Warum bist du Let's Player geblieben?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Warum bist du Let's Player geblieben?

      Anzeige
      Hier mal eine etwas andere Frage. Die neuen Namen jeden Monat hier auf dem Board geben ja schon einen Anhaltspunkt: Lper zu sein ist oft kein Langzeithobby und viele brechen bald wieder ab. Ob das jetzt an fehlender Zuschauer-Interatkion, Motivation oder Zeitproblemen liegt, ist jetzt mal wurscht. Auch interessieren mich nicht die Gründe, warum ihr mit dem lpen angefangen habt.

      Hier geht es um die Frage (die sich vor allem an Kanäle richtet, die länger als zwei Monate dabei sind), warum ihr nicht aufgehört habt oder warum ihr immer noch weitermacht.

      Was ist eure Hauptmotivation?
      Gab es vergangene Ereignisse / Erlebnisse, die euch zum Weitermachen animiert haben?
      Verfolgt ihr einen strengen Plan, in dem Aufgeben nicht enthalten ist?

      Was es auch ist: Hier könnt ihr mal über euren Kanal reflektieren und vielleicht dadurch anderen Gründe liefern, doch nicht aufzuhören.

      /thread
    • Vrall schrieb:

      Hier geht es um die Frage (die sich vor allem an Kanäle richtet, die länger als zwei Monate dabei sind), warum ihr nicht aufgehört habt oder warum ihr immer noch weitermacht.

      YouTube ist für mich ein Hobby, und das verfolge ich, solange es mir Spaß macht. ;) Und da ich immer noch Spaß daran habe, bin ich auch noch dabei. Kann sein, dass ich da auch einen Vorteil habe, weil ich mir keinerlei Stress mache - kein Monetarisieren, keinen festen Uploadplan oder so, sondern einfach nur zocken, labern und hochladen - und deswegen empfehle ich das auch immer gerne anderen Leuten.


      Vrall schrieb:

      Was ist eure Hauptmotivation?

      Eindeutig die Zuschauer! Ich hatte mal eine Tiefphase und habe von zwei treuen Zuschauern eine Collage von mir gebastelt bekommen. Es waren echt einfach nur unfassbar hässliche Screenshots von meiner Visage, zusammengepappt zu einer niedlichen Collage, und das hat mich so begeistert und belustigt, dass die Tiefphase fast wie weggepustet war. :D


      Vrall schrieb:

      Gab es vergangene Ereignisse / Erlebnisse, die euch zum Weitermachen animiert haben?

      Wie oben - die Zuschauer. Es gab immer wieder so kleine Momente, in denen ich mir dachte: "Geil, die haben echt Bock darauf, meine Videos anzuschauen? Dann habe ich auch Bock darauf, Videos für sie zu machen!" Und das trägt mich nun schon seit mehreren Jahren.


      Vrall schrieb:

      Verfolgt ihr einen strengen Plan, in dem Aufgeben nicht enthalten ist?

      Nein, absolut nicht. Wenn ich keinen Spaß mehr daran haben sollte, dann höre ich auch auf. Warum sollte ich mich dazu zwingen? Es ist ja für mich kein Beruf, sondern nur ein Hobby, und da kann ich mir jederzeit was anderes suchen. Außerdem setze ich mich ungern mit strengen Plänen unter Druck. Ich mache, worauf ich Lust habe. Fertig. ^^
    • Vrall schrieb:

      warum ihr nicht aufgehört habt oder warum ihr immer noch weitermacht.

      gibt doch keinen Grund aufzuhören? Meinen Spaß von früher wurde kein Abbruch getan

      Vrall schrieb:

      Was ist eure Hauptmotivation?

