Externes Raid0 per USB 3.0 möglich?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Externes Raid0 per USB 3.0 möglich?

    Anzeige
    Hallo zusammen,

    ich spiele derzeit mit dem Gedanken mir ein Raid0 anzuschaffen und habe dazu einige (evtl. auch naive) Fragen.

    Meine Aufnahmen möchte ich Lossless, in RGB machen.
    Bislang funktioniert das mit meiner externen USB 3.0 HDD einigermaßen passabel.
    Leider ist die Gute etwas launisch.
    Mal verarbeitet sie 170 MB/s, am nächsten Tag gehen dann nur noch 100 MB/s durch.

    Ich erhoffe mir von einem Raid0 etwas mehr Ruhe, da ich davon ausgehe, dass meine jetzige HDD meine Leistung begrenzt.

    Nun zu den Fragen:
    1)
    Wie kann ich überprüfen ob es tatsächlich meine HDD ist, die ab und an meine FPS-Anzahl drosselt?
    Mich würde auch die Formel für den Datendurchsatz bei 1080p-Aufnahmen interessieren.
    Ich meine, dass @De-M-oN die mal gepostet hatte, leider finde ich sie nicht mehr.

    Anders gefragt:
    Wie kann ich sichergehen das ein Raid0 mir wirklich hilft und es nicht die CPU/GPU ist, die mir reinspielt?

    2)
    Ich habe mich mit dem Thema Raid0 noch nicht wirklich intensiv beschäftigt.
    Deswegen frage ich mich, ob das überhaupt sinnvoll als externe Lösung per USB 3.0 einsetzbar ist.

    3)
    Zu guter letzt natürlich noch die Kostenfrage.
    Was würde mich eine einigermaßen qualitative Lösung kosten?
    Meine Anforderung an die Speicherkapazität würde ich mal mit 1TB beziffern.
    Ist für viele wohl nicht viel, hat mir aber bislang locker gereicht, da ich meine Aufnahmen auch nicht aufhebe o.ä.
    Zur Not habe ich dafür auch noch einige TB an externen HDDs hier rumfliegen.

    Das war es für´s erste schon. ;)

    Ich würde mich über eure Hilfe freuen.

    Grüße,
    Terminus

    Terminus | World of Tanks & mehr
  • Terminus schrieb:

    Wie kann ich sichergehen das ein Raid0 mir wirklich hilft

    Ein RAID 0 hilft immer.

    Das ist wie bei Hifi auch: Ein Verstärker bringt immer besseren Klang.

    Terminus schrieb:

    Deswegen frage ich mich, ob das überhaupt sinnvoll als externe Lösung per USB 3.0 einsetzbar ist.


    Mit USB 3 kannst du kein RAID machen, da bist du nicht an einem RAID Controller dran.
    Aktuelle Projekte/Videos




    Seit etlichen Monaten komplett veraltete Signatur, wie ihr sicherlich schon bemerkt habt. Habe mittlerweile mehr als 4 Projekte, weshalb die Signatur leider momentan gesprengt ist xD
    Notdürftig die Liste was aktuell läuft: Unreal | Complex DooM (LPT) | DooM 2016 | Need For Speed III: Hot Pursuit | Dirt Rally | Dirt 4 | WRC 7
  • Terminus schrieb:

    aber wozu gibt es dann USB 3.0 Raid-Gehäuse?


    Wenn es sowas gibt, okay.

    Dachte du wolltest einfach random 2 USB 3 Platten kaufen und erhoffst dir davon RAID möglichkeit. Aber ok dann wurde das ja bedacht.
    Aktuelle Projekte/Videos




    Seit etlichen Monaten komplett veraltete Signatur, wie ihr sicherlich schon bemerkt habt. Habe mittlerweile mehr als 4 Projekte, weshalb die Signatur leider momentan gesprengt ist xD
    Notdürftig die Liste was aktuell läuft: Unreal | Complex DooM (LPT) | DooM 2016 | Need For Speed III: Hot Pursuit | Dirt Rally | Dirt 4 | WRC 7
  • Anzeige
    Ja, wusste ich vorher auch nicht das es sowas gibt.
    Was wäre denn eine Empfehlung für die zu verwendenden HDDs?
    Seagate Barracuda 7200 14 habe ich hier im Forum des öfteren gelesen - ist das noch aktuell?
    Wie gesagt, 1TB Speicherplatz würde schon genügen.

    Vielleicht findet sich ja auch noch jemand, der ein Raid per USB 3 betreibt und was zu dem Thema sagen kann.

    Grüße,
    Terminus

    Terminus | World of Tanks & mehr
  • Kann mir evtl. jemand einen Tipp zu den Festplatten geben?

    Sind die Seagate Barracuda 7200 14 zu empfehlen oder sind die WDs auch gut?
    Ich bin bspw. auf die WD Green HDDs gestoßen.
    Die sollen leise und kühl sein: Klick mich

    Müssen es die 7200er sein oder reichen bei einem Raid 0 auch 5400er?

