Nase Popeln - Aber richtig!

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Nase Popeln - Aber richtig!

    Anzeige
    Liebe Lets Play Forum Community,
    da mich viele Leute darauf aufmerksam gemacht haben, dass ich
    wie ein Profi in der Nase bohre, wollte ich fragen
    wie ihr in der Nase bohrt?

    Habt ihr beim Popeln eine Taktik oder nicht?
    Ich werde euch mal ein bisschen zu meiner Popel Taktik und
    meinem Alltag mit dem Popeln erzählen.

    Bitte erzählt mir nicht dass ihr einfach nur den Finger in die
    Nase steckt und ein bisschen umherkreist.

    Die erste Frage ist schon, welchen Finger man benutzen soll.
    Ich persönlich nehme den kleinen Finger, da dieser auch
    in kleine Stellen reingeht und wie eine Schaufel arbeitet.

    Ich persönlich finde es auch immer spannend was man dort
    in der Nase und in den Nasenhöhlen findet.
    Ich habe zum Beispiel schon mal ein Stück Hähnchenfrikassee
    gefunden. Nach ca. 3 Jahren, schmeckte es noch immer
    wie gerade zubereitet.

    Nun kommt es zu der Frage, "Wie stecke ich den Finger richtig hinein?"

    Da gibt es einige Sachen zu beachten.

    Bei den 2 kleinsten Fingern ist es am besten wenn man es
    im Winkel von ca. 30 Grad seitlich langsam hineinschiebt.

    Bei den 3 größten Fingern ist es ratsam, den Finger im Winkel
    von 90 Grad schnell in die Nasenhöhle zu schieben.

    Wenn man dann mit dem Finger in der Nasenhöhle drinnen ist,
    kommt es zu der Frage, "Wie bewege ich meinen Finger richtig,
    dass ich auch etwas finde?"

    Da muss man seine eigene Taktik finden; ich persönlich
    drehe meinen Finger immer ca. 260 Grad um die eigene Achse,
    gehe dann wieder in die normale Form wenn man den
    Finger erst hineingesteckt hat. Dann wieder ca. 5 mm weiter und wieder
    ca. 260 Grad um die eigene Achse. Findet einfach raus, wie ihr
    am effektivsten die Schätze heraus bergt.

    Nun werdet ihr euch noch fragen, wie man nach 3 Jahren noch
    Hühnerfrikassee essen kann und wie man es überhaupt hineinbekommt.

    Das ist eine Sache die nicht viele Leuten machen, aber richtig
    hilfreich ist, wenn man Geld sparen möchte (z.B für einen PC von Inmehl oder wie die Marke heißt).

    Zuerst muss man natürlich das Hühnerfrikassee in kleine Brösel aufteilen,
    dass sie an den Nasenhaaren halten, ihre Form bewahren und ihren
    Geschmack nicht verlieren. Da genügend Luft, Schatten und Wasser hineinkommt,
    bleibt es vom Geschmack her, genau so gut wie am ersten Tag.

    Nun sollten die wichtigsten Fragen zu mir beantwortet sein.

    Jetzt noch zu meinem Alltag.

    Ich bin Geschäftsleiter der neuen Firmenkette "Popel Opel".

    Wir konstruieren neuartige und die gesehene Popelgeräte dass man
    ohne Finger in der Nase popeln kann. Das ist für körperlich Beeinträchtigte
    eine gute Methode wenn mal die Nase juckt und man keinen
    Helfer für das Popeln dabei hat. Wir arbeiten derzeit an einer
    mitnehmbaren Popelmaschine (Popelomat 3000).

    Im Alltag hilft mir das Popeln unheimlich, da es eine riesen Last ist,
    24 Stunden einen Klotz in der Nase herum zu tragen.


    Nun kommen die Fragen für euch.

    Wie findet ihr das popeln eigendlich?
    Wie oft popelt ihr am Tag/in der Woche/im Monat?
    Welche Taktik habt ihr?
    Verstaut ihr euer Essen auch manchmal mit Stückchen in der Nase und
    esst sie wenn ihr Hunger habt aber kein Geld mehr?



    Liebe Grüße

    Der Firmenleiter der "Popel Opel" Firmenkette

    Helmut Nose aka "ThatsTheQuestion"
  • Zu der Sace mit dem Let's Play Forum: Wir befinden uns momentan im Off-Topic Bereich dieses Forums. Im Diskussionsforum, um genauer zu sein. Also kann er solch eine Diskussion ohne Probleme starten, wenn es ihm ernst ist. Ist es scheinbar, er ist ja schließlich Geschäftsleiter von Popel Opel.

    Zum Thema: Zum Popeln benutze ich meistens den Daumen auf der Seite, auf der das zu popelnde Nasenloch sich befindet. Ich gehe allerdings nie soweit rein, sondern kratze nur am Rand. Die akute Gefahr des Nasenblutens ist mir zu bewusst, deshalb achte ich auch auf sorgfältig geschnittene Fingernägel.