Introsatz ? Outrosatz?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Introsatz ? Outrosatz?

      Anzeige
      Hey Leute :thumbsup:

      Ich habe vor 2 Wochen ungefähr mit Youtube angefangen.
      Ich warte sehnsüchtig auf meine Elgato die Dienstag ankommt und dann gehts richtig los mit kommentieren und so :thumbup:

      Jedoch überlege ich die ganze Zeit ob ich einen Intro- und Outrospruch benutzen soll - nur wenn ja, welchen? ?(

      Ich hab irgendwie keine Ahnung was ich nehmen könnte, hat irgendwer Ideen? Oder was nehmt ihr? Vielleicht kann ich mich inspirieren lassen. Ist sowas überhaupt unbedingt nötig? :rolleyes:

      LG Richwoman
    • Ich halte es ganz langweilig, am Anfang ein "Moin Moin und Hallo, herzlich Willkommen zu XYZ" (komme aus Norddeutschland, zudem ein GameOne-Fan), Verabschiedung ist bei mir immer so lang weswegen ich mir angewöhnt habe irgendwann zu sagen "Ich sage tschüss, Tschüss!" weil ich sonst immer doch noch einen Satz an den "letzten" gehängt habe...
      ——YouTube————————————————————————————————————————————
      — Endlos-Projekte: Minecraft (SinglePlayer), Craft The World, Banished, Besiege, Sims4
      — ..Abgeschlossen: Leisure Suit Larry 6+7, Dishonored, Surface 2+3, Mirrors Edge, uvm
      — . Kurz- Projekte: The Tower, Fighting Is Magic, Euro Truck Simulator 2, uvm
      — ......Retro-Ecke: Day Of The Tentacle, Flight Of The Amazon Queen, NFS: HP2, uvm
      ————————————————————————————————————————————TbMzockt.de—
    • Ne eig. nicht ich hab nur meinen Slogan: lets pllaayyyy thheeee gammmeee :D das sage ich eig immer am anfang und am ende..

      Aber ich denke nicht das man einen braucht..wenn man einen hat besser geht aber auch ohne

      + Man hat etwas eigenes..an denen die leute dich erkennen

      -Immer wieder diesen satz zu hören ist doch lw.. immer was neues wäre viel interessanter

      (Beispiel pro und kontra Argumment) :)
      Werde ein Teil meines Königreichs :)

    • Anzeige

      Richwoman schrieb:

      Ich hab irgendwie keine Ahnung was ich nehmen könnte, hat irgendwer Ideen? Oder was nehmt ihr? Vielleicht kann ich mich inspirieren lassen. Ist sowas überhaupt unbedingt nötig?


      Darüber würde ich mir am anfang keine Gedanken machen. Von Folge zu Folge Optimiert man seine Sicherheit am Mikro, man wird immer mutiger und lässt sich allerlei Scheiß einfallen ^^. Wenn dann durch zufall i-was cooles bei rumkommt kann man es ja übernehmen. Ansonsten reicht ein normales herzlich willkommen oder whatever als begrüßung. Dasselbe zählt dann auch für die verabschiedung. Wenn ich jemanden gerne schau, kann der sowieso erzählen was er will, meinen Support kriegt er ohnehin :D

      Mfg

      /Edit/

      Du kannst natürlich auch diesen Youtuber kopieren :P

      youtube.com/watch?v=yqp4eyKTzUs

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von GamingDude ()

    • Also wenn man noch nie ein Video gemacht hat und sich vorher genau überlegt was für einen Anfangsspruch man nimmt, dann bin ich mir mit einer Wahrscheinlichkeit von 99% sicher, dass es unsicher und super gekünstelt rüberkommen wird.
      Einfach drauf los und das nehmen was gerade durch den Kopf schießt. Später kann man vielleicht variieren und neue Sachen ausprobieren, aber als erstes ist es wichtig sich an das Gefühl zu gewöhnen, dass gerade Fremde Leute einen beobachten. Sind zwar anfangs nicht viele, aber manche kriegen trotzdem einen Kollapse, weil ihnen max. 3 Leute zugeschaut haben.
    • Bin da persönlich kein großer Fan von, eben weil es für mich ganz oft ins Lächerliche abgleitet. Allgemein habe ich noch kein 'Gimmick' gesehen, was mich jetzt wirklich zu Hundert Prozent überzeugt hat.

      Habe aus diesem Grund auch keinen wirklichen Introsatz, aber benutze relativ häufig das Muster "Willkommen zurück zu Folge X von Y". Ist zwar nicht so spannend und vermutlich nicht so individuell, aber es bringt den Ball ins Rollen.

      Gerade am Anfang denke ich auch nicht, dass das nötig ist. Lieber deine Zuschauer freundlich begrüßen und sich am Ende ebenso freundlich verabschieden. So ein 'Gimmick' muss sich eben auch entwickeln. ElPolloDiablos Kommentar kann ich nur zustimmen, lieber authentisch und natürlich als ein auswendig gelernter Introsatz.


      Aktuelle Projekte: The Legend of Zelda – Twilight Princess, Fallout 4, Destiny, Vampires Dawn: Reign of Blood
    • Was ich ganz nervig finde ist seine Zuschauer mit einem Spitznamen zu belegen und dann diesen konsequent in der Begrüßung zu benutzen .... das nervt!