      Langeweile, und statt still für mich irgendwas zu spielen z.b. irgendein Match in LoL, was nach diesem Match einfach nur verschwendete Zeit war, nutz ich meine Zeit lieber den Leuten mal nich ganz so niveaulosen Dreck - den man sonst so im TV/Internet vorgesetzt bekommt - aufzutischen
      Hab auch bestimmte Ziele und Vorhaben die ich verfolge

      Vrall schrieb:

      Gab es vergangene Ereignisse / Erlebnisse, die euch zum Weitermachen animiert haben?

      da ich nicht daran gedacht habe aufzuhören: nö

      Vrall schrieb:

      Verfolgt ihr einen strengen Plan, in dem Aufgeben nicht enthalten ist?

      Spaß haben, Zeit vertreiben
      is nich wirklich streng, is glaub auch nichma n Plan

      einfach machen wie ich lust hab - aber heutzutage denken die meisten Eintagsfliegen ja nur ans Geld, einfach nur traurig. Hat eh keinen Sinn hier großartig was zu schreiben, der Großteil wird sich das eh nich zu Herzen nehmen
    • Vrall schrieb:

      Hier geht es um die Frage (die sich vor allem an Kanäle richtet, die länger als zwei Monate dabei sind), warum ihr nicht aufgehört habt oder warum ihr immer noch weitermacht.

      Es ist ganz einfach der Spaß am Spielen und genau das mit anderen Leuten zu teilen und zu erleben. Hätte ich keinen Spaß mehr, hätte ich sicher schon aufgehört.

      Vrall schrieb:

      Was ist eure Hauptmotivation?

      Meine Hauptmotivation ist einfach der Spaß dran. Ist der mal nicht ganz oben, sind es die Interaktionen mit den Zuschauern.

      Vrall schrieb:

      Gab es vergangene Ereignisse / Erlebnisse, die euch zum Weitermachen animiert haben?

      Die hatte ich bisher noch nicht. Anfängliche Startschwierigkeiten, die man nun einmal hat, habe ich überwunden, in dem ich einfach wie sonst auch mit Freude weitergespielt habe. Ich bin der Meinung, dass jeder sein Publikum findet. Man braucht nur Geduld. Und Geduld habe ich solange es mir Spaß bereitet.

      Vrall schrieb:

      Verfolgt ihr einen strengen Plan, in dem Aufgeben nicht enthalten ist?

      Mein einziger Plan ist mein sonntäglicher Sendeplan. In dem kommt aber nur rein, was ich schon aufgenommen habe. Aber dieser Plan richtet sich nach dem, was ich habe: Spaß am Spielen und das Teilen mit anderen Gleichgesinnten. Damit steht und fällt alles, weil es für mich ein Hobby ist. Es fiel immer wieder das Wort "Spaß", aber genau das muss ein Hobby eben machen. Sonst würde man es nicht mehr verfolgen :P
    • Anzeige
      Also ich muss zugeben, dass ich damals als Let's Player angefangen habe, um tatsächlich aus dem "Immer das gleiche zu spielen" herauszubrechen und den Leuten ein bisschen meine Sammlung zu zeigen.

      Ich persönlich LIEBE Videospiele und habe tatsächlich mehrere tausend davon in Regalen hier stehen, weil ich die gesammelt habe, wie andere eben Briefmarken, Bücher oder Filme sammeln. Teilweise nur weil sie thematisch interessant sind.
      Aber ich hatte tatsächlich nie die Zeit und Lust die wirklich auch zu spielen, weil es eben ein paar Spiele in meinem Leben gibt... die könnte ich bis zum Ende der Zivilisation spielen, ohne dass sie je langweilig werden würden, weil sie quasi auch meine ganze Kreativität als (Hobby)-Autor begründet haben.

