Sony Vegas 12 vs. MeGUI und H.264

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Sony Vegas 12 vs. MeGUI und H.264

    Anzeige
    Hallo zusammen,

    da ich nun immer wieder in diesem Forum und selbst über Google gelesen habe das MeGUI das beste Renderprogramm sein soll was derzeit auf dem Markt ist, habe ich MeGUI ebenfalls mal zum testen installiert. Vorab ich nehme mit Fraps auf falls das eine Rolle spielen sollte.

    Wie man MeGUI einstellt, darüber existieren im Netz eine Menge an Informationen. Daher hoffe ich, dass ich alles richtig eingestellt bin allerdings sehr unzufrieden. Ich schliesse also daher auch keinen Benutzerfehler meinerseits aus.

    Kommen wir aber zu meinem Problem. Ich nehme normal ein GamePlay mit Fraps auf wie gewohnt. Zum testen renderte ich diese Raw Datei mit Sony Vegas Pro 12 und einmal mit MeGUI.

    Im Internet steht, dass MeGUI schneller und besser rendern soll als SVP12. Mir sind die Einstellungen bei MeGUI bewußt (Medium, Slow Slower usw.) Je langsamer die Einstellung also z.B. Slow um so länger benötigt das Rendern. Im Gegenzug soll aber die Datei auch kleiner werden.

    Soweit so gut. Ich habe MeGUI auf 21 Quality stehen und auf Slow... Advance ist gehakt und der Endcoding Mode steht auf Const. Quality.

    Mein Phänomen ...ein ca 15-20 min Video von Fraps rendert fast 45 - 60 min. sony Vegas ist in der Hälfte der Zeit damit fertig.

    Wird das Video mit Sony Vergas gerender, so ist das Video fertig ca. 1,2 GB groß.

    Render ich es aber mit MeGUI verdoppelt sich also bei mir die Zeit und die Endversion im mkv Format hat ganze 5,12 GB.. Also anstatt kleiner zu werden, wird die Datei sogar 5x größer.

    Nimmt man ein stück Natur auf... z.B. Landschaft in DayZ oder anderen spielen wie "The Hunter" ist kaum ein Unterschied in der Qualität des Renderprozesses zwischen Sony oder Megui zu erkennen.
    Im Gegenteil beide Gräser und wälder sehen gekräuselt aus. (Ich meine damit nicht das es nun schlecht ist, aber bewegendes Gras scheint ein Problem darzustellen.)

    So scharf wie es in der Raw Datei von Fraps ist wird das Video zu 100% nicht.

    Warum ist MeGui also langsamer als Sony Vegas und das Video wird 5x so groß wie ein gerendertes Video von Sony Vegas... Soll das nicht normal anders rum sein?

    Meine X264 Einstellung:
    program --preset slow --crf 21 --output "output" "input"

    Ich mach doch bestimmt etwas falsch oder?

    Vielleicht hatte ja jemand mal ein ähnliches Problem. Bis dahin... vielen Dank.
  • Da hat sich ja mal jemand Informiert :D
    Ist hier echt eine Seltenheit xD

    Kommen wir erstmal zu Fraps.
    Veraltet
    Schlechte Performance
    Ich glaub sogar falsche Farbmatrix = verblasste Farben auf Youtube
    Nur eine Soundspur, also weiteres Programm für die Stimmenaufnahme = Nach Synchronisieren
    kostenpflichtig

    Da würde ich ehere MSI Afterburner nutzten mit dem MagicYUV oder UTVideo Codec.

    Hanver schrieb:

    Im Internet steht, dass MeGUI schneller und besser rendern soll als SVP12. Mir sind die Einstellungen bei MeGUI bewußt (Medium, Slow Slower usw.) Je langsamer die Einstellung also z.B. Slow um so länger benötigt das Rendern. Im Gegenzug soll aber die Datei auch kleiner werden.

