Spricht etwas gegen die Elgato HD60?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Spricht etwas gegen die Elgato HD60?

    Anzeige
    Hallo,

    ich nehme nun seit einiger Zeit schon mit der Elgato HD60 auf meinem PC Spiele auf. Die Qualität ist ziemlich gut und dann auch noch 60fps.
    Wieso sieht man so wenig Leute die Spiele vom PC mit der Elgato aufnehmen? Liegt es am Preis oder gibt es einfach bessere Programme?
    Ich komme mit der Elgato gut zurecht, zieht nahezu 0 Leistung und die aufnahmen sind Top. :) x
    Dazu kann ich meine Stimme noch als Extra Soundfile mit aufnehmen und brauche kein Extra Audioprogramm laufen lassen.

    Würde mich freuen wenn jemand der ahnung hat sich dazu äußert :D

    liebe grüße
  • Elgato = Meh
    Ich persönlich hatte früher mit der alten Elgato viele Treiber und Komp. Probleme.
    Außerdem: lossy (damit hat sie eigentlich schon verloren) und Verzögerung (fürs Livestreamen ein No Go).
    Für das Geld bekomme ich eine viel bessere interne (Broadcaster HD) oder auch externe (Extremecap U3 oder Live Gamer Extreme) Capturecards.
    Der Support ist zwar gut wenns darum geht selbst was zu machen, aber das Reparierenlassen dauert bei denen einfach viel zu lang.
    Außerdem finde ich sie nicht sonderlich hübsch.

    Muss aber jeder für sich selbst herausfinden. Zurückschicken sollte man sie ja immer können.
  • Anzeige
    Besitze auch die Elgato Game Capture HD und bin auch sehr zufrieden, aber ich bin auch ein Anfänger und deswegen auch leicht zu begeistern :D

    GammaDeluxe schrieb:

    Außerdem: lossy (damit hat sie eigentlich schon verloren) und Verzögerung (fürs Livestreamen ein No Go).


    Was ist den der Nachteil an lossy? Ist doch schön wenn die Datei kleiner wird oder verstehe ich da was nicht?

    Bei Livestreams ist doch soweit ich weiß immer eine automatische Verzögerung drin? 20 sec waren das doch bei twitch?
  • Der Nachteil an Lossy ist dass es mehr CPU Power beim aufzeichnen braucht, es auch schlecht codiert wird (Dateigröße im Vergleich zu Qualität ist schlecht),
    Wenn du lossy Sache nochmal encodierst verlierst du wahnsinnig an Qualität und wenn das dann nochmal von Youtube encodiert wird sieht das grottig aus.

    Bei komplexen Videomaterial wie Witcher 3, RocketLeague, MC usw kannst du lossy eigentlich vergessen.
  • PeppermanPete schrieb:

    Was ist den der Nachteil an lossy? Ist doch schön wenn die Datei kleiner wird oder verstehe ich da was nicht?


    Der Nachteil bei lossy ist, dass du noch mehr verlust hast, wenn du das ganze noch einmal enkodierst.

    PeppermanPete schrieb:

    Bei Livestreams ist doch soweit ich weiß immer eine automatische Verzögerung drin? 20 sec waren das doch bei twitch?


    Du hast aber schon eine Verzögerung, bis das Bild beim PC ankommt und dann kommt nochmal die verzögerung durch Twitch dazu.
  • OverDev schrieb:

    Der Nachteil an Lossy ist dass es mehr CPU Power beim aufzeichnen braucht, es auch schlecht codiert wird (Dateigröße im Vergleich zu Qualität ist schlecht),
    Wenn du lossy Sache nochmal encodierst verlierst du wahnsinnig an Qualität und wenn das dann nochmal von Youtube encodiert wird sieht das grottig aus.

    Bei komplexen Videomaterial wie Witcher 3, RocketLeague, MC usw kannst du lossy eigentlich vergessen.


    Würde gerne anhand eines Video diese Verluste sehen. Hat einer ein Link wo das gut dargestellt wird? Und wie gesagt ich bin von der Qualität von der Elgato begeistert und ich habe das dann nochmals mit WindowsMovieMaker exportiert :P

    PeppermanPete schrieb:

    Bei Livestreams ist doch soweit ich weiß immer eine automatische Verzögerung drin? 20 sec waren das doch bei twitch?


