Renderdauer in Adobe Premiere Pro

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Renderdauer in Adobe Premiere Pro

    Anzeige
    Hi ich bin's mal wieder.

    Ich habe mich jetzt wieder mal Tagelang durchgetestet mit neuen Aufnahmeprogrammen und blabla.
    Habe jetzt zwei zum Vergleich hier: DxTory und Mirillis Action!
    Gerendert wird mit Adobe Premiere Pro

    Bei DxTory benutze ich den Lagarith Lossless Codec (was glaube ich der beste ist).
    Angenommen ich nehme jetzt GTA 5 auf.
    Folgendauer: 25 Minuten
    Größe: 70-80 GB

    Bei Mirillis Action gibt's ja keine Codec zur Auswahl.
    Auch hier nehme ich wieder GTA 5 auf.
    Folgendauer: 25 Minuten
    Größe: 50-60 GB

    Wenn ich jetzt in Adobe Premiere Pro rendere passiert folgendes:

    Bei dem DxTory Video wird sehr schnell eine Peak Datei erstellt (1-2 Minuten). Danach beginnt das Rendern mit circa 30% CPU Auslastung. Der Datenträger D ist während des Renderns voll ausgelastet.
    Renderdauer: 3-5 Stunden

    Bei Mirillis Action Videos dauert es eine Weile bis die Peak Datei erstellt ist (4-6 Minuten). Danach beginnt das Rendern mit 95% CPU Auslastung. ALLE DATENTRÄGER sind während dem Rendervorgang NICHT ausgelastet (<5%)
    Renderdauer: 1-1,5 Stunden)

    Man merkt also deutlich den Zeitunterschied für ein und das selbe Video.

    Wieso kann es sein das das Action Video so schnell gerendert wird und das DxTory Video eine halbe Ewigkeit braucht.
    War nämlich grade dabei meine Videos auf DxTory umzustellen von Action das ich bisher benutzt habe aber nachdem die Renderzeiten so endlos sind, muss ich mir das wohl nochmal überlegen ...

    Gibt's hier vielleicht jemanden der auch DxTory zum Aufnehmen benützt und Premiere Pro zum Rendern. Das wäre mir eine große Hilfe.

    EDIT: Meine Festplattengeschwindigkeit liegt bei 180MB/s
  • Mukimuk schrieb:

    Wieso kann es sein das das Action Video so schnell gerendert wird und das DxTory Video eine halbe Ewigkeit braucht.


    Weil Lagarith komplizierter zu decoden ist als bloße Intrakompression.

    Lagarith komprimiert stark, da wären andere Codecs wie UTVideo weniger spiel-fps belastend..
    Zudem benutzt Lagarith die falsche Farbmatrix von tv.601

    bei der Festplattengeschwindigkeit würd ich auf alle Fälle auf UTVideo umsteigen. Decodiert sich auch schneller, da eben halt weniger massiv komprimiert wird. Nur predict left kompression.

    Keyframeabstand: 120


    auf 600 erhöhen. Sollte immer 10-fache der fps sein. Nicht so niedrig.


    EDIT: Das aber zum Decode.

    Das deutlich längere Encoden sollte aber nicht durch Lagarith entstehen..

    Ich hoffe mal du hast die Videovorschau während des encodens nicht laufend? Weil das zieht dann nur unnötig auch decode arbeit

    Ansonsten mag Premiere vllt lagarith nicht so gern. UTVideo wird da auf alle Fälle besser laufen.
    Aktuelle Projekte/Videos


  • Mukimuk schrieb:

    Ist denn die Qualität von UTVideo gleich wie bei Lagarith?


    Nein. Sie ist besser, aufgrund der HD üblichen Matrix von tv.709.

    Lagarith benutzt nur tv.601.


    DXTory Codec und UTVideo Codec sind sich recht ähnlich in der Kompression. Bei DXTory 2.0.129 war aber UTVideo bei weitem weniger fps einbrechend als DXTory Codec. Ich würde dir zu UTVideo raten. 4:2:2 bt.709 dann nehmen. 4:2:0 wäre platzsparender, könnte aber im Falle UTVideo langsamer sein.

    Bitte auch das Edit vom vorigen post beachten.


    Achja und Intrakompression (Mirillis gedöhnsel) ist lossy Kompression. Sprich kein verlustlos Codec wie lagarith oder UTVideo, sondern hier wird jpg Quantisierung angewandt - was verlustkompression ist. Und verlustkompression ist nachteilig für spätere Filter & Encoder.

