Tonspuren beim MSI Afterburner zu kurz

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Tonspuren beim MSI Afterburner zu kurz

    Anzeige
    Hallo zusammen,

    ich könnte eure Hilfe gebrauchen. Ich hab vor kurzem meinen PC neu aufgesetzt und hab gestern auch mal wieder eine Runde aufgenommen. Leider ist bei der Aufnahme mit dem AB wohl etwas schief gelaufen. Die Tonspur ist kürzer als die Videospur und je länger das Video geht, desto asynchroner wird Bild und Ton. Ich konnte meine Aufnahme zwar retten, indem ich per Audacity die Tonspuren um 1% verlangsamt habe, aber warum der Ton überhaupt asynchron wurde, konnte ich bisher nicht herausfinden. Bisher hatte ich solche Probleme nicht, das Betriebssystem ist nach wie vor Win7 64bit.

    Meine Afterburner (v.4.1.0) Einstellungen:
    Audio Quelle #1: WASPI Playback Gerät: Lautsprecher (M-Audio Fast Track)
    Audio Quelle #2: WASPI Aufnahmegerät: Line 1/2 (M-Audio Fast Track)

    Ich habe schon überprüft, ob ich falsche Sampleraten oder dergleichen verwende. Dabei ist mir aufgefallen, dass sich mein Fast Track weigert, sich auf 16 bit umzustellen. Ich kann zwar 16 bit auswählen und das auch bestätigen, aber wenn ich dann kurze Zeit später nochmals nachsehe, steht das Format wieder auf 24 bit. Laut Mediainfo sind die Soundspuren jedoch mit 16 bit aufgenommen. Ist das wohl nur ein Anzeigefehler, oder könnte es daran liegen? Die Abtastrate liegt bei allen Spuren bei 44,1KHz.

    Ich wäre dankbar, wenn von euch jemand eine Idee dazu hätte.

    Hier mal die komplette Mediainfo:
    Spoiler anzeigen
    Allgemein
    Vollständiger Name : E:\Lets Play\Projekte\Erben der Erde\Rohmaterial\EdE_08.avi
    Format : AVI
    Format/Info : Audio Video Interleave
    Format-Profil : OpenDML
    Dateigröße : 41,2 GiB
    Dauer : 1h 18min
    Gesamte Bitrate : 75,1 Mbps

    Video
    ID : 0
    Format : Lagarith
    Codec-ID : LAGS
    Dauer : 1h 18min
    Bitrate : 72,3 Mbps
    Breite : 1 024 Pixel
    Höhe : 768 Pixel
    Bildseitenverhältnis : 4:3
    Bildwiederholungsrate : 30,000 FPS
    ColorSpace : YUV
    ChromaSubsampling : 4:2:0
    BitDepth/String : 8 bits
    Bits/(Pixel*Frame) : 3.062
    Stream-Größe : 39,6 GiB (96%)

    Audio #1
    ID : 1
    Format : PCM
    Format-Einstellungen für Endianess : Little
    Format-Einstellungen für Sign : Signed
    Codec-ID : 00001000-0000-0100-8000-00AA00389B71
    Dauer : 1h 17min
    Bitraten-Modus : konstant
    Bitrate : 1 411,2 Kbps
    Kanäle : 2 Kanäle
    Kanal-Positionen : Front: L R
    Samplingrate : 44,1 KHz
    BitDepth/String : 16 bits
    Stream-Größe : 784 MiB (2%)
    Ausrichtung : Ausgerichtet an Interleaves
    Interleave, Dauer : 34 ms (1,01 Video-Frame)

    Audio #2
    ID : 2
    Format : PCM
    Format-Einstellungen für Endianess : Little
    Format-Einstellungen für Sign : Signed
    Codec-ID : 00001000-0000-0100-8000-00AA00389B71
    Dauer : 1h 17min
    Bitraten-Modus : konstant
    Bitrate : 1 411,2 Kbps
    Kanäle : 2 Kanäle
    Kanal-Positionen : Front: L R
    Samplingrate : 44,1 KHz
    BitDepth/String : 16 bits
    Stream-Größe : 784 MiB (2%)
    Ausrichtung : Ausgerichtet an Interleaves
    Interleave, Dauer : 34 ms (1,01 Video-Frame)​
  • Als ich vor ein paar Monaten einfach mal den Afterburner angeworfen habe, um das auch mal wieder auszuprobieren, hatte ich genau das selbe Problem.

    Habe da ein bisschen rumprobiert und festgestellt, dass es dieses Problem merkwürdigerweise nur gab, wenn man irgendwie mit einer FPS aufgenommen hat, die irgendwie ein Multiplikator von 3 hatte. Also 30, 33, 60, 90 etc. führten alle zum selben Problem.
    Synchron wurde das nur, wenn ich eine andere FPS Zahl nahm. 25, 34, 59 usw..

    Ganz merkwürdig, eine wirkliche Problemlösung mit einer 30 FPS Aufnahme habe ich da seinerzeit bei meinen Tests nicht hinbekommen. Würde mich auch mal interessieren, wie das kommt, dass es vorher damals bei mir auch immer lief und dann bei dem Punkt wo ich das mal wieder installiert habe, nicht mehr.
    Aus irgendeinem Grund richtet Afterburner das Audio falsch aus, sollte ja eigentlich einem Interleave-Wert von 1,00 Frames und nicht 1,01 entsprechen.

    EDIT: Was ich vergessen habe zu erwähnen, weil ich mich gerade daran erinnere. 30 FPS liefen bei mir nur synchron, als ich statt in AVI in MKV aufgenommen hatte. Das konnte ich allerdings nur mit meinem normalen Aufnahmeprogramm/Videoeditor bearbeiten. Selbst TMPGEnc kam mit einem anderen Codec außer x264 innerhalb einer MKV nicht wirklich klar.
    Bei mir gibt es die Spiele aus den unbekannten Weiten des Alls
    Zum Kanal

    Momentan im Anflug:
    Star Trek: Virtual Dreadnought

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Deepstar ()

  • Sind im Afterburner folgende Einstellungen abgeschaltet:
    - Multichannel Audio umwandeln in Stereo
    - Mix multiple audio tracks

    Wenn Aktiv, bitte deaktivieren.

    Ansonsten mal dein PC Zeitgeber mal durchtesten. @De-M-oN hat dafür ein Tool. Den würde er dir bestimmt mal geben zum durchtesten. Eventuell sind da schon unstimmigkeiten.

