Programm sich zum Rendern besser eignet. Premiere Pro, Megui oder Sony Vegas. Hab schon alles hinter mir und bin wegen Benutzerfreundlichkeit und Qualität bei Premiere Pro mit einer VBR von 25000 hängen geblieben. Macht Megui einen großen Unterschied? Auch was die Dateigröße angeht? Aber das ist alles Nebensache.

    Vielen Dank für die Antworten im Voraus :)
  • So fangen wir erstmal an...
    60 Fps Aufnahmen sind eine extreme Belastung für den Pc...
    Da sollte ein Codec genutzt werden der so wenig Belastung wir möglich erzeugt...
    Da ist OBS mit seinem x264 und der Lagarith Lossless Codec schon mal raus.
    Zudem sollte man wenn nur OBS mit dem qp=0 zum Aufnahmen nehmen, weil er nur dann Lossless aufnimmt...
    Jetzt ist dann erstmal die frage was ruckelt?
    Wenn die Aufnahme "ruckelt" ist das kein Problem, da selbst mein Pc mit einem I7-3930k nicht schnell genug ist um meine 60 Fps Aufnahmen schnell genug zu decoden...
    Ruckelt das fertig Video dann müssen wir gucken wodran es liegt.
    Da wäre als erstes zu gucken wie schnell deine Festplatten sind

    Auch ja und wie meinst du das genau?

    CptDayDreamer schrieb:

    Aufgenommen wird mit der SSD und gespeichert werden die Aufnahmen auf die HDD


    Ach ja und zum Thema Bearbeitungsprogramm... ganz klar Megui... hattest du dir dazu aber auch mal den Sagaras Scriptmaker angeguckt?
    Programme:
    Spoiler anzeigen

    MSI Afterburner
    - kostenfrei
    - Aufnahme von zwei Audiospuren
    - freie Codec Wahl
    - in den meisten Fällen die besten Performance
    - sehr gutes OSD = man kann die FPs sehen, die Aufnahmezeit, Dateigröße...

    - bei der Audio Einstellung muss man etwas ausprobieren

    Fazit:
    Der Allrounder für den Anfänger wie Profi.


    DXTory
    + mehrere Audiospuren
    + viele Einstellungen
    + VFW Codecs

    - kostenpflichtig
    - schlechte Performance
    - Multi-GPU Probleme
    - Audio und Video wird bei langen Aufnahmen Asynchron

    Fazit:
    DXTory sollte man als ein weitere Aufnahmeprogramm haben, da es zwischen durch mal Spiele gibt wo es eine besser Performance hat als andere Aufnahmeprogramme.
    Für Togethers geeignet, da man bis zu auch verschiedene Audiospuren aufnehmen kann.


    Open Broadcaster
    + kleine Dateien
    + für Streamen
    + kostenfrei

    - zu hohe CPU Belastung für Aufnahmen
    - Lossy Aufnahme (verlustbehaftete Aufnahme) | schlechtes Ergebnis bei der Nachbearbeitung
    - Lossless (verlustfreie Aufnahme) nur mit qp=0 und Puffergröße 0 Kbit, Audio dann immer noch Lossy
    - qp=0 Problem: x264 darf nur im Highe 4:4:4 Profil Lossless schreibe = mir ist keine NLE (Programme wie Sony Vegas, usw) unter Windows bekannt die dieses Profil aufmachen kann.

    Fazit:
    Obs sollte nur zum Streamen oder für Tutorials genutzt werden, ansonsten beschwert sich deine CPU gerade bei 60 Fps Aufnahmen.