      Ansonsten würde ich mir zunächst nicht die Mühe machen einen Intro-/Outrosatz zu finden, der kommt von allein. Wenn man auf Biegen und Brechen versucht hier was zu machen, dann klingt es eh nur aufgesetzt.
      Ich hatte so nach den ersten 10 Videos dann irgendwann meine Formel gefunden

      Intro:"Jo moin Leute, BrowserXL hier. Herzlich willkommen zu ...."
      Outro:"...das sehen wir beim nächsten Mal. In diesem Sinne ich bin raus, machts gut und ciao."

      Das floß dann einfach und passte irgendwie. Wichtig ist für mich das es nach normalen Sprachfluß klingt und eben nicht so als hätte man einen Zettel über dem Monitor den man dann noch mal durcharbeiten muß, am besten mit zu langer Kunstpause davor.
      Das entwickelt sich schon. Außerdem sind Variationen erlaubt, wäre sonst ja auch langweilig ;)

      Und bitte keine Like oder Abobettelei .... das geht gar nicht.

      Retro, Simulation und Open World Games durch die Augen eines Kindes der Generation C64.
    • Anfangs hatte ich das allseits beliebte "Soooooooooooooooooooooooooooooooo" gepachtet.

      Mittlerweile kommt bei Start immer sowas: "Hallo und Herzlich Willkommen zurück zu Let's Play XYZ mit mir, Karosieben."

      Ich will mir noch was gutes einfallen lassen, aber ich bin dermaßen unkreativ :D

      Wobei ich bei manchen LPTs auch schon ganz lustige An- und Abmoderationen hinbekommen hab.
      Du willst Let's Plays von eher so Nischen-Games? Dann bist du hier richtig!
    • "Sers Leidln, Hallo und herzlich willkommen zurück zu XY." Sers ist eine Verkürzung von Servus und damit eine typisch österreichische Begrüßung.

      Am Ende sag ich immer: "Dann wünsche ich euch noch einen schönen Tag, Morgen, Abend oder was auch immer gerade bei euch ist. Bis zum nächsten Mal wo wir XY weiter erkunden / uns XY stellen / weiter versuchen XY zu lösen. Ciao!"
    • Ich hab einfach das Intro, das ich bei meinem allerersten LP genutzt habe übernommen und fange jetzt eigentlich fast immer mit
      "Hallo und Herzlich Willkommen zu einem [Spieltitel] Let's Play von mir SchonWer", irgendwann ist noch "Das letzte Maaal, haben wir XY gemacht und dieses Mal werden wir YX" dazugekommen.

      Als Outro sag ich eigentlich meistens "Wir sehn uns beim nächsten Mal! Tschehau!", warum ich Tschehau, statt Tschau sag, weis ich nicht genau. Ich sprech manche Worte aber manchmal gerne etwas anders aus und Tschehau gefällt mir irgendwie ^^
    • Hm.. darüber habe ich auch noch nie so richtig nachgedacht. Bin mir fast sicher, dass ich nicht zwingend immer die selbe Begrüßung verwende, jedoch so ziemlich den selben Singsang drin hab. Meine Verabschiedung ist seltsamerweise auch immer recht quietschig. Ich würd das gern abstellen, aber das rutscht einfach so raus :D

      Besser du nimmst erstmal ein paar Sachen auf und merkst dann selber, welche Phrasen du öfter wiederholst und was für dich natürlich klingt. Dann verwendest du es automatisch mehr und mehr, bis es schließlich zu deiner eigenen kleinen Begrüßung/Verabschiedung wird. Würde ich mir zumindest vorstellen.

      Aktuelle Projekte: Dragon Age Origins, Dead Space 2
      Kommst'e rein, kannst'e rausgucken
    • Ich hab damals einfach angefangen. Die Leute begrüßt und eine ganz normale Begrüßung genommen. "Und ich sage Hallo und ein ganz ganz herzliches Willkommen zur heutigen Folge/Neuem Part von XYZ, letztes mal.......und dann kurz erzählt"

      Zum Abscheid hab ich immer mein geliebtes Ciao Ciao benutzt. Mittlerweile nun in die Richtung:
      "Ich bedanke mich jetzt fürs zuschauen, begleiten und dabei sein. Würde mich freuen, wenn Du auch nächstes mal wieder an meiner Seite bist, wünsche Dir noch einen tollen "Montag" und wir hören, lesen, sehen uns hier oder an anderer Stelle wieder. Bis dahin wünsch ich Dir ne schöne Zeit und sage Ciao Ciao"

      So oder sehr sehr ähnlich. Einfach weil das ich bin, weil es automatisch und ganz leicht über meine Lippen huscht und weil es sich im Laufe der zeit halt so entwickelt hat ;)

      Ich würde sagen: Fang einfach an, feste Floskeln werden sich so oder so ganz automatisch entwickeln ;)
      ☆:•´¯`•.♥ YouTuberinStreamerintypisches MädchenHonigkuchenpferdleise Tönegroße Klappeviel Herz ♥.•´¯`•☆