    Deepstar schrieb:

    Aus irgendeinem Grund richtet Afterburner das Audio falsch aus, sollte ja eigentlich einem Interleave-Wert von 1,00 Frames und nicht 1,01 entsprechen.


    Nö, muss nicht. Ich habe bei mir Filme wo der Interleave-Wert auch 1,01 oder gar 1,03 entspricht. Die Filme sind aber nach nach gut 2h (Herr der Ringe) absolut Synchron. Hat also damit nix zu tun.
  • Sagaras schrieb:

    Nö, muss nicht. Ich habe bei mir Filme wo der Interleave-Wert auch 1,01 oder gar 1,03 entspricht. Die Filme sind aber nach nach gut 2h (Herr der Ringe) absolut Synchron. Hat also damit nix zu tun.


    Interleave sagt nur aus über's interleaving.

    Es ist bei AVIs so, das ein stück video kommt, dann ein stück audio, dann wieder video usw.

    Das wird gemacht, damit der HDD Lesekopf nicht ständig große Sprünge machen muss und erhöht somit die Abspielperformance.
    Bei einem Encode einer AVI würde jedoch non-interleaved schneller laufen - zumindest wenn audio und video getrennt codiert werden. Weil dann muss der HDD Lesekopf ja nicht die Audiodaten beim decodieren aussortieren, sondern hat an einem Strang das ganze Video am Anfang und das gesamte Audio am Ende der Datei.

    Aber sowie beides simultan laufen soll ist interleaved natürlich schneller für die HDD. Und wie lang ein Segment Audio und Video sein soll, kann man halt bestimmen. Hierbei macht Afterburner den interleave einen frame lang. Da aber 30fps ein einzelner Frame eine periodenzeit von 33,3 ms ist, wird hier auf ein ganzer Wert (34 ms) aufgerundet.

    @Deepstar : Bei MKV ist jeder Frame mit 'nem Zeitstempel versehen. Bei AVI nicht.

    Und vor allem sorgt dafür das ihr auch HPET aktiviert habt. Nicht das ihr bloß die langsame Timingaktualisierung habt von 3,xx mhz..

    Könnt ihr hiermit nachgucken:

    killerinstinct.ath.cx:2000/files/WinTimerTester.exe

    Da muss 14,xx mhz stehen, wenn da 3 steht habter HPET (high precision event timer) nicht in nutzung und ohnehin schon eine schlechtere timing aktualisierungsrate.
    Aktuelle Projekte/Videos




    Seit etlichen Monaten komplett veraltete Signatur, wie ihr sicherlich schon bemerkt habt. Habe mittlerweile mehr als 4 Projekte, weshalb die Signatur leider momentan gesprengt ist xD
    Notdürftig die Liste was aktuell läuft: Unreal | Complex DooM (LPT) | DooM 2016 | Need For Speed III: Hot Pursuit | Dirt Rally | Dirt 4 | WRC 7
  • Anzeige

    De-M-oN schrieb:

    Da aber 30fps ein einzelner Frame eine periodenzeit von 33,3 ms ist, wird hier auf ein ganzer Wert (34 ms) aufgerundet.


    1/30sek * 44100Hz = 1470 Samples

    1 Frame bei 30 FPS hat also genau 1470 Samples an Audiotönen bei 44100Hz. (Wenn es ideal abgeschlossen werden würde)

    Also sagt es nach wie vor nix über Asynchronität aus. Wie gesagt... hab ja Filme wo das durchgehend 1,01 ist und haben 30 FPS und sind trotzdem nicht asynchron.

    Asynchronität kann ich mir nur erklären das der Decoder nicht richtig mitkommt oder das WASAPI bei ihm nicht so arbeitet wie es soll.

    Deepstar schrieb:

    EDIT: Was ich vergessen habe zu erwähnen, weil ich mich gerade daran erinnere. 30 FPS liefen bei mir nur synchron, als ich statt in AVI in MKV aufgenommen hatte. Das konnte ich allerdings nur mit meinem normalen Aufnahmeprogramm/Videoeditor bearbeiten. Selbst TMPGEnc kam mit einem anderen Codec außer x264 innerhalb einer MKV nicht wirklich klar.


    Mal versucht das Ganze in AVI danach zu muxen? Nur so ne Idee, weil die Streams in der MKV ja immernoch den Lossless enkodierten Stream enthalten und den üblichen PCM Stream. VFW Enkodierte Sachen gehören üblicherweise immer in AVI Container. Daher die Idee mit dem Ummuxen.
  • Sagaras schrieb:

    Also sagt es nach wie vor nix über Asynchronität aus.


    Hab ich auch nie behauptet :)

    Also sagt es nach wie vor nix über Asynchronität aus. Wie gesagt... hab ja Filme wo das durchgehend 1,01 ist und haben 30 FPS und sind trotzdem nicht asynchron.


    Wie gesagt, weil die periodische Zahl von 33,3 auf 34ms gerundet wird.

    edit 2: Und das interleaving muss nicht zwangsläufig ein frame audio ein frame video usw sein. Darf auch gerne 250ms oder was ganz anderes sein - oder eben gar non-interleaved.

    @Sagaras edit3 ich meinte natürlich "gerne" statt "keine" im edit2 xD
    man was los wieder :D
    Aktuelle Projekte/Videos




    Seit etlichen Monaten komplett veraltete Signatur, wie ihr sicherlich schon bemerkt habt. Habe mittlerweile mehr als 4 Projekte, weshalb die Signatur leider momentan gesprengt ist xD
    Notdürftig die Liste was aktuell läuft: Unreal | Complex DooM (LPT) | DooM 2016 | Need For Speed III: Hot Pursuit | Dirt Rally | Dirt 4 | WRC 7

    Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von De-M-oN ()

  • Ich auch nicht xD Ich hab das nur noch mal als Bestätigung geschrieben xD

    Aber den Link zu diesen Timer sollt ich mir mal merken. Scheint ja doch öfters mal vorzukommen das Leute so ein Problem haben.