    Shadowplay
    +wenig Fps Verluste, da die Aufnahme bereits vor DirectX stattfindet
    +kleine Dateien

    -nur Nvidia
    -lossy Aufnahme
    -kein qp=0, nicht mal geplant
    -BT.601, man bräuchte für Youtube BT.709, dadurch verblasste Farben = Farbmatrix
    -Audio nur 100 kbit/s, Youtube gibt bei 720p schon 256 kbit/s
    -nur eine Tonspure
    -VFR (variable frame rate), alle Programme wie Sony Vegas und Co nutzen CFR (constant frame rate), dadurch sehr schnell Asynchronität zwischen Video und Ton

    Fazit:
    Bei Shadowplay überwiegen die Problem leider zu stark, wodurch für Aufnahmen die auf Youtube landen sollen momentan das schlechteste Programm ist.
    Was einen am meisten ärgert ist das alleine durch ein Custom Command Line bereits sämtliche Probleme behoben werden könnten.
  • CptDayDreamer schrieb:

    Mit Shadowplay klappt es sehr gut. Da ich aber mein Mikrofon, das T.Bone SC450 USB, mit Audacity aufnehmen und später wegen dem Rauschen nachbearbeiten muss, ist die Synchronisation leicht ätzend.

    Wer weiß wie Shadowplay momentan aufnimmt, muss sich über Asynchronität nicht wundern. (VFR Aufnahmen in einem CFR Programm geht niemals richtig gut)
    Auch kann man von einem guten Aufnahmeprogramm verlangen das Audio Verlustfrei abgespeichert wird anstatt wie bei Shadowplay mit 64kbit oder was das waren für Audio xD
    Und ein sehr gutes Aufnahmeprogramm kann 2 Audiospuren seperat aufnehmen. Und sowas sollte man dann auch nutzen.

    CptDayDreamer schrieb:

    Aufgenommen wird mit der SSD

    Eine SSD kann nicht aufnehmen. Dein Aufnahmeprogramm ist da höstens drauf. Der nutzt aber in keinster Weise die SSD, wenn du auf eine HDD aufnimmst.

    CptDayDreamer schrieb:

    Dxtory ist unmöglich mit 60 FPS die Aufnahme. Ich versuche es mit dem Dxtory oder Lagarith Lossless Codec und die Aufnahme laggt extrem! Ist unansehnlich. Bei Fraps ist es dasselbe.


    Shadowplay hookt sich ja auch hinter dem DirectX ein und greift die Bilder ab. Programme wie DXTory, Fraps, Bandicam, OBS, MSI Afterburner und Co. greifen auf eine DirectX Oberfläche drauf zu bzw. OpenGL.

    Zusätzlich nimmt Shadowplay zur Hooking Methode selbst die Videos in VFR auf. Das alles macht die Aufnahme damit auch sehr performant. Dafür nimmt Shadowlay extrem Verlustbehaftet auf und verursacht auch Asynchronitäten bei längeren Aufnahmen dank VFR.

    @De-M-oN hatte bei den NVIDIA schon angefragt warum die den x264 den sie in Shadowplay verbaut haben nicht Lossless aufnehmen lassen können. Die Antwort war das sie es nicht beabsichtigten dies zu tun. Auch die VFR Geschichte ist etwas was NVIDIA bei ihrem Programm nicht abändern wollen.
    Damit ist Shadowplay zwars sehr performant, aber kann leider nur Verlustbehaftet aufnehmen. Und das ist nicht gerade eine tolle Basis für Spiele Videos.

    Die Aufnahmeprogramme untereinander sind auch leicht unterschiedlich von ihrer Hooking Performance. Momentan ist der kostenlose MSI Afterburner sehr zu empfehlen.

    Der Aufnahmecodec ist auch eine reine Performance Geschichte. Richtig eingestellt kann man mit MagicYUV oder UTVideo besser aufnehmen als mit Lagarith.

    Die richtige Einstellungen für MagicYUV und MSI Afterburner kann dir @De-M-oN geben, da ich momentan sein Link dafür nicht finde.

    OBS sollte als Streamingprogramm für z.B. Twitch genutzt werden. Nicht für Lokalaufnahmen die später auf Youtube kommen.

