Videos sekundengenau schneiden

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Videos sekundengenau schneiden

    Anzeige
    Hallo zusammen,

    ich bin noch ein ziemlicher Frischling was Let's Plays angeht und stoße bei der Bearbeitung meiner Videos immer wieder auf ein Problem (Bearbeitung bedeutet bei mir nur: vorne und hinten und möglicherweise noch irgendwo in der Mitte ein paar unwichtige Sekunden/Minuten wegschneiden).

    Ich merke immer wieder, dass es mir nicht möglich ist, Videos an genau einer bestimmten Stelle zu schneiden, sondern das ein Schnitt nur ca. alle 6 Sekunden möglich ist. Das bedeutet leider häufig, dass entweder die ersten Sekunden fehlen oder dass ein paar langweilige Sekunden, in denen nix passiert am Anfang des Videos stehen...

    Ich zeichne mit OBS auf (x246 Encoder) und schneide mit Free Video Editor. Habs auch schon mit Avidemux versucht, leider mit gleichem Ergebnis.

    Kann mir jemand Tipps geben, wie ich dieses Problem beheben/umgehen kann? ?(

    Vielen Dank im Voraus
  • Jede NLE sollte auch Framegenau schneiden können.

    Jedes Video besteht aus Frames dessen Abspielzeit die dazugehörige FPS vorgeben.

    Als Beispiel:
    Ein Video mit 30 FPS hat eine Länge von 5min

    Wieviele Frames sind darin enthalten?
    30 Frames/Sek * (5 * 60)sek = 9000 Frames.

    Sprich das Video hat exakt 9000 Bilder die an sich in jedem Schnittprogramm angezeigt werden müssten.

    Wie lang ist 1 Frame dieses Videos?
    Die Framelänge geht von der FPS her aus.
    Somit ist bei einem 30 FPS Video ein Frame genau 1/30 sek lang. Und so wird auch die Timeline aufgebaut werden.

    Jeden Frame alle 1/30 sek. Sprich ca. alle 33ms ein Frame.

    Denn 1/30sek * 9000 = 300sek = 5min

    In einer NLE wird das via einer Zeitanzeige gemacht. Da würde man bei einem 30 FPS Video z.B. die 33ms pro Frame sehen.
    Bei AVISynth arbeitet man mit den Frames direkt die man zur Verfügung hat.
  • sam schrieb:

    @Grumpitz
    Da ich dich ständig im Archiv bei MeGUI-Fehler-Threads finde.. kannst auch einfach hier fragen und schnell Antwort erhalten.^^

    Hey Sam, sehr nett von dir :) Dachte ich wurschtel mich alleine durch, aber komme gerade nich so wirklich weiter...

    Habe MeGUI installiert und soweit die wichtigsten Sachen verstanden.

    Nur habe ich ein Problem: Nach dem cutten und verarbeiten von Vids sieht zwar soweit alles gut aus, jedoch wird der Sound nach ca. 1/4 der Vids zu einem nervigen knattern/knistern.. habe es mit 2 Videos versucht und auch danach nur den Sound einzeln encodiert. Jedes mal das gleich Problem. Habe es auch mit den verschiedenen Output Möglichkeiten probiert (Vorbis, flac, ffmpeg) jedes Mal mit dem gleichen Ergebnis. Im Originalvideo is der Ton ganz normal...
  • Ok, bei den Vids handelt es sich um Witcher 3 LPs, die ich mit OBS aufgenommen habe. 1080p, Format mp4. Habe keine getrennte Video und Audiospur.

    Dann öffne ich MeGUI (habe AviSynth auch). Wenn ich eines der Vids als Audio-Input lade dann einen Encoder auswähle (habe es mit alle versucht, macht keinen Unterschied) und dann auf Queue klicke, um es zu encodieren kommt auch eine Audiospur raus. Die läuft die ersten ca. 10 Min ganz normal gut, dann wird der Ton lauter und es ist bis zum Ende ausschließlich eine knistern, knattern usw zu hören...

    Habe vorher ein anderes Vid bearbeitet (auch mp4) da ging es ohne Probleme... Deshalb habe ich keinen Schimmer was jetzt falsch läuft :(
  • sam schrieb:

    Audioencoding braucht auch eine Audiodatei und keine Videodatei.
    Vorher zB. mit VirtualDub extrahieren.