    Außerdem encodiert Premiere eh nicht effizient. Da musses dann nicht noch schlimmer ausarten :P
    Aktuelle Projekte/Videos


  • Mukimuk schrieb:

    Renderdauer: 3-5 Stunden

    Dauert hier mit Lagarith auch so lang...

    .

    Mukimuk schrieb:

    Wieso kann es sein das das Action Video so schnell gerendert wird und das DxTory Video eine halbe Ewigkeit braucht.

    Deine Festplatte ist (wie du sagst) komplett ausgelastet, deine CPU schaukelt seine Eier weil die Festplatte nicht hinterher kommt bei Lagarith, bei Action jedoch hat die CPU nicht viel Freizeit weil die Festplatte nicht so ausgelastet ist, ergibt für mich zumindest so total Sinn.

    .


    De-M-oN schrieb:

    Zudem benutzt Lagarith die falsche Farbmatrix von tv.601

    Ist eigentlich egal, habe letzte Woche aus Spaß mal Testtafeln auf YouTube hochgeladen die ich aus Premiere nach MagicYUV und Lagarith exportiert habe und danach in x264 umgewandelt habe mittels meGUI.

    Die Videos wurden auf YouTube unter Firefox (mit HTML5 bzw. Flash) exakt so wiedergegeben wie ich sie auf dem PC hatte (egal ob Lagarith oder MagicVUY), einzig im (internen) Flashplayer von Chrome waren die Farbwerte auf 16-235 beschnitten und demnach nicht mehr Original.

    Die Testtafeln enthielten Werte von RGB 0-16 (Schwarz) sowie 235-255 (Weiß), es ging mir bei dem Test nur um die Enden der Skala und sowohl die lokalen als auch die YouTube-Version der Videos war "identisch" (abgesehen von üblichen RGB -+1 Abweichungen bedingt durch die h264 Kompression von YouTube).
    ——YouTube————————————————————————————————————————————
    — Endlos-Projekte: Minecraft (SinglePlayer), Craft The World, Banished, Besiege, Sims4
    — ..Abgeschlossen: Leisure Suit Larry 6+7, Dishonored, Surface 2+3, Mirrors Edge, uvm
    — . Kurz- Projekte: The Tower, Fighting Is Magic, Euro Truck Simulator 2, uvm
    — ......Retro-Ecke: Day Of The Tentacle, Flight Of The Amazon Queen, NFS: HP2, uvm
    ————————————————————————————————————————————TbMzockt.de—
  • So habe mir jetzt diesen Codec runtergeladen uns stehe vor einem neuen Problem!
    In DxTory habe ich den Codec gewählt den du mir empfohlen hast.

    Wenn ich jetzt aber eine Aufnahme starten will, nimmt DxTory aber nicht auf. Es steht zwar die ganze Zeit INIT da, aber wenn DxTory aufnimmt, sollten ja zwei Werte da sein.
    Ich habe auch schon 5 Minuten gewartet, aber es bleibt bei diesem einen Wert INIT.
  • @TbMzockt
    Du hast Pc und TV Range getestet.
    Für die Farbmatrix brauchst du Farben.
    Die Farbmatrix beschneidet die Angezeigten Farben.
    Hierbei ist der größte Unterschied von BT.601 zu BT.709 der deutlich erhöhte Rot anteil.

    Das gelbe Dreieck ist BT.601 und das grüne ist BT.709
    cdn.soundandvision.com/images/Color-Gamuts.jpg

    Und so sieht die Farbmatrix für 4K aus, BT.2020
    en.wikipedia.org/wiki/Rec._202…le:CIExy1931_Rec_2020.svg
  • TbMzockt schrieb:

    Ist eigentlich egal

    nope.

    TbMzockt schrieb:

    Die Videos wurden auf YouTube unter Firefox (mit HTML5 bzw. Flash) exakt so wiedergegeben wie ich sie auf dem PC hatte (egal ob Lagarith oder MagicVUY), einzig im (internen) Flashplayer von Chrome waren die Farbwerte auf 16-235 beschnitten und demnach nicht mehr Original.


    Hat GelberDrache schon schön erklärt. PC vs TV Range hat nichts mit der Matrix zu tun.

    GelberDrache92 schrieb:

    Hierbei ist der größte Unterschied von BT.601 zu BT.709 der deutlich erhöhte Rot anteil.


    Naja wenn du dich an @360GameTv (glaube er war es? ) zurückerinnerst, war die grüne Schrift von seinem glaube Watch Dogs erheblich dunkler gewesen als mit tv.709.

    Die gesamte Farbsättigung ist bei der SD Matrix schwächer.
    Aktuelle Projekte/Videos