Livestreamen auf Twitch mit OBS - Was muss ich beachten?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Livestreamen auf Twitch mit OBS - Was muss ich beachten?

    Anzeige
    Moin,

    ich möchte bald anfangen auf Twitch zu streamen. Leider habe ich keinerlei erfahrung mit OBS (wie man damit Livestreamen kann) oder Twitch. Deswegen wollte ich einfach mal schnell nachfragen, wie ich den ordentlich auf Twitch mit OBS Livestreamen kann.

    Mein Internet ist eine 16.000er Leritung bei Vodafone D2 (DSL).
    Spoiler anzeigen
    Hier mein Upload und Download



    Würde mein Internet mindestens 720p packen, oder vielleicht auch 1080p?
    Gruß Malzzi
    "Lasst es heute Abend so richtig krachen, frohes neues Jahr euch allen!"

    Besuche mich doch mal auf meinem YouTube Kanal.
    Kritik und Verbesserungsvorschläge sind gerne gesehen.
    ----------------------------------------------------



  • Versuchen kannst du es mal, ich denke aber nicht, dass du über 360p oder 480p (wenn überhaupt) hinauskommst.
    Normalerweise streamt man so mit / ab 1,5 bis 2 Mbit (aber eher 2 als 1,5), da sind 0,6 schon schwierig..
    You like music? I like pissing.
    ~Corey Taylor

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Strohi ()

  • 1. Also unter 2500 brauchste nicht anfangen. Die Qualität wird so miserabel sein das sich das keiner angucken wird.
    2. Ich war bis vor kurzem Vodafone Kunde und kann dir sagen du brauchst VDSL. Eine reine Upload Erhöhung bieten die nicht an. Frag nach ob bei dir VDSL 50k verfügbar ist. Hast dann 50k Download und 10k Upload. Das reicht locker für Youtube und Twitch.

    Edit:
    Solltest du kein Twitch Partner sein hast du eh eine Maximal Bandbreite von 3500 bei Twitch. Da würde ich dann wegen Qualität 3100 Video und 192 Audio Bitrate einstellen. Auflösung sollte auf 720p runter skaliert werden.
  • Anzeige
    @Rayxin Okay alles klar!
    Und jetzt mal noch eine dumme Frage: Wegen VDSL. Ich wohne neben einer Bundeswehr, und mir wurde des öfteren mal gesagt, dass das Internet den gehören würde. Und desswegen würden nicht mehr als DLS 16.000 hier anliegen. Also wir hätten schon das Maximale. Jetzt weiß ich nicht wie das bei VDSL ist, aber nachfragen kann man ja mal. Und wüsstest du auch gleich wie teure das ca. wäre?

    EDIT: Bei uns liegt leider kein VDSL an. Und ich glaube, dass wird es bei und auch nicht geben. Schade eigentlich. Na ja, muss ich halt immer noch 3-5 Studen warten, bis ich ein Video von 700MB hochgeladen ist^^. Und das mit dem Livestreamen, kann ich dann wohl ganz vergessen.
    "Lasst es heute Abend so richtig krachen, frohes neues Jahr euch allen!"

    Besuche mich doch mal auf meinem YouTube Kanal.
    Kritik und Verbesserungsvorschläge sind gerne gesehen.
    ----------------------------------------------------



    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Malzzi ()

  • Was du versuchen könntest das habe ich gemacht (wohne aber auch allein)
    Wenn dein Vertrag ausläuft einen Wechsel zu einem anderen Anbieter. Erfahrungsgemäß bieten Alle Telefonanbieter die gleiche leitung an deinem Standpunkt an. Ich bin zu Unitymedia (kann bei dir ein anderer Kabelanbieter sein). Die haben in der Regel stärkere Leitungen (Hab ne 200k mit 20k Upload so schnell *_*) und zahle ein bissl mehr als für die VDSL damals. Musste wechseln weil an meinem neuen Standort (grade mal 700m entfernt von meiner alten Wohnung) kein VDSL ging nur 16k wie du hast.

    Edit:
    Unitymedia bietet einem Neukunden auch an Grundgebührenbefreiung bei Wechsel bis zu 9 Monate. Das heißt:
    Solltest du nachweisen können das du deinen Vertrag gekündigt hast (Kündigungsbestätigung vom alten Anbieter) kriegst du von unitymedia 9Monate maximal (bis der alte Vertrag ausläuft länger nicht) Grundgebührenbefreiung. Das macht einen Wechsel sehr angenehm. Ich z.b. musste 2monate nicht zahlen. Musste nur die Akitiverungsgebühr von 50€ einmalig tragen. Musste dich mal kundig machen bei dem Anbieter bei dir in der Nähe. Fragen kostet schließlich ja nix :D
  • Unitymedia, da würde ich auch gerne hinwechseln. Aber soweit ich das verstanden habe, gibts das nur in NRW. Und ich wohne in Sachsen. Heißt, ich musste auf die "andere Seite" von Deutschland umziehen xD. Und das für eine eventuell auf 200k Leizung, naja. Glaube eher nicht. Da ich auch noch wie gesagt Schüler bin, und noch alles (leider) über meine Mutter laufen tut, geht das auch schlecht. Weil die sagt dann immer: "Wie haben doch schnelles Internet". Ich muss mir da zwar immer das lachen verkneifen, weil sie auch immer über unser schlechtes Internet meckern tut xD.

    EDIT: Habe mich da mal ein bisschen besser gerade Informiert. Die nächsten 3 Monaten soll kein VDSL verfügbar sein. Vielleicht bekommen wir ja nächtes Jahr den neuen Abau.
    "Lasst es heute Abend so richtig krachen, frohes neues Jahr euch allen!"

    Besuche mich doch mal auf meinem YouTube Kanal.
    Kritik und Verbesserungsvorschläge sind gerne gesehen.
    ----------------------------------------------------



  • Bei dir wäre das Kabel Deutschland. Zum Wechlser steht da folgendes

    Jetzt Wechselprämie sichern:Bis zu 6 Monate keine Grundgebühr!Wer erhält die Gutschrift der Grundgebühr?

    Neukunden, die einen Internet- und Telefonanschluss von Kabel Deutschland bestellen, noch einen bestehenden Vertrag mit einem anderen Festnetzanbieter haben und ihre Rufnummer mitnehmen, erhalten die Gutschrift über die Grundgebühr ihres neuen Internet- und Telefonanschlusses.

    Was umfasst die Grundgebühr?

    Die Grundgebühr umfasst die monatlichen Kosten des gewählten Internet- und Telefonanschlusses von Kabel Deutschland. Nicht enthalten sind Einmalentgelte und etwaige Nutzungsentgelte, wie beispielsweise Gesprächsgebühren, Miet- und Kaufgeräte.

    Wie und wie lange wird die Grundgebühr erstattet?

    Sie erhalten die Gutschrift über die Grundgebühr Ihres neuen Internet- und Telefonanschlusses von Kabel Deutschland bis zum Schalttag (maximal für sechs Monate) für jeden vollen Monat, den Sie bei Ihrem bisherigen Anbieter noch einen Anschluss haben. Die Beträge werden Ihnen auf den nächsten Rechnungen gutgeschrieben. Eine Barauszahlung ist nicht möglich