intel i7 oder AMD fx 8350

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • intel i7 oder AMD fx 8350

    Anzeige
    HEy Community
    Ich baue mir einen PC zusammen und bin mir unsicher welchen Prozessor ich mit einbauen soll da der Preis schwankt.
    i7 amazon.de/Intel-i7-4790K-Proze…292092&sr=8-1&keywords=i7

    AMD amazon.de/AMD-Octa-Core-Prozes…=8-1&keywords=amd+fx+8350

    Ich habe gelesen das der i7 obwohl er nur 4x4 hat und nicht wie der AMD 8x4 , besser ein soll
    Ich Blick da nicht durch, ich brauche hilfe !
    Join the guild !
    Be an Otaku
  • Im Endeffekt gibt's der Erklärung von VikingGe nichts hinzu zu fügen, allerdings gibt's noch eine 3. CPU, die du dir anschauen könntest. Den Xeon E3 1231 V3 - im Endeffekt ein etwas niedriger getakteter i7 ohne IGP und mit festem Multiplikator. Wegen der niedrigeren Taktung etwas langsamer, mit dem FX wischt er aber trotzdem sehr deutlich den Boden auf.
    Videoempfehlungen:
    ShimmyMC
    NuRap
    ShimmyMC
    Napoleon Bonaparte
  • Anzeige

    Brummpa schrieb:

    wenn es nur auf Leistung ankommt und der Preis egal ist, nimm den I7. Wenn Du sowieso eine Grafikkarte einbaust, ist der Xeon ein Überlegung wert.

    Wenn Du auch ein wenig auf die "Flocken" achten willst, zieh den FX in Betracht.


    Da kann ich mich nur anschließen.

    Ich wollte mir auch, vor ein paar Monaten, einen i7 zulegen. Da ich aber einen AMD zu werkeln hatte, hätte ich auch das Board tauschen und logischerweise auf DDR4 umsteigen müssen.

    Da das ganze einen preislichen Unterschied von 600€ gemacht hätte habe ich um den FX8350 und eine Powercolor R9 290 aufgerüstet und bin sehr zufrieden. ^^

    Als nächstes wird es aber ein Intel, außer AMD fährt ordentliche Geschütze auf.
    PixelKlatsche - YouTube Gaming und Twitch-Livestreams
  • AMD fährt frühestens Ende 2016 ordentliche Geschütze auf. Ob das was wird? Keine Ahnung. Aber vielleicht bringen sie mal eine CPU fertig, die in meinen zwei Hauptanwendungsgebieten nicht langsamer ist als mein 5 Jahre alter X6 mit OC.

    Auf DDR4 hätte man nebenbei nur für Sockel 2011-3 umsteigen müssen, und ganz ehrlich, wenn man das Kleingeld für so ein System übrig hat, dann sollte es ja nicht am RAM scheitern :D So ein 5820k wäre schon nett...
  • Natürlich hätte es ein 2011-3 Sockel sein müssen. ;) Vor ein paar Monaten sah der Mainboardmarkt einfach noch nicht so dolle aus in der Hinsicht zumal es auch nur zwei Chipsätze gab die für mich in Frage kamen und den damaligen Preis der DDR4 Riegel brauch ich ja wohl nicht erwähnen. :rolleyes:

    Auch Kleingeld hat Grenzen weswegen es ja dann auch nun nochmal ein AMD System geworden ist.
    PixelKlatsche - YouTube Gaming und Twitch-Livestreams
  • Auch für Intels Sockel 1151 muss man sich (meistens?) neuen Speicher kaufen, auch wenn "DDR3" auf diversen Boards zwar unterstützt wird, allerdings offiziell nur mit 1,35V, was DDR3L (Low Voltage) entspricht. Die meisten werden keinen solchen Low Voltage Speicher besitzen und müssten neu kaufen und dann kann man auch gleich auf DDR4 setzen. Natürlich kann man trotzdem probieren Skylake den alten 1,5V RAM reinzudrücken, was kombiniert mit Undervolting und geringererem RAM-Takt vielleicht auch funktionieren mag, aber mir wäre das zu unsicher.

    Wer natürlich Zeit hat und warten kann, der kann darauf hoffen, dass es vielleicht doch 1151 Boards mit Unterstützung für "gewöhnlichen" DDR3 RAM gibt.
    Die beste Variante vom PL-Verhältnis her wäre aber weiterhin der Xeon 1231v3 mit passendem Board gewesen. Mit dem kann auch der bisherige DDR3 RAM weiterverwendet werden.