      Als Let's Player kommt entsprechend der Punkt hinzu, dass ich den Leuten halt auch was verschiedenes zeigen sollte, die Idee eines puren Minecraft-Kanals wie es heute gibt, gab es damals Mitte 2011 noch nicht wirklich. Sonst würde ich vielleicht immer noch das selbe Spielen. Aber glücklicherweise kam es nicht dazu.
      Die Zuschauer sind da bedauerlicherweise keine Motivation für mich, sondern eher das Gegenteil, denn ich habe leider wesentlich öfter den Rat gehört, dass ich lieber aufhören sollte, als das ich gute Videos erstelle.
      Dazu muss ich leider auch feststellen, dass sich die Zuschauer nicht so wirklich für die ganzen Spiele interessieren, die ich so in der Sammlung haben, also grundsätzlich gar nicht so wirklich Spaß daran haben über den Horizont hinaus zu schauen.

      Eine andere Hauptmotivation ist es natürlich, dass ich einfach reden MUSS. Ich selbst habe keine wirklichen Kontakte leider, weder bei meiner Military-Sci-Fi Schreiberei noch bei den Let's Plays irgendwelche Kontakte gefunden, mit denen man sich halt öfter mal unterhalten könnte. Ich leide an einem Sprachfehler und wenn ich aufhöre zu reden, verlernt das mein Gehirn mehr oder weniger und bekomme dann irgendwann überhaupt kein verständliches Wort mehr heraus. Es kostet so schon extreme Konzentration halbwegs gut reden zu können.

      Und natürlich habe ich als Autor auch den Ehrenkodex, dass eine angefangene Sache immer zu einem Ende gebracht werden muss, sofern man sie irgendwie veröffentlicht. Das heißt für mich, solange ich ein aktives Let's Play Projekt habe, zwingt mich die Ehre dazu, es auch bis zum Ende zu machen. Und das bedeutet dann eben oft, dass selbst bei weniger Lust, es bis zum Ende des Projektes doch wieder die Lust gibt, was neues anzufangen... womit sich das eben immer wieder weiterträgt.
      Bei mir gibt es die Spiele aus den unbekannten Weiten des Alls
      Zum Kanal

      Momentan im Anflug:
      Star Trek: Virtual Dreadnought
    • Da ich mittlerweile auch "schon" über ein Jahr mehr oder weniger regelmäßig Spielevideos auf Youtube lade, schreib' ich mal, wie es mir ergangen ist.

      Was ist meine Hauptmotivation?
      Das ist wohl zum einen der spielerisch-kreative Trieb, sowohl beim Zocken, als auch beim Schneiden und Kreieren des Endprodukts "Video" (in letzter Zeit habe ich mich öfters "verkünstelt) und zum anderen die Erfahrung, dass es Leute gibt, die die eigene Art und die Art der Videos auf irgendeine Weise anspricht und die das positiv äußern.

      Gab es vergangene Ereignisse / Erlebnisse, die euch zum Weitermachen animiert haben?
      Zum einen sind da die Leute, die die eigenen Videos sehen und nachfragen, wenn länger mal nichts neues kommt und zum anderen erfreut mich einfach die Entwicklung des eigenen Kanals und der eigenen Videos. Mein Kanal ist mit 180 Abonnenten in über einem Jahr noch relativ klein und langsam gewachsen. Vor einem Jahr war ich noch froh Viewzahlen auf Videos zu erreichen, die ich heute mit Like-Zahlen anstreben kann. Auch die Videos von Anfangszeiten waren einfach absolut simpel, eigentlich zu simpel um gut anzukommen und relativ langweilig. Im Vergleich dazu sehe ich bei aktuellen Videos eine deutliche Steigerung. Vergleiche mit anderen Let's Playern möchte ich nicht machen, das sollen ruhig andere tun! ^^ Und auch wenn ich jetzt schon weiß, dass ich in einem Jahr die heutigen Videos auch wieder langweilig finden werde, freut mich zu sehen, dass eine Entwicklung stattgefunden hat. Auch wenn ich anfangs mehr und öfter Videos gebracht habe.

