wieso ist adf.ly auf youtube verboten

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • wieso ist adf.ly auf youtube verboten

      Anzeige
      Guten Tag,

      Ich habe eine Kurze Frage wieso ist adf.ly auf youtube verboten?
      kann mir wer den Auszug aus den Richtlinen zeigen wieso genau man diese Seite nicht benutzen darf?

      danke für die hilfe :)
    • Weil man diese Links für kommerzielle Zwecke nutzt, weil man damit auf der Plattform von YouTube Geld verdient, ohne das YouTube davon weiß.

      Abgedeckt wird das in diesem Absatz
      E. Sie erklären sich damit einverstanden, die Webseite oder irgendwelche Dienste (einschließlich des YouTube-Players) nicht für irgendwelche kommerziellen Zwecke zu nutzen, ohne zuvor durch YouTube schriftlich dazu autorisiert worden zu sein. Die verbotenen kommerziellen Nutzungen umfassen unter anderem – nicht aber ausschließlich:

      i. den Weiterverkauf von Zugang zu der Webseite oder irgendeinem der Dienste (wie z. B. dem YouTube-Player) auf einer anderen Webseite zu dem vorrangigen Zweck, Werbe- oder Subskriptionseinnahmen zu erzielen; und
      ii. der Weitervertrieb der Dienste (einschließlich jedweder über solche Dienste zugänglichen Nutzerübermittlungen) zu dem vorrangigen Zweck, Einnahmen aus im Wesentlichen gleichartigen oder vergleichbaren geschäftlichen Unternehmungen wie denjenigen von YouTube zu erzielen.
      iii. Nicht erfasst werden soll dagegen (i) das Hochladen eines Originalvideos auf YouTube, (ii) das Unterhalten eines originalen Kanals auf der Webseite mit dem Ziel, ein geschäftliches oder künstlerisches Unternehmen zu fördern, und (iii) jede Nutzung, die Ihnen durch YouTube ausdrücklich in Schriftform gestattet wird;
      Bei mir gibt es die Spiele aus den unbekannten Weiten des Alls
      Zum Kanal

      Momentan im Anflug:
      Star Trek: Virtual Dreadnought
    • Sollte denn nicht eig ein Amazon link nicht auch kommerziell sein oder sehe ich das falsch?


      Weil man diese Links für kommerzielle Zwecke nutzt, weil man damit auf der Plattform von YouTube Geld verdient, ohne das YouTube davon weiß.

      Abgedeckt wird das in diesem Absatz
      E. Sie erklären sich damit einverstanden, die Webseite oder irgendwelche Dienste (einschließlich des YouTube-Players) nicht für irgendwelche kommerziellen Zwecke zu nutzen, ohne zuvor durch YouTube schriftlich dazu autorisiert worden zu sein. Die verbotenen kommerziellen Nutzungen umfassen unter anderem – nicht aber ausschließlich:

      i. den Weiterverkauf von Zugang zu der Webseite oder irgendeinem der Dienste (wie z. B. dem YouTube-Player) auf einer anderen Webseite zu dem vorrangigen Zweck, Werbe- oder Subskriptionseinnahmen zu erzielen; und
      ii. der Weitervertrieb der Dienste (einschließlich jedweder über solche Dienste zugänglichen Nutzerübermittlungen) zu dem vorrangigen Zweck, Einnahmen aus im Wesentlichen gleichartigen oder vergleichbaren geschäftlichen Unternehmungen wie denjenigen von YouTube zu erzielen.
      iii. Nicht erfasst werden soll dagegen (i) das Hochladen eines Originalvideos auf YouTube, (ii) das Unterhalten eines originalen Kanals auf der Webseite mit dem Ziel, ein geschäftliches oder künstlerisches Unternehmen zu fördern, und (iii) jede Nutzung, die Ihnen durch YouTube ausdrücklich in Schriftform gestattet wird;
    • Anzeige

      Deepstar schrieb:

      Soweit nur, wenn du selbst was dran verdienst. Normale Links sollten kein Problem darstellen.


      Man muss auf jeden Fall kennzeichnen, dass Geld verdient wird. Außerdem muss somit ein Impressum + Steuernummer etc. vorliegen (Finanzamt ftw )

      ​Guten Tag, Ich habe eine Kurze Frage wieso ist adf.ly auf youtube verboten? kann mir wer den Auszug aus den Richtlinen zeigen wieso genau man diese Seite nicht benutzen darf? danke für die hilfe

      Außerdem: adf.ly Bezahlung ist echt miserabel und tue das deinen Zuschauern nicht an

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von rlynova ()

    • Soweit nur, wenn du selbst was dran verdienst. Normale Links sollten kein Problem darstellen.

      99% der Leute die einen Amazon link drinn haben haben auch ihren Partner link drin xD.


      Man muss auf jeden Fall kennzeichnen, dass Geld verdient wird. Außerdem muss somit ein Impressum + Steuernummer etc. vorliegen (Finanzamt ftw )


      Wie genaau meinst du das?

