"Geldgeilheit" als Vorwurf

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • "Geldgeilheit" als Vorwurf

      Anzeige
      Hey :)
      Es wird größeren Youtubern (ich will natürlich keine Namen nennen) ja immer wieder vorgeworfen, sie seien geldgeil oder würden ihre Abonnenten nicht wertschätzen. Gerade im Moment geht auch der Einsatz von Product Placement in die Höhe. Wie seht ihr das? Haltet ihr größere Youtuber für undankbar und nur auf das Geld aus?

      Meiner Meinung nach gibt es da natürlich immer Extremfälle, aber der Großteil scheint die Community's wertzuschätzen. Dass so viele Product Placements aufkommen, finde ich zwar in Ordnung (Klar, wer will nicht mit seinem Hobby Geld verdienen?), aber gerade im LPer-Bereich ist das ein ernsthaftes Problem. Ehrliche Aussagen über Spielqualität kann man nicht mehr ernst nehmen und das Geld bestimmt den Inhalt.
      Ich finde das Geld als zusätzliche Motivation sehr gut, aber nicht als primäre Motivation.
    • DPAD schrieb:

      Hey :)
      Es wird größeren Youtubern (ich will natürlich keine Namen nennen) ja immer wieder vorgeworfen, sie seien geldgeil oder würden ihre Abonnenten nicht wertschätzen. Gerade im Moment geht auch der Einsatz von Product Placement in die Höhe. Wie seht ihr das? Haltet ihr größere Youtuber für undankbar und nur auf das Geld aus?

      Meiner Meinung nach gibt es da natürlich immer Extremfälle, aber der Großteil scheint die Community's wertzuschätzen. Dass so viele Product Placements aufkommen, finde ich zwar in Ordnung (Klar, wer will nicht mit seinem Hobby Geld verdienen?), aber gerade im LPer-Bereich ist das ein ernsthaftes Problem. Ehrliche Aussagen über Spielqualität kann man nicht mehr ernst nehmen und das Geld bestimmt den Inhalt.
      Ich finde das Geld als zusätzliche Motivation sehr gut, aber nicht als primäre Motivation.


      Zumindestens die LPer die ich schaue benutzen keine Product Placements. Wenn doch dann sind die sehr genau hervorgehoben und klar erkennbar als solche und auch das tritt nur bei nicht Lpern auf (z.B. Total Biscuit). Trotzdem gibts es in der Tat einige die einem praktisch Prduct Placements ins Gesicht werfen. Make-Up Channels sind da besonders beliebt (Pun intended :S). Grundsätzlich ist mMn. nichts schlechtes dabei wenn jemand Produkte bewirbt solange es Sinn macht. Aber wenn es den Hauptteil des Contents ausmacht oder die Motivation hinter dem Video hat das nen sehr negativen Beigeschmack.
    • BloggingLP schrieb:

      Trotzdem gibts es in der Tat einige die einem praktisch Prduct Placements ins Gesicht werfen. Make-Up Channels sind da besonders beliebt

      Bei Make-Up-Content macht das ja noch durchaus Sinn. Bei LPs seh ich das aber etwas anders. Wenn du allein schon das Spiel nur spielst, weil du es bewerben sollst, dann ist der Sinn eines LPs verfehlt. Es sollte doch Kreativ machen und zeigen, wie du bist ^^ Besonders die großen Youtuber sind ja im Moment auf dem Dampfer :/
    • DPAD schrieb:

      BloggingLP schrieb:

      Trotzdem gibts es in der Tat einige die einem praktisch Prduct Placements ins Gesicht werfen. Make-Up Channels sind da besonders beliebt

      Bei Make-Up-Content macht das ja noch durchaus Sinn. Bei LPs seh ich das aber etwas anders. Wenn du allein schon das Spiel nur spielst, weil du es bewerben sollst, dann ist der Sinn eines LPs verfehlt. Es sollte doch Kreativ machen und zeigen, wie du bist ^^ Besonders die großen Youtuber sind ja im Moment auf dem Dampfer :/