    Man redet hier von gleicher Qualität!
    Um Ansatzweise an die Qualität von MeGui zu kommen musst du in SVP12 den zweiten Durchlauf aktivieren, wodurch die Zeit dann schon ordentlich hochgeht.

    Hanver schrieb:

    program --preset slow --crf 21 --output "output" "input"

    Das Preset nicht unter Medium, wenn es etwas zu langsam ist eher sogar hoch.
    Ich selber nutzt Vary Fast, habe aber auch ein CRF von 15-18, daher kann ich das machen.

    Wird dir die Datei zu groß, musst du mit dem CRF hochgehen.
    Gerade bei Komplexen Spielen wie DayZ schießen die Dateigrößen in die Luft.
    Und schau dir die Unterschied deiner beiden Video in der Bewegung mal, das wird deutlich sein ;)
  • Hanver schrieb:

    Mein Phänomen ...ein ca 15-20 min Video von Fraps rendert fast 45 - 60 min.

    Ist doch voll normal :D Mein alter PC hat für 15-20min. Material ca. 3, 4 Stunden gebraucht :D
    ...naja was erwartet man bei nem i3 und 4GB Ram :D
    ASRock Z97 Pro4 | Intel Core i5 4690K | EKL Alpenföhn Brocken Eco | 2x 4GB Crucial Ballistix Sport | 2048MB Gigabyte GeForce GTX770 Windforce 3x | ASUS Xonar DGX 5.1 | CoolerMaster G550M | 500GB Samsung 850 EVO | 1TB Seagate SSHD | LG DVD-RW | Bitfenix Neos
  • Windchanger schrieb:

    Ist doch voll normal Mein alter PC hat für 15-20min. Material ca. 3, 4 Stunden gebraucht
    ...naja was erwartet man bei nem i3 und 4GB Ram

    6, setzen und in die Ecke...
    Avisynth ist eine 32 Bit Anwendung, also kann sie bei einem...
    32 Bit Betriebssystem nur Maximal 3 GB nutzen.
    64 Bit Betriebssystem nur Maximal 4 GB nutzen.
    Zudem, wenn man weiß wie man MeGui richtig Einstellen muss, sind auch solche Sachen möglich ;)
    Avisynth ist eine 32 Bit Anwendung, also kann sie bei einem

    Gruschel schrieb:

    Ich habe nen AMD Athlon(tm) II X3 445 Processor 3.10GHZ

    Gruschel schrieb:

    Mein Encoding ist um mehr als das Doppelte halbiert! Was vorher 7 Stunden mit Sony Vegas dauerte, dauert jetzt nur noch 1 Stunde mit MeGui
  • Anzeige
    True Story! ;)

    Ich habe vorher 7 Stunden für ein Video gebraucht, das Dynamisch war mit einer Folgenlänge von 20 Minuten.
    Mit SSM / MeGUI / MKVMerge / und Sony (zum synchroniesieren) brauche ich jetzt nur noch 01:15 Std.

    Die Qualität ist sogar besser geworden und hat sich kein stück verschlechtert!
    HIER ein Render mit SVP / Qualität so naja
    HIER ein Render mit MeGUI / Qualität so BOOOOM!
    Wenn du Glaubst, am Ziel angekommen zu sein, hast du das Ziel aus den Augen verloren.
    -derFLORIAN, 1991 - 2016, Hier steht nichts, hier auch nichts.
  • GelberDrache92 schrieb:

    Ich glaub sogar falsche Farbmatrix = verblasste Farben auf Youtube

    Die ist 709 und sogar pc range.

    GelberDrache92 schrieb:

    6, setzen und in die Ecke...
    Avisynth ist eine 32 Bit Anwendung, also kann sie bei einem...
    32 Bit Betriebssystem nur Maximal 3 GB nutzen.
    64 Bit Betriebssystem nur Maximal 4 GB nutzen.


