MKV Problem

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Anzeige
    Moin
    Ich bin gerade dabei meine neues Video fertig zu machen und musste feststellen das in einem meiner Video die Tonspur asynchron ist.
    Tonspur demuxt und sie ist einfach mal 9 Sekunden länger...
    Ok ist ja kein Problem einfach zurecht schneiden und fertig...
    Nur da ich denn Sound gerne ordentlich anpassen möchte, möchte ich mein Video in Sony Vegas reinladen...

    Tja Sony Vegas nimmt ja keine MKV Dateien, also muss ich denn Videostream jetzt in ein geeigneten Container packen...
    Dazu müsste ich wohl MP4 nehmen, aber irgendwie bin ich gerade zu blöd dazu o.o
  • Anzeige

    GelberDrache92 schrieb:

    Wie muss ich die mkv behandeln, damit die MP4Box damit arbeiten kann?

    Mit MKVExtractGUI die MKV Datei demuxen und anschließend die einzelnen Elemente wieder zusammen muxen mit MP4BoxGUI.

    Aber wenn du sie schon demuxt hast, reicht es eigentlich nur den Video Anteil in MP4 zu muxen.

    Sollte es sich um den Container von MSI AB handeln wo du vllt ein Lossless Video reingeprügelt hast, so reicht das demuxen völlig aus.
  • Das muss einer einem auch erstmal sagen das, das Teil zum demuxen ein eigenes Programm ist xD

    So jetzt hab ich die avc Datei, jetzt will ich sie in eine MP4 packen mit MP4Box und bekomme ein 1kb Datei -.-"

    @De-M-oN @Sagaras @Ao Kurisu
    Jetzt hab ich zwar eine MP4, aber wenn ich sie in SOny Vegas ziehe bleibt das Video schwarz

    Mediainfo:

    Quellcode

    1. General
    2. Complete name : D:\Lets Plays\DMC Devil May Cry\Video\Folge 3 (1)_track1_eng.264-muxed.mp4
    3. Format : MPEG-4
    4. Format profile : Base Media
    5. Codec ID : isom
    6. File size : 1.66 GiB
    7. Duration : 21mn 30s
    8. Overall bit rate : 11.0 Mbps
    9. Encoded date : UTC 2015-04-05 16:38:57
    10. Tagged date : UTC 2015-04-05 16:38:57
    11. Writing application : My MP4Box GUI 0.6.0.6 <http://my-mp4box-gui.zymichost.com>
    12. Video
    13. ID : 1
    14. Format : AVC
    15. Format/Info : Advanced Video Codec
    16. Format profile : High 4:4:4 Predictive@L5.0
    17. Format settings, CABAC : Yes
    18. Format settings, ReFrames : 4 frames
    19. Codec ID : avc1
    20. Codec ID/Info : Advanced Video Coding
    21. Duration : 21mn 30s
    22. Bit rate : 11.0 Mbps
    23. Maximum bit rate : 33.7 Mbps
    24. Width : 2 080 pixels
    25. Height : 1 156 pixels
    26. Original height : 1 170 pixels
    27. Display aspect ratio : 16:9
    28. Original display aspect ratio : 16:9
    29. Frame rate mode : Constant
    30. Frame rate : 60.000 fps
    31. Color space : YUV
    32. Chroma subsampling : 4:4:4
    33. Bit depth : 10 bits
    34. Scan type : Progressive
    35. Bits/(Pixel*Frame) : 0.076
    36. Stream size : 1.66 GiB (100%)
    37. Title : Folge 3 (1)_track1_eng.264
    38. Writing library : x264 core 142 r2431 ac76440
    39. Encoding settings : cabac=1 / ref=1 / deblock=1:0:0 / analyse=0x3:0x113 / me=hex / subme=2 / psy=1 / psy_rd=1.00:0.00 / mixed_ref=0 / me_range=16 / chroma_me=1 / trellis=0 / 8x8dct=1 / cqm=0 / deadzone=21,11 / fast_pskip=1 / chroma_qp_offset=6 / threads=18 / lookahead_threads=6 / sliced_threads=0 / nr=0 / decimate=1 / interlaced=0 / bluray_compat=0 / constrained_intra=0 / bframes=3 / b_pyramid=2 / b_adapt=1 / b_bias=0 / direct=1 / weightb=1 / open_gop=0 / weightp=1 / keyint=infinite / keyint_min=1 / scenecut=40 / intra_refresh=0 / rc_lookahead=10 / rc=crf / mbtree=1 / crf=20.0 / qcomp=0.60 / qpmin=0 / qpmax=81 / qpstep=4 / ip_ratio=1.40 / aq=1:1.00
    40. Encoded date : UTC 2015-04-05 16:38:57
    41. Tagged date : UTC 2015-04-05 16:39:05
    Alles anzeigen

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von GelberDrache92 ()

  • Sagaras schrieb:

    Aber wieso korrigierst du dein Audio nicht mit AVISynth? Willst doch im Endeffekt nur Audio etwas korrigieren, oder nicht?