    Frag mich wieso HPET aus sein sollte Standardmäßig, wenn es die Effizenz bei Multimediakram erhöht? xD Das ist mir irgendwie unbegreiflich xD
  • Sagaras schrieb:

    Frag mich wieso HPET aus sein sollte Standardmäßig, wenn es die Effizenz bei Multimediakram erhöht? xD Das ist mir irgendwie unbegreiflich xD


    Das musst du microsoft fragen. Versteh ich auch nicht.
    Selbst wenns im BIOS an ist, isses standardmäßig in windows aus.

    und 3,xx ist natürlich einiges schwächere Aktualisierungsrate als 14mhz. Außerdem sorgt das ja zudem auch teils für bessere fps im Spiel.
    Aktuelle Projekte/Videos




    Seit etlichen Monaten komplett veraltete Signatur, wie ihr sicherlich schon bemerkt habt. Habe mittlerweile mehr als 4 Projekte, weshalb die Signatur leider momentan gesprengt ist xD
    Notdürftig die Liste was aktuell läuft: Unreal | Complex DooM (LPT) | DooM 2016 | Need For Speed III: Hot Pursuit | Dirt Rally | Dirt 4 | WRC 7
  • Sagaras schrieb:

    Sind im Afterburner folgende Einstellungen abgeschaltet:
    - Multichannel Audio umwandeln in Stereo
    - Mix multiple audio tracks

    Wenn Aktiv, bitte deaktivieren.


    Sind beide deaktiviert.



    De-M-oN schrieb:



    Und vor allem sorgt dafür das ihr auch HPET aktiviert habt. Nicht das ihr bloß die langsame Timingaktualisierung habt von 3,xx mhz..

    Könnt ihr hiermit nachgucken:

    killerinstinct.ath.cx:2000/files/WinTimerTester.exe

    Da muss 14,xx mhz stehen, wenn da 3 steht habter HPET (high precision event timer) nicht in nutzung und ohnehin schon eine schlechtere timing aktualisierungsrate.


    Das war anscheinend tatsächlich nicht in Nutzung. Ich habe es jetzt aktiviert und jetzt werden auch 14,x mhz angezeigt. Allerdings hat das scheinbar das Problem nicht behoben. Habe gerade eine kurze Testaufnahme gemacht, da gab es schon wieder 3 Sekunden Unterschied.

    Spoiler anzeigen
    Allgemein
    Vollständiger Name : E:\Lets Play\Rohmaterial\Desktop_2015_04_01_22_55_25_455.avi
    Format : AVI
    Format/Info : Audio Video Interleave
    Format-Profil : OpenDML
    Dateigröße : 1,75 GiB
    Dauer : 4min 32s
    Gesamte Bitrate : 55,1 Mbps

    Video
    ID : 0
    Format : Lagarith
    Codec-ID : LAGS
    Dauer : 4min 32s
    Bitrate : 52,3 Mbps
    Breite : 1 024 Pixel
    Höhe : 768 Pixel
    Bildseitenverhältnis : 4:3
    Bildwiederholungsrate : 30,000 FPS
    ColorSpace : YUV
    ChromaSubsampling : 4:2:0
    BitDepth/String : 8 bits
    Bits/(Pixel*Frame) : 2.216
    Stream-Größe : 1,66 GiB (95%)

    Audio #1
    ID : 1
    Format : PCM
    Format-Einstellungen für Endianess : Little
    Format-Einstellungen für Sign : Signed
    Codec-ID : 00001000-0000-0100-8000-00AA00389B71
    Dauer : 4min 29s
    Bitraten-Modus : konstant
    Bitrate : 1 411,2 Kbps
    Kanäle : 2 Kanäle
    Kanal-Positionen : Front: L R
    Samplingrate : 44,1 KHz
    BitDepth/String : 16 bits
    Stream-Größe : 45,3 MiB (3%)
    Ausrichtung : Ausgerichtet an Interleaves
    Interleave, Dauer : 34 ms (1,01 Video-Frame)

    Audio #2
    ID : 2
    Format : PCM
    Format-Einstellungen für Endianess : Little
    Format-Einstellungen für Sign : Signed
    Codec-ID : 00001000-0000-0100-8000-00AA00389B71
    Dauer : 4min 29s
    Bitraten-Modus : konstant
    Bitrate : 1 411,2 Kbps
    Kanäle : 2 Kanäle
    Kanal-Positionen : Front: L R
    Samplingrate : 44,1 KHz
    BitDepth/String : 16 bits
    Stream-Größe : 45,3 MiB (3%)
    Ausrichtung : Ausgerichtet an Interleaves
    Interleave, Dauer : 34 ms (1,01 Video-Frame)



    Sagaras schrieb:

    Deepstar schrieb:

    Aus irgendeinem Grund richtet Afterburner das Audio falsch aus, sollte ja eigentlich einem Interleave-Wert von 1,00 Frames und nicht 1,01 entsprechen.
    Nö, muss nicht. Ich habe bei mir Filme wo der Interleave-Wert auch 1,01 oder gar 1,03 entspricht. Die Filme sind aber nach nach gut 2h (Herr der Ringe) absolut Synchron. Hat also damit nix zu tun.


    Ich habe mir nochmal meine alten Dateien angesehen. Bei denen liegt der Interleave-Wert genau bei 1 und Audio und Video sind gleich lang und synchron.

    Spoiler anzeigen
    Allgemein
    Vollständiger Name : E:\Lets Play\Projekte\Erben der Erde\Rohmaterial\EdE_01.avi
    Format : AVI
    Format/Info : Audio Video Interleave
    Format-Profil : OpenDML
    Dateigröße : 16,9 GiB
    Dauer : 1h 4min
    Gesamte Bitrate : 37,7 Mbps

    Video
    ID : 0
    Format : Lagarith
    Codec-ID : LAGS
    Dauer : 1h 4min
    Source_Duration/String : 1h 4min
    Bitrate : 34,8 Mbps
    Breite : 1 024 Pixel
    Höhe : 768 Pixel
    Bildseitenverhältnis : 4:3
    Bildwiederholungsrate : 30,000 FPS
    ColorSpace : YUV
    ChromaSubsampling : 4:2:0
    BitDepth/String : 8 bits
    Bits/(Pixel*Frame) : 1.477
    Stream-Größe : 15,7 GiB (92%)

    Audio #1
    ID : 1
    Format : PCM
    Format-Einstellungen für Endianess : Little
    Format-Einstellungen für Sign : Signed
    Codec-ID : 00001000-0000-0100-8000-00AA00389B71
    Dauer : 1h 4min
    Bitraten-Modus : konstant
    Bitrate : 1 411,2 Kbps
    Kanäle : 2 Kanäle
    Kanal-Positionen : Front: L R
    Samplingrate : 44,1 KHz
    BitDepth/String : 16 bits
    Stream-Größe : 649 MiB (4%)
    Ausrichtung : Ausgerichtet an Interleaves
    Interleave, Dauer : 33 ms (1,00 Video-Frame)