      Außerdem: adf.ly Bezahlung ist echt miserabel und tue das deinen Zuschauern nicht an

      Mir geht es nicht darum das zu benutzen eher eine alternative zu schaffen deswegen frage ich mich wieso es genau nicht benutz werden darf.
    • TomTomoO schrieb:

      Soweit nur, wenn du selbst was dran verdienst. Normale Links sollten kein Problem darstellen.

      99% der Leute die einen Amazon link drinn haben haben auch ihren Partner link drin xD.


      Man muss auf jeden Fall kennzeichnen, dass Geld verdient wird. Außerdem muss somit ein Impressum + Steuernummer etc. vorliegen (Finanzamt ftw )


      Wie genaau meinst du das?

      Außerdem: adf.ly Bezahlung ist echt miserabel und tue das deinen Zuschauern nicht an

      Mir geht es nicht darum das zu benutzen eher eine alternative zu schaffen deswegen frage ich mich wieso es genau nicht benutz werden darf.


      Vorweg; ICH BIN KEIN ANWALT etc.

      //
      Du musst in Deutschland kennzeichnen, wenn du Geld verdienst.
      Hier einige wichtige Links:
      gruenderlexikon.de/magazin/ab-…n-gewerbe-anmelden-faq-32
      youtube.com/watch?v=S6IiTzyGYuI

      Du solltest kennzeichnen, dass Du Geld verdienst. Impressum einfach von deinem Netzwerk angeben ODER halt eigene Adresse angeben!
    • Deepstar schrieb:

      iii. Nicht erfasst werden soll dagegen [..] (ii) das Unterhalten eines originalen Kanals auf der Webseite mit dem Ziel, ein geschäftliches oder künstlerisches Unternehmen zu fördern

      Werbelinks zu Amazon fallen wohl (mehr oder weniger) darunter, sie dienen (wie auch FanShops) dazu das geschäftliche oder künstlerische Unternehmen was oft dahinter steckt zu fördern, wie genau dies erfolgt sagt die Regel ja nicht.

      Anders kann ich mir das nicht erklären das Werbelinks zu Shops erlaubt sind aber AdFly Links verboten.
      ——YouTube————————————————————————————————————————————
      — Endlos-Projekte: Minecraft (SinglePlayer), Craft The World, Banished, Besiege, Sims4
      — ..Abgeschlossen: Leisure Suit Larry 6+7, Dishonored, Surface 2+3, Mirrors Edge, uvm
      — . Kurz- Projekte: The Tower, Fighting Is Magic, Euro Truck Simulator 2, uvm
      — ......Retro-Ecke: Day Of The Tentacle, Flight Of The Amazon Queen, NFS: HP2, uvm
      ————————————————————————————————————————————TbMzockt.de—
    • Naja rein theoretisch sind doch AdFly Links doch auch dazu da um das geschäftliche oder künstlerische Unternehmen zu fördern.

      Würde mich mal interessieren wieso das da diferrenziert wird. MMOGA Links werden ja auch kreuz und quer gepostet.
      Täglich gehen 100te von Videos auf der Welt Viral und ich stelle sie euch vor.
      Jeden Samstag um 20:00 stelle ich sie euch in meinen StanRant vor.

      Bin manchmal witzig. (Comedy Kanal)
      Bin manchmal laut. (Gaming Kanal)

    • HeyStan schrieb:

      Naja rein theoretisch sind doch AdFly Links doch auch dazu da um das geschäftliche oder künstlerische Unternehmen zu fördern.

      Würde mich mal interessieren wieso das da diferrenziert wird. MMOGA Links werden ja auch kreuz und quer gepostet.


      Genau darum geht es mir wo genau der Unterschied darin besteht oder hatten vlt youtube und ADFLY mal streit?
    • Deepstar schrieb:

      den Weiterverkauf von Zugang zu der Webseite oder irgendeinem der Dienste (wie z. B. dem YouTube-Player) auf einer anderen Webseite zu dem vorrangigen Zweck, Werbe- oder Subskriptionseinnahmen zu erzielen

      Damit ist adf.ly verboten.
      Die Website könnte man auch ohne Verdienst angeben, indem man statt adf.ly einfach den korrekten Link in die Beschreibung klatscht.
      Bei Amazon ist das anders, denn hier bekommt man das Geld nicht dafür, dass man den Zugang zur Website bietet, sondern dafür, dass der Kunde dort etwas kauft. Soweit ich das jetzt rauslese, steht eine solche Situation schlicht und einfach nicht in der Regel drinnen und ist damit erlaubt.

      Falsch gelesen. Mit "Website" ist hier ja Youtube und nicht die beworbene Seite gemeint.. 8|

      TbMzockt schrieb:

      Werbelinks zu Amazon fallen wohl (mehr oder weniger) darunter, sie dienen (wie auch FanShops) dazu das geschäftliche oder künstlerische Unternehmen was oft dahinter steckt zu fördern, wie genau dies erfolgt sagt die Regel ja nicht.

      Ich persönlich lese das da nicht raus...
      Ein "originaler" Kanal wäre für mich eher, wenn z. B. Puma einen Channel aufmacht, um für seine Produkte zu werben..
      Bin mir da aber nicht ganz sicher. Ist wirklich sehr schön formuliert, die Regel.. :/
      You like music? I like pissing.
      ~Corey Taylor