      Das stimmt. Die einzige Gefahr die ich bei Make-Up Channels sehe ist das sie eine unglaubliche Einflusskraft auf jüngere Zuschauerinnen haben. Ich habe kleine Schwestern und kann das aus erster Hand bezeugen. Da werden gerne mal 50+€ Make-Up Artikel beworben und Morgenroutinen die unnötig viele Kosmetikprodukte beinhalten. Etwas was grundsätzlich nicht verwerflich ist aber häufig von der falschen Zielgruppe konsumiert wird.
    • Anzeige
      Es erstaunt mich immer wieder, dass man mit diesem 08/15 Lets Play Krempel mehr verdient als mit einem Originellen Format.
      Manchen Leuten nehme ich es nicht Übel, wenn sie Product Placement machen, sofern sie eben guten Content liefern, aber wenn jemand 1 Bazillionen Minecraft Folgen raus"koted", dann wünsche ich mir persönlich, dass derjenige damit kein Geld verdient. Nicht, dass das Spiel schlecht ist, aber uninspirierte Sch*** zu produzieren ist einfach das Geld nicht wert.
      Leider ist das Problem, dass derjenige mit seinem Minecraft Kram Geld verdient, während andere gerade noch so über die Runden kommen.

      Entertainment geht langsam den Bach unter. Was damals noch Fernsehn Exclusiv war mit Mitten im Leben und Co. wird jetzt auch ins Internet übertragen und hat leider Erfolg.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von ElPolloDiablo ()

    • RTL Mitten im Leben = Minecraft YouTube
      Was ich damit sagen möchte ist es gibt Menschen, die wollen nach einem anstrengenden Tag oder am Wochenende etwas absolut "hirnloses" machen um sich zu entspannen. Dafür ist Minecraft genau das richtige :P

      Zum Thema: Ich habe meine Meinung geändert und mir letztens auch mal Gedanken zum Thema gemacht
      Mit seinen Hobby Geld verdienen ist doch das beste was es gibt. Je mehr Geld um so besser oder nicht ?
      " Product Placements " würde ich wahrscheinlich auch machen wenn ich die Möglichkeit hätte wieso auch nicht ?
      :) Schau mal vorbei xDDD 8o

      youtube.com/c/TopFünf

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von TopFunfYouTube ()

    • DPAD schrieb:

      Haltet ihr größere Youtuber für undankbar und nur auf das Geld aus?

      Im Gegenteil. Ich halte die meisten Abonnenten für undankbar weil sie uns wie nen Fernseher behandeln. Sie kennen uns nicht persönlich aber nehmen sich jederzeit das uneingeschränkte Recht raus uns zu kritisieren oder beschimpfen. Sie nehmen von uns, konsumieren unsere mit viel Mühe und Arbeit erstellten Videos und nur die wenigstens halten es für nötig als kleines Danke eine extra Klick auf den Daumen zu machen. Nein sie fühlen sich sogar im Recht dir nen Daumen nach unten zu geben nur weil ihnen das grade gespielte Spiel nicht passt.
      Wir stecken extrem viel Zeit und Arbeit in unser Hobby um andere Menschen kostenlos zu unterhalten da soll mal jeder schön die Füsse still halten und danke zu uns sagen. Wenn ich dann damit noch ein paar Euro als "Ausgleich" zu meinen Ausgaben und verbrachte Zeit verdienen kann dann haben die da absolut nix mitzuschnabeln denn das ist allein unser Bier. Wir erstellen den Content und wir haben das uneingeschränkte Recht damit Geld zu verdienen wenn wir das denn möchten.