    Audio #2
    ID : 2
    Format : PCM
    Format-Einstellungen für Endianess : Little
    Format-Einstellungen für Sign : Signed
    Codec-ID : 00001000-0000-0100-8000-00AA00389B71
    Dauer : 1h 4min
    Bitraten-Modus : konstant
    Bitrate : 1 411,2 Kbps
    Kanäle : 2 Kanäle
    Kanal-Positionen : Front: L R
    Samplingrate : 44,1 KHz
    BitDepth/String : 16 bits
    Stream-Größe : 649 MiB (4%)
    Ausrichtung : Ausgerichtet an Interleaves
    Interleave, Dauer : 33 ms (1,00 Video-Frame)
  • Dexter schrieb:

    Ich habe mir nochmal meine alten Dateien angesehen. Bei denen liegt der Interleave-Wert genau bei 1 und Audio und Video sind gleich lang und synchron.


    Haben wa aber grad besprochen, hat damit nix zu tun. Hab auch vorhin eine Datei in der Hand gehabt da war der Wert bei 2,0 und war Synchron. Also... hat nix damit zu tun. Ist wie De-M-oN sagte für die Abspielbarkeit wichtig wieviel von Audio zu Video simultan laufen muss.

    Hier mal ein Beispiel wo es Synchron ist, der Wert aber 0,61 beträgt:
    Spoiler anzeigen

    Quellcode

    1. Format : AVI
    2. Format/Info : Audio Video Interleave
    3. Dateigröße : 176 MiB
    4. Dauer : 23min
    5. Modus der Gesamtbitrate : variabel
    6. Gesamte Bitrate : 1 046 Kbps
    7. Inhalt : Hikaru no Go - 02 - Die Schwäche ist aufgedeckt! ( deutsch / german )
    8. verwendete Encoder-Bibliothek : VirtualDub build 14328/release
    9. Copyright : #gftp @ irc.enterthegame.com / Bitte nach der Lizensierung nicht weiter verbreiten
    10. Video
    11. ID : 0
    12. Format : MPEG-4 Visual
    13. Format-Einstellungen für BVOP : Nein
    14. Format-Einstellungen für Qpel : Nein
    15. Format-Einstellungen für GMC : Keine warppoints
    16. Format-Einstellungen für Matrix : Default (H.263)
    17. Codec-ID : DIVX
    18. Codec-ID/Info : Project Mayo
    19. Codec-ID/Hinweis : DivX 4
    20. Dauer : 23min
    21. Bitrate : 926 Kbps
    22. Breite : 640 Pixel
    23. Höhe : 480 Pixel
    24. Bildseitenverhältnis : 4:3
    25. Bildwiederholungsrate : 23,976 FPS
    26. ColorSpace : YUV
    27. ChromaSubsampling : 4:2:0
    28. BitDepth/String : 8 bits
    29. Scantyp : progressiv
    30. Bits/(Pixel*Frame) : 0.126
    31. Stream-Größe : 155 MiB (89%)
    32. Audio
    33. ID : 1
    34. Format : MPEG Audio
    35. Format-Version : Version 1
    36. Format-Profil : Layer 3
    37. Format_Settings_Mode : Joint stereo
    38. Format_Settings_ModeExtension : MS Stereo
    39. Codec-ID : 55
    40. Codec-ID/Hinweis : MP3
    41. Dauer : 23min
    42. Bitraten-Modus : variabel
    43. Bitrate : 112 Kbps
    44. Kanäle : 2 Kanäle
    45. Samplingrate : 44,1 KHz
    46. Stream-Größe : 18,1 MiB (10%)
    47. Ausrichtung : Ausgerichtet an Interleaves
    48. Interleave, Dauer : 26 ms (0,63 Video-Frame)
    49. Interleave, Vorlaufsdauer : 208 ms
    50. verwendete Encoder-Bibliothek : LAME3.92
    51. Kodierungseinstellungen : -m j -V 0 -q 2 -lowpass 13.7 --abr 112
    Alles anzeigen


    Und hier eins wo der Wert sogar über 2 ist und trotzdem synchron:
    Spoiler anzeigen

    Quellcode

    1. Format : AVI
    2. Format/Info : Audio Video Interleave
    3. Dateigröße : 331 MiB
    4. Dauer : 24min
    5. Gesamte Bitrate : 1 914 Kbps
    6. Kodierendes Programm : VirtualDubMod 1.5.4.1 (build 2178/release)
    7. verwendete Encoder-Bibliothek : VirtualDubMod build 2178/release
    8. Video
    9. ID : 0
    10. Format : MPEG-4 Visual
    11. Format-Profil : Advanced Simple@L5
    12. Format-Einstellungen für BVOP : 1
    13. Format-Einstellungen für Qpel : Nein
    14. Format-Einstellungen für GMC : Keine warppoints
    15. Format-Einstellungen für Matrix : ausgewählt
    16. Codec-ID : XVID
    17. Codec-ID/Hinweis : XviD
    18. Dauer : 24min
    19. Bitrate : 1 715 Kbps
    20. Breite : 720 Pixel
    21. Höhe : 544 Pixel
    22. Bildseitenverhältnis : 4:3
    23. Bildwiederholungsrate : 25,000 FPS
    24. ColorSpace : YUV
    25. ChromaSubsampling : 4:2:0
    26. BitDepth/String : 8 bits
    27. Scantyp : progressiv
    28. Bits/(Pixel*Frame) : 0.175
    29. Stream-Größe : 297 MiB (90%)
    30. verwendete Encoder-Bibliothek : XviD 1.2.0.dev47 (UTC 2006-11-01)
    31. Audio
    32. ID : 1
    33. Format : AC-3
    34. Format/Info : Audio Coding 3
    35. Format_Settings_ModeExtension : CM (complete main)
    36. Format-Einstellungen für Endianess : Big
    37. Codec-ID : 2000
    38. Dauer : 24min
    39. Bitraten-Modus : konstant
    40. Bitrate : 192 Kbps
    41. Kanäle : 2 Kanäle
    42. Kanal-Positionen : Front: L R
    43. Samplingrate : 48,0 KHz
    44. BitDepth/String : 16 bits
    45. Video Verzögerung : 24ms
    46. Stream-Größe : 33,2 MiB (10%)
    47. Ausrichtung : Aufteilung über Interleaves
    48. Interleave, Dauer : 96 ms (2,40 Video-Frames)
    49. Interleave, Vorlaufsdauer : 96 ms
    50. Sprache : Deutsch
    Alles anzeigen
  • Dass das nicht unbedingt damit zusammen hängen muss hab ich verstanden, aber gibt es da wirklich gar keinen Zusammenhang? Ich finde es schon auffällig, dass es bei meinen alten Aufnahmen passt. Aber ich bin da auch längst nicht so tief in der Materie wie ihr, also werde ich euch das einfach mal glauben :)

    Gibt es denn noch andere Ideen, woran das liegen könnte?

