Dishonored: The Knife of Dunwall [DLC]

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Dishonored: The Knife of Dunwall [DLC]

      Anzeige
      Spielname: Dishonored: The Knife of Dunwall
      Angefangen am: 07.08.2015
      Fertiggestellt am:

      Genre: Stealth-Action
      Plattform/System: Playstation 3
      Story/Aufgabe im Spiel: Man schlüpft in die Rolle des Assassinen Daud. Er bekommt vom mysteriösen Outsider einen Namen genannt, über den er so viel wie möglich in Erfahrung bringen muss um herauszufinden, was es damit auf sich hat. Dabei kann man wie im Hauptspiel auf unterschiedliche Weisen vorgehen und entweder mit verschiedenen Waffen jeden töten, der einem im Weg steht, oder schleichend mit den Kräften des Outsiders Kämpfen aus dem Weg gehen und alternative Lösungswege suchen. Die Vorgehensweise hat dabei wieder sehr viel Einfluss auf die Umgebung und den Ausgang des Spiels.

      Zusätzliche Informationen: Das Ganze soll ein Durchgang mit niedrigem Chaosfaktor werden, es wird also mehr geschlichen, als gekämpft.

      Audio-Kommentar: ja

      Videos: The Knife of Dunwall #01 - Wale und Assassinen (der Link führt zum Video gleich in der dazugehörigen Playlist)

      Screenshot:
      ♫Oh be careful little eyes what you see, oh be careful little eyes what you see...♫ Let's Play Outlast 2
    • The Knife of Dunwall #02 - Der Eingng zum Schlachthaus
      Nachdem wir die versteckte Tresorkombination gefunden und den Tresor geplündert haben, müssen wir einen Weg ins Schlachthaus finden, um dort den "Big Boss" Bundry Rothwild zu befragen. Da die Arbeiter streiken, kommt man ohne Stechkarte nicht hinein und es lauern überall Wachen, die uns gerne den Garaus machen würden. Deswegen müssen wir entweder irgendwie an eine Karte gelangen und direkt zum Haupteingang hereinspazieren, oder uns einen anderen, heimlicheren Weg suchen.
      ♫Oh be careful little eyes what you see, oh be careful little eyes what you see...♫ Let's Play Outlast 2
    • The Knife of Dunwall #03 - Fleischermeister
      Innerhalb des Schalchthauses gibt es zwar keine Stadtwachen, allerdings lauern hier Fleischer mit großen, walölbetriebenen Sägen auf uns. Einen direkten Kampf mit diesen sollten wir vermeiden, deswegen geht es wieder einmal schleichend voran.

      The Knife of Dunwall #04 - Erlösung für den Wal

      Zwar haben wir von Rothwild die Infos über Delilah, die wir brauchen, wir sind aber trotzem noch nicht fertig im Schlachthaus. Es gibt ja immer noch den Wal, der sich herumquält. Wir müssen einen Weg finden, ihn von seinem Leid zu erlösen (und uns nebenbei noch sein Auge für das Lumpengräfin-Rezept schnappen).
      ♫Oh be careful little eyes what you see, oh be careful little eyes what you see...♫ Let's Play Outlast 2
    • The Knife of Dunwall #05 - Meister des Schleichens
      Wir verlassen endgültig das Schlachthaus und machen uns mit Billie auf zum Justizbezirk, wo Arnold Timsh lebt. Dessen Nichte will uns genauere Informationen über Delilah geben, allerdings nicht ohne Gegenleistung. Deswegen sollen wir uns mit ihr treffen, allerdings müssen wir dabei erst einmal an gefühlt unendlich vielen Wachen vorbei, die irgendwie alle im gleichen Haus patroullieren, so dass uns fast die Verstecke für die Körper ausgehen.

      The Knife of Dunwall #06 - Alle gegen Daud
      Immer noch auf der Suche nach Thalia Timsh treffen wir in dieser Folge auf eine Bande mit dem Namen "Die Hutmacher". Ein paar der Hutmacher halten Thalia gefangen, was wir natürlich nicht einfach so hinnehmen und sie retten. Danach verfolge ich den Plan, die Wachen und die Hutmacher gegeneinander aufzuhetzen, was natürlich nach hinten losgeht. Außerdem treffen wir auf Roland, der uns eine nicht tödliche Alternative bietet, um Arnold Timsh aus dem Weg zu räumen.

      The Knife of Dunwall #07 - Timshs Enteignung
      Roland bietet uns den nicht tödlichen Weg, Timsh zu beseitigen und den nutzen wir natürlich auch. Dazu müssem wir dem guten Arnold allerdings das Dokument unterjubeln, ohne dass er etwas davon merkt und dann den Stinkesack im Keller entleeren. Alles kein Problem, oder doch? Vorher schaut der Outsider aber nochmal kurz vorbei und wir haben eine "nette" kleine Unterhaltung mit der einzig wahren Delilah (naja zumindest fast).
      ♫Oh be careful little eyes what you see, oh be careful little eyes what you see...♫ Let's Play Outlast 2
    • Anzeige
      The Knife of Dunwall #08 - Plünderung
      Mit der Welt in der Tasche geht es zurück zum Outsiderschrein, wo wir ein kleines Blutritual durchführen müssen. Was man nicht alles für eine Rune tut? Danach geht es noch einmal Zurück in Timshs Anwesen, denn hier kann man noch so schön viel mitgehen lassen. Danach machen wir uns auf den Weg zurück zu Thalia, hören uns an, was sie zu sagen hat und dann geht es nach Hause, ins Ahauptquartier der Assassinen, wo schon die nächste Überraschung auf den armen Daud wartet.

      The Knife of Dunwall #09 - Narkomienen for the win!
      Die Aufseher haben unsere Assassinen gefangen genommen und Hume wandert in unserem Hauptquartier herum, als ob ihm der Laden gehört. Das können wir natürlich so nicht auf uns sitzen lassen und machen uns erstmal auf Assassinenbefreiungsmission. Dabei können wir endlich das Narkomienenupgrade testen, was den Aufsehern sicher nicht so viel Spaß bereitet, wie mir...
      ♫Oh be careful little eyes what you see, oh be careful little eyes what you see...♫ Let's Play Outlast 2
    • The Knife of Dunwall #10 ENDE - Hey there, Delilah
      Wir müssen noch einen letzten Assassinen retten, danach können wir uns um Hume und die restlichen Aufseher kümmern. Doch woher wusste der Orden überhaupt, wo sich unser Hauptquartier befindet? Die schockierende Wahrheit kommt in dieser Folge ans Licht.
      ♫Oh be careful little eyes what you see, oh be careful little eyes what you see...♫ Let's Play Outlast 2