      Das das war mein kleiner Rant. :)
    • TopFunfYouTube schrieb:

      oder am Wochenende etwas absolut "hirnloses" machen um sich zu entspannen. Dafür ist Minecraft genau das richtige


      Für die Zuschauer vielleicht. Ich bereite mich zur Zeit auf ein MC Projekt vor indem ein Modpack mit 210 Mods verwendet wird. Da kackt man nich so schnell paar Folgen raus, wenn man weiter kommen will.


      On topic:
      Es scheint zu zeit Mode zu sein, dass Vloger nebenbei Lp machen (um den Geldbeutel aufzubessern?). Melina und Kupferfuchs fallen mir da ein, Philipp Steuer hat auf Twitter auch was angekündigt. Wobei ich mir bei dem nie sicher bin, was er ernst meint XD


      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Wombi ()

    • DPAD schrieb:

      [Sie] würden ihre Abonnenten nicht wertschätzen. Haltet ihr größere Youtuber für undankbar?
      Hatte ich eigentlich weniger den Eindruck. Gut, Interaktion ist ab einer gewissen Größe nicht mehr in dem Maße möglich, aber das sollte nachvollziehbar sein. Hatte eher den Eindruck, dass zu viel aus falschen "Pflichtgefühlen" mit den Abonnenten und Zuschauern geteilt wird. Viele Youtube-Nutzer sind gerade mal so reif, dass sie ihre Mitmenschen nicht mit Kacke bewerfen, einige davon aber auch ziemlich gewieft und erfinderisch. Halte ich für fahrlässig und es ist denke ich wahrscheinlich, dass da einige mal ziemlich auf die Schnauze fallen werden, wenn's um Privatsphäre geht.

      DPAD schrieb:

      wie gesagt, darunter leidet dann die Qualität eines LPs. Du kommst bei einem gesponsorten Video einfach nicht an die Kreativität ran, die du völlig frei haben kannst, oder?
      Nicht generell. Mal ein kleines Beispiel: Angenommen, du bekommst von einer Firma ein Angebot, ein Spiel XYZ mal vorzustellen. Ein Spiel, was du vorher nicht kanntest. Du schaust dir das Ding mal an, es sagt dir zu und du würdest es ohnehin gerne spielen. Wo bleibt in diesem Beispiel Kreativität auf der Strecke? Mal davon abgesehen, dass die wenigsten Let's Player unabhängig vom Gehalt mit Kreativität glänzen :whistling:

      Es ist zu hinterfragen, wenn das Geld den Inhalt stark beeinflusst oder bestimmt, das tut es aber nicht immer. Ob sich die betreffende Person prostituieren will, steht halt auf einem anderen Blatt.

      @Scrooge McDuck
      Wärst du ein Fernseher, könnte ich dir keinen Daumen geben - egal in welche Richtung. Du kritisierst einerseits, dass man dich nicht wie ein Fernseher behandeln soll, aber andererseits auch, dass dir Kritik, die durch die Interaktionsmöglichkeiten des Mediums möglich sind, zuwider sind. Na, was denn nu?
      Videoempfehlungen:
      ShimmyMC
      NuRap
      ShimmyMC
      Napoleon Bonaparte
    • Zunächst. Ich will all euer Geld ! $.$