    (Und wer nimmt bitte Win8.1? Das ist die größte Katastrophe seit es Windows gibt xD Nein ehrlich, da wärste besser dran gewesen Win7 drauf zu haben. Win8.0 und Win8.1 ist so ein App Windows System das nirgends richtig geht wie es soll. Wir hatten schon Threads wo Aufnahmeprogramme allein schon wegen diesem Windows gelaggt hatten. Bei WinXP bis Win7 war da so gut wie keine Probleme. Ist eine Tatsache wie die Kompatibel die Aufnahmeprogramme zu Win8.1 sind, weil eigentlich sind die meisten für WinXP bis Win7 optimiert)

    CptDayDreamer schrieb:

    Dazu würde mich nochmal interessieren was ihr meint, welches Programm sich zum Rendern besser eignet. Premiere Pro, Megui oder Sony Vegas. Hab schon alles hinter mir und bin wegen Benutzerfreundlichkeit und Qualität bei Premiere Pro mit einer VBR von 25000 hängen geblieben. Macht Megui einen großen Unterschied? Auch was die Dateigröße angeht? Aber das ist alles Nebensache.


    Mach eine Kombination wenn du schon Premiere Pro nutzen solltest.
    Du kannst Premiere auch mit einem Frameserver ausstatten (Den Debug Mode Frameserver) und das Video an MeGUI weitersenden und dort das Video encodieren. Vorteil: MeGUI besitzt die CLI Version des x264 Encoders und hat damit zusätzlich auch den 10Bit Encoder. CRF Encoding dann sowieso besser als jedes Bitraten Gelumpe.
    In deinem Premiere findeste nur die MainConcept Teile für H264. Und die sind weitesgehend mist, da diese dann oftmals nicht mal 2pass Encoding beherschen (Kann mich bei Premiere da auch irren).

    Du kannst auch den x264vfw nutzen. Ersparste dir den Frameserver und MeGUI. Allerdings biste dann nur auf einem 8Bit Encoder beschränkt. Und den Encoder musst du manuell öfters mal updaten, da der keine Autoupdatemethode hat wie bei MeGUI die CLI Version es hat.

    Wichtig ist vor allem das du CRF anwenden tust und das wenn du x264vfw verwenden solltest den Encoder ein externes File schreiben lässt.
    Am besten hälst du dich in dem Punkto an diese Anleitung: x264vfw für Videoschnittprogramme (Erklärt an Magix)


    Und ganz wichtig für uns... wenn du MSI Afterburner verwendest oder DXTory oder was auch immer. Poste bitte immer wenn du eine Problemlösung haben möchtest:
    1. Eine [lexicon]Mediainfo[/lexicon] einer Testaufnahme ([lexicon]Mediainfo[/lexicon] <- Aufs Wort klicken und die Lexikonbeschreibung befolgen)
    2. Bilder, Logs oder eine genaue Beschreibung deiner Einstellungen des Aufnahmeprogrammes. (Sollten die gleichen Einstellungen sein mit der du die Testaufnahme gemacht hast)

      Bei [lexicon]DXTory[/lexicon] gibt es dafür die Enviroment Log
      Bei [lexicon]Fraps[/lexicon] müsstest du entweder ein Bild des Reiters Movie machen oder beschreibst die 3, 4 Einstellungen da
      Bei [lexicon]MSI Afterburner[/lexicon] wäre es besser Bilder zu haben von den Einstellungen (Wichtig hier sind der Reiter Video und die Einstellungen des RivaTuners)

    Das dient vor allem dazu damit wir nicht rumraten müssen wo das Problem liegt. Weil wir sind zwar Supporter, aber leider keine Hellseher ^^
  • Erst einmal schonmal vielen Dank. Nirgendwo kann man soviel Fachkompetenz und Hilfe erhalten wie hier, ganz ehrlich dickes Lob. Das mit Shadowplay und der Asynchronität ist schon seit sehr langer Zeit und ganz ehrlich, was den Ton oder so angeht, geht es eigentlich wenn ich mir meine Videos so anschaue, ist das teilweise noch bessere Qualität, als bei manch einem großen YouTuber. Dxtory halte ich auch für sehr gut und das Beste Aufnahmeprogramm. In 30 FPS klappt auch alles locker und mein PC macht da sowieso mit, aber wie gesagt bei 60 FPS geht nichts.

