Pc zusammenbauen

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Pc zusammenbauen

    Anzeige
    Ich weiß nicht ob ich richtig bin aber ich wollt mal fragen wenn man noch nie nen PC zusammengebaut hat sollte man den sich lieber zusammenbauen lassen oder kann man da auch selber dranrumschrauben ohne alles kaputt zu machen?
  • Im Grunde kannst du nichts kaputt machen wenn du nicht zwei linke Hände hast. Die Stecker passen heutzutage nur an die richtigen Stellen also kannst du nichts falsch anschliessen.
    Falls du aber mal doch nicht weisst wo was hingehört, hast du immer das Handbuch des Mainboards zur Hand wo alles wunderbar aufgelistet ist. Du solltest dich nur daran halten das du dich vorher erdest (an die Heizung fassen), vorsichtig mit den Teilen umgehen, nicht auf die Kontakte tatschen und vorher die Pfoten waschen.

    Ansonsten nur ein bisschen mit Hirn und offenen Augen an die Sachen ran gehen und du kannst das ganz gemütlich innerhalb ein paar Stunden zusammenbauen.
  • Du sollstest dich vorher and er Heizung erden (bzw. auch immer wieder zwischendurch) und schauen, dass du z.B. nicht abrutscht mit dem Schraubendreher und aufs Mainboard haust. Wenn du das beides beachtest und dich an die Anleitung vom Mainboard und CPU hältst, kann eigentlich nichts schief gehen. Je nach CPU-Lüfter könnte da der Einbau für einen Laien aber auch schwieriger sein

    *tschiep* Fallout 4 / Dragon Age: Inquisition (Hakkons Fänge) *tschiep*
  • Anzeige
    Wenn du es wirklich noch nie selber gemacht und GAR keine Ahnung davon hast .. ganz ehrlich, hol dir lieber Unterstützung, zumindest jemanden, der dir das alles einmal zeigt.

    Im Prinzip hat @Scrooge McDuck recht, mitterweile ist es recht schwer, da wirklich was kaputtzumachen, wenn man nicht gerade Grobmotoriker ist ;)
    Aber unmöglich ist es nicht, und im Zweifelsfall geht das auch ganz schnell: Einmal die Wärmeleitpaste vergessen, schon reichen einige wenige Sekunden und PFFT ist dein Prozessor gebraten (als extremes Beispiel).

    Letztendlich ist die Frage, ob du es dir selber zutraust. Mein Tip wäre wie gesagt, mach es zumindest "unter Aufsicht".

    Davon abgesehen solltest du auf eine sinnvolle Zusammenstellung der Komponenten achten, dazu ist folgender Thread zu empfehlen: PC-Kaufberatung & Bewertung
    Alternativ auch:
    - Worauf muss ich beim PC-Kauf achten?
    - letsplays.de/forum/index.php/Thread/102719/
    I´m selling these fine leather jackets.
  • Han_Trio schrieb:

    Einmal die Wärmeleitpaste vergessen, schon reichen einige wenige Sekunden und PFFT ist dein Prozessor gebraten (als extremes Beispiel).


    Selbst das geht heute nicht mehr, sind doch fast überall auf den Lüfter schon Wärmeleitpastepads drauf :D Es sei denn, man vergisst die Folie vorher abzuziehen :D

    *tschiep* Fallout 4 / Dragon Age: Inquisition (Hakkons Fänge) *tschiep*
  • Hekticz schrieb:

    Ich weiß nicht ob ich richtig bin aber ich wollt mal fragen wenn man noch nie nen PC zusammengebaut hat sollte man den sich lieber zusammenbauen lassen oder kann man da auch selber dranrumschrauben ohne alles kaputt zu machen?
    Kann man, allerdings wär's beim ersten mal nicht schlecht, jemanden dabei zu haben, der das schon mal gemacht hat. Normalerweise ist's kein Ding und mit Handbuch und Tutorial gut zu schaffen, sofern du eine ruhige Hand beweißt (Schraubendreher und Mainboard-Leiterbahnen verstehen sich nicht besonders) und keine Leichtsinnsfehler begehst. Würde beim ersten Rechner vielleicht auch bei der Komponentenwahl darauf Rücksicht nehmen und z.B. sicherstellen, dass du darin recht viel Platz hast.

    Spieluin schrieb:

    Selbst das geht heute nicht mehr, sind doch fast überall auf den Lüfter schon Wärmeleitpastepads drauf Es sei denn, man vergisst die Folie vorher abzuziehen
    Nur auf dem Boxed-Kühler - bei den separaten muss man's noch selber auftragen. Ist zwar keine Schwierigkeit, wenn man weiß, wie viel's denn sein muss.
    Videoempfehlungen:
    ShimmyMC
    NuRap
    ShimmyMC
    Napoleon Bonaparte
  • RealLiVe schrieb:

    Spieluin schrieb:

    Selbst das geht heute nicht mehr, sind doch fast überall auf den Lüfter schon Wärmeleitpastepads drauf Es sei denn, man vergisst die Folie vorher abzuziehen
    Nur auf dem Boxed-Kühler - bei den separaten muss man's noch selber auftragen. Ist zwar keine Schwierigkeit, wenn man weiß, wie viel's denn sein muss.


