Let's Plays einkaufen?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Let's Plays einkaufen?

      Anzeige
      Hi liebe Let's Player Kollegen,
      Ich hatte die Tage eine Idee und wollte mal fragen was ihr so davon haltet: Es geht um einen Let's Play Kanal der seine Videos von anderen Channeln gegen Bezahlung produzieren lässt. D.H. der Betreiber würde sich mit Youtubern zusammen tun, die ihm gefallen und dann mit ihnen abmachen, dass sie ihm z.B. ein komplettes Monkey Island LP aufnehmen und dafür dann 1Euro oder so pro Stunde bekommen. Alle Folgen würden dann natürlich nur auf dem Kanal des Käufers laufen, der LP'er tritt alle Rechte ab. Dafür wird aber auch der Channel des Produzenten am Ende immer erwähnt.
      Vorteile wären im Prinzip die gleichen wie bei einem Channel der von mehreren LPern betrieben wird: mehr Content, größere Zeilgruppe, Synergieeffeckte zwischen den Formaten, etc.
      Außerdem könnte man Spiele oder Spieler die besonders beliebt sind dann weiter "buchen" und öfters auf dem Kanal laufen lassen.

      Jetzt meine Fragen an euch:
      Meint ihr das könnte funktionieren?
      und würdet ihr eure LP's verkaufen? Wenn ja für wie viel? Ich denke die meisten LPer in meiner Größenordnung verdienen quasi nichts, da wäre 1Euro Stunde schon ganz nett.

      Hoffe ihr könnt euch das Prinzip vorstellen, LG TileTamer
    • Tiletamer schrieb:

      Meint ihr das könnte funktionieren?

      Nein.
      Alleine schon die Scherereien, die entstehen, wenn ein LPer ein volles LP abliefern soll, es aber mal wieder nicht durchhält, würden das Format kaputt machen.
      Weiterhin ist die Wahrscheinlichkeit, dass das passiert, auch sehr groß. Du wirst nicht viele Leute finden, die daran teilnehmen werden und vertrauenswürdig sind. Die, die verkaufen, sind vermutlich einfach nur aufs schnelle Geld aus. Und die, die das nicht sind, werden wohl nicht verkaufen, weil sie sich selbst etwas aufbauen wollen.

      Tiletamer schrieb:

      und würdet ihr eure LP's verkaufen?

      Kommt auf den Lohn drauf an.

      Tiletamer schrieb:

      Wenn ja für wie viel?

      Für 'nen Euro pro Stunde würde ich nicht mal mehr den PC anschalten.
      Ich hätte praktisch fast nur Nachteile durch das Format.
      1. Druck, den ich habe, weil ich mir mit so einem Vertrag nicht mehr über ein halbes Jahr lang Zeit lassen kann, um z. B. ein LP Gothic mit 114 Parts abzuschließen.
      2. Die produzierten Videos bringen die Leute nicht mehr direkt auf meinen Kanal, sondern auf einen anderen und steigern auch meine Videozahl und Aktivtät nicht, was sich vermutlich positiv auswirken würde.
      3. Sollte ein Projekt wirklich einschlagen und extrem viele Views bringen, dann mache ich unter Umständen noch Verlust. Ich weiß zwar nicht, wie viel Views mach braucht, damit drei Videos á 20 Minuten mehr als einen Euro einbringen, aber ich denke mal, dass die Schwelle erreichbar ist.
      4. Andererseits werden auch weniger erfolgreiche Projekte langfristig mehr als einen Euro pro 3 Videos einbringen, womit ich da auch wieder Verlust machen würde.

      Und wenn ich jetzt sehe, dass ich für meine 7 Monate LP Gothic mit insgesamt 33,5 h Spielzeit dann 34 Euro bekommen würde.. Nee, vergiss es. Unter dem Mindestlohn geht da gar nichts. :P
      You like music? I like pissing.
      ~Corey Taylor
    • Anzeige
      1€ wäre definitiv zu wenig. Wenn der Preis stimmt, findest du natürlich Leute, die ihre LPs dazu anbieten würden, allerdings wäre der Preis für dich wahrscheinlich so hoch, dass es ein Verlustgeschäft wäre. Wenn du schon einen etablierten Channel hast und einfach nicht genug Content produzieren kannst, dir aber eine anständige Gage leisten könntest, wäre es eventuell machbar, allerdings ist dann fraglich ob deine Abonnenten dann Lust darauf haben plötzlich irgendwelche anderen LPer vorgesetzt zu bekommen.

      Ich halte Channels wo mehrere Leute ihre LPs veröffentlich sowieso eher nicht für sinnvoll. Die Chance dass einer davon mal die Abonnenten vergrault ist einfach grösser. Ausserdem sind die Qualitätsstandards dann auch durchgemischt.