    Du vergisst aber das das Betriebssystem auch noch RAM braucht und die Programme etc...
    Von daher solltens schon 8 GB sein. 4 GB limitiert sehr wohl.

    _

    Zur Frage: Arma kann man nicht komprimieren^^

    Mach in Arma ein sanftes Motion Blur an das hilft bereits enorm.

    CRF21 sollte eig. keine heftige Blockbildung auf slow haben. Auch bei Rasen nicht. CRF21 ist zwar nicht optimal, aber auch nicht so schlecht. 10 bit Encoding sollte angehakt sein in x264.
    _
    Nunja die bessere Speed bei Vegas bezahlste aber mit Qualitätsverlusten, da a) bitratefixed encodet wird und b) du höchstwahrscheinlich nichtmal 2pass an hast (2 Durchgänge) was aber bei bitratefixed für ein gutes Encoding nötig wäre.
    Bei Vegas wirste wahrscheinlich auch den standard von nur 2 bezugsframes belassen haben - x264 preset slow hat hier aber 5 !

    Der Vegas encode sieht in jedem Fall schlechter aus. Allein schon aus den Settings und dem encodingverfahren begründet.
    Noch mehr wird dir es auffallen wenn du bei vegas mal 2500 kbit encodest und dann bei megui automated 2pass nimmst und 2500 kbit encodest mit preset slow. Aber sowas von wird dann x264 besser aussehen.
    Aktuelle Projekte/Videos


  • Hanver schrieb:

    Danke für die zahlreichen Antworten. Bevor aber mein Thread aus den Augen verloren wird habe ich noch eine Frage die mir unbeantwortet erschien in meinem Eingangspost. Und zwar Warum ein gerendertes Video mit Sony Vegas 1,2 GB groß ist und das gleiche Video mit MeGui 5,2 GB...

    Das ist doch nicht normal oder?

    Grüße--


    Dann hast du das Preset falsch eingestellt. MeGUI gibt dem Video immer so viel Bitrate, wie es dem moment braucht. Sony Vegas hingegen arbeitet mit festen Bitraten, keinen variabelen Bitraten.
    Wenn du das Preset auf Ultrafast / 23 eingestellt hast, werden die Dateien halt größer.

    BEVOR ich hier aber mit meinem halbwissen um mich schmeiße und dir hier nur rotz erzähle, verlinke ich lieber mal @GelberDrache92 und @De-M-oN . die können dir glaube ich mehr erzählen und vorallem nichts falsches .. xD
    Wenn du Glaubst, am Ziel angekommen zu sein, hast du das Ziel aus den Augen verloren.
    -derFLORIAN, 1991 - 2016, Hier steht nichts, hier auch nichts.
  • Hanver schrieb:

    gerendertes Video mit Sony Vegas 1,2 GB groß ist und das gleiche Video mit MeGui 5,2 GB


    Das ist bei Arma durchaus üblich ;)

    Ich weiß nicht wie die Einstellungen sind aber Sony Vegas' MainConcept Encoder ist auf Bitraten und Hardwarewiedergabe ausgelegt. Deshalb wird hier mit konstanter oder variabler Bitrate gearbeitet. Wenn du dein Video z.B. auf Blue-Ray oder DVD brennen willst ist dir Dateigröße ja egal. Du guckst, wie viel Platz ist auf der DVD und füllst diesen auf.

    Quantzerbasierendes Encoding (x264, MainConcept orginal, ...) geht jedoch davon aus, dass du nicht weiß wie groß das Video werden soll. Hier gehst du von einer festen Qualität aus (z.B. CRF = 21) und der Encoder verteilt qp-Faktoren an jeden Frame und jeder qp-Faktor bekommt noch einmal eine individuelle Bitrate.