    Mir ist noch aufgefallen, dass es in den Mediainfos meiner alten, synchronen Dateien auch einen Eintrag zu "Source_Duration/String" gibt. Bei meinen neuen Aufnahmen fehlt das. Ich weiß aber nicht, ob das von Bedeutung sein könnte...
  • Dexter schrieb:

    Dass das nicht unbedingt damit zusammen hängen muss hab ich verstanden, aber gibt es da wirklich gar keinen Zusammenhang?


    Ka ob das für's Aufnahmeprogramm timingmäßig auf 1,00 kommen sollte. Kann ich dir jetzt nicht sagen.

    Meine Aufnahmen haben allerdings 1,00
    Aktuelle Projekte/Videos




    Seit etlichen Monaten komplett veraltete Signatur, wie ihr sicherlich schon bemerkt habt. Habe mittlerweile mehr als 4 Projekte, weshalb die Signatur leider momentan gesprengt ist xD
    Notdürftig die Liste was aktuell läuft: Unreal | Complex DooM (LPT) | DooM 2016 | Need For Speed III: Hot Pursuit | Dirt Rally | Dirt 4 | WRC 7
  • Wenn ich mit AB aufnehme liegen die Werte immer zwischen 0,97 und 1,02

    Aber auch nach gut einer halben Stunde ist das noch Synchron bei mir. Hatte damit noch nie Probleme gehabt. War bisher auch immer korrekt gewesen.

    Also das ich mal ein paar ms nicht hatte bei so einer Halben Stunde ist klar. Aber das da ganze 3 Sek fehlen hatte ich auch noch nie.


    @Edit: Ich frage mich ob die Videos wirklich Asynchron sind bei dir, oder ob dein Player oder deine Vorschau mit dem Decode nicht richtig hinterherkommen oder gar deine NLE (falls du eine nutzt) das Video korrekt läd?

    Das wir hier vllt. an der falschen Stelle suchen und die Aufnahmen korrekt sind an sich.

    Das am Ende einer Aufnahme immer beim AB immer etwas Audio fehlt... darüber darfste dich nicht Wundern. Das ist so. Daher dieses Interleave ("Verzahnen" von Video und Audio). Wenn er den letzten Frame speichert, bricht er ab und schließt Audio dann.

    Enkodiere mal das betroffene Video spaßenshalber mal mit MeGUI und schau mal ob es nach der Enkodierung immer noch Asynchron ist. Wenn nicht, kann das gut das Programm verursachen mit dem du arbeitest. Sprich deine NLE z.B. wenn du eine nutzen solltest.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Sagaras ()

  • Dass Audio und Video nicht 100%ig gleich lang sind weiß ich. Aber bei der Aufnahme geht das Video 1:18:30, während der Ton (extrahiert dank Dxtory) nur 1:17:42 lang ist. 48sec Unterschied ist schon zu viel, als dass es normal sein kann. Wenn ich den Sound per SSM extrahiere sind die Dateien zwar gleich lang, die letzten 48sec sind aber stumm. Kann das denn sein, dass es am Player oder der Bearbeitung liegt, wenn schon in der Mediainfo dieser deutliche Unterschied zwischen Ton und Videolänge sichtbar wird?

    Abgespielt habe ich das Rohvideo sowohl mit MPC als auch testweise mit dem windows media player, bei beiden werden Ton und Video asynchroner, je länger das Video geht. Ich bearbeite meine Videos mit TMPGEnc, auch da das gleiche Phänomen. Ich probiere das morgen gerne auch noch mal mit MeGUI aus, aber gefühlt würde ich sagen, dass das Problem nicht an meiner Bearbeitung liegt.

    Ich poste hier auch gerne noch mal die erweiterte Mediainfo, vielleicht erkennt ihr noch was.
    Spoiler anzeigen
    Allgemein
    Anzahl : 302
    Anzahl der Streams dieser Art : 1
    Art des Streams : General
    Art des Streams : Allgemein
    ID des Stream-Identifiers : 0
    Anzahl der Video-Streams : 1
    Anzahl der Audio-Streams : 2
    Video_Format_List : Lagarith
    Video_Format_WithHint_List : Lagarith
    Video-Codecs : Lagarith
    Audio_Format_List : PCM / PCM
    Audio_Format_WithHint_List : PCM / PCM
    Audio-Codecs : PCM / PCM
    Vollständiger Name : E:\Lets Play\Projekte\Erben der Erde\Rohmaterial\EdE_08.avi
    Verzeichnisname : E:\Lets Play\Projekte\Erben der Erde\Rohmaterial
    Dateiname : EdE_08
    Dateierweiterung : avi
    Format : AVI
    Format : AVI
    Format/Info : Audio Video Interleave
    Format/gebräuchliche File-Extension : avi
    Format_Commercial : AVI
    Format-Profil : OpenDML
    InternetMediaType : video/vnd.avi
    Interleaved : Yes
    Codec : AVI
    Codec : AVI
    Codec/Info : Audio Video Interleave
    Codec/gebräuchliche File-Extension : avi
    Dateigröße : 44193699368
    Dateigröße : 41,2 GiB
    Dateigröße : 41 GiB
    Dateigröße : 41 GiB
    Dateigröße : 41,2 GiB
    Dateigröße : 41,16 GiB
    Dauer : 4710300
    Dauer : 1h 18min
    Dauer : 1h 18min 30s 300ms
    Dauer : 1h 18min
    Dauer : 01:18:30.300
    Dauer : 01:18:30:09
    Dauer : 01:18:30.300 (01:18:30:09)
    Gesamte Bitrate : 75058827
    Gesamte Bitrate : 75,1 Mbps
    Bildwiederholungsrate : 30.000
    Bildwiederholungsrate : 30,000 FPS
    Anzahl der Frames : 141309
    Stream-Größe : 6978567
    Stream-Größe : 6,66 MiB (0%)
    Stream-Größe : 7 MiB
    Stream-Größe : 6,7 MiB
    Stream-Größe : 6,66 MiB
    Stream-Größe : 6,655 MiB
    Stream-Größe : 6,66 MiB (0%)
    Proportionen dieses Streams : 0.00016
    Datum der Datei-Erstellung : UTC 2015-03-31 15:27:26.210
    Fileerstellungsdatum (lokal) : 2015-03-31 17:27:26.210
    Datum der letzten Datei-Veränderung : UTC 2015-03-31 15:14:09.829
    Fileveranderungsdatum (lokal) : 2015-03-31 17:14:09.829

