Dynamisches Mikrofon gegen das SC440

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Dynamisches Mikrofon gegen das SC440

    Anzeige
    Guten Morgen,

    Ich hatte jetzt seit langer Zeit das SC440 und bin damit absolut nicht zufrieden, nicht etweder wegen der Qualität, sondern weil es jeden Rotz aufnimmt, was in anderen Räumen passiert.
    Ein paar Freunde wollten mit mir wieder auf YouTube anfangen, mit einem gemeinsamen Kanal und haben mir, da sie meine Lage kennen, ein dynamisches Mikrofon empfohlen.
    Ich bin auf das Rode Podcaster für ca 200€ gestoßen, allerdings ist das etwas über meinem Budged von 320€, da ich mir noch einen günstigen i5 mit Motherboard zulegen möchte, der meinen alten & sehr schwachen FX 4100 ersetzt.
    Im Hintergrund sind meistens leise Stimmen und ab und zu auch bellende Hunde, von mir und vom Nachbarn, das SC440 hat dies alles aufgenommen.
    Die Stimmen waren kein Problem, die waren nur sehr leise da und ließen sich ohne Probleme rausfiltern, letzteres allerdings war einfach nicht ertragbar und ich bin sogar so weit gegangen einen Noise Gate Filter über die Tonspur mit Audacity zu hauen, was mir im Endeffekt nur starke Qualitätseinbüße gebracht hat.

    Es muss nicht unbedingt ein dynamisches Mikrofon sein, dennoch sollte es sehr schwach bis kaum die Hintergrundsgeräusche aufnehmen. Ich denke mal das ein Mikrofon über ca 90€ dann trotzdem eine bessere Qualität liefert als das SC440.
    Wenn das Rode Podcaster aber so gut sein soll, wie ich momentan lese, dann komm ich wohl nicht drum herum, mir das zu bestellen.
    Wollte hier aber noch mal ernsthaft nachfragen, da ich mir kein Fehlkauf leisten kann.

    Ich danke jetzt schon mal und entschuldige mich für jegliche Rechtschreibfehler, es ist noch früh. *hust* :D

    /Edit: Ein Micscreen hätte ich noch hier, allerdings einen kleinen, das hatte mir beim T.Bone nicht so viel gebracht abgesehen das der Hall weg war.
  • Also wenn ich nicht 5cm vom Mikro entfernt sitzen würde (TBone SC400) müsste ich die Empfindlichkeit auch hochdrehen und würde alles aufnehmen, so höre ich zwar auf den Kopfhörern alles (auch wenn draussen jemand hupt oder seine Freundin befummelt auf dem Parkplatz wenn mein Fenster im Sommer offen ist) aber es landet trotzdem NICHT in der Aufnahme.

    Habe unter Windows den Pegel auf nur 27% stehen und wenn ich schreie trotzdem Vollausschlag auf der Aufnahme. Beim normalen Reden zwar nur maximal 50% Ausschlag in Audacity, ein späterer Limiter mit 12dB Verstärkung jedoch regelt die leisen Passagen dann rauf ohne die lauten zu übersteuern.
    ——YouTube————————————————————————————————————————————
    — Endlos-Projekte: Minecraft (SinglePlayer), Craft The World, Banished, Besiege, Sims4
    — ..Abgeschlossen: Leisure Suit Larry 6+7, Dishonored, Surface 2+3, Mirrors Edge, uvm
    — . Kurz- Projekte: The Tower, Fighting Is Magic, Euro Truck Simulator 2, uvm
    — ......Retro-Ecke: Day Of The Tentacle, Flight Of The Amazon Queen, NFS: HP2, uvm
    ————————————————————————————————————————————TbMzockt.de—
  • Bei dynamischen Mikros ist im Normalfall auch Nachbearbeitung angebracht, da sie sonst alle verhältnismäßig dumpf klingen. Dafür bekommt man mit ihnen relativ leicht ordentlich Druck hin, wenn man den Sound komprimiert, ohne dass Hintergrundgeräusche zu stark gepusht werden. Das Podcaster klingt tatsächlich recht dünn, sogar im Vergleich zum Procaster. Ich hätte spontan auch keine parat, die sonst noch über USB laufen. Für um die 100 Euro gibt es jedenfalls einige ganz gute, allerdings ist dann ein Interface (ab ca. 80 Euro) erforderlich.

    So klingt beispielsweise das Sennheiser E845 normal (+ einmal mit leichtem EQ) in einem 40qm Raum: dl.dropboxusercontent.com/u/24708764/e845.wav
  • Anzeige
    Klingt nicht schlecht. :)

    Also ca 200 - 220 würde ich für das Mikrofon schon ausgeben. Ob das jetzt ein direktes USB Mikrofon ist, oder über Interface läuft ist mir recht schnuppe, solange das P/L-Verhältnis stimmt.
    Der Raum in dem ich aufnehme ist 30qm groß.
  • Könntet ihr mir ein gutes USB Interface empfehlen? Oder vielleicht mehrere, das wäre nicht schlecht. Habe mich mit den Teilen noch nie auseinandergesetzt und kenne mich da überhaupt nicht aus und weiß auch nicht genau, worauf ich beim kauf achten soll. \:

    Im Bereich von 80-100€ wäre nicht schlecht, danke. :)
  • Ok, danke :)

    Bräuchte ich meinen Micscreen dann noch oder kann ich den weiterverkauft ? Würde mir etwas wenigstens einbringen :)
    Das Problem mit dem Hall jedenfalls habe ich gar nicht mehr, seit ich etwas umgebaut habe im Zimmer