    Er nimmt mit OBS auf. Ohne nötige Plugins für VDub kann er keine OBS Aufnahmen damit öffnen. ^^

    Grumpitz schrieb:

    Dann öffne ich MeGUI (habe AviSynth auch). Wenn ich eines der Vids als Audio-Input lade dann einen Encoder auswähle (habe es mit alle versucht, macht keinen Unterschied) und dann auf Queue klicke, um es zu encodieren kommt auch eine Audiospur raus. Die läuft die ersten ca. 10 Min ganz normal gut, dann wird der Ton lauter und es ist bis zum Ende ausschließlich eine knistern, knattern usw zu hören...

    Habe vorher ein anderes Vid bearbeitet (auch mp4) da ging es ohne Probleme... Deshalb habe ich keinen Schimmer was jetzt falsch läuft

    Videos von OBS mit FFMS2 öffnen und indexieren lassen. MeGUI müsste dir den entsprechenden Indexer eigentlich anbieten, wenn du die Aufnahme reinziehst.

    Eventuell wäre eine Mediainfo (Aufs Wort klicken und der Anleitung folgen) der Aufnahmedatei interessant wenn du die posten könntest.
  • sam schrieb:

    Audioencoding braucht auch eine Audiodatei und keine Videodatei.
    Aber an sich ist es ja möglich die mp4-datei als Audio-input zu wählen und hat bei nem anderen Video ja auch geklappt, aber ne audiodatei ist dann wahrscheinlich sinnvoller?

    Sagaras schrieb:

    sam schrieb:

    Audioencoding braucht auch eine Audiodatei und keine Videodatei.
    Vorher zB. mit VirtualDub extrahieren.

    Er nimmt mit OBS auf. Ohne nötige Plugins für VDub kann er keine OBS Aufnahmen damit öffnen. ^^
    ja, das habe ich auch gerade festgestellt :(

    Sagaras schrieb:


    Videos von OBS mit FFMS2 öffnen und indexieren lassen. MeGUI müsste dir den entsprechenden Indexer eigentlich anbieten, wenn du die Aufnahme reinziehst.

    Eventuell wäre eine Mediainfo (Aufs Wort klicken und der Anleitung folgen) der Aufnahmedatei interessant wenn du die posten könntest.
    Alles klar, werde ich machen, vielen dank für die Tipps schonmal! muss jetzt leider weg, melde mich aber später wieder :)
  • Hallo,

    sorry dass ich mich jetzt erst wiedermelde, aber ich bin am Wochenende leider zu gar nichts gekommen.. Also habe gerade das erste Video indexiert und der Fehler scheint - jedenfalls nachdem ich nur die Audiospur im Schnelldurchlauf encodiert habe - behoben zu sein :) Mache das Ganze gerade nochmal in ordentlicher Qualität und bin gespannt was da raus kommt.


    Zur Sicherheit hier trotzdem nochmal die Mediainfo von besagtem Video.

    Vielen Dank euch beiden!

    Allgemein
    Vollständiger Name : C:\Users\Grumpitz\Videos\2015-06-10-1845-53.mp4
    Format : MPEG-4
    Format-Profil : Base Media
    Codec-ID : isom
    Dateigröße : 7,54 GiB
    Dauer : 40min
    Gesamte Bitrate : 26,6 Mbps
    Kodierungs-Datum : UTC 2015-06-10 17:26:30
    Tagging-Datum : UTC 2015-06-10 17:26:30
    Kodierendes Programm : Open Broadcaster Software v0.651b

