Nachvollziehbare und denkwürdige Charaktere in Videospielen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Nachvollziehbare und denkwürdige Charaktere in Videospielen

      Anzeige
      Guten Abend!

      Ich hab mir ein LP von FF8 angesehen und der LPer hat gemeint, die Charaktere in FF8 sind ja sowas von flach und uninspiriert. Da muss ich ihm zustimmen... erzählerische Meisterleistungen sind die wirklich nicht. Ich habe ihm geschrieben, dass ich die Charaktere aus FF6 bevorzuge und er hat gemeint, dass er auch diese sehr flach fand, hatte das Spiel aber auch nur angespielt. Ich wollte dann wissen, was für Charaktere er toll findet und er hat dann Mother 3 genannt.

      Hm, so unterscheiden sich teilweise doch Geschmäcker und Ansichten.... Ich hab die Charaktere in FF6 in bester Erinnerung, die in Mother 3 nicht so.. da hat mich eher die Story berührt als die Charaktere an sich.

      Nun frag ich mal euch: Was für Charaktere in Videospielen haben euch besonders berührt und warum? Welche Charaktere fandet ihr besonders gut geschrieben und nachvollziehbar eingebracht?

      Ich bin gespannt auf eure Antworten!
    • Generell sind fast alle FF Charaktere Flach und nervig...weshalb ich die Serie größtenteils verabscheue.

      Also, wenn es auf Glaubwürdigkeit geht, dann wahrscheinlich Persona 3 und 4. Generell sind beide Titel klasse, aber das sieht ja jeder anders.
      Es gibt aber einen unterschied zwischen flache Charaktere und gut ausgearbeitet und/oder übertrieben.
      Flach sind z.B. die aus der Super Nintendo Ära, weil man dort kein 3D hatte....#badumtss.
      Ne Spaß beiseite...ähh an sich fällt mir kein anderes Spiel ein als FF wo die Charaktere super flach und dämlich sind.
      Mag das nicht, wenn sie versuchen die Charaktere so super Edgy zu machen und diese einfach nur dämliche Abziehbilder sind für kleine Kidz, damit diese ein Vorbild haben.

      Wobei in Kingdom Hearts könnte man Sora, Riku und Kairi als ziemlich flach ansehen...trotzdem super Serie.
    • MrsLittletall schrieb:

      Was für Charaktere in Videospielen haben euch besonders berührt und warum? Welche Charaktere fandet ihr besonders gut geschrieben und nachvollziehbar eingebracht?

      Persona 3/4,Shin Megami Tensei 4 und Nocturne (EU heißts Lucifers Call), Xenoblade Chronicles, Chrono Trigger, Terranigma, Pandoras Tower, Catherine und Fire Emblem.
      Die sind mir besonders in Erinnerung geblieben, auch wenn es noch einige Spiele mehr mit guten Charakteren gibt (und die ich auch gespielt habe).

      ElPolloDiablo schrieb:

      Generell sind fast alle FF Charaktere Flach und nervig

      Korrekt, außer die aus FF9

      ElPolloDiablo schrieb:

      Also, wenn es auf Glaubwürdigkeit geht, dann wahrscheinlich Persona 3 und 4. Generell sind beide Titel klasse, aber das sieht ja jeder anders.

      Du bist mein Mann.
    • @Was ist eigentlich ein Waifu? Und warum ist es scheiße? Oder soll das japanischer Akzent für Wife, Ehefrau, sein und bedeuten "Deine Ehefrau ist scheiße?"

      Danke, dass du FF9 rausnimmst. Ich verstehe sowieso nicht, warum dieses Spiel so im Schatten von FF7 und 8 steht, obwohl es im direkten Vergleich sehr viel besser geworden ist, von der Story, den Charakteren, dem Gameplay, der Grafik... eigentlich allem! Und jedem Charakter so einen Spruch zu einer bestimmten Eigenschaft zu geben und das auch noch konsequent durchzuziehen ist wirklich großartig. Vor allem der kleine Schwarzmagier Vivi und die Vergänglichkeit des Lebens hat mich bereits. "Ist es überhaupt möglich, seine eigene Existenz zu beweisen?" Diese philosophische Frage schwebt mir heutzutage noch im Kopf rum.

