Alien: Isolation

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Alien: Isolation

      Anzeige
      Spielname: Alien: Isolation
      Angefangen am: 07.10.14
      Fertiggestellt am: 04.04.15

      Genre: Action
      Plattform/System: PC
      Audio-Kommentar: Vorhanden
      Rewiev (auch auf Steam): Nach 34 Stunden Gesamtspielzeit habe ich Alien: Isolation durchgespielt! Da ich auch auf YouTube aktiv bin, könnt ihr euch gerne die gesamte Playlist (bit.ly/1C0UnBf) ansehen!Dem gesamten Spiel gebe ich eine Gesamtwertung von 88/100 Mukimuk Punkten! Wie ich zu dieser Wertung gekommen bin, dass erfahrt ihr hier im Review.

      REVIEW ZU ALIEN ISOLATION (Achtung: Enthält SPOILER):
      1) Story: Im Spiel spielen wir Amanda Ripley. Gemeinsam mit einigen Kollegen reisen wir mit dem Raumschiff zur Raumstation Sevastopol. Dort angekommen, merkt man sofort das etwas nicht stimmt! Viele Personen die auf Sevastopol leben, sind verschwunden, Tot oder haben sich irgendwo verschanzt. Der Grund: Ein wütendes Alien zieht seine Runden durch die Raumstation und zerfleischt jeden, den es zu Gesicht bekommt. Wir bahnen uns also unseren Weg durch verschmutzte Gänge, brennende Räume und dunkle Schächte um den Flugschreiber eines anderen Schiffes zu holen der auf Sevastopol gelagert wird. Dies geht solange gut, bis der Funkkontakt zu unserem Schiff abreist und wir auf uns alleine gestellt sind. Wir bewegen uns von einem Raum zum anderen und versuchen möglichst leise zu sein! Wenn uns das Alien erwischt, sind wir tot! Damit es aber nicht zu einfach ist, begegnen uns immer wieder andere Überlebende die nicht immer freundlich gesinnt sind! Außerdem gibt es so genannte "Androiden" die zwanghaft Versuchen, die Befehle von Apollo auszuführen und dafür über Leichen gehen. Langweilig wird es quasi NIE da wir nirgends sicher sind. Weil die Spannung IMMER und damit meine ich auch IMMER da ist, bekommt dieser Punkt hier 9/10 Mukimuk Punkten. 10/10 Punkte wäre es gewesen wenn das Ende ein wenig besser verständlich wäre.

      2) Grafik: Die Grafik in Alien: Isolation ist hammergeil. Es wurde sehr viel auf Detailgenauigkeit geachtet, was mir besonders gut gefällt! Hin und wieder gibt es auch mal Grafikbugs aber dennoch bekommt die Grafik keine schlechte Bewertung. 9/10 Mukimuk Punkten.

      3) Künstliche Intelligenz: Die KI im Spiel ist sehr sehr gut. Das Alien benützt nie dieselben Wege, man weiß also nicht, wo es sich als nächstes rumtreibt. Nur die Personen KI ist an manchen Stellen etwas unausgereift. Natürlich gibt es aber auch bei der KI hin und wieder Bugs. Zum Bespiel kann uns das Alien manchmal finden obwohl wir versteckt sind, manchmal sieht es und aber gar nicht obwohl es das eigentlich müsste. 8/10 Mukimuk Punkten.

      4) Bugs/Fehler im Spiel: Es gibt nicht viele Bugs im Spiel. Meistens sind es irgendwelche kleine Grafikprobleme oder KI-Bugs. Deswegen 8/10 Punkten.

      5) Musik: Im Spiel gibt es nicht viel Musik. Hin und wieder findet man einen Radio auf dem aber meistens auch keine Musik zu hören ist, sondern nur rauschen. Schön wäre es gewesen wenn man irgendwie mit Musik das Alien weglocken könnte, dies funktioniert aber nicht. Daher 7/10 Punkten.

      6) Menüdesign: Das Menüdesign ist sehr einfach gehalten. Im Hauptmenü hat man ein einfaches Hintergrundbild von einem Planeten und (glaube ich zumindest) man kann Sevastopol sehen. In den Optionen gibt es bei der Lautstärke leider nur einen Punkt den man verstellen kann. Ich hätte mir eher mehrere Optionen gewünscht für verschiedene Einstellungsmöglichkeiten. 8/10 Mukimuk Punkten.

      7) Übersetzung/Synchronisation: Es gibt eigentlich keine Fehler bei der Übersetzung vom Englischen ins Deutsche. Jedeglich ein paar Schreibfehler. Also zum Beispiel beim anhören von irgendwelchen Kasetten, sagen die Personen die sprechen manchmal etwas anderes als in den Untertiteln geschrieben steht. Daher 9/10 Punkten.

      8, Spieldauer: Wie oben schon geschrieben habe ich Alien: Isolation insgesamt 34 Stunden lang gespielt. Als Let's Play wurden daraus 55 Folgen. Eine angemessene Spielzeit für das Spiel. 10/10 Punkten.

      9) DLC/Patches: Für Alien: Isolation gibt es ein paar DLCs die aber nichts mit der Hauptstory zu tun haben sondern eigenständiges erzählen. Wenn man den Season Pass (so wie ich hat) braucht man auch weiteres kein Geld für DLCs ausgeben. 10/10 Punkten.

      10) Preis: Der Season Pass kostet DERZEIT (Stand 04. April 2015) 24,99 €. Das Spiel + Season Pass kostet 74,98 € (Stand 04. April 2015). Derzeit (4. April 2015) gibt es 4 DLCs und 3 Erweiterungen. Ein DLCs kostet 7,99, alle DLCs 31.96 € (Stand 4. April 2015). Die zusätzlichen Erweiterungen kostet 3,99 €oder 7,99 € (Stand 4.April 2015) . Das komplette Paket (DLCs+Erweiterungen) kostet 47,93 (Stand 4. April 2015).Vergleicht man nun die Preise: Spiel+Season Pass kostet: 74,98 €, das Spiel + DLCs und Erweiterungen kostet: 97,92 €. Ersparnis also 22,94 € (Stand 04. April 2015). Da der Preis absolut angemessen ist bekommt das Spiel auch hier 10/10 Punkten.ERGEBNIS: 88/100 Punkten (Sehr Gut)

      Videos: ingesamt 55 Folgen (Playlist:
      https://www.youtube.com/playlist?list=PLAC7vr5V96DwGX1UoCxGWlzeXwWAUMuMl)

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Mukimuk ()