    Video
    Anzahl : 297
    Anzahl der Streams dieser Art : 1
    Art des Streams : Video
    Art des Streams : Video
    ID des Stream-Identifiers : 0
    StreamOrder : 0
    ID : 0
    ID : 0
    Format : Lagarith
    Format_Commercial : Lagarith
    Codec-ID : LAGS
    Codec : LAGS
    Codec : Lagarith
    Codec/Info : Lagarith LossLess
    Codec/CC : LAGS
    Dauer : 4710300
    Dauer : 1h 18min
    Dauer : 1h 18min 30s 300ms
    Dauer : 1h 18min
    Dauer : 01:18:30.300
    Dauer : 01:18:30:09
    Dauer : 01:18:30.300 (01:18:30:09)
    Bitrate : 72253317
    Bitrate : 72,3 Mbps
    Breite : 1024
    Breite : 1 024 Pixel
    Höhe : 768
    Höhe : 768 Pixel
    Pixelverhältnis : 1.000
    Bildseitenverhältnis : 1.333
    Bildseitenverhältnis : 4:3
    Bildwiederholungsrate : 30.000
    Bildwiederholungsrate : 30,000 FPS
    Anzahl der Frames : 141309
    Auflösung : 8
    Auflösung : 8 bits
    ColorSpace : YUV
    ChromaSubsampling : 4:2:0
    BitDepth : 8
    BitDepth/String : 8 bits
    Bits/(Pixel*Frame) : 3.062
    Verzögerung : 0
    Verzögerung : 00:00:00.000
    Stream-Größe : 42541849601
    Stream-Größe : 39,6 GiB (96%)
    Stream-Größe : 40 GiB
    Stream-Größe : 40 GiB
    Stream-Größe : 39,6 GiB
    Stream-Größe : 39,62 GiB
    Stream-Größe : 39,6 GiB (96%)
    Proportionen dieses Streams : 0.96262

    Audio #1
    Anzahl : 246
    Anzahl der Streams dieser Art : 2
    Art des Streams : Audio
    Art des Streams : Audio
    ID des Stream-Identifiers : 0
    Position des Stream-Identifiers : 1
    StreamOrder : 1
    ID : 1
    ID : 1
    Format : PCM
    Format_Commercial : PCM
    Format-Einstellungen : Little / Signed
    Format-Einstellungen für Endianess : Little
    Format-Einstellungen für Sign : Signed
    Codec-ID : 00001000-0000-0100-8000-00AA00389B71
    Codec-ID/URL : microsoft.com/windows/
    Codec : PCM
    Codec : PCM
    Codec/Familie : PCM
    Codec/Info : Extensible wave format
    Codec/CC : FFFE
    Codec-Einstellungen : Little / Signed
    Codec-Einstellungen für Endianess : Little
    Codec-Einstellungen für Sign : Signed
    Dauer : 4662333
    Dauer : 1h 17min
    Dauer : 1h 17min 42s 333ms
    Dauer : 1h 17min
    Dauer : 01:17:42.333
    Dauer : 01:17:42.333
    Bitraten-Modus : CBR
    Bitraten-Modus : konstant
    Bitrate : 1411200
    Bitrate : 1 411,2 Kbps
    Kanäle : 2
    Kanäle : 2 Kanäle
    Kanal-Positionen : Front: L R
    Kanal-Positionen : 2/0/0
    Samplingrate : 44100
    Samplingrate : 44,1 KHz
    SamplingCount : 205608885
    Auflösung : 16
    Auflösung : 16 bits
    BitDepth : 16
    BitDepth/String : 16 bits
    Verzögerung : 0
    Verzögerung : 00:00:00.000
    Delay_Source : Stream
    Video Verzögerung : 0
    Video Verzögerung : 00:00:00.000
    Video0 Verzögerung : 0
    Video0 Verzögerung : 00:00:00.000
    Stream-Größe : 822435600
    Stream-Größe : 784 MiB (2%)
    Stream-Größe : 784 MiB
    Stream-Größe : 784 MiB
    Stream-Größe : 784 MiB
    Stream-Größe : 784,3 MiB
    Stream-Größe : 784 MiB (2%)
    Proportionen dieses Streams : 0.01861
    Ausrichtung : Aligned
    Ausrichtung : Ausgerichtet an Interleaves
    Interleave, Dauer : 1.01
    Interleave, Dauer : 34
    Interleave, Dauer : 34 ms (1,01 Video-Frame)