    Nö, hab einen von Artic, da war es schon drauf. Und bei den meisten großen, die man bei Alternate findet, steht auch "Wärmeleitpastepad: Ja".

    *tschiep* Fallout 4 / Dragon Age: Inquisition (Hakkons Fänge) *tschiep*
  • Spieluin schrieb:

    Nö, hab einen von Artic, da war es schon drauf. Und bei den meisten großen, die man bei Alternate findet, steht auch "Wärmeleitpastepad: Ja".
    Es steht meistens dabei, dass Wärmeleitpaste mitgeliefert wird, aber nicht immer in welcher Form. Bei meinen Thermalright- und Scythe-Kühlern lag ein Tütchen bei, was man selber auftragen musste.
    Videoempfehlungen:
    ShimmyMC
    NuRap
    ShimmyMC
    Napoleon Bonaparte
  • RealLiVe schrieb:

    Spieluin schrieb:

    Nö, hab einen von Artic, da war es schon drauf. Und bei den meisten großen, die man bei Alternate findet, steht auch "Wärmeleitpastepad: Ja".
    Es steht meistens dabei, dass Wärmeleitpaste mitgeliefert wird, aber nicht immer in welcher Form. Bei meinen Thermalright- und Scythe-Kühlern lag ein Tütchen bei, was man selber auftragen musste.


    Ich wollte damit auch nur sagen, dass das nicht nur bei Boxed-Lüftern der Fall ist, da ich keinen Boxed hatte und es bei mir schon in Form eines Pads drauf war. Das wusste ich aber vorher auch nicht und war daher angenehm überrascht, als ich das sah. Für Anfänger ist das ja ganz praktisch, da sie nicht unbedingt wissen, wie viel oder wenig da drauf kommt und wie es richtig verteilt wird und sich am Ende wundern, weshalb ihre CPU zu warm wird.

    *tschiep* Fallout 4 / Dragon Age: Inquisition (Hakkons Fänge) *tschiep*
  • Spieluin schrieb:

    Touché :D
    Aber ja, man kann sich mit den richtigen Komponenten die Sache einfacher machen. Mainboard mit gutem Layout, großes Gehäuse, kleiner RAM, vollmodulares Netzteil, vollmodulares Netzteil, Kühler mit Push Pin - Montage und Wärmeleitpad.

    Dann kann eigentlich mit halbwegs ruhiger Hand nix schiefgehen.
    Videoempfehlungen:
    ShimmyMC
    NuRap
    ShimmyMC
    Napoleon Bonaparte

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von RealLiVe ()

  • Meist passiert trotz Fehlern auch nichts. Mein Kühler war so mistig einzubauen, dass ich abgerutscht bin und mit dem Schraubendreher aufs Mainboard knallte. Passiert ist trotzdem nichts. Sollte man sich aber nicht drauf verlassen :D

    *tschiep* Fallout 4 / Dragon Age: Inquisition (Hakkons Fänge) *tschiep*
  • Spieluin schrieb:

    Meist passiert trotz Fehlern auch nichts. Mein Kühler war so mistig einzubauen, dass ich abgerutscht bin und mit dem Schraubendreher aufs Mainboard knallte. Passiert ist trotzdem nichts. Sollte man sich aber nicht drauf verlassen
    Da kommt's arg drauf an, wohin du mit wie viel Kraft gegengeknallt bist. Ich bin auch mal abgerutscht und das hat bei mir schon einen kleinen Schaden am Board verursacht - nichts tragisches, aber nervig.
    Videoempfehlungen:
    ShimmyMC
    NuRap
    ShimmyMC
    Napoleon Bonaparte
  • RealLiVe schrieb:

    Spieluin schrieb:

    Meist passiert trotz Fehlern auch nichts. Mein Kühler war so mistig einzubauen, dass ich abgerutscht bin und mit dem Schraubendreher aufs Mainboard knallte. Passiert ist trotzdem nichts. Sollte man sich aber nicht drauf verlassen
    Da kommt's arg drauf an, wohin du mit wie viel Kraft gegengeknallt bist. Ich bin auch mal abgerutscht und das hat bei mir schon einen kleinen Schaden am Board verursacht - nichts tragisches, aber nervig.


    Also es war zumindest keine sichtbare Macke drin, deswegen wohl auch kein Schaden.

    *tschiep* Fallout 4 / Dragon Age: Inquisition (Hakkons Fänge) *tschiep*