    Ja schon nur ich muss erstmal wissen um wie viel die Audio verschoben ist.

    Rafinoff schrieb:

    Die meisten NLEs (darunter Sony Vegas und Premiere) können nicht mit 10-Bit kodiertem Material arbeiten. Da wirst du wohl leider eine andere Möglichkeit versuchen müssen

    Da hab ich überhaupt nicht dran gedacht xD
  • Ok hatte das jetzt unter Wiedergabe -> Audiospure -> Option gefunden
    Da konnte ich dann auch ein genauen Wert angeben...
    Und *grummel* *grummel* ganze 700ms waren zu viel wenig am Anfang und am Ende waren es 8 Sekunden zu viel -.-

    P.s. Ich wusste schon warum ich meine NLE benutzen wollte xD
    Natürlich erstmal falsch bearbeitet xD

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von GelberDrache92 ()

  • In AVISynth
    • mit FFMpeg Video und Audio laden der betroffenen Datei (Muss dann halt indexiert werden)
    • Dann mit Info() arbeiten um eine Einsicht über die max Länge der Spuren zu haben.
    • Und dann halt ein wenig Mathematik und fertig ist die Pampe ^^

    Quellcode

    1. LoadPlugin("FFMS2.DLL")
    2. file = "Video.mkv"
    3. FFIndex(file)
    4. Video = FFVideoSource(file, threads=1)
    5. Audio = FFAudioSource(file)
    6. #max. Zeitlänge in Sek für Video
    7. Videotime = float(Video.framecount) / (Video.frameratenumerator / frameratedenominator)
    8. #max. Zeitlänge in Sek für Audio
    9. Audiotime = Audio.audiolengthf / Audio.audiorate
    10. #Jetzt haste alles was du brauchst.
    11. #Ein Audiodelay am Anfang hinzufügen von 700ms
    12. sDelay = SameBpsAs(Tone(0.7, 0, Audio.audiorate, Audio.audiochannels, "silence"), Audio)
    13. newaudio = sDelay ++ Audio
    14. #Und so tilgt man Audio um 8sek am Ende
    15. newaudio = newaudio ++ SameBpsAs(Tone(-8.0, 0, Audio.audiorate, Audio.audiochannels, "silence"), Audio)
    16. #Und dann kann man das natürlich wieder zusammensetzen
    17. AudioDub(Video, newaudio)
    18. # ================================================
    19. # In gleiche Audiobittiefe konvertieren wie Clip x
    20. # ================================================
    21. # clip0 - Zu konvertierender Clip
    22. # clip1 - Referenz Clip
    23. #
    24. # Info: Der clip0 Audiobit wird nicht konvertiert, wenn clip1 den selben besitzt
    25. Function SameBpsAs (clip clip0, clip clip1) {
    26. #Audiobittiefe ermitteln und vergleichen.
    27. #Wenn Unterschied besteht, dann konvertieren
    28. wert1 = (clip0.audiobits == 8) ? 8 : (clip0.audiobits == 16) ? 16 : (clip0.audiobits == 24) ? 24 : 32
    29. wert2 = (clip1.audiobits == 8) ? 8 : (clip1.audiobits == 16) ? 16 : (clip1.audiobits == 24) ? 24 : 32
    30. clip0 = (wert1 == wert2) ? clip0 : (wert2 == 8) ? clip0.ConvertAudioTo8bit() : (wert2 == 16) ? clip0.ConvertAudioTo16bit() : (wert2 == 24) ? clip0.ConvertAudioTo24bit() : clip0.ConvertAudioTo32bit()
    31. #Audiobittiefe ermitteln und vergleichen (only Float) (Wichtig fals vorher beide Clips auf 32Bit waren. Unterschied zwischen 32Bit und 32Bit Float)
    32. #Wenn Unterschied besteht, dann konvertieren
    33. wert1 = (clip0.IsAudioFloat == true) ? 1 : 0
    34. wert2 = (clip1.IsAudioFloat == true) ? 1 : 0
    35. Return (wert1 == wert2) ? clip0 : (wert2 == 1) ? clip0.ConvertAudioToFloat() : clip0
    36. }
    Alles anzeigen


    Als Vorschau hätte man VDub nutzen können z.B.
  • Sagaras schrieb:

    Als Vorschau hätte man VDub nutzen können z.B.


    Hab ich immer kein Sound...
    Zudem musste ich ja erstmal gucken welcher Wert sein musste damit es wieder Syncron ist.

    Hab jetzt ein bisschen getrickst xD
    Die MP4 in Sony geladen, zwar kein Bild aber die genau länge des Videos.
    Dann Sound reingeladen und vorne leicht verschoben so das ich einen Versatz von 700ms nach hinten hatte.
    Hätte ich noch das Video in Sony sehen können hätte ich auch gleich gucken können ob es richtig ist nicht erst in der neuen Mkv.