    Audio #2
    Anzahl : 246
    Anzahl der Streams dieser Art : 2
    Art des Streams : Audio
    Art des Streams : Audio
    ID des Stream-Identifiers : 1
    Position des Stream-Identifiers : 2
    StreamOrder : 2
    ID : 2
    ID : 2
    Format : PCM
    Format_Commercial : PCM
    Format-Einstellungen : Little / Signed
    Format-Einstellungen für Endianess : Little
    Format-Einstellungen für Sign : Signed
    Codec-ID : 00001000-0000-0100-8000-00AA00389B71
    Codec-ID/URL : microsoft.com/windows/
    Codec : PCM
    Codec : PCM
    Codec/Familie : PCM
    Codec/Info : Extensible wave format
    Codec/CC : FFFE
    Codec-Einstellungen : Little / Signed
    Codec-Einstellungen für Endianess : Little
    Codec-Einstellungen für Sign : Signed
    Dauer : 4662333
    Dauer : 1h 17min
    Dauer : 1h 17min 42s 333ms
    Dauer : 1h 17min
    Dauer : 01:17:42.333
    Dauer : 01:17:42.333
    Bitraten-Modus : CBR
    Bitraten-Modus : konstant
    Bitrate : 1411200
    Bitrate : 1 411,2 Kbps
    Kanäle : 2
    Kanäle : 2 Kanäle
    Kanal-Positionen : Front: L R
    Kanal-Positionen : 2/0/0
    Samplingrate : 44100
    Samplingrate : 44,1 KHz
    SamplingCount : 205608885
    Auflösung : 16
    Auflösung : 16 bits
    BitDepth : 16
    BitDepth/String : 16 bits
    Verzögerung : 0
    Verzögerung : 00:00:00.000
    Delay_Source : Stream
    Video Verzögerung : 0
    Video Verzögerung : 00:00:00.000
    Video0 Verzögerung : 0
    Video0 Verzögerung : 00:00:00.000
    Stream-Größe : 822435600
    Stream-Größe : 784 MiB (2%)
    Stream-Größe : 784 MiB
    Stream-Größe : 784 MiB
    Stream-Größe : 784 MiB
    Stream-Größe : 784,3 MiB
    Stream-Größe : 784 MiB (2%)
    Proportionen dieses Streams : 0.01861
    Ausrichtung : Aligned
    Ausrichtung : Ausgerichtet an Interleaves
    Interleave, Dauer : 1.01
    Interleave, Dauer : 34
    Interleave, Dauer : 34 ms (1,01 Video-Frame)
  • Du sollst das betroffene Video mal mit MeGUI enkodieren und das abspielen.

    Es kann nämlich sein das:
    A) Der Decoder beim Abspielen des Rohvideos nicht so schnell hinterherkommt und deshalb asynchroner wird
    B) ein anderes Programm es falsch einlesen tut. AVISynth bei MeGUI ist da eigentlich sehr zuverlässig.

    Sollte der Versatz bei dem fertig encodierten Video immer noch sein und somit Asynchron, dann sagste noch mal bescheid. Eventuell hab ich bis dahin für AVISynth eine gute Ersatzlösung die man dann nutzen kann.

    Edit:
    Wenn du das Ganze probiert hast und es ist dennoch Asynchron, dann kannste ja mal das hier probieren: MSI_AB_Delay_Audio_Extract

    Das habe ich extra für dieses Problem zusammengeschustert.
    Anwendung ist ganz einfach:
    1. Downloade dir das File
    2. Entpacke das File
    3. Führe die Setup.bat aus und folge der in der Setup auftauchende Kurzanleitung
    Für das Ganze wirst du AVISynth 2.6.0 RC1 nutzen müssen:
    AVISynth 2.6.0 RC1

    Die entsprechende MT Version dazu gibt es hier:
    AVISynth 2.6.0 RC1 MT by SET

    Du musst erst das normale installieren und dann die MT Version drüber kopieren.

    Um die entsprechende AVISynth.dll mit der AVISynth.dll MT Version zu ersetzen musst du in das Verzeichnis "C:\Windows\System32\" bzw. "C:\Windows\SysWOW64\" wo sich das File zum Ersetzen befindet. Die MT Version von AVISynth.dll einfach mit der installierten regulären ersetzen.

    Und dann funktioniert auch der Audio Extract.

    Beschreibung:
    Der Audio Delay Extract bewirkt das bei der Audio Extrahierung eine Start Verzögerung erzwungen wird. Das heißt im Klar Text:
    Wenn dein Video eine Länge von 1min hat und dein Audio ist 3sek geringer und ist damit Asynchron, wird nun der Audioanteil nach Rechts verschoben, sodass links eine Lücke entsteht wo nix ist.

    Bildlich mit Symbolen:

    Quellcode

    1. Das ist dein Video mit Audio:
    2. Video: xxxxxxxxxxx
    3. Audio: xxxxxxxx
    4. Das ist dein Video wo Audio nach Rechts verlagert wurde:
    5. Video: xxxxxxxxxxx
    6. Audio: xxxxxxxx


    Das heißt das dem Audio ein Startdelay erzwungen wird. Du kannst über die Batch auch einen Links Delay machen so das dieses Muster entstehen würde:

    Quellcode

    1. Video: xxxxxxxxxxx
    2. Audio: xxxxxxxx-


    So hast du bessere Kontrolle darüber. Enters du diese Option in der Batchdatei dann durch, wird es komplett nach Rechts verlagert.


    Ich habe ein paar Anläufe gebraucht bis mir der AB ein Asynchrones Video ausgab. Mit dem kleinen Tool hier konnte ich das allerdings gut lösen.

    Die Extrahierung geht auch recht fix damit ;D

    Dieser Beitrag wurde bereits 10 mal editiert, zuletzt von Sagaras ()

  • Vielen Dank dafür! Allerdings habe ich das gerade ausprobiert, und es hat leider nicht funktioniert. Die Audiodatei hat zwar die richtige Länge, aber die letzte Zeit ist wieder stille.

    Wenn ich dich richtig verstanden habe, wäre dieser Weg aber ohnehin nicht die Lösung zu dem Problem. Audio und Video sind in meiner Rohdatei nicht durchgehend gleich asynchron. Statt dessen beginnt es synchron, aber je länger das Video geht, desto weiter entfernen sich Audio und Video voneinander. Man kann sich das in etwa so vorstellen, als würde in einem normalen Video das Bildmaterial in normaler Geschwindigkeit abgespielt werden, während die Tonspur in 1,01facher Geschwindigkeit läuft (Daher auch meine Vermutung, dass es mit dem Interleave von 1.01 zusammenhängen könnte). Ein einfaches verschieben der Tonspur würde also nicht helfen, da dann der Anfang der Aufnahme extrem asynchron wäre. Ich konnte meine Rohdatei ja auch schon bearbeiten und anpassen. Ich habe die Tonspur mit Audacity per Tempoänderung um 1% verlangsamt, dann passte es wieder.

    Es bleibt die Frage, wie dieser Unterschied zu Stande kommt. Ich habe das Video auch wie vorgeschlagen mal mit MeGUI enkodiert, aber auch da kommt es zur beschriebenen Asynchronität. Du hast erwähnt, dass es auch daran liegen könnte, dass WASAPI eventuell nicht richtig funktioniert. Was könnte ich unternehmen, um das herauszufinden? Ich werde auch noch mal ein wenig mit den Einstellungen im Afterburner experimentieren, vielleicht bringt das ja was.

