Gefahren beim Übertakten?!

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Gefahren beim Übertakten?!

    Anzeige
    Hey Leute,
    Was könnte denn so im schlimmsten Fall beim Übertakten passieren?
    ASRock Z97 Pro4 | Intel Core i5 4690K | EKL Alpenföhn Brocken Eco | 2x 4GB Crucial Ballistix Sport | 2048MB Gigabyte GeForce GTX770 Windforce 3x | ASUS Xonar DGX 5.1 | CoolerMaster G550M | 500GB Samsung 850 EVO | 1TB Seagate SSHD | LG DVD-RW | Bitfenix Neos
  • Ich hatte früher im PC-Laden mal den "schlimmsten Fall", dass die CPU durchgebrannt war und das Mainboard mit sich in den Tod gerissen hat. Waren damals ein paar hundert Mark.

    Mittlerweile ist die Technik zwar sehr viel ausgereifter, aber die Gefahr besteht weiterhin. Ich wäre da eher vorsichtig.
  • Anzeige

    Julien schrieb:

    Mittlerweile ist die Technik zwar sehr viel ausgereifter, aber die Gefahr besteht weiterhin. Ich wäre da eher vorsichtig

    isses nicht so dsa sich die cpu ab einen gewissen Temperaturwert runtertaktet, damit keinen anderen "gegenstände" beschädigt werden?
    Es gibt 102
    Arten von Menschen:
    Jene, die Binärcode verstehen
    und Jene, die es nicht tun.


    Defender833: The Witcher 3 Wild Hunt - Im Wolfspelz
    Community Projekt: (Komm in meine Signatur)

  • D4rn4S schrieb:

    isses nicht so dsa sich die cpu ab einen gewissen Temperaturwert runtertaktet, damit keinen anderen "gegenstände" beschädigt werden?

    Ja, gibt es bestimmt auch. Und wenn die CPU einen bestimmten Wert übersteigt, schaltet sich ja sowieso der komplette PC einfach ab, um Schäden zu vermeiden. Wie gesagt, mittlerweile sind echt viele ausgeklügelte Schutzmechanismen vorhanden, trotzdem bleibt immer ein gewisses Restrisiko.
  • Fazit also... lieber mehr Geld ausgeben statt zu übertakten und die Gefahr zu haben das irgendwas kaputt geht??? wie siehts mit der Garantie aus? die Fällt doch beim übertakten auch weg oder?
    ASRock Z97 Pro4 | Intel Core i5 4690K | EKL Alpenföhn Brocken Eco | 2x 4GB Crucial Ballistix Sport | 2048MB Gigabyte GeForce GTX770 Windforce 3x | ASUS Xonar DGX 5.1 | CoolerMaster G550M | 500GB Samsung 850 EVO | 1TB Seagate SSHD | LG DVD-RW | Bitfenix Neos
  • Julien schrieb:

    Ja, gibt es bestimmt auch. Und wenn die CPU einen bestimmten Wert übersteigt, schaltet sich ja sowieso der komplette PC einfach ab, um Schäden zu vermeiden. Wie gesagt, mittlerweile sind echt viele ausgeklügelte Schutzmechanismen vorhanden, trotzdem bleibt immer ein gewisses Restrisiko.


    Das gibt es immer :D

    Windchanger schrieb:

    Fazit also... lieber mehr Geld ausgeben statt zu übertakten und die Gefahr zu haben das irgendwas kaputt geht??? wie siehts mit der Garantie aus? die Fällt doch beim übertakten auch weg oder?



    Ja, hast du länger was von. Garantie wird da wahrscheinlich nicht viel Helfen
    Es gibt 102
    Arten von Menschen:
    Jene, die Binärcode verstehen
    und Jene, die es nicht tun.


    Defender833: The Witcher 3 Wild Hunt - Im Wolfspelz
    Community Projekt: (Komm in meine Signatur)

  • isses nicht so dsa sich die cpu ab einen gewissen Temperaturwert runtertaktet,

    Ja, wenn du aber 2V durch die CPU pumpst, dann sind innerhalb kürzester Zeit auch die Leiterbahnen im Popo.

    Grundsätzlich:
    - Mehr Spannung => höherer Stromfluss
    - Mehr Takt => höherer Stromfluss
    - Höherer Stromfluss => höhere Temperatur
    - Höhere Temperatur => höhere Leckströme = höherer Stromfluss
    => Höherer Stromfluss = ...irgendwie nicht so ganz so dolle.