      Verfolgt ihr einen strengen Plan, in dem Aufgeben nicht enthalten ist?
      Da Youtube für mich eine nebensächliche Spielerei ist, habe ich eigentlich keinen strengen Plan. Ich weiß nur, dass ich niemals Youtube zu meinem Leben machen werde, sprich ich will weder zu groß/bekannt werden (was für viele bestimmt doof klingt) noch die strikte Trennung von YouTube/Internet mit meinem realen Leben aufgeben.
      Mein Plan ist Videos zu machen, solange sie gesehen werden, gut ankommen und ich Spaß am spielen hab. Obwohl es einen speziellen Fall geben würde, in dem ich aufhören würde mit dem Videogedöns: Sollte eines Tages ein ganz bestimmter Personenkreis (jüngeren Alters) aus meinem sozialen Umfeld Kenntnis über meine YouTube-Umtriebe erlangen, das hab ich schon vor Beginn für mich so festgelegt, dann würe Ende. Es ist nicht so, dass ich Angst hätte, dass das negative Folgen im realen Leben hätte oder dass der Personenkreis etwas gegen die Videos hätte, eher im Gegenteil. Allerdings bin ich ein Mensch, der sehr streng trennt zwischen Familie - Arbeit - Schule - Verein - Internet - etc. und ich würde nicht wollen, dass mein YouTube-Ich mit meinem Realen-Ich von diesen Personen gemischt wahrgenommen wird. Auch wenn ich als Fischda kaum anders bin als als "Ich".

      -> Es ist manchmal schon komisch, einerseits freue ich mich, wenn (neue) Leute mich Kennenlernen und sich über meine Videos freuen, andererseits will ich auch nicht von zu vielen und von manchen Perosnen gar nicht gesehen werden...
      10 Gründe mich zu deabonnieren!

      Fischda - Let's Plays auf schwäbisch!
    • Grund Nr. 1: Spiele durchspielen, die ich sonst ewig oder nie angefasst hätte.
      Grund Nr. 2: Ich will mit meinem Mann zusammen Spiele kommentieren.

      Reicht das aus? Ich brauch keine besondere Motivation. Hauptsache, ich hab Spaß an der Sache.

      Angefangen hab ich damit, damit ich beim Spielen quatschen kann und mir auch mal jemand zuhört, der nicht mein Mann ist.
    • Ich bin noch nicht mal ein Jahr dabei, aber ich denke, ich bleibe noch eine Weile. :)

      Es ist jetzt nicht so, dass ich ein besonders großes Publikum habe. Noch bin ich weit davon entfernt, Fans oder eine Community zu haben. Ich meine, selbstverständlich freue ich mich über jede Resonanz/Kritik, aber bislang kommt da noch nicht so viel bei rum, dass ich's 'nur für meine Fans' produzieren müsste.

      Was mich momentan so ein bisschen am Laufen hält, ist die Tatsache, dass ich noch Fortschritte bemerke. Dinge zu sprechen oder spontan zu sein fällt mir immer leichter. Ich merke auch, dass die Qualität meiner Let's Plays weiter zunimmt – und da möchte ich sehen, wie weit ich das noch bringen kann.

      Ansonsten macht es mir einfach Spaß, die Videos zu produzieren und mich auszuprobieren. Ich mag Videospiele. Ich mag es, kreativ zu sein. Wenn man beim Spielen der Videospiele noch kreativ sein kann, ist das doch perfekt. So kommt einem die Zeit, die man mit Videospielen verbringt, nicht ganz so vertrödelt vor. :D

      Wenn ich merke, dass es mich nicht mehr catcht, dass ich keine Ideen mehr habe und auch der Spaß an der Freude wegbleibt, dann würde ich wohl aufhören. Davon bin ich aber noch weit entfernt. Im Gegenteil: Ich habe noch Ideen und Projekte, die ich unbedingt umsetzen möchte – und das mache ich, selbst wenn es keiner guckt.. Auch wenn es natürlich schöner wäre, wenn ich dann doch den ein oder anderen Besucher mehr auf meinen Kanal locken könnte.