    Edit: Ich hab jetzt noch ne Weile herumprobiert und dabei ist mir aufgefallen, dass es immer dann zu diesen Asynchronitäten kommt, wenn ich eine Desktopaufnahme starte und dann ins Spiel gehe. Das mache ich bei Spielen, die der AB nicht erkennt. Bei anderen Spielen, bei denen ich die Aufnahme aus dem Spiel heraus starten kann, kommt es zu keinen Asynchronitäten. Da liegt der Interleavewert auch bei genau 1.00. Woran könnte das liegen? Früher hat das ohne Probleme funktioniert.

    Ob ich bei den AB Settings WASAPI oder Direct Sound oder etwas anderes angebe macht in Bezug auf die Asynchronität keinen Unterschied.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Dexter ()

  • Dexter schrieb:

    Vielen Dank dafür! Allerdings habe ich das gerade ausprobiert, und es hat leider nicht funktioniert. Die Audiodatei hat zwar die richtige Länge, aber die letzte Zeit ist wieder stille.

    Wenn du das kleine Tool verwendet hättest was ich im Editierten Abschnitt verlinkt hatte, kann am Ende gar keine Stille sein ^^
    Weil dann haste vermutlich nicht weitergelesen was ich geschrieben habe, sonst hätteste gesehen das er Audio stimmig zum Video nach rechts verlagert. Das heißt das am Ende keine Stille sein kann, da sie am Anfang dann sein müsste.

    Also noch mal probieren bitte.
  • Hast du denn weitergelesen, was ich geschrieben habe? ;)

    Wenn die Stille dann am Anfang ist, ist mir nicht geholfen. Es ist so, als würden Audio- und Videospur unterschiedliche Geschwindigkeiten haben und deshalb immer asynchroner werden. Bei einer Verschiebung nach rechts wäre es dann halt anfangs asynchron. Ich muss meine Audiospur verlangsamen, nicht verschieben.

    ich probier dein tool aber nachher gerne noch mal aus.

    Edit: Ok, wenn ich keinen Wert angebe, sondern einfach Enter drücke, funktioniert das Tool. Ich hatte vorher versucht manuell die Zeit anzugeben, da hat es nicht funktioniert. Aber wie gesagt, mein Problem wird durch die Verschiebung nicht gelöst. Mir geht es wie gesagt auch nicht darum, meine Datei zu retten, denn das habe ich bereits selbst hinbekommen. Mir geht es darum diese Asynchronitäten in Zukunft zu vermeiden.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Dexter ()

  • Dexter schrieb:

    Edit: Ok, wenn ich keinen Wert angebe, sondern einfach Enter drücke, funktioniert das Tool. Ich hatte vorher versucht manuell die Zeit anzugeben, da hat es nicht funktioniert. Aber wie gesagt, mein Problem wird durch die Verschiebung nicht gelöst. Mir geht es wie gesagt auch nicht darum, meine Datei zu retten, denn das habe ich bereits selbst hinbekommen. Mir geht es darum diese Asynchronitäten in Zukunft zu vermeiden.

    Was will man vermeiden, wenn man nicht sagen kann woran es liegt? Es scheint ja auch Zufall zu sein was AB macht. Jedenfalls bei mir. Hatte ja 30 Testaufnahmen hintereinander gemacht wo nur grad mal 2 oder 3 Aufnahmen Asynchronität aufwiesen. Die anderen Aufnahmen waren perfekt synchron gewesen.

    Die einzigen Maßnahmen die du machen kannst sind die bereits genannten. PC Zeitgeber überprüfen im Bios und Windows Zwecks HPET.

    Dexter schrieb:

    Ok, wenn ich keinen Wert angebe, sondern einfach Enter drücke, funktioniert das Tool. Ich hatte vorher versucht manuell die Zeit anzugeben, da hat es nicht funktioniert. Aber wie gesagt, mein Problem wird durch die Verschiebung nicht gelöst.

    Ist ja blödsinn wenn es Zunehmend immer Asynchroner wird, weil dann entspricht eines der Spuren (Video oder Audio) einer VFR (Variable Framerate) bzw. einer VSR (Variable Sample Rate). Da AB aber in CFR aufnimmt, würde ich Glattweg vermuten wenn es bei dir wirklich so ist wie du sagst das er in einer VSR Audio aufnimmt.

    Irgendwas muss Variable sein, sonst kann es nicht zunehmend Asynchron werden.

    Bei einer Verschiebung wird davon ausgegangen das alles Konstant ist, da Video und Audio in einem Container wie AVI verzahnt werden. Es kann also nur sein, wenn beide Streams in der AVI Konstant sind, das es eine Verzögerung (Delay) gibt. Und die ist am Anfang dann. Daher die Rechtsverschiebung der Audiospur, sodass am Anfang ein Stilldelay ablaufen kann.

    Das aber nur dann wenn AB wirklich in VFR und VSR aufnehmen kann. @De-M-oN wird dir das sicher sagen können wie AB aufnimmt.

    Wenn du die Audiospur verkürzt indem du die Samplerate reduzieren tust (Verlangsamen), dann ist das ein VSR Effekt.
  • Sagaras schrieb:


    Was will man vermeiden, wenn man nicht sagen kann woran es liegt? Es scheint ja auch Zufall zu sein was AB macht.


    Das ist ja genau das, was ich mit eurer Hilfe herausfinden will.

    Ich hab inzwischen auch noch einige Dinge ausprobiert. Bei mir tritt dieser Effekt jedes Mal dann auf, wenn ich eine Desktopaufnahme starte. Edit: Genauer gesagt starte ich die Desktopaufnahme und wechsel dann in meinen Emulator, dabei ändert sich die Auflösung und der AB fängt eine neue Datei an. Diese Datei ist dann asynchron mit dem beschriebenen Effekt.

    Bei Spielen mit OpenGL oder Direct3D, in die der AB sich einhaken kann, habe ich keine Asynchronitäten. Ich habe das mehrfach ausprobiert, das ist bei mir durchaus reproduzierbar. Das Ganze gilt für Afterburner 4.1.0

    Inzwischen konnte ich das Problem sogar lösen. Ich habe eine ältere Afterburner Version installiert (2.3.0). Damit funktioniert alles synchron. Für mich wäre das Problem damit erledigt, wobei ich es schon interessant fände zu wissen, ob andere Nutzer die gleichen Effekte beobachten können und ob es eine Lösung für die neuere Version gibt.