      Chrono Trigger hast du auch erwähnt. Stimmt, das sind tolle Charaktere. Bis auf einen: Crono selbst! Ein stummer Held, der wirklich absolut überhaupt keinen Charakter hat! Stumme Helden in einem Spiel, in dem Text viel für die Charakterentwicklung ausmacht, sind für mich ein absolutes Unding! Ich kann stumme Helden nicht ausstehen. Die sind einfach nicht erinnerungswürdig... Man konnte Chrono Trigger sogar durchspielen, ohne Crono überhaupt da zu haben, so unwichtig scheint er gewesen zu sein...

      Deswegen lobe ich mir Spiele wie Illusion of Time und Terranigma, wo unsere Helden was zu sagen haben. Und sogar einiges! Und nicht nur belanglose Dinge, sondern auch Fragen... Eine meiner Lieblingsstellen in Terranigma ist diejenige, als Ark die Bedeutung seiner Mission anzweifelt und am liebsten alles rückgängig machen will. Und Ark redet nicht immer mit anderen... manchmal mit Begleiter Yomi, aber ziemlich oft redet er so vor sich hin. Selten habe ich mich in einem Videospiel so auf mich allein gestellt gefühlt.

      So, jetzt nenne ich noch Charaktere aus einer Reihe, die ich zwar nich selber gespielt, aber zu großen Teilen mitbekommen habe, weil mein Mann sie gespielt hat. Mass Effect. HIer ist schon mal schön, dass Shephard eine Stimme hat. Auch wenn man ihn/sie als Spieler formt, so entsteht doch für jeden sein ganz persönlicher Shephard, den man lieben oder hassen kann.
      Aber hier sind vor allem die Crewmitglieder das Salz der Suppe. Die sind wirklich erinnerungswürdig. Vor allem Salus Mordin, der salarianische Wissenschaftler, Tali, die Quarianerin und Legion, der Geth, hatten fantastische Szenen, an die ich gern zurückdenke. Gerade die ganze Geschichte um die Geth in Mass Effect 3 hat mir super gefallen, wobei sie in Teil 1 ja noch hauptsächlich Gegner zum Umpusten waren...
    • Anzeige

      MrsLittletall schrieb:

      Was ist eigentlich ein Waifu? Und warum ist es scheiße? Oder soll das japanischer Akzent für Wife, Ehefrau, sein und bedeuten "Deine Ehefrau ist scheiße?"

      Stimmt, das kommt von dem Wort wife. Damit ist allerdings eine fiktive Ehefrau gemeint, also wenn man z.B. in einen Anime-Charakter verliebt ist ^^ Hier steht mehr dazu: knowyourmeme.com/memes/waifu

      @Topic: Bei Final Fantasy 9 muss ich dir zustimmen, da habe ich die Figuren auch als sehr glaubwürdig und vor allem sympathisch empfunden :) Wobei ich die Charaktere in 7 oder 8 jetzt auch nicht unbedingt schlecht fand.
    • Denkwürdige: Jede jede Menge:

      Anachronox: Eig alle Gruppen Charaktere. Am langweilligsten fand ich noch Rho Bowman, dafür war sie am glaubwürdigsten. Aber Democratus? Ein Fucking Planet als Gruppenmitglied? Top.

      Baldurs Gate: Minsk, Imoen, Khalid, Jaheira... Keldorn (Oh gott diese FAmilein quest1)

      The Witcher: Phillipa Eilhart, Geralt, Zoltan, Triss, Ciri, Yen, ...

      Es gibt zu viele um es kurz zu sagen :P
      Das Tagebuch eines Dämonischen Abenteures: Nagrach
    • @Nagrach

      Hey, dann mach es doch ruhig lang ^^ Ich hab den Thread ja eröffnet, um zu erfahren, welche Charaktere die Leute toll finden und auch warum!

