Gute OBS einstellungen für Minecraft in 720p

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Gute OBS einstellungen für Minecraft in 720p

    Anzeige
    Hallo
    Könnte mir mal jemand gute Einstellungen bei OBS, mit denen man Minecraft mit guter Quallität mit 720p und 60 fps aufnehmen kann, schicken?

    Am besten mit 1080p aufgenommen aber halt in der aufnahme auf 720p herrunterskalliert
  • Da wird es vermutlich keine geben, die dir wirklich gute Quali bringen.

    Bin jetzt nicht wirklich mit der OBS vertraut, aber kann man da eine variable Bitrate auswählen? Vermutlich nicht, oder?

    Hast du eine nVidia-Grafikkarte? Falls ja, welche?

    Ansonsten hohe Bitrate vergeben.

    Wieso eigentlich runterskalieren, wenn du eh auf 1080p aufnehmen könntest?
    You like music? I like pissing.
    ~Corey Taylor
  • Variable Bitrate heißt, dass du eine Qualität angeben kannst, und beim Kodieren dann selbstständig geschaut wird, wie viel Bitrate für die Sekunde x vergeben werden muss, damit die eingestellte Qualität erreicht wird. ;)

    Wenn das nicht geht, Bitrate hochpumpen. nvEnc für lossless geht leider nicht.
    Wobei, gibts nicht sogar einen OBS-Branch, der das mit der entsprechenden Amd-Technik auch unterstützt?
    You like music? I like pissing.
    ~Corey Taylor
  • GelberDrache92 schrieb:


    Wie kann ich die Qualität verbessern?

    Aufnahme.
    Farbraum RGB24 -> 4:4:4 (YV24)-> 4:2:2 -> 4:2:0 | RGB24 ist das beste , hat dafür die höchste CPU und Festplatten Belastung | von 4:2:0 zu RGB24 verdoppelt sich die aufgenommene Dateigröße | Auf das fertige Video fast keinen Unterschied, mit 10 Bit Encoding, sogar kleinere Dateien.
    Resizer arbeiten genau, was auch Youtube zu gute kommt. Farben bleiben bessere Erhalten, gerade bei kleinen roten schriften sehr gut zu sehen.
    Farbmatrix = BT.709 | manche Programme (Shadowplay) und Codecs (Lagarith) nehmen nur in BT.601 auf | Standard für Video ab 720p ist aber BT.709 | Mit BT.601 haben wir verblasste Farben auf Youtube

    Videobearbeitung
    Richtiger Encoder = MeGui x264
    Auflösung = 2048x1152 oder 3200x1800 | Laufen inzwischen nicht mehr auf der 1440p/2160p Stufe, sondern auf der 1080p/1440p Stufe, kriegen aber trotzdem das bessere Encoding | kann man mit Rechtsklick "Statistiken für Computerfreaks" gut kontrollieren
    Fps = Highe Frame Rate (HFR) erzeugt ein bessere Encoding und flüssigere Video. Zudem kann es sogar passieren das durch die höhere Fps die benötigte Bitrate reduziert wird, da wir einen Frame nicht so lange sehen und dadurch uns Fehler nicht so schnell Auffallen.
    Für HFR steht momentan aber nur maximal die 1080p Stufe zur Verfügung, die höheren werden noch nachgereicht.
    Farbtiefe = 10 Bit Encoding bei MeGui aktivieren, Weniger Banding und bessere Komprimierung
    Resizer = Für komplexe Spiele einen weichen Resizer nutzen für hochskalieren = SSM Spline 100 = bessere Komprimierbarkeit
    Niedrigerer CRF = bessere Quellmaterial für Youtube -> unter CRF 18 fast keinen Unterschied mehr.

    Es ist halt auch sowas möglich:
    youtu.be/7NdGAzSPtcs
    Und da ist noch nicht mal die Auflösung ganz ausgereizt ;)
    zudem ist das gerade mal ein CRF23

    Edit: 1800p
    youtu.be/_JEd3Txj_Us


    Mit OBS Minecraft ordentlich Aufnahmen geht nicht.
    Minecraft gehört mit zu den komplixistenen Spielen was das Bildmaterial angeht, vergleichbar mit einem ARMA3, DayZ und co.
    zudem die Auflösung auf Youtube extrem wichtig ist.
    Du könntest sein Video verlustfrei komprimiert auf Youtube (Lossless) auf Youtube hochladen (wäre eine extreme Datengröße) und es wird nur Match dabei rauskommen.

    Für die Aufnahmen würden sie Programme wie MSI Afterburner besser anbieten, da diese Lossless Aufnehmen und zusätzlich deutlich CPU schonender sind.
  • GelberDrache92 schrieb:


    Mit OBS Minecraft ordentlich Aufnahmen geht nicht.
    Minecraft gehört mit zu den komplixistenen Spielen was das Bildmaterial angeht, vergleichbar mit einem ARMA3, DayZ und co.
    zudem die Auflösung auf Youtube extrem wichtig ist.
    Du könntest sein Video verlustfrei komprimiert auf Youtube (Lossless) auf Youtube hochladen (wäre eine extreme Datengröße) und es wird nur Match dabei rauskommen.

    Für die Aufnahmen würden sie Programme wie MSI Afterburner besser anbieten, da diese Lossless Aufnehmen und zusätzlich deutlich CPU schonender sind.