    Du hast aber schon eine Verzögerung, bis das Bild beim PC ankommt und dann kommt nochmal die verzögerung durch Twitch dazu.[/quote]

    Ja ok das stimmt aber das ist doch total schnuppe meiner Meinung nach ;) .
  • PeppermanPete schrieb:

    Würde gerne anhand eines Video diese Verluste sehen.
    Alle meine Videos sind mit der HD60 aufgenommen und nochmal mit MAGIX Video Deluce 2015 gerendert. Die Quali is sehr gut.
    Die HD60 macht auch kaum Probleme. Manchmal eine Kaputte Aufnahme wenn zuviel gleichzeitig im Hintergrund läuft aber das schieb ich dann eher auf mich. Ansonsten einwandfrei.
  • Sie ist in Ordnung und ziemlich leicht zu bedienen. Livestreams funktionieren damit nicht, da sie beim Aufnehmen immer "Langsamer" wird was nicht ins Gewicht fällt, wenn man auf Youtube etwas hochlädt.
    Variable Framerate ist eigentlich das einzige was mich stört, denn ich muss es ständig durch ein 2tes Programm durchlaufen lassen, damit es nicht asynchron wird. Dafür kann ich auf meinem Fernsehr zocken was ich mit meiner Avermedia nur mit Splitter schaffen könnte und so einer ist in der Regel teuer oder billig mit schlechterem Ergebnis.
  • @PeppermanPete

    Hab es zwar noch nichts als Video auf Youtube, aber hier mal der Unterschied der entstehen kann,
    Wobei hier ein paar Sachen zu dazu gehören.

    1. Das Testvideo ist sehr komplex, je komplexer ein Video ist umso weniger kommt es mit der Bitrate aus. Auch wenn man diese Blöcke mal nicht sehen sollte, der Encoder sieht sie bei der Nachbearbeitung-
    2. Das Video ist nur in 720p -> 1080p sieht noch schlimmer aus.
    3. Die Bitrate liegt bei 50.000 kbit/s -> Elgato Max 40.000 kbit/s = es sieht noch schlimmer aus

    Wie bin ich vorgegangen.
    Ich habe ein Testvideo das in 720p@60 und RGB32 vorliegt.
    Dieses habe ich mit zwei verschiedenen Einstellungen Codiert
    1. 720p@60 YV12 Medium und 50.000 kbit/s
    2. 720p@60 YV12 Medium und qp=0 (Lossless)

    Und das mit dem x264...
    Das heißt das Encoding war besser als das was Shadowplay, Elgato und Co in Echtzeit machen können.
    Will mir hier ja nichts unterstellen lassen xD

    720p@60 50.000 kbi/s
    abload.de/img/720p50.000kbitsqjumh.png

    720p@60 qp=0
    abload.de/img/720plossless68umt.png
  • falelp schrieb:

    Was würde es denn als bessere alternative geben? Fraps zieht sehr viel leistung und die dateien sind gefühlt unendlich groß :D Shadowplay hab ich nicht, da ich eine AMD karte habe. OBS nimmt nicht mit 60fps vernünftig auf, da stottert das alles


    Bei der Gaming Evolved App von AMD ist auch sowas wie Shadowplay bei nur von AMD. Ansonsten halt der Msi Afterburner mit einem gescheiten lossless Codec und der entsprechenden Nachbearbeitung

    *tschiep* Fallout 4 / Dragon Age: Inquisition (Hakkons Fänge) *tschiep*
  • @falelp
    So ab jetz kommt nur noch das standart Codec geplapper das dir nicht mehr weiter helfen wird. Tu dir einfach selber den Gefallen und hör nicht weiter drauf. Die HD60 bringt sehr gute Qualität, ist sehr gut verarbeitet und ist für jeden Lets Player mit normalen bis hohen Ansprüchen bestens geeignet. Du machst mit dem Gerät nichts falsch wenn du Lets Playen willst. Die Software funktioniert einwandfrei und streamen kannst du immernoch mit dem kostenlosen OBS wenn dir die ELGATO Software nicht reichen sollte.
    Du kannst sie beruhigt weiter benutzen ohne dir irgendwelche Sorgen zu machen.
  • qualitativ kann ich nichts gegen ihr sagen, auch wenn es besser geht. Schau dir mein Bloodborne LP an youtube.com/playlist?list=PLkV4FdWBlFecQNbHtO02cFxTWDoZI6lZX und dann kannst du beurteilen, ob dir das zusagt oder nicht.

    Was mich aber am meisten genervt hat und auch in Zukunft wahrscheinlich so sein wird. Ich hatte 2 Abstürze (keine Rückmeldung) und konnte 1h Material nicht retten, weil die Elgato erst am Ende der Aufnahme encodiert und nicht wärendessen wie z.b. OBS... man könnte vielleicht noch obs dazwischen packen, damit das Risiko minimiert wird, wäre mir aber zu umständlich...
    Was ich damit sagen will, stürzt die Software ab, ist alles aufgenommene weg... ärgerlich halt

    für pcs gibt es halt kostengünstigere Varianten, wie DxTory oder OBS... deswegen nehmen viele die Elgato nicht für PC Aufnahmen. Für PS4 oder XboxOne finde ich sie gut.
    Schau dir NICHT Mein Kanal an!

    - Ich bin nicht eingebildet, ich existiere wirklich! -