      Aktuelle Projekte: The Legend of Zelda – Twilight Princess, Fallout 4, Destiny, Vampires Dawn: Reign of Blood
    • Vrall schrieb:

      Was ist eure Hauptmotivation?


      Es ist für mich seit 5 Jahren mein größtes Hobby und bei mir liegt der Spaß im Vordergrund.


      Vrall schrieb:

      Gab es vergangene Ereignisse / Erlebnisse, die euch zum Weitermachen animiert haben?


      Positive Resonanz auf meine Videos. Ansonsten hätt ich auch ohne Ereigniss locker weitergemacht.


      Vrall schrieb:

      Verfolgt ihr einen strengen Plan, in dem Aufgeben nicht enthalten ist?


      Eigentlich nicht. Aufgeben werde ich wohl aus Prinzip nicht, zumindest solange ich noch Spiele habe.
    • Vrall schrieb:


      Hier geht es um die Frage (die sich vor allem an Kanäle richtet, die länger als zwei Monate dabei sind), warum ihr nicht aufgehört habt oder warum ihr immer noch weitermacht.


      Weil es Spaß macht - Kommentare lesen, mit den Zuschauern auch außerhalb von YouTube chatten..

      Vrall schrieb:


      Was ist eure Hauptmotivation?


      Ganz klar das gute Gefühl das ich verspüre, wenn meine Videos wirklich gemocht werden und es sich tatsächlich Leute angucken und sogar on the top einen Kommentar abgeben. Das erfüllt mein Herz echt mit Freude :)

      Vrall schrieb:


      Gab es vergangene Ereignisse / Erlebnisse, die euch zum Weitermachen animiert haben?


      Ich habe einige gute Freunde durch YouTube kennengelernt. Mit vielen schreibe ich fast täglich. Wenn mir dann auch noch kleine Geschenke, Fanarts oder einfach nur gesagt wird, dass man dankbar ist, dass ich Videos mache, dann sehe ich ehrlich gesagt keinen Grund darin, aufzuhören ^^

      Vrall schrieb:


      Verfolgt ihr einen strengen Plan, in dem Aufgeben nicht enthalten ist?


      Nö. In der Anfangszeit wollte ich auf jeden Fall jeden Tag mindestens ein Video raus bringen, hatte sogar einen Uploadplan, an den ich mich strikt gehalten habe. Das fand ich aber doof und bringe jetzt nur noch Videos, wenn ich auch wirklich Lust dazu habe, diese zu produzieren.
    • Ich sehe mich nicht als einen dieser LPer an, weil die meisten, besonders in Deutschland, einen Stock im Anus haben und sofort Aufschreien, wenn derjenige etwas anderes macht als langweiliges rumgedaddle. Ich persönlich möchte mich gerne Kreativ austoben und den Zuschauer damit zum lachen bringen oder dazu sich das Spiel zu kaufen, sofern es demjenigen natürlich zusagt. Bin jetzt keiner der versucht jeden Mist aufzuschwatzen. Ich liebe es zu schneiden und neue Ideen zu entwickeln. Ist natürlich problematisch, wenn es mehrere Leute für die Ausführung benötigt, aber aufgeben ist bei mir nicht drin.
      Außerdem denke ich, dass ich mal Abwechslung in diesem ganzen 08/15 Minecraft Quatsch rein bringe. Hirnlos das zu kopieren was gerade jeder macht ist einfach falsch und sorgt eben dafür, dass die meisten nach 2 Wochen aufhören, weil sie nicht direkt 1000 Abonnenten bekommen haben mit ihrer stupiden Copy Cat Methode.
      Inspirieren lassen okay, aber wirklich direkt zu kopieren ist einfach falsch und sorgt dafür, dass der Zuschauer es merkt, wenn derjenige sich verstellt.
      Mal als Beispiel diese dämlichen Stimmen Verstellungs Leute oder in jedem Satz Penis erwähnen. Super Witzig!!
    • Bei mir ist etwas anders...bei mir ist es mehr als ein Hobby: Ich hab das Problem das ich ein schüchterner Mensch bin vorallem wenn ich in der öffentlichkeit reden muss (Schulreferate etc.) Und Youtube ist ein Mittel zum Zweck. Es macht mir definitiv Spaß..vorallem die Koorperation zwischen meinem Channel und hier,in diesem wundervollen Forum, ist mir sehr ans Herz gewachsen, da ich bei jedem Beitrag mein Ziel näher komme... und so weiter ich komme desto mehr Spaß macht es mir da ich immer mehr Gedanken, Gefühle Ideen usw. In meine Videos/Beiträge hinzufügen kann. Vorallem die Ergebnisse im "real-life" sind,nach meiner Meinung erstaunlich. Und da ich nicht wieder zurück will denke ich natürlich nicht ans Aufgeben... Ich werde mein Ziel erreichen...ich muss es erreichen... weil sonst DANN hab ich verloren und nicht nur auf Youtube sondern vorallem im "Real-Life"
      Werde ein Teil meines Königreichs :)