    Das mit der SSD ist so gemeint, dass sich auf C: mein Aufnahmeprogramm befindet und die Aufnahmen auf D: der HDD gespeichert werden. Sorry für die schlechtausgedrückte Weise oben.

    Das mit Windows 8.1, sagen wir mal ich bin jetzt nicht gerade der unerfahrenste auf dem Gebiet und ich weiß, das es aufjeden Fall scheisse ist^^ , aber wenn man ein normales Startmenü und volle Adminrechte hat geht das ganz gut klar und ich habe nie Probleme wenn ich ehrlich bin. Außer es sollte an Windows liegen, dass die Aufnahme laggt.

    Das mit dem Frameserver habe ich früher immer gemacht! Es wird lediglich ein extremer Aufwand beim Rendern. Weil man ja beides getrennt Rendern musste. Ich hatte da eine CRF von 20 und FLAC für die Lossless Einstellungen. Das musste ich dann mit einem MKVtool, Name vergessen, zusammenbringen zu einer Datei. Also es war immer ein Haufen Arbeit und manchmal wollte Premiere Pro einfach garnicht mehr, durch den Frameserver. Ich hatte auch den Debug Mode Frameserver benutzt. Aber so manchmal ging das Exportieren dann einfach nicht mehr in Premiere, da bei dem Klicken auf die Schaltfläche nichts mehr passiert ist. Geht das mit MeGUI irgendwie einfacher oder bin ich zu doof? Und welche Vorteile hat man alles?

    MSI Afterburner hab ich nur mal gehört als Übertaktungssoftware soweit ich weiß. Das man damit aufnehmen kann ist mir neu und muss ich mir mal anschauen. Ich habe hier eine Dxtory Aufnahme von FIFA 15.

    Allgemein
    Vollständiger Name : D:\Administrator\Videos\Aufnahmen\fifa15 2015-03-31 14-51-36-059.avi
    Format : AVI
    Format/Info : Audio Video Interleave
    Format-Profil : OpenDML
    Dateigröße : 1,64 GiB
    Dauer : 37s 900ms
    Gesamte Bitrate : 372 Mbps
    Originale Source-Form/Vertrieb durch : Video:Lagarith Lossless Codec Audio0:Lautsprecher (2- High Definition Audio-Gerät) Audio1:Lautsprecher (2- High Definition Audio-Gerät)
    Kodierendes Programm : DxtoryCore ver2.0.0.127

    Video
    ID : 0
    Format : Lagarith
    Codec-ID : LAGS
    Dauer : 37s 750ms
    Bitrate : 370 Mbps
    Breite : 1 920 Pixel
    Höhe : 1 080 Pixel
    Bildseitenverhältnis : 16:9
    Bildwiederholungsrate : 60,000 FPS
    ColorSpace : YUV
    ChromaSubsampling : 4:2:0
    BitDepth/String : 8 bits
    Bits/(Pixel*Frame) : 2.976
    Stream-Größe : 1,63 GiB (99%)

    Audio #1
    ID : 1
    Format : PCM
    Format-Einstellungen für Endianess : Little
    Format-Einstellungen für Sign : Signed
    Codec-ID : 1
    Dauer : 37s 900ms
    Bitraten-Modus : konstant
    Bitrate : 1 536 Kbps
    Kanäle : 2 Kanäle
    Samplingrate : 48,0 KHz
    BitDepth/String : 16 bits
    Stream-Größe : 6,94 MiB (0%)
    Ausrichtung : Ausgerichtet an Interleaves
    Interleave, Dauer : 100 ms (5,98 Video-Frames)

