Auna MIC-900B (Kondensatormikrofon)

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Auch wenn hier etliche Leute davon überhaupt nichts halten, so hatte ich mit dem Mic überhaupt keine Probleme. Ebenso stimmte auch die Qualität.
    Es benutzen auch noch ein paar andere die mit der Qualität durchaus zufrieden sind.

    Anbei mal ein Video welches mit dem Auna aufgenommen wurde. Genutzt wurde lediglich die Rauschentfernung von Audacity, also keine zusätzlichen Effekte.
    youtube.com/watch?v=SlbfFFcBWtU

    Natürlich gibt es kaum bzw gar keinen Support. Aber Qualitativ ist es in Ordnung, auch wenn es für viele "Elektro-Schrott" ist
  • Anzeige
    Leider gibt es auch sehr viele Leute, bei denen Auna-Mikrofone unerklärliches Pfeifen und Rauschen verursachen. Quasi die ganzen kleinen Macken, die das SC440 USB auch hat, nur eben komplett ohne Support und ohne Ansprechpartner. Das macht es für mich halt ziemlich wertlos.
    Aber klar, man kann auch Glück haben damit. ;) Wer es ausprobieren will, darf das gerne tun, aber man sollte sich bewusst sein, dass man viel Geld für minderwertige Ware ausgibt, die man im Zweifelsfall nicht mal zurückgeben kann.
  • Ich stimme dir zu.
    Natürlich kann man mal ein Montagsmodell erwischen, auch wenn es bei Auna häufiger vorkommen kann.
    Aber man sollte nicht gleich das ganze Mic verteufeln. Denn du musst mir doch Recht geben das die Aufnahme bei mir sehr sauber war.

    @ValcryTV nutzt ebenfalls das Auna
    youtube.com/watch?v=W__r_NRH7U4

    btw habe ich das Mic per Amazon bezogen, was den Umtausch sehr unkompliziert machte. Das kommt ein Stück weit auch natürlich auf den Händler an.
  • MagicDoor schrieb:


    Also im groben und ganzen zusammengefasst haltet ihr von dem mikro nichts.


    Kannst du so Pauschal nicht sagen.
    Ich stimme @Strohi und @Julien zu das Auna weder Support bietet noch für den Preis "qualitativ" hochwertig ist.
    Dennoch sage ich, wenn du dir die beiden Tonaufnahmen anhörst, das sich mit diesen Mikrofon durchaus etwas gutes anstellen lässt.

    Wenn du sagst du willst dich unter 100 Euro bewegen gibt es einige alternativen.
    Einmal das besagte t.Bone SC440
    Dann gäbe es noch als von mir genutztes Mikrofon das Samson G-Track.
    Das Auna Mic 900-b kennst du ja bereits.
    Auch wäre das t.Bone SC450 sicherlich einen Blick wert.
    Ebenso liegt das t.Bone SC600 in deiner Preisklasse.

    Die Liste liesse sich noch lange erweitern.
    Wenn ich dir etwas sagen darf. Ich persönlich habe mir vor dem Kauf ein Vergleichsvideo bei Youtube angeguckt (Gibt es eigentlich für alle gängigen Mikrofons). Da kann man sich ein gutes Bild von machen.
    Entscheiden musst du.
    Solltest du dich nun doch für das Auna entscheiden, so rate ich dir zum Kauf per Amazon. Nicht weil ich keinen anderen Anbieter traue, sondern vielmehr das Amazon bei einem Umtausch am einfachsten ist.
    Das soll wie gesagt nicht abwertend gegenüber Thomann oder anderen Anbietern sein, lediglich ist es meine persönliche Erfahrung.

    Bedenke aber das du bei ALLEN Marken ein Montagsmodel erwischen kannst. Daraufhin solltest du aber nicht pauschal schlecht von der Marke denken.

    Und zum Schluss warte ich auf meine Steinigung weil ich positiv über Auna berichte ;)

    EDIT: Bevor ich es vergesse. @Strohi hat schon den richtigen Anstoß gegeben.
    Manche USB Mikros haben Probleme mit Win 8 bzw 8.1 sowie wohl dann auch mit Win 10.
    Bei dem Samson G-Track sowie den Auna konnte ich das bisher nicht feststellen, ausschliessen kann man es zu 100% aber leider nicht. Also sollte dies mit in deine Anschaffung einfliessen.
    Wenn du jedoch planst bei Win 7 zu bleiben (sofern du es nutzt) dann sollte eigentlich bei keinen der Mikros Probleme entstehen.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Ghorondor ()

  • Ghorondor schrieb:

    Ebenso liegt das t.Bone SC600 in deiner Preisklasse.

    Ist aber XLR und wird dann mit Interface wieder teurer als 100 €.

    MagicDoor schrieb:

    Ja ich weis es werden mich jetzt einige dafür verfluchen aber ich nutze windows 8.1 ...

    Nö. Verfluchen nicht, Win8 ist, wenn man es sich richtig einstellt, gar nicht so schlecht. Das mit den USB-Mikros ist halt doof, aber was will man machen? :rolleyes:

    MagicDoor schrieb:

    Ich denke ich werde ich mal bei den tbone s umschauen

    Wie es bereits gesagt wurde, sind die Dinger problematisch. Also viel Glück.
    Wenn es nicht funktioniert, musst du sie halt zurückschicken. :D
    You like music? I like pissing.
    ~Corey Taylor
  • Julien schrieb:


    Dann wünsche ich dir mal viel Glück, dass du nicht den nervigen Fehler mit dem Rauschen bekommst. ^^


    Hallo Julien,

    welches Mikrofon würdest du bis zu 100 Eur empfehlen, wenn auch die t.bone nicht besonders empfehlenswert sind? Ich persönlich habe das Auna MIC900B zu Hause und bin durchaus zufrieden. Ein geringes Grundrauschen besitzt das Mic, aber das könnte durch meinen nicht ganz Schalldichten Rechner liegen. Durch eine normale Rauschreduktion kann ich diese Geräusche wunderbar entfernen.

    Hab vor Wochen auch lange nach dem passenden Mic gesucht und mich für das Auna entschieden. Einerseits weil ich nicht viel Geld ausgeben wolte und sehr viele positive Feedbacks gelesen habe. Natürlich hätte ich auch das Rode NT1A nehmen können inkl. neuer Soundkarte und einem USB-Interface, aber für ein Hobby wollte ich erstmal nicht 400+ Eur ausgeben ;)
  • fr0st schrieb:

    welches Mikrofon würdest du bis zu 100 Eur empfehlen, wenn auch die t.bone nicht besonders empfehlenswert sind? Ich persönlich habe das Auna MIC900B zu Hause und bin durchaus zufrieden.

    Wenn es bei dir funktioniert, brauchst du ja eigentlich keine alternative Empfehlung. ;) Ich würde zwar immer noch T.Bone den Auna-Dingern vorziehen, aber hey, wenn du damit zufrieden bist...