    • ElPolloDiablo schrieb:

      Ich sehe mich nicht als einen dieser LPer an, weil die meisten, besonders in Deutschland, einen Stock im Anus haben und sofort Aufschreien, wenn derjenige etwas anderes macht als langweiliges rumgedaddle. Ich persönlich möchte mich gerne Kreativ austoben und den Zuschauer damit zum lachen bringen oder dazu sich das Spiel zu kaufen, sofern es demjenigen natürlich zusagt. Bin jetzt keiner der versucht jeden Mist aufzuschwatzen. Ich liebe es zu schneiden und neue Ideen zu entwickeln. Ist natürlich problematisch, wenn es mehrere Leute für die Ausführung benötigt, aber aufgeben ist bei mir nicht drin.
      Außerdem denke ich, dass ich mal Abwechslung in diesem ganzen 08/15 Minecraft Quatsch rein bringe. Hirnlos das zu kopieren was gerade jeder macht ist einfach falsch und sorgt eben dafür, dass die meisten nach 2 Wochen aufhören, weil sie nicht direkt 1000 Abonnenten bekommen haben mit ihrer stupiden Copy Cat Methode.
      Inspirieren lassen okay, aber wirklich direkt zu kopieren ist einfach falsch und sorgt dafür, dass der Zuschauer es merkt, wenn derjenige sich verstellt.
      Mal als Beispiel diese dämlichen Stimmen Verstellungs Leute oder in jedem Satz Penis erwähnen. Super Witzig!!


      Hast du eigentlich überhaupt die Fragestellung gelesen? Hier gehts drum was dich motiviert hat nicht aufzuhören, nicht was dich von anderen abhebt. Totale Themenverfehlung.
    • Vrall schrieb:

      Hast du eigentlich überhaupt die Fragestellung gelesen? Hier gehts drum was dich motiviert hat nicht aufzuhören, nicht was dich von anderen abhebt. Totale Themenverfehlung.


      Mal abgesehen davon, dass ich gerne Videos schneide und mich kreativ austobe. Ansonsten habe ich überhaupt keine Motivation...
      Ist natürlich Themenverfehlung, wenn man einfach nur Oberflächlich drüber liest.
    • Ich habe ehrlich gesagt noch nie darüber nachgedacht, aufzuhören. Gut, bin auch noch nicht lang dabei aber selbst wenn einmal paar Videos lang keine Kommentare oder Likes kommen, habe ich immernoch genauso viel Spaß dran. Wenn dann doch mal wieder ein Kommentar unter nem Video steht, gibt das einfach nen zusätzlichen, tollen Motivationsschub. Bei mir ist also die Freude und das ganze dazu-lernen viel zu groß als das ich mich von irgendetwas dazu bewegen lasse, aufzuhören :)
    • Ich mache das weil ich so berühmt sein will wie Gronkh .... ja .... jetzt mal Spaß beiseite :)

