Bildrauschen bei der Facecam

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Bildrauschen bei der Facecam

    Anzeige
    Guten Tag,

    habe mal so eine generelle Frage. Ich nehme so gut wie alle Spiele mit einer Facecam auf und habe da auch
    keine Probleme. Bei Spielen allerdings, wie Five Nights at Freddys oder Neverending Nightmares, bei welchen das Spiel
    ein leichten Rauscheffekt hat, verpixelt der mir nach dem rendern mit Adobe Premier CS6 die Facecam.

    Hat hier irgendjemand eine Idee, woher das kommen könnte?

    Beispiel:
    youtube.com/watch?v=8dUAr3Q2S-…TvIj&index=1&spfreload=10
    Ich spiele mit Herz, statt mit Hirn.



    GEGEN A***HKRIECHER IM NETZ!
  • Das Video wird zu komplex sein, um sich halbwegs brauchbar komprimieren zu lassen. Wenn's lokal bereits stark auftritt, dann sind deine Rendereinstellungen zu lasch und du müsstest diese überarbeiten. Falls du den integrierten Encoder von Premiere nutzt, dann wäre die Lösung, mehr Bitrate zu geben, oder einen besseren Encoder nachzurüsten. Falls du bereits einen besseren Encoder nachgerüstet hast (x264 über Frameserver oder x264vfw (Tutorial) ), dann wäre die Lösung, den CRF-Wert zu reduzieren.

    Wenn's erst auf Youtube auftritt, und hier wird es auftreten, dann liegt's daran, dass die 720p - Stufe auf Youtube generell schlecht kodiert wird - das reicht für dein Video wohl nicht. Die Lösung wäre, das Video zu skalieren. Auf den höheren Stufen gibt Youtube etwas mehr Stoff. Gerne genommen wird z.B. 1152p - das läuft dann auf der 1080p - Stufe, bekommt aber die Bitrate von 1440p. Das müsste die Effekte etwas reduzieren.

    Noch mehr würde es bringen, es in 1152p und in höheren FPS (42 - 60) zu rendern - das sieht relativ sauber aus, dauert aber nach Upload eine Zeit, bis es bei dem Video freigeschaltet wird, und manche Videos bekommen es auch noch gar nicht.
    Videoempfehlungen:
    ShimmyMC
    NuRap
    ShimmyMC
    Napoleon Bonaparte