    Also, da man mit OBS auch DayZ & Co. aufnehmen kann, wird Minecraft ja wohl auch gehen... ;)
    Dragodors Youtube-Channel
    ________________________

    z.B. Indie-Mittelalter-Sandbox: Life is feudal
    Sandbox - Survival - Adventures - Rollenspiele - uvm.
  • Dragodor schrieb:

    Also, da man mit OBS auch DayZ & Co. aufnehmen kann, wird Minecraft ja wohl auch gehen...


    Du kannst es damit aufnehmen, aber von der Qualität her wird das nichts.

    Mit OBS hast du zwei Möglichkeiten aufzunehmen:
    1) Mit x264 lossless:
    Klar, das Video ist verlustfrei, aber du hast die ganzen CPU-lastigen x264 Mechanismen da drin. Dazu kommt eine wahrscheinlich falsche Farbmatrix und das High 4:4:4 Profil, welches dafür sorgt, dass du das Video in fast keinem Videoschnitprogramm (Vegas, Movie Studios, Magix, Premiere, ...) einlesen kannst.

    2) Mit x264 lossy:
    Egal welche Bitrate oder Einstellungen verwendet werden, du hast von Anfang an ein Problem:
    Da x264 nicht für Echtzeit-Encoding ausgelegt ist, wird das Video zu schwach komprimiert um es einfach so hochzuladen und da es schon verlustbehaftet ist, kannst solltest du es auch nicht noch einmal encodieren.
    Spätestens ab hier hast du an dem Video alles falsch gemacht, was man falsch machen kann.

    Einfachste Lösung:
    Ein RICHTIGES Aufnahmeprogramm nehmen und einen RICHTIGEN Codec der für Echtzeitbenutzung ausgelgt ist.
    Ein kostenloses Beispiel wäre der MSI Afterburner + MagicYUV Codec. Der kommt mit OpenGL Spielen wie Minecraft auch super zurecht.

    Dann das Video auf 1080p lassen und mit x264 encodieren (Die Dateigröße wird mit dem richtigen CRF-Wert eh noch sinken, im Vergleich zu OBS).
    Oder auf 1152p hochskalieren um noch mehr Bitrate auf Youtube zu bekommen.
    ~ Let's plays, Animes, Cinematics, Zeichnungen ~ :D
  • Dragodor schrieb:

    Also, da man mit OBS auch DayZ & Co. aufnehmen kann, wird Minecraft ja wohl auch gehen...


    MSI Afterburner
    - kostenfrei
    - Aufnahme von zwei Audiospuren
    - freie Codec Wahl
    - in den meisten Fällen die besten Performance
    - sehr gutes OSD = man kann die FPs sehen, die Aufnahmezeit, Dateigröße...

    - bei der Audio Einstellung muss man etwas ausprobieren

    Fazit:
    Der Allrounder für den Anfänger wie Profi.


    DXTory
    + mehrere Audiospuren
    + viele Einstellungen
    + VFW Codecs

    - kostenpflichtig
    - schlechte Performance
    - Multi-GPU Probleme
    - Audio und Video wird bei langen Aufnahmen Asynchron

    Fazit:
    DXTory sollte man als ein weitere Aufnahmeprogramm haben, da es zwischen durch mal Spiele gibt wo es eine besser Performance hat als andere Aufnahmeprogramme.
    Für Togethers geeignet, da man bis zu auch verschiedene Audiospuren aufnehmen kann.


    Open Broadcaster
    + kleine Dateien
    + für Streamen
    + kostenfrei

    - eine Tonspur
    - nur YV12 | 4:2:0 als Farbraum
    - zu hohe CPU Belastung für Aufnahmen
    - Lossy Aufnahme (verlustbehaftete Aufnahme) | schlechtes Ergebnis bei der Nachbearbeitung
    - Lossless (verlustfreie Aufnahme) nur mit qp=0, Audio dann immer noch Lossy
    - qp=0 Problem: x264 darf nur im Highe 4:4:4 Profil Lossless schreibe = mir ist keine NLE (Programme wie Sony Vegas, usw) unter Windows bekannt die dieses Profil aufmachen kann.

    Fazit:
    Obs sollte nur zum Streamen oder für Tutorials genutzt werden, ansonsten beschwert sich deine CPU gerade bei 60 Fps Aufnahmen.


    Shadowplay
    +wenig Fps Verluste, da die Aufnahme bereits vor DirectX stattfindet
    +kleine Dateien

    -nur Nvidia
    -lossy Aufnahme
    -kein qp=0, nicht mal geplant
    -BT.601, man bräuchte für Youtube BT.709, dadurch verblasste Farben = Farbmatrix
    -Audio nur 100 kbit/s, Youtube gibt bei 720p schon 256 kbit/s
    -nur eine Tonspure
    -VFR (variable frame rate), alle Programme wie Sony Vegas und Co nutzen CFR (constant frame rate), dadurch sehr schnell Asynchronität zwischen Video und Ton

    Fazit:
    Bei Shadowplay überwiegen die Problem leider zu stark, wodurch für Aufnahmen die auf Youtube landen sollen momentan das schlechteste Programm ist.
    Was einen am meisten ärgert ist das alleine durch ein Custom Command Line bereits sämtliche Probleme behoben werden könnten.