      Habe vor circa einem Jahr beginnen einfach so just4fun. Da ich auch schon früher leidenschaftlicher Zocker war, passt das mit Let's Plays eigentlich gut zusammen!
      Mir macht es sogar mehr Spaß zusammen mit der Community zu spielen, auch wenn man da nicht 8 Stunden am Tag zocken kann, was man aber könnte würde man für sich alleine spielen.
    • Ich mache das ganze jetzt seit fast genau 3 Monaten. Warum ich angefangen habe, ist eigentlich auch einer der wichtigsten Gründe, warum ich nicht aufhören kann damit, aber das wurde ja nicht gefragt ;)
      Dazu kamen aber in diesen 3 Monaten noch weitere Gründe, warum ich nicht aufhören kann. Mittlerweile sind es 20 um genau zu sein und es werden immer mehr ;)
      Vor allem sind da mittlerweile so ein, zwei Stammzuschauer dabei und es gibt nichts schöneres, als zu wissen, dass auf jeden Fall jemand zuschaut, wenn man seine Videos veröffentlicht! :D
      Ich zocke sowieso meine Spiele, ich weiß, dass immer mindestens ein, zwei Leute zuschauen. Also warum sollte ich aufhören? Es ist viel besser, als nur still alleine vor sich hinzuzocken! :D
      ✵ Besucht mich doch mal auf YouTube ✵

      Aktuelle LPs:
      ✵ Star Wars KotOR II: The Sith Lords [PC|Steam]
      ✵ Final Fantasy VI [PC|Steam]
      ✵ Final Fantasy IX [PC|Steam]
      ✵ Marvel: Avengers Alliance 2 [Android|iOS]
    • OnTopic: Ähh... weiß nicht, hab noch so viel Material auf Platte das ich eigentlich nicht aufhören kann... obwohl ich jetzt seit fast 4 Wochen pause mache weil ich doch nebenbei etwas anderen Stress habe...

      .

      ElPolloDiablo schrieb:

      Mal als Beispiel diese dämlichen Stimmen Verstellungs Leute

      Ich spiele gerne mit der Stimme, da gehört auch dazu das man verschiedene Rollen in einem Spiel (wenn das Spiel nicht selber vertont wurde) auch mit unterschiedlichen Stimmen spricht. Oder redest du in der selben Tonlage wie dein Nachbar oder deine Nachbarin?
      ——YouTube————————————————————————————————————————————
      — Endlos-Projekte: Minecraft (SinglePlayer), Craft The World, Banished, Besiege, Sims4
      — ..Abgeschlossen: Leisure Suit Larry 6+7, Dishonored, Surface 2+3, Mirrors Edge, uvm
      — . Kurz- Projekte: The Tower, Fighting Is Magic, Euro Truck Simulator 2, uvm
      — ......Retro-Ecke: Day Of The Tentacle, Flight Of The Amazon Queen, NFS: HP2, uvm
      ————————————————————————————————————————————TbMzockt.de—
    • Weil es mir in erster Line Spaß macht und weil ich durch YouTube die Möglichkeit bekomme in der Games Branche etwas zu erleben und zu erreichen, was ich ohne YouTube nicht geschafft hätte. Ich wollte als Kind immer etwas mit Games machen, und YouTube ist perfekt dazu geeignet, nicht nur als irgendein Angestellter einer Firma etwas zu erreichen. Ich wurde jetzt 2 mal auf die Gamescom als Fachbesucher eingeladen, konnte viele Kontake knüpfen (wie persönliche Unterhaltungen mit Community Manger von Blizzard oder verschiedene PR Argenturen), Live-Presentationen von Games und vieles mehr in Zukunft.
      Schau dir NICHT Mein Kanal an!

      - Ich bin nicht eingebildet, ich existiere wirklich! -