Videos splitten mit ffmpeg

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Videos splitten mit ffmpeg

    Anzeige
    Hallo Freunde,

    ich hatte vor eine Videodatei mit ffmpeg zu splitten. Ich habe es zuvor mit mehreren GUIs ausprobiert, die haben mich aber alle nicht überzeugen können.

    Nun bin ich folgendermaßen vorgegangen nach dem Beispiel von robert.accettura.com/blog/2012…to-2-without-re-encoding/

    Quellcode

    1. ​ffmpeg -ss 00:00:00 -t 00:40:00 -i video.mp4 -acodec copy -vcodec copy output1.mp4
    2. ffmpeg -ss 00:39:00 -t 01:20:00 -i video.mp4 -acodec copy -vcodec copy output2.mp4
    3. ffmpeg -ss 01:19:00 -t 01:55:35 -i video.mp4 -acodec copy -vcodec copy output3.mp4

    output1 und output3 funktionieren einwandfrei und so wie ich es erwarte. Allerdings ist output2 1:16:00 lang und beinhaltet auch noch den Inhalt von dem dritten Part bis zum Ende des Inputvideos, es sollte aber nur 41:00 lang sein.

    Habe ich mich irgendwo vertippt oder etwas falsch gemacht?

    Ori and the Blind Forest #18 - Den Nebel lichten | LET'S PLAY ORI AND THE BLIND FOREST
  • Dein Denkfehler besteht darin das du vom Gesamtvideo ausgehen musst.

    Beispiel:

    Du startest von 0:39:00 und willst es 41 Minuten lang machen, dann sollte dein Befehl so lauten:

    -ss 00:39:00 -t 00:41:00

    Er beginnt quasi ab der Position 39:00 und hat dann eine Laufzeit von 41 Minuten.

    PS:

    ffmpeg.exe -i video.mp4 -c:v copy -c:a copy -ss 00:00:00 -t 00:00:10 output1.mp4 -c:v copy -c:a copy -ss 00:00:10 -t 00:00:10 output2.mp4

    So kann man FFMpeg einmal aufrufen und er splittet dann das Video in 2 Teile. Kann auch beliebig fortgesetzt werden.
    Beide Outputs sind 10 sek lang im Beispiel

    Es ist jedoch egal ob du nun MKVMerge oder was weiß ich nutzen solltest. Bereits verlustencodierte Videos die über eine entsprechende GOP Verfügen können niemals exakt geschnitten werden. Es wird immer der nächst gelegene I-Frame angesteuert wo auch geschnitten werden kann. Das macht es recht Suboptimal genau zu splitten. Je nach GOP des Videos können Ungenauigkeiten von Sek bis hin zu ner halben Minute existieren.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Sagaras ()