      Ich hab auch schon viel von Baldur's Gate gehört und dass die Charaktere ihresgleichen suchen sollen, aber das Spiel ist so alt und als ich 12 war, hatte ich nicht wirklich viel Ahnung, dass man auch am PC spielen kann (und hätte so ein Spiel sicher eh viel zu kompliziert gefunden).

      Tja, jetzt bin ich zwar alt genug, hab aber keine Zeit mehr...
    • MrsLittletall schrieb:

      Tja, jetzt bin ich zwar alt genug, hab aber keine Zeit mehr...

      Für BG2 hab ich auhc gut 4 Jahre gebraucht, an einem Stück durchspielen ist echt schwer - v.a da es teilwiese schon recht Frustrierend schwer wird. Aber es lohnt sich. Story und Char technisch ist Planescape: Torment aber noch ein Stück besser, dafür schwächelt es im Gameplay. Ist mit gut 50 Stunden aber auch nur ein Viertel so lang wie BG2 :P.


      Das wollte ichm aber ich musste in die Uni *lach*

      Dann hätte ich da v.a noch Planescape: Torment Morte, Annah , Grace die Gefallene , Ignus.

      NEverwinter Nights: Aribeth

      Drakensang 2: Der Kobold (der name ist mir leider entfallen) in der einen Höhle, und der vergessliche Magister desen namen ich vergessen hab (Drakensang ist shcon ne weile her..)

      Ace Combat 5: Chopper

      Wing Commander: Maniac, Maverick, Angel, Admiral Tolwyn

      Dragon Age 2: Hawk im Sarkasmus Modus, Fenris, Varric

      Dragon Age 1 + Addon: Anders, Alistair, Sten, Morrigan, Lelianna, Zevran

      Gothic: Lester, Lee, Gorn, Diego, Xardas

      Command & Conquer: Kain!!!!

      Baldurs Gate 2: Jon Irenicus - bester "Bösewicht" aller Zeiten.

      Witcher 2: Leto (das sind nur chars die ich vergessen hab)

      Bioshock: Elizabeth, Andrew Ryan

      Mercenaries 2: "Der Schwede" (sienen Namen hab ich vergessen(

      Bastion: Der ERzähler...
      Das Tagebuch eines Dämonischen Abenteures: Nagrach

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Nagrach ()

    • Also ich finde Charaktere von BioWare immer wieder toll. Besonders gefallen mir da Leliana, Josephine und Liara. Deren Charakter wird einfach total gut rübergebracht, sowie dessen Wandlung zwischen den verschiedenen Teilen. Ansonsten fällt mir da noch Darth Barras aus SWTOR ein.
      Was ich hingegen sehr schwach fand, waren die gegnerischen Charaktere in Assassins Creed Black Flag. Ich konnte die irgendwann überhaupt nicht mehr auseinanderhalten - nicht einmal mehr durch ihren Namen. Die haben sich einfach erzählerisch durch nichts ausgezeichnet.

      *tschiep* Fallout 4 / Dragon Age: Inquisition (Hakkons Fänge) *tschiep*
    • Nathan Drake [Uncharted], die ganzen Charaktere aus Mass Effect, Beyond Two Souls und Heavy Rain. Momentan bin ich ganz begeistert von Life is Strange, eben wegen der Charaktertiefe. Ich habe wirklich noch nie so sehr ein Videospiel geliebt, mein (zuvor) heiß geliebtes Beyond Two Souls kommt da nicht mal annährend ran an diese wunderbar geschriebene Charaktere. Ich würde am liebsten alle knuddeln und sie erinnern mich alle an jemanden, den ich kenne. Vielleicht ist es aber auch nur ein Zufall.
      Rainbow Six Siege News | ARMA III
      Ich grusel mir einen ab bei F.E.A.R. 1 [Blind+Facecam]