      Aber ernsthaft, was mich stört und mir vor allem bei Gronkh sehr stark auffällt, wenn das Geld den Chanel beginnt zu beherrschen, das merkt man, ohne das die hoch verdienende Person dagegen vorgehen kann.
      Die Videos müssen wie auf einem Fließ-band folgen, Themen werden heran gezogen, welche eher wie eine Nachrichtenshow wirken, nur um irgendeinem Puls zu folgen, der Zwangsläufige Gewinn- Moderation auf dem Plan ruft. Weil ich Gronkh schon erwähnt habe ist es z.B überhaupt noch ein Let´s Play?- wenn man bei Twitch im 9Live Style Spenden Einblendungen sehen muss und alle 5 Sekunden von jemandem sagen hört: "Vielen Dank Arschbombe68" *Arschbombe hat 1€ gespendet um sich wichtig zu machen* Die User im Chat verlaufen da eher wie beim Lotto System, es kann immer nur einer erwähnt werden, es kann nur einen geben, der ohne Spende erwähnt wird. Schlimm dann für Spender "Hackelbauer" der 100€ Spenden und Gronkh sich gerade die Nase putzt. Ja ich sehe das alles sehr kritisch betrachtend an, denn wo ist dann wohl unsere Jugend gelandet? Da war Geld für Pokemon Karten verschießen noch eine kluge Investition, ja natürlich hat es sich Gronkh zum Job gemacht, sowie einige andere auch, doch man unterschreibt damit, das man keine Abonnenten mehr hat, sondern "Kundschaft"
      Bei mir gibt es Tests und Let´s Plays von hauptsächlich Rollenspielen
      und Adventures im klassischen aber auch modernem Stil.

      Derzeitige Projekte:
      LET IT DIE Rpg - Hack and Slay Erotik Mindfuck Shooter im Dark Souls Kampfstil.
      NIOH 仁王 Rpg - Hack and Slay im Onimusha/Way of Samurai/Dark Souls Kampfstil.
    • Ich finde, dass man das immer in Relation sehen muss.

      Jemand der sehr groß ist und davon lebt ist natürlich ein Stück weit "geldgeil", denn er lebt ja nun mal davon und da finde ich es auch durchaus legitim. Wobei in dem Fall Geldgeilheit schon wieder irgendwie das falsche Wort ist.
      Man muss allerdings differenzieren. Wenn jemand (der keinen Beauty-Kanal führt) permanent Marken in die Kamera halten würde oder darüber redet, dann stört mich das.

      Wenn man aber nun noch zusätzlich über Merchandise oder Spenden etwas dazu bekommt oder man von Herstellern gesponsort wird, bezeichnen das ja auch viele schon als Geldgeilheit.
      Und da muss ich sagen, dass ich das absolut in Ordnung finde.


      Hier gilt, wie fast immer, nicht nur die schwarze und die weiße Seite sehen, sondern mal hinterfragen und überlegen, grade, wenn man selber auch in dem Bereich unterwegs ist :)
    • Kaddi288 schrieb:

      Wenn man aber nun noch zusätzlich über Merchandise oder Spenden etwas dazu bekommt oder man von Herstellern gesponsort wird, bezeichnen das ja auch viele schon als Geldgeilheit.
      Und da muss ich sagen, dass ich das absolut in Ordnung finde.


      Finde ich generell ja auch in Ordnung. Ich spiegel hier ja nicht umbedingt meine Meinung, sondern die von einer Mehrheit der Youtube-Community wider. Mein Problem beginnt nunmal da, wenn ein LPer nicht von sich aus entscheidet, ein Produkt vorzustellen oder ein Spiel zu zeigen, sondern von den Sponsoren geleitet wird. Selbst wenn man da noch seine Meinung abgeben darf, finde ich, dass das den falschen Geist des Kanalbetreibers vorgaukelt. Ich würde mich eventuell auf eine Unterstützung durch Equipment einlassen, ist ja eigentlich nur ein Plus für die Qualität der Videos. Aber ich würde meine Wahl des nächsten Videos niemals(!) von anderen Faktoren beeinflussen lassen als meine eigene Meinung.. Wenn ich plötzlich meinen Inhalt nach dem richte, was ich nicht beeinflussen kann, dann macht das ganze Konzept hinter Youtube für mich keinen Sinn mehr.

      Erstmal danke für die entspannte und spannende Diskussion :)
    • TopFunfYouTube schrieb:

      " Product Placements " würde ich wahrscheinlich auch machen wenn ich die Möglichkeit hätte wieso auch nicht ?

