[BIETE] Designs (Banner, Logos, Thumbnails, Endcards, usw..)

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • [BIETE] Designs (Banner, Logos, Thumbnails, Endcards, usw..)

    Anzeige
    Moin zusammen,

    mein Name ist Jonathan, ich bin 16 Jahre alt und ich biete für euch Designs an. Ich mache eigentlich alles Logos, Banner, Thumbnails, Overlays, Endcards, Webdesign, Pannels usw..
    Spezialisiert habe ich mich auf die Designs für YouTuber & Streamer und dementsprechend designe ich dort auch auf einem sehr hohen Niveau.
    Bei mir hat die Qualität der Designs und das schnelle Aufarbeiten dieser höchste Priorität! Diese werden in vollständiger Art und Weise an deine Wünschen angepasst soweit es mir möglich ist und zusätzlich biete ich dir an, in einem oder mehreren persönlichen Gesprächen via Skype deine Ideen, Gedanken und Erwartungen näher zu erläutern, um diese dann in der Bearbeitung umzusetzen, sodass wir in gemeinsamer Arbeit das Beste aus deinem Kanal/Stream rausholen können!

    Alle weiteren Informationen findest du auf meiner Website (auch Referenzen): brudajonathan.com

    Falls du interessiert bist oder Fragen bestehen adde mich bei Skype: brudajonathan (oder per Mail: brudajonathan@gmail.com)

    Gruß brudajonathan

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von brudajonathan ()

  • brudajonathan schrieb:


    Spezialisiert habe ich mich auf die Designs für YouTuber & Streamer und dementsprechend designe ich dort auch auf einem sehr hohen Niveau.
    Bei mir hat die Qualität der Designs und das schnelle Aufarbeiten dieser höchste Priorität!n


    Also sry aber ich seh dich in einem anderen Thread "haten" das jemand das du dir nicht vorstellen kannst das die Person seit 5 Jahren Designs macht und du lieferst bei deinen Referenzen selbst teilweise 0815 arbeiten ab. Wenn du schon Professionelle Texte verfasst, verhalte dich auch Professionell und "hate" nicht bei der "Konkurrenz" herum, sowas macht unsympathisch. Und auf SEHR hohen Niveau sind deine Arbeiten sicherlich auch noch lange nicht.
  • @Kristallflamme Im Vergleich zu dem, was die meisten anderen hier anbieten für YouTube/Twitch denke ich schon, das man sagen kann, dass ich professionell arbeite. Ich kenne ich Deutschland nur sehr wenige die Overlays, Thumbnails, Endcards etc. anbieten & das ganze professionell anbieten.

    Professionalität ist im Grunde eine Frage der Definierung und für mich arbeitet jemand Professionell, wenn er den Kunden sämtliche Rechte gibt, Designs nach Wünschen erstellt, sich gut präsentiert, von Referenzen bis zu sich selbst.

    Wenn ich einen Abschluss hätte in dem Bereich, dann wären meine Preise bei weitem höher.

    @Dermot Mittlerweile ist es direkt haten, wenn ich meine Meinung preisgebe? Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass der seit 5 Jahren das macht. Schließlich sollte man auch ehrlich zu seinen Kunden sein, ich kann auch sagen: brudajonathan = Designs seit 10 Jahren. Nur weil ich damals schon mal ein Bild gemalt habe und die am Straßenrand für 5 Cent verkauft habe.

    Und wo biete ich 0815 Arbeit? Meine Kunden waren stets Zufrieden & ich gebe meinen Kunden einen Service, den sie sonst nur selten bei anderen bekommen.

    Auf sehr hohen Niveau war übertrieben, da hast du schon Recht, aber der Kunde kann sich anhand meiner Referenzen (wo ich fast alles reinstelle & andere nur ihre besten Werke) einen sehr gute Einblick verschaffen.

    & was hat @Kristallflamme hier in meinem Beitrag gemacht? Sie hat ihre Meinung gesagt, nur weil sie meine Konkurrenz sein könnte ist das auch nicht direkt haten.
  • Sry aber wir Beide sind keine Konkurrenz, ausser du würdest zeichnen und selbst dann ist es noch ein Unterschied wie du zeichnest.
    Zudem stehe ich allen Beiträgen wo "professionel " drin steht fragwürdig gegenüber.

    Professionel heisst für mich:

    - gute professionelle Arbeit die sich auch in Fachkentnnis äussert
    - eine Ausbildung,Abschluss oder besuchten Kurs(Mit Nachweis)
    - benötiges Wissen über bestimmte Dinge wie Vektor,Farbschema
    - Volljährigkeit /Geschäftsfähig (sry minderjährige können keine Profis sein)

    Das heisst für mich nur weil jemand einen Font nimmt ein paar Filter drüber klatscht und sich als Profi bezeichnet ist er noch lange kein Profi oder Grafiker.
    Ich könnte auch sagen "professionelle Zeichnungen von einer Illustratorin" aber ich habe noch nie einen Kurs besucht und habe mich nur durchs üben weiter gebracht.
    Ich kann zeichnen aber ich bin kein Profi und ein jeder der hier schreibt er sei Profi ohne etwas dafür getan zu haben lügt.
    Fazit: Ich schreibe nur hier rein um mich davon überzeugen das du ein "Profi" bist.