    Video
    ID : 2
    Format : AVC
    Format/Info : Advanced Video Codec
    Format-Profil : Baseline@L4
    Format-Einstellungen für CABAC : Nein
    Format-Einstellungen für ReFrames : 1 frame
    Muxing-Modus : Container profile=High@3.1
    Codec-ID : avc1
    Codec-ID/Info : Advanced Video Coding
    Dauer : 40min
    Source_Duration/String : 40min
    Bitrate : 26,4 Mbps
    Breite : 1 920 Pixel
    Höhe : 1 080 Pixel
    Bildseitenverhältnis : 16:9
    Modus der Bildwiederholungsrate : variabel
    Bildwiederholungsrate : 30,000 FPS
    minimale Bildwiederholungsrate : 29,412 FPS
    maximale Bildwiederholungsrate : 30,303 FPS
    ColorSpace : YUV
    ChromaSubsampling : 4:2:0
    BitDepth/String : 8 bits
    Scantyp : progressiv
    Bits/(Pixel*Frame) : 0.424
    Stream-Größe : 7,48 GiB (99%)
    Source_StreamSize/String : 7,48 GiB (99%)
    verwendete Encoder-Bibliothek : x264 core 146 r2538 121396c
    Kodierungseinstellungen : cabac=0 / ref=1 / deblock=0:0:0 / analyse=0:0 / me=dia / subme=0 / psy=1 / psy_rd=1.00:0.00 / mixed_ref=0 / me_range=16 / chroma_me=1 / trellis=0 / 8x8dct=0 / cqm=0 / deadzone=21,11 / fast_pskip=1 / chroma_qp_offset=0 / threads=6 / lookahead_threads=1 / sliced_threads=0 / nr=0 / decimate=1 / interlaced=0 / bluray_compat=0 / constrained_intra=0 / bframes=0 / weightp=0 / keyint=250 / keyint_min=25 / scenecut=0 / intra_refresh=0 / rc=crf / mbtree=0 / crf=18.0 / qcomp=0.60 / qpmin=0 / qpmax=69 / qpstep=4 / ip_ratio=1.40 / aq=0
    Kodierungs-Datum : UTC 2015-06-10 17:26:30
    Tagging-Datum : UTC 2015-06-10 17:26:30
    colour_range : Limited
    colour_primaries : BT.709
    transfer_characteristics : sYCC
    matrix_coefficients : BT.709
    mdhd_Duration : 2435766

    Audio
    ID : 1
    Format : AAC
    Format/Info : Advanced Audio Codec
    Format-Profil : LC
    Codec-ID : 40
    Dauer : 40min
    Source_Duration/String : 40min
    Bitraten-Modus : konstant
    nominale Bitrate : 320 Kbps
    Kanäle : channel0
    Channel(s)_Original : 2 Kanäle
    Kanal-Positionen : Front: L R
    Samplingrate : 48,0 KHz
    Source_StreamSize/String : 58,6 MiB (1%)
    Sprache : Englisch
    Kodierungs-Datum : UTC 2015-06-10 17:26:30
    Tagging-Datum : UTC 2015-06-10 17:26:30
  • Sicherhaltshalber die Skripte so anpassen:

    Quellcode

    1. LoadPlugin("D:\MeGUI\Tools\FFMS\FFMS2.DLL")
    2. file = "C:\Users\Grumpitz\Videos\2015-06-10-1845-53.mp4"
    3. video = FFVideoSource(file, threads=1, track=1, fpsnum = 30, fpsden = 1)
    4. audio = FFAudioSource(file, track=0)
    5. AudioDub(Video, audio)


    Damit wird das Video von VFR zu CFR gewandelt.

    Deine Mediainfo zeigt nämlich eine VFR an, wärend du am besten mit CFR arbeiten solltest.

    Sonst kann es bei anderen Aufnahmen eventuell auch mal zu Asynchronität kommen.
  • Sagaras schrieb:

    Sicherhaltshalber die Skripte so anpassen:

    Quellcode

    1. LoadPlugin("D:\MeGUI\Tools\FFMS\FFMS2.DLL")
    2. file = "C:\Users\Grumpitz\Videos\2015-06-10-1845-53.mp4"
    3. video = FFVideoSource(file, threads=1, track=1, fpsnum = 30, fpsden = 1)
    4. audio = FFAudioSource(file, track=0)
    5. AudioDub(Video, audio)


    Damit wird das Video von VFR zu CFR gewandelt.

    Deine Mediainfo zeigt nämlich eine VFR an, wärend du am besten mit CFR arbeiten solltest.

    Sonst kann es bei anderen Aufnahmen eventuell auch mal zu Asynchronität kommen.
    Auch auf die Gefahr hin mich als völliger noob zu outen: Wo muss ich das anpassen? :whistling:
  • Grumpitz schrieb:

    Super, vielen Dank nochmal!

    Ich glaube jetzt ist erstmal alles geklärt und ich kann endlich entspannt meine Vids bearbeiten :)
    Ich denke, dann kann ich hier mal schließen, da die Frage geklärt zu sein scheint und das Thema "als erledigt markiert" wurde.
    Falls noch Rückfragen auftauchen, oder ich anderwertig zu früh geschlossen haben sollte, so genügt eine kleine PN des Threaderstellers an mich.


    #CLOSED