Sonic Riders: Zero Gravity (Nintendo Wii, Blind)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Sonic Riders: Zero Gravity (Nintendo Wii, Blind)

      Anzeige
      Spielname: Sonic Riders: Zero Gravity
      Angefangen am: Aufgrund Reupload nicht mehr nachvollziehbar
      Fertiggestellt am: Aufgrund Reupload nicht mehr nachvollziehbar

      Genre: Rennspiel
      Plattform/System: Nintendo Wii

      Story/Aufgabe im Spiel:
      Wenige Monate nach der Weltmeisterschaft wird der Nachthimmel von einem ohrenbetäubenden Krach erfüllt, als mehrere Meteroiten auf die Erde krachen. Diese Meteoriten entpuppten sich als Steine die aussahen wie Ringe. Am nächsten Morgen, hoch in der Luft, in einer Röhre in der Stadtbewohner teilweise schwebende Autos fahren, erzählt Tails Sonic von seinem Fund in der Nacht, und schenkt ihn Sonic. Als sie durch die Station von "Meteo Tech" fuhren, tauchten aus dem Nichts wütende Roboter auf, die Sonic, Tails und Knuckles verfolgten.Sonic und seine beiden Freunde flüchten und fahren gegen eine Glaswand, die zerspringt. Sonic, Tails und Knuckles fliegen aus dem Fenster und fallen nach unten. Der Ring erzeugt eine Druckwelle welche die Gravitation anhält und ermöglicht es unseren Helden kurzzeitig zu fliegen. Später trafen sie auch noch Jet, Wave, Storm und Eggman, der immer noch die Weltherrschaft an sich reißen möchte. Jet, der genauso einen Ring wie Sonic besitzt, fordert ihn zu einem Rennen heraus, welches das Schicksal entscheiden sollte. In der zweiten Kampagne muss man gegen einen seltsamen, sehr großen Roboter kämpfen und ihn in 5 Minuten besiegen. Der Stein ist hier wirkungslos, da ein Schwarzes Loch alles einsaugt. Der Boss schaltet den Ring des Spielers auf eigenen Willen ein und aus, das muss dieser sich zum Vorteil machen.

      Audio-Kommentar: Dave Danielson

      Playlist: » KLICK «