TV Karte - sinnvoll für PC Aufnahmen?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • TV Karte - sinnvoll für PC Aufnahmen?

    Anzeige
    Hallöchen,
    Ich habe mir schon länger darüber Gedanken gemacht ob eine TV-Karte für mich zum Aufnehmen sinnvoll wäre.
    Derzeit nutze ich Dxtory/MSI Afterburner mit dem MagicYUV oder UT Video Codec zum Aufnehmen meiner Videos.
    Aufgenommen wird in 2560x1440p im möglichst höchsten Farbraum, sodass ich trotzdem noch 45-60 FPS aufnehmen kann. Bearbeitet wird über AviSynth, kodiert über den x264 Encoder (Sagaras Scriptmaker, MeGUI). An sich sind Aufnahme-Programme wie Dxtory und Afterburner ja schön und gut, haben aber auch ihre Performance Probleme und man merkt die Schwächen von deren Aufnahme-Technik. Unkomplexes Material wie einige Retro Spiele oder Point & Click Adventures kann ich ohne Probleme in 1440p in RGB mit 60 FPS aufnehmen, bei komplexen Spielen ist es schon schwieriger. Natürlich schwankt es noch zusätzlich von Spiel zu Spiel, da sich nicht jedes Spiel mit Aufnahme-Programmen verträgt. Das ist soweit auch nichts neues und dürfte bei den meisten anderen Video-Erstellern nichts neues sein, gerade bei den hohen Anforderungen was die Auflösung, Farbraum und FPS angehen.

    Jetzt stellt sich mir die Frage: Wäre eine TV-Karte sinnvoll für mich?
    Preis und sonstiger Aufwand sind fürs erste irrelevant, mich würde interessieren ob eine TV-Karte theoretisch sinnvoll ist und meinen Anforderungen gerecht werden würde.
    Der Gedanke daran lossless in RGB aufzunehmen, ohne das das Spiel von der Performance her beeinflusst wird, ist schon sehr verlockend.
    Also wäre es theoretisch ohne größere Probleme möglich den PC über eine TV-Karte aufzuzeichnen?
    Lossless & RGB sollte bei den meisten TV-Karten kein Problem darstellen, wie sieht es da mit der Auflösung auf? 2560x1440p ist meine derzeitige Auflösung, falls ich in Zukunft irgendwann auch mit 4K loslege sollte die Karte natürlich mitmachen können, also nicht auf eine bestimmte Auflösung beschränkt sein.

    Und wenn das ohne größere Schwierigkeiten möglich wäre würde ich mich natürlich für Empfehlungen von TV-Karten bedanken.
    Sollte sich das ganze als zu umständlich erweisen bleibe ich natürlich einfach bei Dxtory/MSI Afterburner, jedoch gibt es bestimmt einige in diesem Forum die sich etwas damit auskennen.
    Und Fragen schadet bekanntlich nie.

    Ich bedanke mich schon einmal sehr für jeden Beitrag :)
  • Ich bin zwar nicht wirklich informiert, was diese ganzen Aufnahmekarten und so angeht, aber ich würde mal stark bezweifeln, dass es eine Karte gibt, mit der du 4K in RGB aufnehmen kannst. :/ Selbst bei Profi-Karten ist oftmals schon bei 4:2:2 Schluss und 1080p ist als Standard noch zu verbreitet, als dass du eine großartige Auswahl mit höherer Auflösung hättest. Blackmagic bietet zwar eine 4K-Karte, aber die kann auch nur 30 FPS bei 10Bit YUV.
    Ich fürchte, für so einen gehobenen Anspruch gibt es keine wirkliche Alternative zur lokalen Aufnahme. Aber vielleicht meldet sich hier ja noch jemand, der mehr Ahnung hat als ich.
  • @Julien
    Ich hatte schon fast damit gerechnet das die TV-Karten nicht ganz an meine Anforderungen rankommen. RGB, 4K, 60FPS ist ja nicht gerade wenig verlangt.
    Habe mich etwas unter den 'Blackmagic' Aufnahmekarten umgesehen, dort scheint es wirklich Karten zu geben die RGB, 4K, 60FPS unterstützen (und 10/12 Bit Farbtiefe, was natürlich nicht unbedingt notwendig ist). Die kosten aber schon einiges:
    blackmagicdesign.com/de/products/decklink

    Abgesehen von dem horrenden Preis, wäre es natürlich interessant wie der Workflow mit so einem Ding aussehen würde :)
    Also vielen Dank für den Vorschlag.

    An sich wäre es aber wohl schlauer bei Programmen wie Dxtory/Afterburner zu bleiben. Trotzdem hoffe ich das bald eine gute alternative als Aufnahme-Programme dazu kommt, die eine andere Aufnahmetechnik verwenden. Nvidia ShadowPlay verwendet soweit ich weiß eine interessante und ziemlich performante Technik zum Aufnehmen, nimmt aber lossy, mit VFR und BT.601 auf. Wäre also auf keinen Fall (für mich) geeignet.

    Falls sich trotzdem jemand noch mit Aufnahme-Karten auskennt, kann er sich hier gerne zu Wort melden :D
  • Rafinoff schrieb:

    Die kosten aber schon einiges:


    Ist auch logisch, wenn man mal schaut, aus welchem geschäftlichen Umfeld kommen ;) Bekannter von mir ist Kameramann (Selbstständig/WDR) und der liebt seine BlackMagic Cinema Kamera ;)
  • Abgesehen von dem Preis, der für einfache LPs natürlich 'over the top' wäre, würde mich trotzdem interessieren wie die Aufnahme mit einer TV-Karte abläuft.
    Also wie läuft es ab, nachdem die Karte in den PC eingebaut wurde?