    PS: Man kann auch gut sein wenn man natürlich keine Kurse etc. belegt hat. Jedoch kann man sich selbst dann nicht als Profi schimpfen

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Kristallflamme ()

  • @brudajonathan nein eben nicht. Das einzige was von dir kam war das mit den 5 Jahren. Er hat es sogar extra in " " gesetzt was zeigt das er nicht damit meint das er es täglich gemacht hat. Das Wort Professionell wird leider hier viel zu oft und schnell benutzt. Wenn du und der andere mit dem ich negative Erfahrungen gemacht hab Professionell seid, was sind dann die Leute, die es RICHTIG Professionell und beruflich machen? Götter? Ich bitte dich bleib mal bei den Fakten und sehs ein das es nur nen Hobby ist.

    Das gleiche was du im anderen Thread schreibst, das du deine "Zeit" verschwendest wenn du mit einem "Kunden" deine Ideen durchgehst und ihm diese am Ende nicht gefallen und er sich jemand anderes sucht. Das ist völlig natürlich. Was machst du denn wenn du das Geld nimmst und ihm das Ergebniss dann nicht gefällt? Pech oder wie? Du beweist dir immer wieder selber das du von Professionell noch weit entfernt bist. Sry das man dir mal die Fakten vors Gesicht klaut aber ich finds erschreckend was man hier für Leute findet die sich als Professionell schimpfen und bei so selbstverständlichen Kleinigkeiten "versagen"
  • Fragt sich nur, was es dich juckt, wie ich mich selber bezeichne?

    Sollte ich besser schreiben: Mittelmäßige Designs, die man bei anderen Designer zu einem besseren Preis bekommt. Oder was?

    Am komischsten finde ich es ja, dass du dich bei mir erst privat erkundigt hast, nach Designs etc. & dann als dir die aktuelle Wartezeit zulange war hier zu meinem Thread einen negativen Beitrag geschrieben hast. Anscheinend war ich dir erst gut genug, aber im Nachhinein auch wieder nicht.
  • lol? Ich habe mich bei dir erkundigt ja, aber die Wartezeit war mir zulange. DANN habe ich später deinen kommentar in diesem anderen Thread gesehen und darauf kam mein Beitrag. Und im nachhinein? Ich hab dir von anfang an gesagt das ich solange nicht warten kann Oo also keine Ahnung was deine trotzige Reaktion jetzt soll.

    Was du schreiben sollst?

    "Hobbydesigner bietet seine Leistung an" z.b.? In deinen anderen Threads hast du doch auch nur "Kostenlose Designs" und "billige Designs" geschrieben, warum benutzt du jetzt das Wort Professionell? Weil die Leute deine Arbeit toll finden für wenig Geld bist du deshalb gleich nen Profi? Professionell heisst du machst Professionelle Designs, du verhältst dich Professionell (was du gerade bewiesen hast wovon du auch weit entfernt bist) und du bietest z.b. Rechnungen an was Designer auch machen, was du aber nicht kannst da du nicht gewerblich gemeldet bist. Sehs doch einfach mal selber ein das du dich nicht als Professionell bezeichnen kannst. Ein Professioneller Designer geht auch nicht in andere Threads und bringt so aussagen wie du es machst. Du darfst Kritik äußern ja, aber dann äußere Kritik, das von dir war nur ein unprofessioneller Beitrag mehr nicht.

    Es ist doch kein flame und nichts, einfach mal ein wachrütteln das ihr mal auf den Boden der Tatsachen zurückkommen solltet.
  • brudajonathan schrieb:

    Fragt sich nur, was es dich juckt, wie ich mich selber bezeichne?


    Wäre cool, wenn du meine Frage beantwortest. Ich finde es eher traurig, dass man mit 31 Jahren sich nicht um seinen eigenen Kram kümmern kann. Wenn ich mich nicht professionell verhalte, dann verhälst du dich noch lange nicht so erwachsen, wie du anscheinend bist. Tut mir leid, ist aber eine Tatsache. Wenn du sonst keine Hobbys hast kannst du gerne andere weiter nieder machen und kritisieren. Die Krönung ist ja, dass du sagst mein Beitrag ist flame, aber selbst Bezeichnest du deine Beträge als Tatsache.
  • Ich flame dich nicht wenn ich dir die Meinung sagen, wir arbeiten nicht in der gleichen Branche also "flame" ich keine Konkurrenz. Und weil ich dich kritisiere bin ich nicht erwachsen und habe keine Hobbys? Und mit 31 Jahren darf ich keine Meinung vertreten? Deshalb bin ich unprofessionell? Ok. Gut das du das mit 16 Jahren so beurteilen kannst.