    Muss man eben sehen, wie man das unter einen Hut bekommt. Kühlung inklusive Gehäusebelüftung ist immer wichtig, und speziell bei der CPU sollte man nicht gerade erwarten, dass auf einem 30€-Board ein FX-8350 mit 5.2 GHz läuft. Wenn man sich aber an ein paar Grundregeln hält, sollte da aber nicht viel passieren.

    Edit: Ich habe allerdings auch schon einen RAM-Riegel von Samsung auf dem Gewissen, 1.65V ohne Heatspreader waren nicht so gesund für die Dinger. :D

    Ja, hast du länger was von.

    ... sehe ich allerdings anders, quasi kostenlose Mehrleistung (bei geeignetem System) ist irgendwie effektiver als gleich die Hardware zu tauschen.


    Ich meine, hier wird sowieso jeder etwas anderes erzählen. Diejenigen, die erfolgreich ihr System übertaktet haben und stolz in ihrer Signatur sämtliche RAM-Subtimings, Nebenspannungen und natürlich Taktraten präsentieren, obwohl sich keine Sau dafür interessiert, sind natürlich dafür; dann gibt es solche, die kein stabiles System hinbekommen und es deswegen verteufeln; diejenigen, die schon Hardware gegrillt haben, weil sie es einfach nicht können; diejenigen, die Hardware gegrillt haben und einfach nur Pech hatten (Julien?); und einfach Leute, die den Sinn dahinter nicht sehen.

    Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von VikingGe ()

  • VikingGe schrieb:

    Ja, hast du länger was von.

    ... sehe ich allerdings anders, quasi kostenlose Mehrleistung (bei geeignetem System) ist irgendwie effektiver als gleich die Hardware zu tauschen.


    Länger im Sinne von länger und nicht von Preis.
    Es gibt 102
    Arten von Menschen:
    Jene, die Binärcode verstehen
    und Jene, die es nicht tun.


    Defender833: The Witcher 3 Wild Hunt - Im Wolfspelz
    Community Projekt: (Komm in meine Signatur)

  • Im schlimmsten Fall brutzelst du dir nicht nur ein Teil vom System, aber wenn man ordentliche Teile pickt, auf die Kühlung achtet und mit der notwendigen Vorsicht an die Sache geht, dann schätze ich das Risiko als sehr gering ein.

    GelberDrache92 schrieb:

    Wenn meine CPU nach 5 Jahren noch in meinem Pc ist muss ich den mal ganz dringen Aufrüsten xD
    Wenn ich bedenke, wie langsam der Endkundenmarkt da voran schreiten ... weiß nicht, 5 Jahre sind da nicht wirklich unrealistisch. Sandy Bridge hat 4 Jahre auf dem Buckel und ist immer noch aktuell, und auch mit ein paar noch älteren Modellen lässt sich noch gut was reißen. Denke aber nicht, dass die Lebensdauer einer normal übertakteten CPU wirklich so stark in Mitleidenschaft gezogen wird - eher wahrscheinlich ist n Board-Defekt.

    D4rn4S schrieb:

    ja kommt halt drauf an, aber wenn du jetzt deinen rechner behälts den du übertakten willst, der aber einen standartkühler etc hat wird der enorm an lebensdauer verlieren.
    Wer sowas bringt, der hat definitiv nen Schaden, aber nicht (nur) am Rechner...
    Videoempfehlungen:
    ShimmyMC
    NuRap
    ShimmyMC
    Napoleon Bonaparte

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von RealLiVe ()

  • RealLiVe schrieb:

    Wenn ich bedenke, wie langsam der Endkundenmarkt da voran schreiten ... weiß nicht, 5 Jahre sind da nicht wirklich unrealistisch. Sandy Bridge hat 4 Jahre auf dem Buckel und ist immer noch aktuell, und auch mit ein paar noch älteren Modellen lässt sich noch gut was reißen. Denke aber nicht, dass die Lebensdauer einer normal übertakteten CPU wirklich so stark in Mitleidenschaft gezogen wird - eher wahrscheinlich ist n Board-Defekt.


    War jetzt auch nur als Beispiel gedacht xD