      Hab auch schon von Channels gehört das "Placements" abgelehnt wurden weil der Firma das Video zu ihrem Produkt nicht zugesagt hat, dann gibts halt kein Geld für das Video.
      ——YouTube————————————————————————————————————————————
      — Endlos-Projekte: Minecraft (SinglePlayer), Craft The World, Banished, Besiege, Sims4
      — ..Abgeschlossen: Leisure Suit Larry 6+7, Dishonored, Surface 2+3, Mirrors Edge, uvm
      — . Kurz- Projekte: The Tower, Fighting Is Magic, Euro Truck Simulator 2, uvm
      — ......Retro-Ecke: Day Of The Tentacle, Flight Of The Amazon Queen, NFS: HP2, uvm
      ————————————————————————————————————————————TbMzockt.de—
    • DPAD schrieb:

      sie seien geldgeil oder würden ihre Abonnenten nicht wertschätzen.


      Davon gibt es genug.
      Klar, die "ganz großen" Let's player haben keine Zeit sich jeden Kommentar durchzulesen. Aber selbst da gibt es bestimmte, die ihre Abonnenten nur als Goldesel sehen, aus denen sie jeden Tag einmal ihren Lohn rausziehen können.

      Ich will hier jetzt keine Namen nennen, aber bei einem sehr großen Let's player ist mir das besonders aufgefallen, das ihm seine Zuschauer am Arsch vorbei gehen und das gibt er in seinen Videos auch unterschwellig sogar immer zu. Man muss schon richtig verpeilt sein das nicht zu merken.

      Ob jemand es mag seine (jüngeren) Zuschauer auszunutzen, kann man auch schön immer an der Eigenwerbung erkennen. Manche haben ja einen Shop für Fanartikel.
      Hierbei gibt es die, die diesen einmal kurz erwähnen und danach nie wieder und die, die das jede verdammt Folge tun müssen. :cursing:
      Da kommt echt QVC Feeling auf.

      Generell ist Geldgeilheit für mich kein Vorwurf. Sonst wär jeder, der arbeitet geldgeil.

      Aber schon ein Vorwurf ist es, wie dann doch welche mit ihren Zuschauern umgehen.
      Insbesondere die direkten Kommentare sind ja auch das, was Youtube zu dem gemacht haben, was es jetzt ist. Das man, anders als im TV, sich direkt mit dem Ersteller des Videos unterhalten kann.

      Und genau hier sind sich jetzt schon manche mittelgroßen Youtuber zu schade, um auf Kommentar zu antworten.
      Einfach mal ein nettes Danke oder so ist meiner Meinung nach nicht zu viel verlangt.
      Aber wenn manche auf nichts antworten, dann ist das für mich das gleiche wie: Leck mich am Arsch.

      Und zum Thema Mincraft:

      Da haben es sich aber mal viele Leute leicht gemacht Minecraft als Sündenbock für alles und jedes Problem darzustellen, ne? :D
      Was kann ein Spiel für seine Spieler?
      Und wenn jemand Minecraft von der Community schlimm findet, hat er wohl noch noch nie LoL gespielt :D

      Kra schrieb:

      Die Videos müssen wie auf einem Fließ-band folgen, Themen werden heran gezogen, welche eher wie eine Nachrichtenshow wirken,


      Naja das ist ja genau das, was Gronkh so auszeichnet und warum solche Laber-Let's plays wie, Minecraft, The Forest und Co. so beliebt sind bei ihm. Er ist halt einer der wenigen Let's player die sich zu politischen Themen äußert ;)

      Kra schrieb:

      wenn man bei Twitch im 9Live Style Spenden Einblendungen sehen muss und alle 5 Sekunden von jemandem sagen hört: "Vielen Dank Arschbombe68" *Arschbombe hat 1€ gespendet um sich wichtig zu machen* Die User im Chat verlaufen da eher wie beim Lotto System, es kann immer nur einer erwähnt werden, es kann nur einen geben, der ohne Spende erwähnt wird.