    Ich habe schon öfter gelesen das Sagaras auch für einige Spiele einen externen PC mit TV-Karte zum aufnehmen benutzt, und dann über VirtualDub aufnehmen kann. Verstehe ich es also prinzipiell richtig das sich Beispielsweise VirtualDub das Signal der TV-Karte abgreifen kann, und dann ganz normal über Codecs wie 'MagicYUV' und Konsorten aufgenommen werden kann?
    Falls ich mich irre bitte ich um Verbesserung, wie erwähnt kenne ich mich kaum bis gar nicht mit TV-Karten aus, finde das Thema trotzdem recht interessant :)
  • Rafinoff schrieb:

    Verstehe ich es also prinzipiell richtig das sich Beispielsweise VirtualDub das Signal der TV-Karte abgreifen kann, und dann ganz normal über Codecs wie 'MagicYUV' und Konsorten aufgenommen werden kann?

    Ja, das sollte gehen. Bei mir hat das aber zumindest damals immer zu BlueScreens geführt.
    Kann aber auch am Grabber gelegen haben, dass das nicht kompatibel ist oder so. :D
    You like music? I like pissing.
    ~Corey Taylor
  • 4k 60fps, RGB? Naja da brauchste aber wohl ein RAID 0 aus 4 Festplatten um das überhaupt irgendwie stemmen zu können. Denn aufnehmen tust du mit so einer Karte ja nach wie vor auf deine Festplatte.

    Bist dann halt nur den Performanceverlust durch den Hook in den Grafik Renderer und die CPU Codierung los.

    Und ersteres ist der Hauptgrund für die Verluste, gar nicht mal die Codierung.

    Hier von Unwinder auch erklärt.
    forums.guru3d.com/showpost.php?p=4687310&postcount=61

    Und das ist der Hauptgrund warum Shadowplay schnell ist.

    Und Nvidia hat auch dafür gesorgt, das nur Shadowplay NVFBC und NVIFR nutzen kann. Für andere Software hat Nvidia den zugriff gesperrt und somit ist NVEnc in drittsoftware genauso langsam wie die cpu encoder.

    forums.guru3d.com/showpost.php?p=4983364&postcount=5


    Aber Shadowplay ist leider eh ein Thema für sich.

    Maxwell karten können ja eig. auch lossless - aber shadowplay nicht :P
    Ist schon echt traurig wenn der NVEnc chip an sich total super ist, aber die Software total scheiße.
    Aktuelle Projekte/Videos




    Seit etlichen Monaten komplett veraltete Signatur, wie ihr sicherlich schon bemerkt habt. Habe mittlerweile mehr als 4 Projekte, weshalb die Signatur leider momentan gesprengt ist xD
    Notdürftig die Liste was aktuell läuft: Unreal | Complex DooM (LPT) | DooM 2016 | Need For Speed III: Hot Pursuit | Dirt Rally | Dirt 4 | WRC 7
  • @De-M-oN
    In einer so hohen Qualität aufzunehmen würde mich schon reizen :D
    Aber klar ist es 'over the top', obwohl ich die Technik hinter den TV-Karten schon interessant finde.

    Wobei man mit der jetzigen Aufnahme-Software eigentlich noch ganz gut dran ist, solange man nicht mit zu hoher Auflösung arbeitet (natürlich gibt es noch weitere wichtige Faktoren). 4K Aufnahmen in hoher Framerate sind definitiv nicht mehr drin, da reicht wohl auch kein RAID 0 aus 4 oder mehr Festplatten, da kommt die hooking Aufnahme-Methode einfach an ihre Grenzen. Ich nehme zwar (noch) nicht in 4K auf, aber man weiß ja nie was die Zukunft bringt...

    Das mit ShadowPlay ist schon ein Trauerspiel. Könnte das Tool lossless aufnehmen wäre es ja schon mal ein ganzes Stück interessanter.

    Auf jeden Fall ein spannendes Thema, vielleicht gibt es ja in Zukunft noch bessere Software Aufnahme-Programme.
  • Hab leider noch keine Erfahrungen mit TV Karten zum aufnehmen :D. Aber ich nutze zurzeit die Avermedia Gamer Portable zum aufnehmen. Sowohl für PS4, PS3, WII als auch PC geeignet und mit internem Speicherkarten Slot :).

    Bin vollstens zufrieden :D 1080pi läuft auch
    ZachasPlays ist ein Let's Play Kanal. Es werden alle Arten von Games angezockt und kommentiert. Jedes Spiel wird natürlich legal erworben
  • @Zachasplays
    Nimmt jedoch lossy auf (oder höchstens noch unkomprimiert), und ist auf 1080p begrenzt. Aber natürlich wesentlich günstiger als eine TV Karte :)
    Wobei man bei lossless 1080p@60 auch schon für einen guten Preis eine TV Karte kriegt. Bei über 1080p sieht das schon mal ganz anders aus. Zudem die TV Karten auch noch zusätzlich andere Arbeitszwecke haben neben dem einfachen Aufnehmen.