    Audio #2
    ID : 2
    Format : PCM
    Format-Einstellungen für Endianess : Little
    Format-Einstellungen für Sign : Signed
    Codec-ID : 1
    Dauer : 37s 900ms
    Bitraten-Modus : konstant
    Bitrate : 1 536 Kbps
    Kanäle : 2 Kanäle
    Samplingrate : 48,0 KHz
    BitDepth/String : 16 bits
    Stream-Größe : 6,94 MiB (0%)
    Ausrichtung : Ausgerichtet an Interleaves
    Interleave, Dauer : 100 ms (5,98 Video-Frames)



    So war es hier eingestellt bei der Aufnahme.

    Hoffe bringt was MfG. @Sagaras

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von CptDayDreamer ()

  • Naja Force CPU processing versteh ich jetzt auch nicht ganz. Die CPU dürfte eh schon gut beschäftigt sein 60fps zu schreiben.

    Sagaras schrieb:

    @De-M-oN hatte bei den NVIDIA schon angefragt warum die den x264 den sie in Shadowplay verbaut haben nicht Lossless aufnehmen lassen können. Die Antwort war das sie es nicht beabsichtigten dies zu tun. Auch die VFR Geschichte ist etwas was NVIDIA bei ihrem Programm nicht abändern wollen.


    Auf diese Liste gabs eine etwas bessere Antwort:

    forums.geforce.com/default/top…ead/post/4497284/#4497284

    Das VFR bleiben wird haben sie bisher nichts von gesagt.
    Aktuelle Projekte/Videos




    Seit etlichen Monaten komplett veraltete Signatur, wie ihr sicherlich schon bemerkt habt. Habe mittlerweile mehr als 4 Projekte, weshalb die Signatur leider momentan gesprengt ist xD
    Notdürftig die Liste was aktuell läuft: Unreal | Complex DooM (LPT) | DooM 2016 | Need For Speed III: Hot Pursuit | Dirt Rally | Dirt 4 | WRC 7
  • Also ein Bild habe ich jetzt nicht. Das hat @De-M-oN aber.

    Ansonsten kannst du dir ein Bild in meinem 200 Abo Special von meinen Einstellungen machen. Ich nehme da auch mit dem Afterburner auf, was definitiv besser wäre als DXTory, aber du kannst die gleichen Codec Einstellungen natürlich auch mit DXTory benutzen. Das ist kein Problem.

    Nur ist DXTory an sich halt schon was länger zu einer Schnecke geworden...


    Aktuelle Projekte
    Mass Effect 2 | The Legend of Zelda: Skyward Sword
  • @Utgardus ich habe alles versucht. Wenn ich 60 FPS aufnehme und das gerendert ist, das sieht aus wie eine einzige Katastrophe. Das laggt nur. Was mich allgemein stört, was ich nicht verstehe ist, dass es bei FIFA 15 als Beispiel immer wenn ich schieße so ist, dass das Game laggt und iwie hängenbleibt und dann auch der Ton ganz kurz stottert, aber sonst alles normal läuft. Deine Einstellungen haben mich nicht weitergebracht leider.

    Mir ist aufgefallen, dass es nur bei 2 Spielen mehr oder weniger ist, also 2 Problemkinder. Das sind Garrys Mod also TTT an manchen Stellen und FIFA. Da haut das nicht hin. Woran liegts?

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von CptDayDreamer ()

  • Dann würde ich darauf tippen, dass die Platte, auf die du aufnimmst nicht schnell genug ist um 60FPS aufzunehmen.

    Mache mal einen Crystal Disk Mark auf die Platte und poste die Ergebnisse...