    Grüße,
    Terminus

    Terminus | World of Tanks & mehr

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Terminus ()

  • Das hängt immer davon ab, was genau du machen willst. Wenn das 24/7 laufen soll, brauchst du halt andere Platten, als für nen normalen Rechner oder sowas.

    Wenn du Geschwindigkeit erwartest, würde ich keine 5400er Platten kaufen. Schon gar nicht WD Greens. Das sind die extra leisen, extra stromsparenden aber auch leider extra langsamen Platten von WD.

    Hier ne kleine Übersicht:

    • 24/7 Betrieb, Höchstleistung (Server, Datacenter, etc.): WD Re, WD Se, WD Re+, WD Ae
      • Wie schon geschrieben, das sind Server Platten, die sind preislich halt ne ganz andere Nummer
    • 24/7 Betrieb, Hohe Leistung (Server, NAS, SAN): WD Red, WD Red Pro
    • Desktop-Betrieb, hohe Leistung: WD Black
    • Desktop-Betrieb, normale Leistung: WD Blue
    • Desktop-Betrieb, leise und als Datengrab: WD Green
    • Gibt noch WD-Purple, die sind angeblich für "Videoüberwachung". Sollen, wenn ich das richtig in Erinnerung habe, ähnliche Spezifikationen wie die Red's haben, sind aber wohl tatsächlich auf die ununterbrochene Aufzeichnung von Videos optimiert (Notiz an mich: könnte sich als Capture Platte eignen).
  • So, gerade mal etwas nach den Preisen gesehen - die sind doch deutlich teurer als die Seagate Barracuda oder die WD Blue.
    Rein rechnerisch sollte doch auch die Blue-Serie für die Aufnahme geeignet sein (Datenstrom etc.) oder?
    Ich benötige kein High-End System - ich möchte nur etwas mehr Luft nach oben haben als mit meiner externen HDD (max. 160 MB/s)

    Grüße,
    Terminus

    Terminus | World of Tanks & mehr
  • Naja, die Blue Serie ist halt auch recht langsam und hat höhere Zugriffszeiten. Die machen soweit ich weiß nämlich auch nur 5400UPM. Also du solltest bei WD schon eher die Blacks nehmen. Ansonsten sind die 7200.14 auch echt gut, nur vielleicht nicht ganz so langlebig wie die WDs.

    Ich hab allerdings auch vier von den 7200 14ern bei mir im RAID 10 im Rechner. Allerdings an einem LSI Hardware RAID Controller. Das macht nochmal deutlich mehr Performance als ein Software RAID ;)


    Aktuelle Projekte
    Mass Effect 2 | The Legend of Zelda: Skyward Sword
  • Utgardus schrieb:

    Ich hab allerdings auch vier von den 7200 14ern bei mir im RAID 10 im Rechner. Allerdings an einem LSI Hardware RAID Controller. Das macht nochmal deutlich mehr Performance als ein Software RAID


    Naja mehr als doppelte Festplattenleistung geht allerdings auch schlecht, und die hab ich mit dem Intel RAID Controller auch bereits.

    Aber auch das ist ja schon Hardware Raid - wenn auch onboard.

    Software RAID wäre ja nur über Windows und das ist natürlich langsamer.
    Aktuelle Projekte/Videos




    Seit etlichen Monaten komplett veraltete Signatur, wie ihr sicherlich schon bemerkt habt. Habe mittlerweile mehr als 4 Projekte, weshalb die Signatur leider momentan gesprengt ist xD
    Notdürftig die Liste was aktuell läuft: Unreal | Complex DooM (LPT) | DooM 2016 | Need For Speed III: Hot Pursuit | Dirt Rally | Dirt 4 | WRC 7
  • Utgardus schrieb:

    Was du halt beim intel RAID Controller nicht hast ist Schreibcache


    Ka ob du jetzt was anderes meinst, aber zumindest das hier hab ich auf jeden Fall:

    abload.de/img/unbenannt241fqozd.png


    Und man könnte auch noch die SSD als Cache mit einbeziehen.
    Aktuelle Projekte/Videos




    Seit etlichen Monaten komplett veraltete Signatur, wie ihr sicherlich schon bemerkt habt. Habe mittlerweile mehr als 4 Projekte, weshalb die Signatur leider momentan gesprengt ist xD
    Notdürftig die Liste was aktuell läuft: Unreal | Complex DooM (LPT) | DooM 2016 | Need For Speed III: Hot Pursuit | Dirt Rally | Dirt 4 | WRC 7
  • Sowas ähnliches, ja. Die wirklich auf Server Betrieb ausgelegten RAIDController unterscheiden sich von den Intel Lösungen halt dadurch, dass sie auf dem Controller selbst RAM und eine zusätzliche CPU haben.
    Der RAM fungiert quasi als Wtite-Cache.
    Normale Festplatten haben davon meist 32-64 MB und die Controller haben halt mittlerweile sogar bis zu 2GB. Was das schreiben gerade am Anfang, halt bis der Cache voll ist, auf ein RAM Niveau bringt. Und durch die Batterie auf dem Controller sind die Daten dann nach einem Stromausfall halt auch nicht weg.


    Aktuelle Projekte
    Mass Effect 2 | The Legend of Zelda: Skyward Sword