Rode Nt1a Oder Procaster?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Das sind zwei unterschiedlich gebaute Mikrofone für unterschiedliche Einsatzzwecke. Von daher kann man sie nicht so ganz vergleichen. Das NT1-A ist ein ganz normales Großmembran-Kondensatormikrofon für Studiozwecke mit starker Klangfärbung, das Procaster ist ein dynamisches Mikrofon für lautere Umgebungen. Beide sind gut, aber eben nur in ihrem Aufgabengebiet.
  • Julien schrieb:

    Das sind zwei unterschiedlich gebaute Mikrofone für unterschiedliche Einsatzzwecke. Von daher kann man sie nicht so ganz vergleichen. Das NT1-A ist ein ganz normales Großmembran-Kondensatormikrofon für Studiozwecke mit starker Klangfärbung, das Procaster ist ein dynamisches Mikrofon für lautere Umgebungen. Beide sind gut, aber eben nur in ihrem Aufgabengebiet.

    Und für Lets Plays?
  • Ich hab beide, würde aber doch eher das NT1 a empfehlen.
    Das Procaster braucht schon nen sehr guten Preamp.

    Wenn man den allerdings hat oder das Geld dafür ausgeben möchte, dann nimm das Procaster.
    Bei entsprechender Behandlung ist das Mic der absolute Hammer.
    Es ist als ob man nen Schleier vom Ton nimmt, das kommt wahrscheinlich daher das man keinen Popschutz braucht (Achtung! nicht zu nah drangehen!)
    Zu finden auf Youtube
  • Das kann man pauschal nicht sagen.
    Ein Mikro muss zu deiner Stimme passen, Das NT1 ist da sehr gutmütig.
    Ein Audiotechnika AT 2020, zum Beispiel, hat meiner Meinung nach die Tendenz stimmen sehr hoch klingen zu lassen.
    Das Rode Procaster ist sehr ehrlich und verfälscht die stimme nur wenig, das muss aber nicht immer gut sein.

    Wichtig ist auch noch zu wissen, dass bei den genannten Mikros immer noch ein USB interface dazu kommt und gute kosten ca. 100 -150€

    Das beste ist man geht in den nächstbesten Musicstore und testet die Mikros.
    Da hört man am besten was zu zur eigenen Stimme und deren Klangfarbe passt.
    Zu finden auf Youtube
  • Ich würde dir vorschlagen, dir selbst ein Bild davon zu machen.
    Bei Thomann kann man die Mikrofone z.B. kaufen und auch zurückgeben (glaube innerhalb 30 Tage oder so ^^)
    Somit könntest du beide Mikrofone austesten und kannst dann selber sagen welches du lieber haben möchtest.
    Mir gefällt das Rode Procaster besser als das NT1A, zum einem die Stimme zum anderen das man kein Popschutz benötigt. (Ist beim Procaster bereits integriert)
  • Stimme Julien da zu - im konkreten Falle finde ich, das Nt1-a klingt natürlicher als das Procaster, welches, wie ich finde, sehr dumpf, und wenn überarbeitet, sehr überzogen klingt - vor allem mit Kopfhörern hört es sich 'anstrengend' an, was man z.B. bei Gronkh merkt.

    Hör' Dir möglichst viele Aufnahmen zu den Mikros an und am besten Testest Du auch selber ^^