      TL;DR
      Nein, das ist Quatsch. ;)
      Mein Let's Play Channel

      Gute Musik gefällig? Hier gehts zu meinem Heavy Metal Channel. :evil:
    • Tiletamer schrieb:

      dann 1Euro oder so pro Stunde



      Muahaha. Hobby und Job sind natürlich zwei verschiedene paar Schuhe. Ich sehe meinen Kanal weniger als Arbeit an, auch wenn er Arbeit macht.

      Aber wenn ich anfange, meine persönliche Freizeit für ANDERE zu opfern, d.h. aktiv in der Freizeit für andere zu Arbeiten, dann auf gar keinen Fall unter 80,- Euro die Stunde.
      Vielleicht noch 60 unversteuert bar auf die Hand. Aber für weniger auf keinen Fall.

      1 Euro....rofl. Da kann ich ja Zeitungen austragen und werde vom Verhältnis her reich damit.
    • MisterStiviG schrieb:

      Die Idee ist auch ziemlich Banane, wenn jemand anderes das LP macht, dann machst du ja Werbung für ihn + du bezahlst ihn dann noch. Wo wäre dann bitte der Vorteil dieses Konzeptes?


      na er hofft dann durch das LP langfristig mehr geld mit werbung einzunehmen als das er ausgibt.

      was bei lachhaften 1€ pro stunde und einem einigermaßen erfolgreichen video sogar in 1-2 monaten drin ist.

    • Abgesehen davon, dass 1€ in der Stunde ein guter Witz ist.... ich persönlich würde meine Let's Plays auch nicht verkaufen. Oft rede ich ja nicht rein übers Spielgeschehen, sondern über meine Gedanken zu gewissen Themen o.ä.. Daran alle Rechte zu verkaufen, ist so ziemlich das letzte, was ich machen würde. Für mich sind LPs ein Hobby. Wenn ich irgendwann mal ein paar Euro damit verdienen SOLLTE, dann sicher nicht über so eine obskure Vereinbarung, sondern ganz normal über Youtube. Abgesehen davon, dass ich gar nicht glaube, dass das im Normalfall erlaubt ist, denn viele Publisher haben Duldungserklärungen, die es verbieten, mit ihren Spielen anders Geld zu verdienen, als über das Youtube Partnerprogramm (also Monetarisierung). Der ganze Gedanke ist so oder so ziemlich absurd, die Leute, die auf 1€ Stundenlohn einsteigen, sind zu 99% Kinder, die es nicht besser wissen. Wenn du einen Kanal mit solchen LPs füllen willst, viel Spaß beim Versuch die Qualität ansatzweise hoch zu halten.
      Tolerare heißt "ertragen, erdulden, aushalten", das hat mit "toll finden" nichts zu tun.

      Aktuell: ARK - Survival Evolved


    • Nö. Never.

      Abgesehen davon, dass für mich meine Videos unverkäuflich sind, finde ich die Idee etwas dreist. Derjenige legt die Füße hoch und verdient mit dem Content vlt noch mehr als derjenige, der es produziert hat? Na da bekommt der Ausdruck "jemanden ausbeuten" mal ein neues Paradebeispiel.

      Ist für mich genauso "mies" wie die Kanäle, die Videos von großen YouTubern ziehen, selber hochladen und sich daran dann bereichern wollen...
    • Vrania schrieb:

      Abgesehen davon, dass ich gar nicht glaube, dass das im Normalfall erlaubt ist, denn viele Publisher haben Duldungserklärungen, die es verbieten, mit ihren Spielen anders Geld zu verdienen, als über das Youtube Partnerprogramm (also Monetarisierung).


      Stimmt, das kommt auch noch hinzu. Hatte ich auch schon fast vergessen.
      Ein Verkauf der Videos oder ein "Eintrittsgeld" sind in der Regel sogar untersagt.
      Schau dir NICHT Mein Kanal an!

      - Ich bin nicht eingebildet, ich existiere wirklich! -

    • ValcryTV schrieb:

      Tiletamer schrieb:

      dann 1Euro oder so pro Stunde



      Muahaha. Hobby und Job sind natürlich zwei verschiedene paar Schuhe. Ich sehe meinen Kanal weniger als Arbeit an, auch wenn er Arbeit macht.

      Aber wenn ich anfange, meine persönliche Freizeit für ANDERE zu opfern, d.h. aktiv in der Freizeit für andere zu Arbeiten, dann auf gar keinen Fall unter 80,- Euro die Stunde.
      Vielleicht noch 60 unversteuert bar auf die Hand. Aber für weniger auf keinen Fall.


      Sehe das genauso. Bei der "Arbeit" für einen anderen Kanal müsste dann schon ein angemessener Stundenlohn her.. und ich bin Akademikerin, das wäre also ziemlich teuer ;D
    • Also denke das Konzept würde nicht funktionieren, glaube schon das es einige Verkäufer geben würde - aber ich kann mir kaum Leute vorstellen die das Einkaufen würden.