    Wenigstens kann ich mit Kritik umgehen und versuche nicht mit patzigen Antworten der Welt weiter zu zeigen wie unseriös ich bin das ich nicht mit negativer Kritik klar komme ;)

    In diesem Sinne noch. Viel Glück weiterhin =)

    PS: Ich habe deine Frage beantwortet, schade das du sie nicht verstanden hast, ich wiederhole mich ungern also les die Beiträge einfach nochmal, vielleicht findest du es ja selbst heraus ;)
  • Sry, aber die Designs sind wirklich nicht professionel.
    Für YouTube sind die Designs wahrscheinlich einigermaßen "professionel" aber niemals für richtige Grafikdesigner.

    Warum?
    Du kannst weder mit Typografie noch mit Farben richtig umgehen.
    Woran merke ich das?
    Man muss sich nur deine Startseite angucken.
    Außerdem schreibst du das man für professionele Designs nicht unmengen an Geld ausgeben und Wartezeit in kauf nehmen muss.
    Beim Designen geht es nicht nur um das finale Produkt sondern mehr um denn Prozess.
    Bevor man anfängt überhaupt Photoshop zu starten sollte man sich intensiv mit dem Kunden auseinandergesetzt haben.
    Was genau will er haben? Welche Zielgruppe hat er? Hat er eine Corporate Identity? Was sollen die Designs bewirken (Abonnieren, Kauf eines Produkts etc.)? Und noch vieles mehr..
    Man bezahlt nicht für das Design sondern für das Wissen wie man die obigen Fragen beantwortet und es dann umsetzt.
    Bzw. ich weiß nicht mehr von wem das Zitat ist aber es ist ziemlich gut:
    "Man bezahlt im Nagelstudio nicht 100€ für die neuen Nägel sondern für das Wissen wo der Nagel hin muss"
    Ist entweder von justcreative.com oder Calvin Hollywood :)
    Um sich richtig zu informieren über einen bestimmtem Kunden bzw. eine Firma benötigen professionele Grafikdesigner mindestens 2 Wochen und diese Zeit besteht nicht aus "Ich guck mal bei Wikipedia und das reicht".

    An deinem Logo merkt man das du dir über die Fragen oben keine Gedanken gemacht hast, außerdem befolgst du insgesamt nicht einige allgemeine Gestaltungsregeln.

    Außerdem ist deine Website teilweise wirklich sehr schlecht geschrieben (Links die nicht existieren, verpixelte Bilder, runde Bilder nicht mit border-radius etc. etc.)

    Ist zwar wieder viel zu lang und unstrukturiert geworden aber musste mal gesagt werden :P


    Was mir gerade noch eingefallen ist:
    Du versucht die Ideen deiner Kunden genau umzusetzen so weit es dir möglich ist.
    Das ist die schlimmste Sache die du machen kannst!
    Als Designer bist du in einer beratenden Situation, du bist Designer und kein Schraubenzieher der genau das macht was man ihm "sagt".

    "
    Wisst du warum eine Person zum Fotografen geht? Nein, nicht weil er Bilder möchte.
    Er möchte Nutzen!
    Das Schlimme ist leider, dass das viele Kunden gar nicht wissen. Völlig ahnungslos geht es ins nächste Fotostudio um ein paar Bewerbungsbilder zu machen. Hinsetzen, Schulter bischen links, Kinn nach vorne, lächeln – KLICK!
    WARUM IST DAS SO?
    Im Prinzip ist es doch auch logisch.
    WIR stöbern täglich durch Fotoplattformen und sehen dort wirklich gute Bilder.
    WIR holen uns Inspiration, indem wir andere Top Fotografen beobachten.
    WIR studieren Tutorials von interessanten Bildern.
    WIR schauen uns bei Werbeaufnahmen die Bilder an und analysieren.

    Der Kunde? Was der täglich sieht, sind die Bilder in langweilligen Fotostudios (auch hier gibt es Ausnahmen).
    "Ah, so sieht das also aus wenn man zum Fotografen geht?"
    Der kennt kein 500px, Pinterest, Behance und liest auch keine Fotozeitschriften mit schönen Bildern.

    DER KUNDE IST KÖNIG
    "Wenn der Kunde langweillige Bilder möchte, bekommt er die. Immerhin ist der Kunde doch König."
    Willkommen im Mittelalter der Fotografie!
    Wer genau das macht, was der Kunde möchte, ist ein reiner Dienstleister und schneller ersetzbar,wie man denkt.
    Der Kunde hat doch von Fotografie überhaupt keine Ahnung.
    "
    Quelle: calvinhollywood-blog.de/2015/0…de-hat-doch-keine-ahnung/

    Letzendlich ist es natürlich deine Sache wie du denkst wie deine Arbeiten sind, aber in dieser Form wirst du in der Welt der Grafikdesigner niemals Erfolg haben.