    Sagst du jetzt Vegas: VBR, 1 pass, Bitrate: 8.000 Peak-Bitrate: 10.000 dann wird MainConcept jedem Frame Bitrate um 8.000 geben (je nach Komplexität) aber niemals höher gehen als 10.000.
    Das ArmA aber bei vielen Frames z.B. 15.000 Bitrate brauch um eine gute Qualität zu haben weiß der Encoder in dem Fall nicht. Auch du kannst nur raten. League of Legends braucht vielleicht auch nur 6.000 an Bitrate um genauso gut auszusehen, wie ArmA mit 15.000 an Bitrate.

    DU bestimmst also hier die Bitrate, nicht der Encoder.

    Anders ist das bei x264 (MeGUI). Nach dem Quantiser Verfahren, wird die Rate Control vollständig in die Hände des Encoders gegeben. Wenn du sagst: Ich will ArmA in einer Qualität von 21 haben, dann wird auch dementsprechend Bitrate verbraucht um die Qualität zu erreichen. League of Legends wird bei 21 auch die selbe Qualität habe, auch wenn vergleichsweise wenig Bitrate verbraucht wurde.
    Bremsen kann man den CRF unter anderem mit vbv-bufsize und vbv-maxrate. Dann wird bei überschreiten einer festgelegten Bitrate höhere Quantizer gewählt.

    Hanver schrieb:

    Mein Phänomen ...ein ca 15-20 min Video von Fraps rendert fast 45 - 60 min. sony Vegas ist in der Hälfte der Zeit damit fertig.


    Natürlich sind ist die Quantizersuche zeitlich aufwendiger, als das reine verteilen von Bitrate und dauert auch länger.
    ~ Let's plays, Animes, Cinematics, Zeichnungen ~ :D
  • GelberDrache92 schrieb:

    Das Preset nicht unter Medium, wenn es etwas zu langsam ist eher sogar hoch.
    Ich selber nutzt Vary Fast, habe aber auch ein CRF von 15-18, daher kann ich das machen.

    Wird dir die Datei zu groß, musst du mit dem CRF hochgehen.
    Gerade bei Komplexen Spielen wie DayZ schießen die Dateigrößen in die Luft.
    Und schau dir die Unterschied deiner beiden Video in der Bewegung mal, das wird deutlich sein
  • GelberDrache92 schrieb:

    Ich selber nutzt Vary Fast, habe aber auch ein CRF von 15-18, daher kann ich das machen.


    Wobei Very Fast schon etwas heftig ist.... Gerade mal ein Ref-Frame, da lässt du den Encoder ja gar nicht richtig arbeit und es mindert die Kompressionsleistung.
    Ich nutze nur Preset Slow. Zwar werden die Dateien größer manchmal als bei schnelleren Presets, dafür werden aber mehr Referenzen gefunden und die Bitrate besser verteilt.
    ~ Let's plays, Animes, Cinematics, Zeichnungen ~ :D
  • GrandFiredust schrieb:

    Wobei Very Fast schon etwas heftig ist.... Gerade mal ein Ref-Frame, da lässt du den Encoder ja gar nicht richtig arbeit und es mindert die Kompressionsleistung.
    Ich nutze nur Preset Slow. Zwar werden die Dateien größer manchmal als bei schnelleren Presets, dafür werden aber mehr Referenzen gefunden und die Bitrate besser verteilt.


    Wenn ich aber durch die höhere Encoding Geschwindigkeit Zeit spare, weil man Uploud schnell genug ist.
    Deswegen ja auch zwischen CRF 15-18, weil er ja nicht ordentlich arbeitet.
  • Mein Upload ist auch schnell genug, trotzdem benutz ich nicht so'n grottenpreset. Das sind ja schon fast xvid effizienzzustände xD

    Und zwar Warum ein gerendertes Video mit Sony Vegas 1,2 GB groß ist und das gleiche Video mit MeGui 5,2 GB...


    Weil du bei Vegas weniger Qualität gefordert hast.

    1,2 GB ist schon recht heftig komprimiert für sowas komplexes wie Arma.
    Aktuelle Projekte/Videos