    Und nochwas: Wenn die Aufnahme laggt beim Abspielen heißt das nichts, da das Decoding und Lesen einer Lossless Aufnahme durchaus mal laggen kann weil viele Daten. Aussagekräftig ist es erst nach dem Encode mit bspw. MeGUI


    Aktuelle Projekte
    Mass Effect 2 | The Legend of Zelda: Skyward Sword
  • @Utgardus
    -----------------------------------------------------------------------
    CrystalDiskMark 3.0.4 x64 (C) 2007-2015 hiyohiyo
    Crystal Dew World : crystalmark.info/
    -----------------------------------------------------------------------
    * MB/s = 1,000,000 byte/s [SATA/300 = 300,000,000 byte/s]

    Sequential Read : 115.368 MB/s
    Sequential Write : 110.098 MB/s
    Random Read 512KB : 28.290 MB/s
    Random Write 512KB : 49.308 MB/s
    Random Read 4KB (QD=1) : 0.265 MB/s [ 64.7 IOPS]
    Random Write 4KB (QD=1) : 0.973 MB/s [ 237.6 IOPS]
    Random Read 4KB (QD=32) : 0.767 MB/s [ 187.2 IOPS]
    Random Write 4KB (QD=32) : 0.943 MB/s [ 230.2 IOPS]

    Test : 1000 MB [D: 46.4% (648.1/1397.3 GB)] (x5)
    Date : 2015/04/02 14:18:32
    OS : Windows 8.1 Pro [6.3 Build 9600] (x64)


    Das sind die Ergebnisse meiner internen HDD auf die aufgenommen wird.
  • Utgardus schrieb:

    Hm, sieht eigentlich ganz vernünftig aus... Sollte für 1080p60 eigentlich reichen...

    Hast du in Magic YUV 4:2:2 oder 4:2:0 eingestellt. Bei 4:2:0 sollte es definitiv gehen...

    @Utgardus

    Dachte ich mir eigentlich auch. Ich hab beides ausprobiert, aber hab dann das anspruchsgeringere 4:2:0 genommen. Und wie gesagt bei Spielen wie League of Legends garkeine Probleme. Bei Modern Warfare 2 ging das auch klar, nur das man auch nach dem Rendern so deutlich sehen kann das es Frameeinbrüche gibt an manchen Stellen und das es dort keine 60 FPS sind. In der Aufnahme bemerkt man nichts. Und halt das Sorgenkind FIFA, das voll einen an der Klatsche hat, weil wenn ich schieße hängt es immer für 1 Sekunde und man hört den Ton dann 2 mal angenommen der Satz "Geht er ins Tor?" kommt dann zweimal.
  • Utgardus schrieb:

    Hm, sieht eigentlich ganz vernünftig aus... Sollte für 1080p60 eigentlich reichen...

    Will dir nicht widersprechen, aber bist du dir sicher?
    Brauche bei mir ca. 170 MB/s, um 2560x1080p@60fps aufzunehmen.

    Will da nur sichergehen, dass es passt. :)

    Ich suche noch Leute, die gerne Text- oder Videoreviews anfertigen und ambitionierte Let's Player für diese Seite.
    Interesse? Melde dich per PN! :)
  • GelberDrache92 schrieb:

    Trollwut schrieb:

    Brauche bei mir ca. 170 MB/s, um 2560x1080p@60fps aufzunehmen.


    Das würde ich nochmal genau überprüfen.
    Hab gerade mal kurz Brutal Doom mit 2560x1440 @ 60 Fps und RGB24 mit dem UT Video aufgenommen und hab mit 97,5 MB/s geschrieben.

    Sag mal weißt du oder Utgardus, warum die Aufnahme wenn ich ein 60FPS Video mit einem vom SGS erstellten Script in MeGUI rendere total kaputt ist sprich die Farben sehen aus als wären sie negativ multipliziert worden, es sind 1000 kleine Quadrate und es laggt als wären es 10 FPS.