      Das würde sich ja vorerst an Leute wenden, die entweder selbst Let´s Player sind und mehr Content wollen - aber warum sollten die fremde Lets Plays verwenden - ihre Community würde Amok laufen, stell dir Gronkh würde morgen ein Let´s Play auf seinen Kanal zeigen von Mr. Unbekannt.

      Die andere Zielgruppe wäre evtl. ein Publisher, der möchte das sein Spiel Let´s Played wird - allerdings haben diese Firmen ja jetzt schon die Möglichkeit sich Let´s Player einzukaufen und zum umwerben das sie ihr Spiel zocken :D

      Der Lohn ist klar - was mich etwas wundert, das sich einige Leute über den Lohn aufregen - theoretisch wenn man sagt 1€ für 1 Std. - das sind 3-4 Lets Play folgen d.h. ihr müsstet zur Zeit über 300-400 Views pro Folge haben - damit ihr über 1 € Verdienst kommt durch die Monetarisierung
      Let´s Plays mit dem Motto:

      "Sei freundlich zu anderen und respektiere Sie, dann wirst auch du so behandelt"


      Bluegroms Channel
    • Bluegrom schrieb:

      Der Lohn ist klar - was mich etwas wundert, das sich einige Leute über den Lohn aufregen - theoretisch wenn man sagt 1€ für 1 Std. - das sind 3-4 Lets Play folgen d.h. ihr müsstet zur Zeit über 300-400 Views pro Folge haben - damit ihr über 1 € Verdienst kommt durch die Monetarisierung


      die videos verschwinden nicht nachdem sie 1€ eingespielt haben.
      wenn ich jetzt 1€ für 4 videos bekomme..diese aber in den jahren die sie online sind 100€ einspielen..habe ich ein echt beschissenes geschäft gemacht.

    • Suck Ur Brain schrieb:

      Derjenige legt die Füße hoch und verdient mit dem Content vlt noch mehr als derjenige, der es produziert hat? Na da bekommt der Ausdruck "jemanden ausbeuten" mal ein neues Paradebeispiel.

      Hmm... das Konzept gibts schon, das nennt sich "YouTube Partner-Netzwerk"... die geben dem YouTuber zwar auch etwas ab aber wenn ich da 60/40 sehe das ist schon dreist fürs nichtstun einfach Geld kassieren...
      ——YouTube————————————————————————————————————————————
      — Endlos-Projekte: Minecraft (SinglePlayer), Craft The World, Banished, Besiege, Sims4
      — ..Abgeschlossen: Leisure Suit Larry 6+7, Dishonored, Surface 2+3, Mirrors Edge, uvm
      — . Kurz- Projekte: The Tower, Fighting Is Magic, Euro Truck Simulator 2, uvm
      — ......Retro-Ecke: Day Of The Tentacle, Flight Of The Amazon Queen, NFS: HP2, uvm
      ————————————————————————————————————————————TbMzockt.de—
    • Hier mal meine Laienmeinung (bin kein Anwalt):

      1 Euro? Also wenn wir hier von einem normalen Arbeitsverhältnis ausgehen wäre doch hier der Mindestlohn fällig oder? :)
      Dazu musst du noch Krankenkasse, Steuer etc. einrechnen die auch auf dich zukommen. Solltest du das ganze so auslegen wollen das die Leute das als selbstständige machen reichen 1 Euro auch nicht, denn dann haben eben besagte Selbstständige Let's Player eben Kosten und benötigen ja auch eine Gewerbeanmeldung. Auch müsstest du dann ja als Vertragspartner auch wieder eine Gewerbeanmeldung haben... Das wird seeehr interessant xD.

      Auch das Thema Duldungserklärungen kann wie oben ja zu lesen zu Probs führen evtl. ganz abgesehen davon das man klären müsste wer nun wenn nicht beide (also du und der Let's Player) die Duldungserklärung benötigt.
    • TbMzockt schrieb:

      Suck Ur Brain schrieb:

      Derjenige legt die Füße hoch und verdient mit dem Content vlt noch mehr als derjenige, der es produziert hat? Na da bekommt der Ausdruck "jemanden ausbeuten" mal ein neues Paradebeispiel.

      Hmm... das Konzept gibts schon, das nennt sich "YouTube Partner-Netzwerk"... die geben dem YouTuber zwar auch etwas ab aber wenn ich da 60/40 sehe das ist schon dreist fürs nichtstun einfach Geld kassieren...


      Stimmt schon. Aber so ein Netzwerk ist ja auch nicht ganz unnütz, das würde dich ja auch unterstützen und dir helfen.

      In diesem Fall aber würdest du für einen anderen YouTuber arbeiten, der dich weder fördern noch groß unterstützen kann. Finde ich nicht gerade sonderlich ansprechend...