      Das finde ich dann auch wirklich schlecht... Generell stören diese Spenden extrem den Spiel- und Redefluss.
      ~ Let's plays, Animes, Cinematics, Zeichnungen ~ :D
    • Kaddi288 schrieb:

      Jemand der sehr groß ist und davon lebt ist natürlich ein Stück weit "geldgeil", denn er lebt ja nun mal davon und da finde ich es auch durchaus legitim.
      Mal abgesehn davon das du das legitim findest. Wenn ich jetz ganz normal arbeiten gehe um mein Leben zu unterhalten dann bin ich auch Geldgeil? Oder ist das dann der Unterschied weil mir normales arbeiten gehn keinen Spass macht?

      Ich finds echt lächerlich das es sich bei Youtube so in den Köpfen festgestzt hat das wenn man auch nur 1 Cent damit verdient sofort Geldgeil ist. Am liebsten immer alles und überall umsonst gell? Und alle müssen von Luft und Liebe leben. <3 (Bettler Smiley bitte hier einfügen)
    • GrandFiredust schrieb:

      Das finde ich dann auch wirklich schlecht... Generell stören diese Spenden extrem den Spiel- und Redefluss.

      Ist auch etwas das mich an seinem Stream stört, dieses ständige Sätze unterbrechen nur um "Ich kauf mir Aufmerksamkeit" Leute vor zu lesen, je mehr jemand Spendet desto erfreuter klingt er wenn er wieder die 10. 50€ Spende von XYZ vorliesst wo jemand scheinbar sonst im Leben keine Aufmerksamkeit bekommt und sein Geld einem Streamer geben muss um ein wenig Beachtung zu finden.

      Würds ja regelrecht "feiern" wenn jemand was Spendet und dann drunter schreibt "Product-Placement: Besucht meinen YouTube-Kanal".

      PS: Weiß nicht obs mittlerweile anders ist, aber extrem dreist finde ich ja das er die "freiwilligen" Mods so ausnutzt (manche sitzen da 8-10 Stunden im Chat), hin und wieder spendiert er zwar ein Essen aber das er mal auf den Gedanken kommt die Mods dort mal mehr zu unterstützen (muss nicht mal finanziell sein, da reichts schon Hardware, Merch oder ein wenig zu Pushen). Falls es mittlerweile anders ist dann hab ich nix gesagt, aber bisher fand ich das echt mies von ihm, auch wenn er sonst echt lieb und nett zu sein scheint...
      ——YouTube————————————————————————————————————————————
      — Endlos-Projekte: Minecraft (SinglePlayer), Craft The World, Banished, Besiege, Sims4
      — ..Abgeschlossen: Leisure Suit Larry 6+7, Dishonored, Surface 2+3, Mirrors Edge, uvm
      — . Kurz- Projekte: The Tower, Fighting Is Magic, Euro Truck Simulator 2, uvm
      — ......Retro-Ecke: Day Of The Tentacle, Flight Of The Amazon Queen, NFS: HP2, uvm
      ————————————————————————————————————————————TbMzockt.de—
    • Hat sich einer von denen, die hier Kulturpessimismus verbreiten, schon mal auf Streaming-Plattformen umgesehen? Es geht dabei definitiv nicht mehr um das Game an sich - auch in Let's Plays auf YouTube nicht (das ist ja gerade das Fair Use-Argument). In erster Linie geht es um Bindung - mit Entertainment als bestes Mittel zu diesem Zweck.

      Der Aufbau einer Community - stecken dahinter eigentlich edlere Motive als dahinter, Geld zu verdienen?

      In diesem Sinne: Mich juckt dieser Geldgeil-Vorwurf überhaupt nicht. Egal was Du tust - es gibt immer ein Pulk, das etwas zu kritisieren hat, aus welchen (persönlichen?) Gründen auch immer. Wenn ich auf soetwas ständig etwas geben würde, dann rückte der eigentliche Content erst recht in den Hintergrund.